Finanzen Infineon-Aktie gibt Gewinne ab: Infineon schraubt Umsatzziel für neue Chipfabrik in Villach nach oben

15:35  17 september  2021
15:35  17 september  2021 Quelle:   finanzen.net

Elon Musk stimmt Cathie Wood zu: Tesla-Aktie kann auf 3.000 US-Dollar steigen

  Elon Musk stimmt Cathie Wood zu: Tesla-Aktie kann auf 3.000 US-Dollar steigen Tesla-Chef Elon Musk hat sich in der Vergangenheit bereits mehrfach zum Kurs der Tesla-Aktie geäußert - und diesen dadurch beeinflusst. Doch während er noch im vergangenen Jahr mit skeptischen Äußerungen zum Kursniveau seines E-Autobauers einen Rücksetzer provozierte, klingen seine Aussagen heute bereits ganz anders. © Bereitgestellt von Finanzen.net Andrew Burton/Getty Images • Tesla-Chef Elon Musk gibt normalerweise nicht viel auf Börsenkurs des E-Autobauers• Musk stimmt in E-Mail dem Kursziel von Cathie Woods ARK Invest zu• Cathie Wood mit Basiskursziel von 3.

Mitten in der weltweiten Chipkrise eröffnet der Halbleiterkonzern Infineon am Freitag sein neuestes Werk im österreichischen Villach.

DANIEL ROLAND/AFP/Getty Images © Bereitgestellt von Finanzen.net DANIEL ROLAND/AFP/Getty Images

Die 1,6 Milliarden Euro teure Fabrik hat am frühen Nachmittag (13.30 Uhr) ihren offiziellen Produktionsstart. Die Fertigung hat allerdings bereits im August begonnen.

Die Fabrik konnte rund drei Monate schneller als geplant fertiggestellt werden. Die Beschleunigung hatte Infineon Anfang des Jahres als Reaktion auf den weltweiten Chipmangel und die hohe Nachfrage bekanntgegeben.

In Villach stellt Infineon Leistungshalbleiter her. Die Fertigung ist voll automatisiert. Dennoch sollen rund 400 neue Arbeitsplätze entstehen. Zur Eröffnung werden unter anderem EU-Kommissar Thierry Breton und der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz erwartet.

Gespräche mit Bundesregierung: Chip-Riese Intel erwägt, neue Fabriken in Deutschland zu bauen

  Gespräche mit Bundesregierung: Chip-Riese Intel erwägt, neue Fabriken in Deutschland zu bauen Der US-Konzern bekam aus keinem Land so viele Standortvorschläge wie aus Deutschland.Nach seiner Ankündigung habe Intel allein aus Europa 70 Bauplätze angeboten bekommen. Darunter auch Standorte in Irland, Belgien, Polen und Italien. Die meisten Bauplätze seien jedoch aus Deutschland gekommen, so der Intel-Chef. In der Endauswahl befänden sich nun gut zehn favorisierte Standorte. Bis zum Ende des Jahres soll eine finale Entscheidung fallen.

Umsatzziel angehoben

Der Halbleiterhersteller Infineon will dank der boomenden Nachfrage mit seinem neuen Werk im österreichischen Villach höhere Erlöse einfahren als bisher geplant.

Bei Vollauslastung der Fabrik in drei bis vier Jahren sei mit einem zusätzlichen Umsatzvolumen von rund zwei Milliarden Euro pro Jahr zu rechnen, teilte der Münchner Chipkonzern am Freitag mit. Bisher wurde ein Umsatzpotenzial von jährlich 1,8 Milliarden Euro angekündigt.

"Der Zeitpunkt, neue Kapazitäten in Europa zu schaffen, könnte angesichts der weltweit wachsenden Nachfrage nach Leistungshalbleitern nicht besser sein", sagte Vorstandschef Reinhard Ploss. Er geht davon aus, dass der Bedarf angesichts der beschleunigten Digitalisierung in den kommenden Jahren weiter zunehmen werde.

Reddit-Aktien-Hype feiert inoffiziellen Geburtstag: Das sind die neuen Meme-Aktien nach GameStop

  Reddit-Aktien-Hype feiert inoffiziellen Geburtstag: Das sind die neuen Meme-Aktien nach GameStop Ende August feierten die Meme-Aktien ihren inoffiziellen Geburtstag. Über ein Jahr ist es her, dass die GameStop-Aktie langsam aber sicher nach oben getrieben wurde. Im Januar ging die Aktie dann auch medienwirksam durch die Decke. Auch wenn der Hype um Meme-Aktien zuletzt etwas nachgelassen hat, gibt es neben GameStop und AMC auch neue Meme-Aktien mit Potenzial. © Bereitgestellt von Finanzen.

NEUES WERK LÖST CHIP-ENGPASS IN AUTOMOBILBRANCHE NICHTAm Kärntner Standort in Villach wurde neben der bestehenden Fertigung auf 60.000 Quadratmetern ein neues vollautomatisiertes Werk für die Produktion von sogenannten 300-Millimeter-Dünnwafern hochgezogen. Die Investitionskosten beliefen sich auf 1,6 Milliarden Euro. Nach zwei Jahren Bauzeit sei das Werk nun drei Monate früher als geplant betriebsbereit. Die ersten Wafer sollen noch diese Woche die Fabrik verlassen. Die Halbleiter kommen dann in Elektroautos, Rechenzentren sowie bei der Solar- und Windenergie zum Einsatz. Allein die für Industrie-Halbleiter eingeplante Kapazität reiche zur Ausstattung von Solaranlagen aus, die in Summe mehr als 1500 Terawattstunden elektrische Energie pro Jahr produzieren könnten - das entspricht in etwa dem dreifachen jährlichen Stromverbrauch in Deutschland.

10 wichtige Fakten zum Freitagshandel an der Börse

  10 wichtige Fakten zum Freitagshandel an der Börse Diese 10 Fakten dürften heute für Bewegung an den Märkten sorgen. © Bereitgestellt von Finanzen.net Thomas Lohnes/Getty Images Behalten Sie hier den kompletten aktuellen Handelstag im Auge.1. DAX freundlich erwartetDer DAX wird an seinem letzten Handelstag mit 30 Mitgliedern freundlich erwartet. Vorbörsliche Indikationen prognostizieren für den deutschen Leitindex einen Start bei 15.726 Punkten und damit 0,47 Prozent höher. Der große Verfall an den Terminbörsen könnte heute jedoch für teils starke Kursschwankungen sorgen.2.

Bei Infineon zeigt man sich erfreut über die Fertigstellung. "Als Mitte 2018 die Entscheidung für den Bau getroffen wurde, wurden wir noch belächelt und jetzt wollen alle bauen", sagte Infineon-Österreich-Chefin Sabine Herlitschka. Grund dafür sei die riesige Nachfrage, doch solch ein High-Tech-Werk lässt sich nicht von einem Tag auf den anderen errichten. Den aktuellen Chipmangel in der Autoindustrie löst das neue Werk allerdings laut der Managerin nicht: Schließlich werden in Villach Leistungshalbleiter gefertigt und nicht die in der Autobranche händeringend benötigten Mikroprozessoren.

Auf der Handelsplattform XETRA konnte die Infineon-Aktie am Freitag zunächst klar steigen, inzwischen sind die Gewinne jedoch wieder geschrumpft und sie zeigt sich nur noch 0,08 Prozent höher bei 37,37 Euro.

/ruc/DP/nasVILLACH/NEUBIBERG (dpa-AFX / Reuters)

Blick in den Flaggschiff-ETF von Cathie Wood: Bei diesen Aktien könnten Investoren ein Schnäppchen machen .
Cathie Wood gilt als eine der besten Investorinnen unserer Zeit. Doch nicht alle Aktien in den ETFs der Expertin entwickeln sich ausschließlich positiv. Glaubt man Analysten, sind nach jüngsten Kursrückgängen bei einigen Titeln für Anleger aktuell Schnäppchenpreise zu sehen. © Bereitgestellt von Finanzen.net TORU YAMANAKA/AFP/Getty Images • Cathie Woods ARK Invest hat 2021 bislang nicht überzeugt • Viele Titel im Top-ETF mit Verlusten seit Jahresstart• Analysten-Kursziele teils deutlich höherRenditetechnisch haben die ETFs der Investmentgesellschaft ARK Invest in diesem Jahr nicht überzeugt.

usr: 6
Das ist interessant!