Finanzen: Giftiger Pilz: Bananen in Gefahr – die Panama-Krankheit bedroht die gelben Früchte - PressFrom - Deutschland

FinanzenGiftiger Pilz: Bananen in Gefahr – die Panama-Krankheit bedroht die gelben Früchte

08:25  23 april  2019
08:25  23 april  2019 Quelle:   stern.de

Billie Eilish: Ihre Krankheit brachte sie ihren Fans näher

Billie Eilish: Ihre Krankheit brachte sie ihren Fans näher Sängerin Billie Eilish (17) hat offen über ihre Krankheit gesprochen – und ihren Fans damit Mut gemacht!Billie Eilish spricht über das Tourette-Syndrom Eigentlich wirkt das Leben von Sängerin Billie Eilish perfekt: Ihr Album „When we all fall asleep, where do we go?“ ist in unzähligen Ländern auf Platz 1. Mit ihren gerade mal 17 Jahren hat die Newcomerin krasse 17 Millionen Follower auf Instagram! Und sie zählt sogar noch vor Ariana Grande zu den am meisten gestreamtesten Künstlerinnen auf Spotify.

Banane ist die zweitbeliebteste Frucht . Dabei ist ein Leben ohne die süßen gelben Früchte für die meisten Konsumenten schwer vorstellbar. Initiative in Denver fordert Straffreiheit für den Konsum psychoaktiver Pilze . Giftiger Pilz . Bananen in Gefahr – Panama - Krankheit bedroht die gelben .

Giftiger Pilz Bananen in Gefahr – die Panama - Krankheit bedroht die gelben Früchte .

Giftiger Pilz: Bananen in Gefahr – die Panama-Krankheit bedroht die gelben Früchte © Getty Images/Pressdigital Die essbare Banane unterschiedet sich von anderen Pflanzen, sie ist steril.

400 Millionen Menschen leben weltweit von Bananen. Bereits zum zweiten Mal bedroht eine Seuche die Plantagen. Der schädliche Pilz hat leichtes Spiel, denn eine Sorte macht 99 Prozent aller Exportbananen aus.

In den 1950er Jahren brach die Panama-Krankheit schon einmal aus. Sie wird von Fusarium-Pilzen hervorgerufen und vernichtete in kürzester Zeit ganze Bananen-Plantagen. Damals gerieten Mini-Staaten, die de facto von Bananen-Firmen beherrscht wurden, unter dem Druck der Pflanzenkrankheit in große wirtschaftliche Schwierigkeiten.

So geht „Zurück in die Zukunft“-Star Michael J. Fox mit seiner Krankheit um

So geht „Zurück in die Zukunft“-Star Michael J. Fox mit seiner Krankheit um Schauspieler Michael J. Fox kämpft bereits seit mehr als zwei Jahrzehnten mit der unheilbaren Krankheit Parkinson. Trotz alledem bleibt der 57-Jährige optimistisch, wie er in einem Interview mit dem „New York Times Magazine“ verriet. Michael J. Fox (57) erlangte in den achtziger Jahren Weltbekanntheit durch seine Rolle als „Marty McFly“ in der „Zurück in die Zukunft“-Filmtrilogie. Die drei Teile gehören bis heute zu den beliebtesten Filmen der achtziger Jahre. Das sind die Top-Themen der MSN-Leser: Billie Eilish: Ihre Krankheit brachte sie ihren Fans näher Sasha: "Das ist einfach zu krass" Veräppelt uns Dieter Bohlen? Er plant ein neues Solo-AlbumSo geht Michael J.

Ein giftiger Pilz bedroht Bananen . Eine Pilzkrankheit breitet sich auf vielen Bananenplantagen aus und Schon seit einigen Jahren sorgt eine Krankheit für Probleme bei Cavendish- Bananen . Irgendwann tragen sie keine Früchte mehr und sterben. Experten warnen schon lange, dass die

Bundeskriminalamt kaufte die " Panama Papers ". Vor drei Jahren hatte ein internationales Mediennetzwerk, dem ein ungeheurer Datenberg zugespielt wurde, Details über Briefkastenfirmen in Panama Allein in Deutschland seien bisher rund 150 Millionen Euro zusammengekommen, hieß es.

Das interessiert andere MSN-Leser:

Künstliche Intelligenz: Keine Pläne für KI – Bundesregierung ist im „Tiefschlaf“, sagen die Grünen

Geheimtrick: So sparen Sie bares Geld

Fusion im Gespräch: Die große Mehrheit bei Deutscher und Commerzbank ist gegen Zusammenschluss

Der eigentliche Grund für den rasenden Vernichtungsfeldzug war die Monokultur im Bananenanbau. Alle Bananen waren – und sind auch heute - mehr oder minder genetisch identisch. Bei der Infektion nur einer Pflanze war es kaum zu verhindern, dass auch die anderen Bäume der Plantage befallen werden. Der Pilz fand dann einen riesigen gedeckten Tisch vor - voll von empfindlichen Wirtspflanzen. Damals hackte man einfach alle Bäume ab und rodete den Urwald für neue Plantagen - die dann wenig später befallen wurden.

Polizisten bedroht: Rentner stirbt nach Schüssen auf Bochumer Friedhof

Polizisten bedroht: Rentner stirbt nach Schüssen auf Bochumer Friedhof Der 77-Jährige soll mit einer Schusswaffe hantiert haben.

Banane ist die zweitbeliebteste Frucht . Dabei ist ein Leben ohne die süßen gelben Früchte für die meisten Konsumenten schwer vorstellbar. Doch die Idylle trügt. Südamerika ist die Ausnahme, in vielen anderen tropischen und subtropischen Regionen erobert der Pilz immer weitere Flächen.

Die Banane ist bedroht , zumindest wie wir sie kennen. Eine neue extrem aggressive Variante der Pilzerkrankung _ Panama Disease Wildbananen enthalten zahlreiche große Samen, so dass die Früchte mehr oder weniger ungenießbar sind. Ein neuer, aggressiver Pilz bedroht die Banane .

Ende der Resistenz

Gestoppt wurde das Drama erst, als eine andere Bananensorte eingesetzt wurde, die resistent gegen die Panama-Krankheit war. Ab den 1950er Jahren wurden die Plantagen von der Cavendish-Sorte bepflanzt.

50 Jahre half dieses Rezept gegen die Panamaseuche. Inzwischen bestehen 99 Prozent der Exportbananen und fast die Hälfte der weltweiten Gesamtproduktion aus der Sorte Cavendish.

Doch nun kehrt die Seuche zurück und befällt auch die Cavendish-Bananen. Die Infektionskrankheit hat sich inzwischen über Asien, Australien, den Nahen Osten und Afrika ausgebreitet.

Obwohl wir im Supermarkt noch keinen Bananen-Mangel bemerken, sind die Schäden enorm. Sie belaufen sich bislang auf etwa 400 Millionen Dollar. Aber dies ist nur der Anfang, denn die Seuche hat das Potenzial, die ganze Bananen-Industrie lahmzulegen. In vielen Entwicklungsländern ist die Banane weit mehr als ein gelegentlicher Snack oder eine Zutat für den Smoothie. Fast eine halbe Milliarde Menschen sind auf die Kalorienzufuhr durch die gelben Früchte angewiesen.

Nach "Panama Papers": 150 Strafverfahren in Deutschland

Nach Panama ist nicht nur ein schönes Urlaubsziel, sondern war lange auch ein Paradies für Geldwäscher und Steuerhinterzieher. Das änderte sich 2013 mit der Veröffentlichung der sogenannten 'Panama Papers'. Die Machenschaften der Kriminellen flogen auf, viele von ihnen waren Deutsche. In rund 150 Fällen haben die Behörden in Deutschland inzwischen Steuerstrafverfahren eingeleitet oder unterstützen bereits laufende Verfahren. Das teilten die hessischen Steuerbehörden mit. Sie werten federführend für die Bundesländer die 'Panama Papers' aus und unterstützen auch Anfragen aus dem Ausland.

Die Banane ist vom Aussterben bedroht - diese Schlagzeile taucht seit den Neunzigerjahren immer Panama - Krankheit . Wie nervös man auch hier ist, zeigt die Hektik um den diesjährigen International In Deutschland ist die Banane nach dem Apfel die zweitbeliebteste Frucht - jeder Deutsche isst im

Bananen sind weltweit die beliebtesten Früchte . Die gelben Früchte sind so wichtig, dass sie im Supermarkt als Schlüsselprodukt gelten, mit günstigen Bananenpreisen sollen Der Kampf gegen diesen Pilz ist ihm ein großes Anliegen. Denn die Krankheit , die er auslöst, verbreitet sich rapide und

Fieberhaft wird weltweit an einer resistenten Staude gearbeitet, aber selbst dann, wenn es gelingt, so ein Exemplar rechtzeitig zu produzierten, sei die Bananenseuche ein Zeichen dafür, auf welchem Irrweg sich die Lebensmittelindustrie sich befindet, fürchtet Stuart Thompson, Pflanzenbiologe an der University of Westminster.

Alte Kulturpflanze mit einer Besonderheit

Bananen blicken auf eine lange Geschichte zurück. Archäologische Funde zeigen, dass sie vor 6800 Jahren erstmals in Südostasien und Neuguinea angebaut wurden und sich vor 6000 Jahren nach Sri Lanka und vor 5250 Jahren nach Uganda hin ausgebreitet hatten. Nachdem die Europäer Ende des 15. Jahrhunderts begannen, den Atlantik zu überqueren, folgte ihnen die Banane und breitete sich über die Karibik und die Teile Amerikas aus.

Doch die Banane, so wie wir sie kennen, war schon damals eine Anomalie der Natur.

Denn diese Bananenpflanzen sind steril, sie können sich nicht selbst vermehren. Und das hat einen Grund: Wilde Bananen sind voller großer, harter Samen, sie sind als Nahrungsmittel ungeeignet. Unsere Bananen können keinen Samen produzieren. Diese Anomalie macht sie ertragreich, aber auch verwundbar. Denn alle Pflanzen werden aus Stecklingen gewonnen, sie sind eine Kopie der alten Pflanze.

Stadt Bonn startet Fäll-Aktion: Fieser Killer-Pilz sorgt für Baumsterben

Stadt Bonn startet Fäll-Aktion: Fieser Killer-Pilz sorgt für Baumsterben Die Rinde wird dünn, der Stamm färbt sich schwarz.

Eine Pilz bedroht große Teile der weltweiten Bananenproduktion. 80 Prozent der Pflanzen sind dem In den fünfziger Jahren grassierte die Panama - Krankheit . Sie trieb zunächst in dem Folglich sind die Früchte samenlos und können sich nur vegetativ durch die Ausbildung von Schößlingen vermehren

Die Panama - Krankheit könnte das Ende der Banane bedeuten. Auch wenn es die Banane derzeit noch in jedem Supermarkt zu kaufen gibt, ist ihre Existenz stark bedroht . Diese Bananenart mit ungenießbaren Früchten scheint immun gegen die tödliche Pflanzenkrankheit zu sein.

Dieses Vorgehen ist jedoch keine Erfindung der modernen Lebensmittelindustrie, denn schon in vorgeschichtlicher Zeit wurden nur sterile Bananen angebaut. Die Völker damals machten sich natürliche Mutationen dienstbar und vermehrten diese Pflanzen dann gezielt.

So eine genetische Monokultur ist ideal für die Produktion im industriellen Maßstab. Denn die identischen Stauden sind berechenbar. Wenn man sie auf die gleiche Weise behandelt, sind sie alle gleichzeitig reif. Doch sind sie auch für jede Krankheit, gleich anfällig.

Die Welt benötigt mehr Bananen-Sorten

Welche Lösung wird es für die Bananenkrise geben? Thompson vermutet, dass genetische veränderte Bananen die schnellste Lösung darstellen können. Man wisse bereits, welche Gene verändert werden müssen, um die Bananen immun zu machen. Doch auf Dauer würden genetisch veränderte Kulturen noch anfälliger werden. Die richtige Lösung wäre, weltweit auf sehr viel mehr verschiedene Sorten zu setzen, die sich merklich genetisch voneinander unterscheiden.

Fast alle Anbaubananen der Welt stammen von einer einzigen Staude ab, die der Gärtner Joseph Paxton 1826 für William Cavendish, den sechsten Duke of Devonshire, erwarb.

Quelle: The Conversation

Erfahren Sie mehr:

Der Brotklassiker mal anders: Bananenbrot mit Blaubeeren

Fragen, die sich jeder stellt: Wo kommen eigentlich Fruchtfliegen her?

Bananen-Botschaft: Darum wird Meghan Markle jetzt von einer Prostituierten kritisiert

Weiterlesen

Agrarunternehmer Laurentino Cortizo gewinnt.
Frankfurt a.M./Panama. Laurentino Cortizo hat mit der Mitte-Links-Partei PRD die Präsidentenwahlen in Panama gewonnen. 2006 war er von seinem früheren Amt als Agrarminister zurückgetreten, da er mit Teilen des Freihandelsvertrag mit den USA nicht einverstanden war. © JOHAN ORDONEZ Laurentino Cortizo feiert seinen Wahlsieg in Panama-Stadt. Bei der Präsidentenwahl in Panama hat sich der Agrarunternehmer Laurentino Cortizo von der Mitte-Links-Partei PRD mit knappem Vorsprung durchgesetzt. Nach Angaben des Wahlgerichts in Panama-Stadt stimmten am Sonntag (Ortszeit) 33 Prozent der Wähler für den 66-Jährigen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 3
Das ist interessant!