Finanzen Alaska Department of Revenue verkauft GameStop-Aktien - diese Aktien sind nun stattdessen im Depot

05:55  19 oktober  2021
05:55  19 oktober  2021 Quelle:   finanzen.net

Raus ins Depot, rein ins Depot: So hat Cathie Wood im dritten Quartal 2021 getradet

  Raus ins Depot, rein ins Depot: So hat Cathie Wood im dritten Quartal 2021 getradet US-Star-Investorin Cathie Wood dient als Vorbild für viele Anleger. Auch im dritten Quartal 2021 tätigte sie wieder einige Aktienkäufe und -verkäufe. © Bereitgestellt von Finanzen.net Thomas Lohnes/Getty Images • Tesla bleibt trotz Verkäufen die größte Position • Woods Tesla-Verkäufe schaffen Liquidität für Aktien-Einkaufstour• E-Mobilitäts-, Gesundheits- und Krypto-Titel ganz vorne mit dabei Der ARK Innovation-ETF, das Flaggschiff von ARK Invest, der Investmentgesellschaft unter Leitung von Cathie Wood, verbuchte in der Vergangenheit Renditen im hohen zweistelligen Prozentbereich.

Das Alaska Department of Revenue hat im dritten Quartal den Großteil seiner GameStop-Aktien verkauft und dafür bei drei anderen Unternehmen zugeschlagen.

Andrew Burton/Getty Images © Bereitgestellt von Finanzen.net Andrew Burton/Getty Images

• Alaska Department of Revenue verkauft Großteil seiner GameStop-Aktien

• Moderna und Palantir in Q3 neu im Depot

• Analog Devices-Beteiligung ausgebaut

Alaska Department of Revenue reduziert GameStop-Beteiligung

Im dritten Quartal 2021 hat das Alaska Department of Revenue 28.829 GameStop-Aktien verkauft und ihre Investition damit auf 9.553 Aktien reduziert. In der ersten Jahreshälfte war der Kurs der GameStop-Aktie um mehr als 1.000 Prozent nach oben geschossen und hatte im Januar ein Rekordhoch bei knapp 483 US-Dollar erreicht. Dabei wurde die GameStop-Aktie von Hobby-Tradern, die sich auf Portalen wie Reddit zusammentaten, beflügelt. Die Verkäufe des Alaska Department of Revenue seien jedoch in einem Zeitraum getätigt worden, in dem die Aktie des Videospielhändlers um 18 Prozent abrutschte. Seit Jahresbeginn konnte die GameStop-Aktie dennoch um knapp 885,6 Prozent zulegen und notiert aktuell bei 185,69 US-Dollar (Schlusskurs vom 18.10.2021).

Aktien und ETF-Sparpläne für 0 Euro handeln

  Aktien und ETF-Sparpläne für 0 Euro handeln Machen Sie Schluss mit Kosten und Gebühren: Handeln Sie jetzt Aktien, ETFs, Krypto-Währungen (ETP) und alle anderen Wertpapiere dauerhaft für 0 Euro! © Bereitgestellt von Finanzen.net Raymond Boyd/Getty Images An der Börse kommt es vor allem auf hochwertige Informationen und günstige Handels­möglichkeiten an. Das Börsenportal www.finanzen.net bietet Tradern und Anlegern vollkommen kostenfrei die wohl umfassendsten Trading­informationen: Echtzeit­kurse, täglich tausende Nachrichten sowie Profi-Daten zu allen Wertpapieren.

Agentur schlägt bei Moderna, Palantir & Analog Devices zu

Neben dem GameStop-Verkauf griff das Alaska Department of Revenue bei Aktien des Corona-Impfstoffherstellers Moderna und des Technologieunternehmens Palantir Technologies zu und baute seine Beteiligungen an Analog Devices aus - das geht aus dem bei der Securities and Exchange Commission eingereichten 13F-Formular hervor.

Nachdem das Alaska Department of Revenue zum Ende des zweiten Quartals noch keine Aktien des COVID-Impfstoffherstellers besaß, befanden sich zum Ende des dritten Quartals 56.911 Titel im Depot. In diesem Jahr konnte die Moderna-Aktie bereits um rund 220,5 Prozent zulegen und notiert derzeit bei 334,84 US-Dollar (Schlusskurs vom 18.10.2021). Allein im dritten Quartal ist die Moderna-Aktie um knapp 64 Prozent gestiegen. Dabei verliehen Nachrichten, wie die Empfehlung eines Expertengremiums der Food and Drug Administration (FDA) für eine Auffrischungsimpfung mit dem COVID-Impfstoff von Moderna der Aktie Rückenwind.

Anti-Masker Alaska POL wird COVID, rühmt sich, dass sich nicht unvorhergesehene Senatoren in Alaska positiv auf COVID-19 getestet haben. Während das Geländer gegen Empfehlungen von Beamten der öffentlichen Gesundheit.

 Anti-Masker Alaska POL wird COVID, rühmt sich, dass sich nicht unvorhergesehene Senatoren in Alaska positiv auf COVID-19 getestet haben. Während das Geländer gegen Empfehlungen von Beamten der öffentlichen Gesundheit. © zur Verfügung gestellt von dem täglichen Tier YouTube / Alaska Senat "Es ist mein Zug an den Kampf Covid Head on ... Spiel auf!" Republikanischer Staat Sen. Lora Reinbold hat am Dienstagabend auf Facebook geschrieben. "Wenn ich es besiege, werde ich Ihnen mein Rezept erzählen." Sen. David Wilson testete auch positiv und leitete geringfügige Symptome. Ein dritter Schwerpunkt, Sen. Klicken Sie auf Bischof, getestet in einem ersten Test, nachdem er krank ist, Anchorage Daily News meldete .

Daneben kaufte das Alaska Department of Revenue im abgelaufenen dritten Quartal 51.600 Palantir-Aktien - dabei handelt es sich ebenfalls um eine neue Investition. Seit Jahresanfang konnte die Palantir-Aktie erst um 2,9 Prozent zulegen - im dritten Quartal ist sie um 8,8 Prozent gefallen. Derzeit notiert sie bei 24,24 US-Dollar (Schlusskurs vom 18.10.2021). Anfang des Monats hatte die Palantir-Aktie noch etwas Unterstützung von der Nachricht zu einem gewonnenen Armeeauftrag erhalten.

Seine Investition in Analog Devices - zuvor 57.285 Anteilsscheine des Chip-Herstellers - baute das Alaska Department of Revenue im dritten Quartal außerdem um weitere 25.228 auf 82.513 Aktien bis Ende September aus. Die Analog Devices-Aktie konnte in diesem Jahr bisher um rund 17,3 Prozent zulegen. Im dritten Quartal ging es für das Papier um 2,7 Prozent runter - derzeit notiert der Anteilsschein bei 173,33 US-Dollar (Schlusskurs vom 18.10.2021). Redaktion finanzen.net

Encore: Jake Sullivan, um den chinesischen Beamten zu treffen, der mit dem Biden-Team in Alaska .
mit einem älteren Helfer von Präsident Joe Bidingen und dem obersten chinesischen Diplomat zusammengestrahlt wurde. Neutral-Boden-Treffen in der Schweiz diese Woche. © von Washington Examiner White House National Security Adviser Jake Sullivan wird mit der chinesischen Kommunistischen Partei Politburo Member Yang Jiechi in Zürich auf der ersten Haltestelle einer Drei-City-Tour treffen, die Treffen mit Beamten der NATO- und Europäischen Union in Brüssel beinhaltet.

usr: 1
Das ist interessant!