FinanzenKommentar: Aldi bepreist Obst- und Gemüsebeutel: Ein Cent für die Hemdchentüte reicht nicht

10:50  12 juni  2019
10:50  12 juni  2019 Quelle:   tagesspiegel.de

Elektroroller für 999 Euro - Aldi eRetro Star

Elektroroller für 999 Euro - Aldi eRetro Star Ab dem 6. Juni verkauft Aldi Süd den Elektroroller eRetro Star. Er fährt 45 km/h Spitze, die Reichweite soll bei 40 km liegen. Kosten wird der Roller 999 Euro. Die Aktion läuft bis 29. Juni beziehungsweise so lange der Vorrat reicht.

Eine dünne Plastiktüte für Obst oder Gemüse soll bei Aldi bald einen Cent kosten – damit macht es sich die Kette aber zu einfach. Ein Kommentar .

See more of Fregie - Der Obst - und Gemüsebeutel on Facebook. Im Kampf gegen Plastikmüll ergreift der Discounter Aldi eine weitere Maßnahme. Wie der Konzern bestätigte, sollen dünnwandige Tüten künftig einen Cent kosten.

Kommentar: Aldi bepreist Obst- und Gemüsebeutel: Ein Cent für die Hemdchentüte reicht nicht © Foto: imago Nicht nur der Inhalt, auch die Obst- und Gemüsetüte soll bald Geld kosten.


Meinung:

Anmerkung der Redaktion: Bei den in diesem Artikel dargestellten Meinungen handelt es sich um die Ansichten des Autors, wie sie von unserem Partner publiziert wurden. Sie widerspiegeln nicht die Meinung von Microsoft News oder Microsoft.


Eine dünne Plastiktüte für Obst oder Gemüse soll bei Aldi bald einen Cent kosten. Das bringt wenig und löst das grundsätzliche Problem nicht. Ein Kommentar

Sie haben einen niedlichen Namen: Hemdchen- oder Knotenbeutel nennt man die dünnen Plastiktüten, die im Supermarkt an der Obst- und Gemüsetheke bereitliegen. Während die Deutschen an der Kasse inzwischen oft auf die große Plastiktüte verzichten, greifen sie beim Knotenbeutel weiterhin zu und tragen darin Tomaten, Äpfel und Bananen nach Hause. Drei Milliarden verwenden die Deutschen von diesen Plastikbeuteln noch immer jedes Jahr, das sind 37 pro Person. Aldi will ihnen das nun austreiben und laut "Süddeutscher Zeitung" künftig pro Beutelchen einen Cent verlangen. Das ist gut fürs Marketing - macht den Supermarkt aber noch lange nicht plastikfrei.

Lebensmittelhandel: Aldi-Filialen in Shanghai - mit Haxen und Co. will der Discounter Chinas Riesenmarkt erobern

Lebensmittelhandel: Aldi-Filialen in Shanghai - mit Haxen und Co. will der Discounter Chinas Riesenmarkt erobern China wird zum größten Lebensmittelmarkt der Welt. Dort will nun auch Aldi mitmischen. Dabei folgt der Discounter nicht der Billigheimer-Strategie, sondern will etwas Besonderes anbieten. In China brummt nicht nur die Konjunktur, auch der Appetit wächst gewaltig. Mit einer Schüssel Reis ist Chinas wachsende Mittelschicht schon lange nicht mehr zufrieden. Im Reich der Mitte rollt eine Fresswelle, wie in den 1950-ern in Deutschland. In diesem Markt will nun auch Aldi präsent sein. Per Internetversand auf Alibabas Online-Einzelhandelsplattform Tmall kann man bereits Aldi-Produkte bestellen, am 7.

Zentral kann der Lehrer das Internet ein- und ausschalten, natürlich ist die Jugendschutzfunktion erfüllt. Sogar eine vierte Grundschulklasse in Mannheim macht mit. Läuft der Versuch gut, werden die Schüler eines Tages die Tablets mit nach Hause nehmen dürfen – für die digitale Erledigung ihrer

B. Jedes Jahr von Ostern bis Mitte Oktober fährt die Tierpark-Bahn auf dem Gelände des Tierparks Berlin. Damit können Tierparkbesucher auf bequeme Art die für sie besonders interessanten Tiere erreichen.

Das interessiert andere MSN-Leser:

Supermarkt: Aldi verlangt künftig Geld für Plastiktüten für Obst und Gemüse

Klimawandel: In der Antarktis ruht eine große Bedrohung für die Menschheit

US-Studie: Warum Fertiggerichte nicht satt, aber dick machen

Da ist zum einen der Betrag: ein Cent ist ein symbolischer Preis - mehr nicht. Auch wenn man in den Discounter geht, um Geld zu sparen, dieser eine Cent macht kaum einen Unterschied. Er tut niemandem weh. Zumal viele Kunden nicht ohne Grund zu dem Knotenbeutel greifen: Sie wollen nicht, dass die Tomaten in der Tragetasche zwischen den anderen Einkäufen zerdrückt werden oder die Äpfel einzeln herumkullern.

Es gibt Alternative zum Plastiktütchen

Statt den Hemdchenbeutel zu bepreisen, wäre es daher für den Kunden wie für Umwelt besser, wenn die Händler Alternativen anbieten. Zumal es die längst gibt und Ketten wie Rewe und Edeka damit schon experimentieren. So werden statt der Plastiktütchen mal Papiertaschen, mal Tüten aus recycelbarem Bioplastik angeboten. Andere setzen auf Gemüsebeutel, die man mehrfach nutzen kann. Die herkömmlichen Hemdchenbeutel zu bepreisen, damit machen Händler es sich hingen schlicht zu einfach - schließlich löst es das Problem nicht.

Auch Chinesen können jetzt bei Aldi einkaufen

Auch Chinesen können jetzt bei Aldi einkaufen Auch Chinesen können jetzt bei Aldi einkaufen

In der Klasse wurde lange darüber diskutiert. Schließlich musste die Mehrheit darüber entscheiden. Auch Karin hat sich für das Eisstadion entschieden. "So ein Ausflug fördert das Verständnis und die Freundschaft in der Klasse", erklärt sie. "Danach verstehen sich die Leute gleich viel besser.

Um noch mehr Menschen zu erreichen, hat der WDR die Website mit den Seiten verlinkt, auf denen der Sender Programmangebote für Flüchtlinge bündelt. Zurzeit bereitet das „Maus“-Team ein kindgerechtes Dossier zum Thema Flüchtlinge für die Website vor.

Dazu kommt: Selbst wenn der Kunde sein Obst und Gemüse künftig lose nach Hause tragen würde, wäre das Plastikproblem der Supermärkte damit noch lange nicht gelöst. Weiterhin werden auch Obst und Gemüse von vornherein in Folie eingeschweißt. Fleisch, Wurst und Käse liegen ebenfalls in Plastik gehüllt im Kühlregal. Waren werden palettenweise in Plastik eingeschweißt angeliefert.

Immerhin: Erkannt haben die Einzelhändler mittlerweile sowohl das Problem als auch den gesellschaftlichen Druck. Aldi zum Beispiel will ab 2022 Produkte der Eigenmarken nur in recyclingfähigen Verpackungen verkaufen. Die anderen großen Einzelhändler setzen sich ähnliche Ziele. Wenn dadurch nun ein Wettlauf entsteht, wer als erster den Supermarkt plastikfrei bekommt, wäre das toll. Die Gefahr besteht aber, dass es bei einzelnen werbewirksamen Schritten bleibt wie dem Cent-Preis für den Hemdchenbeutel.

Klage gegen Megafusion von T-Mobile und Sprint

Klage gegen Megafusion von T-Mobile und Sprint Sie wollen unbedingt zusammenkommen, doch die Fusionspläne der beiden Mobilfunkanbieter T-Mobile und Sprint in den USA sind bereits zweimal gescheitert. Jetzt droht ein dritter Dämpfer. © Imago Provided by Deutsche Welle Zehn US-Bundesstaaten haben vor einem Bundesbezirksgericht in New York Klage gegen die geplante Fusion der Mobilfunkriesen T-Mobile US und Sprint eingereicht. Sie befürchten bei einem Zusammenschluss weniger Wettbewerb und höhere Preise für die Kunden. Den dadurch entstehenden Schaden beziffern sie auf 4,5 Milliarden Dollar.

Wer bezahlt die Pflegeheimkosten für die Eltern? Wer muss wieviel Elternunterhalt zahlen? Elternunterhalt und Schonvermögen. Wenn Kinder für die Eltern eine Unterhaltspflicht haben.

Das Essen reichte einfach nicht aus. Oft mussten wir unsere Kinder losschicken, damit sie bei reicheren Menschen um Essen betteln", beklagt Mahmud Haled as-Salech, ein Viele Zeugen gibt es für das gewaltsame Festhalten der Flüchtlinge im Lager, für Erpressung von Schutz- und Ausfahrgeld.

Mehr auf MSN:

Weiterlesen

Aldi verkauft Käse- und Bac'n-Eis für Hunde .
© Aldi Die Marke kündigte ihr Heart to Tail-Hundeeis als Aldi-Fund an. Der gefrorene Hund behandelt im Einzelhandel für 3 US-Dollar, umfasst vier einzelne Wannen und wird am 26. Juni sein Debüt geben. Die Verpackung enthält außerdem glutenfreie Zutaten und keine künstlichen Aromen. Die Box enthält zwei Geschmacksrichtungen: Original und Cheese and Bac'n.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 3
Das ist interessant!