Finanzen: Studie: Deutsche Topkonzerne Schlusslicht beim Wachstum - - PressFrom - Deutschland

FinanzenStudie: Deutsche Topkonzerne Schlusslicht beim Wachstum

11:50  12 juni  2019
11:50  12 juni  2019 Quelle:   msn.com

Studie: Teens, die in den 80ern Metal hörten, sind heute glückliche Spießer

Studie: Teens, die in den 80ern Metal hörten, sind heute glückliche Spießer Anscheinend sorgt die Auseinandersetzung mit krachlauter Musik in einer schwierigen Identitätsfindungsphase für Ausgeglichenheit im mittleren Erwachsenenalter. Das interessiert andere MSN-Leser: Politisches Tabu in China: 30 Jahre Tian'anmen-Massaker Neun-Stunden-Woche: Warum Sie fürs Klima weniger arbeiten sollten Selbst Google scheitert: Diese Aufgabe löst nur jeder Zweite über 20 richtig Zu keinem Musikgenre dürfte es so viele Studien geben wie zum Metal. Zuletzt erfuhren wir, dass es keine gute Idee ist, während des Autofahrens Metal zu hören (allerdings eine sehr gute, klassische Musik abzuspielen).

Deutsche Unternehmen sind sehr international - Handelskonflikte schlagen daher besonders stark auf die Geschäfte durch. Deutschlands Topkonzerne haben einer Studie zufolge im vergangenen Jahr beim Wachstum den Anschluss an die Weltspitze verloren.

Deutschlands Topkonzerne haben einer Studie zufolge im vergangenen Jahr beim Wachstum den Anschluss an die Weltspitze verloren. Die 44 Unternehmen, die es ins Ranking der 1000 umsatzstärksten börsennotierten Konzerne der Welt schafften

Studie: Deutsche Topkonzerne Schlusslicht beim Wachstum © Foto: Hendrik Schmidt Volkswagen kam als bester deutscher Konzern mit knapp 14 Milliarden Euro auf Platz 25.

Deutschlands Topkonzerne haben einer Studie zufolge im vergangenen Jahr beim Wachstum den Anschluss an die Weltspitze verloren.

Die 44 Unternehmen, die es ins Ranking der 1000 umsatzstärksten börsennotierten Konzerne der Welt schafften, waren 2018 in der Summe Schlusslichter beim Wachstum, wie aus einer Analyse des Beratungsunternehmens EY hervorgeht. Der Umsatz stieg demnach im Schnitt nur um 1,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, der operative Gewinn (Ebit) sank sogar um 10 Prozent.

Die größten nordamerikanischen Unternehmen steigerten ihren Umsatz im vergangenen Jahr den Angaben zufolge im Schnitt um 10,5 Prozent. Asiens Top-Konzerne schafften ein Plus von 10,1 Prozent. Europäische Großunternehmen verbuchten einen Zuwachs von 7,7 Prozent. Banken und Versicherungen wurden bei der Auswertung nicht berücksichtigt.

Studie: Amazon jetzt wertvollste Marke der Welt

Studie: Amazon jetzt wertvollste Marke der Welt Amazon ist erstmals auf den ersten Platz in einer jährlichen Rangliste der wertvollsten Marken der Welt vorgestoßen und hat die langjährigen Spitzenreiter Apple und Google hinter sich gelassen. © Foto: Elaine Thompson/AP Amazon soll einem Marktforschungsinstitut zufolge rund 315,5 Milliarden Dollar wert sein. Das wäre ein Sprung von 52 Prozent binnen eines Jahres. Die Marktforschungsfirma Kantar errechnete für den Online-Händler und Technologiekonzern einen Markenwert von 315,5 Milliarden Dollar. Das war ein Sprung von 52 Prozent binnen eines Jahres.

Studie : Deutsche Topkonzerne Schlusslicht beim Wachstum . Deutschlands Topkonzerne haben einer Studie zufolge im vergangenen Jahr beim Wachstum den Anschluss an "Nach einigen sehr guten Jahren mussten deutsche Top -Unternehmen im vergangenen Jahr zahlreiche Rückschläge

Deutsche Unternehmen sind sehr international - Handelskonflikte schlagen daher besonders stark auf die Geschäfte durch. Konzerne aus anderen Ländern wachsen deutlich stärker als die heimischen. Frankfurt/Main (dpa)

Das interessiert andere MSN-Leser:

Weniger Plastik: Aldi verlangt künftig Geld für Plastiktüten für Obst und Gemüse

Jeff Bezos: 70 Millionen Euro für ein Penthouse in New York

Steuern: So viel zahlen Geringverdiener dem Staat wirklich

«Nach einigen sehr guten Jahren mussten deutsche Top-Unternehmen im vergangenen Jahr zahlreiche Rückschläge hinnehmen - auch weil sie so internationalisiert sind und damit überdurchschnittlich stark unter den internationalen Handelsspannungen leiden», erläuterte Alexander Kron, Mitglied der EY-Geschäftsführung.

Spitzenreiter im Gewinnranking war der iPhone-Hersteller Apple mit umgerechnet 60 Milliarden Euro. Platz zwei belegte den Angaben zufolge der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung mit gut 45 Milliarden Euro, gefolgt vom US-Softwarekonzern Microsoft (knapp 30 Mrd). Das gewinnstärkste europäische Unternehmen war der Ölkonzern Royal Dutch Shell auf Rang vier (rund 27 Mrd). Volkswagen kam als bester deutscher Konzern mit knapp 14 Milliarden Euro auf Platz 25. Insgesamt hatten sieben der Top Ten ihren Sitz in den USA.

Lidl will Kaufverhalten der Kunden im großen Stil auswerten

Lidl will Kaufverhalten der Kunden im großen Stil auswerten Lidl will Kaufverhalten der Kunden im großen Stil auswerten

Volkswagen kam als bester deutscher Konzern mit knapp 14 Milliarden Euro auf Platz 25. Foto: Hendrik Schmidt. Frankfurt/Main (dpa) - Deutschlands Topkonzerne haben einer Studie zufolge im vergangenen Jahr beim Wachstum den Anschluss an die Weltspitze verloren.

Deutsche Unternehmen sind sehr international - Handelskonflikte schlagen daher besonders stark auf die Geschäfte. Frankfurt/Main (dpa) - Deutschlands Topkonzerne haben einer Studie zufolge im vergangenen Jahr beim Wachstum den Anschluss an die Weltspitze verloren.

«Die Top-US-Konzerne sind derzeit in vielen Branchen das Maß der Dinge. Sie profitieren vom großen und prosperierenden Heimatmarkt und von der hervorragenden Entwicklung der US-Technologie-Konzerne», sagte Kron. Dem habe Europa zurzeit wenig entgegenzusetzen. Das Wirtschaftswachstum schwächele, zudem litten viele europäische Unternehmen unter dem Handelsstreit zwischen den USA und China.

Den operativen Gewinn steigerten die nordamerikanischen und asiatischen Konzerne im Schnitt um 12,8 Prozent beziehungsweise 12,2 Prozent. Europas Topunternehmen verbuchten ein Wachstum von 11,6 Prozent.

Insgesamt wird das Ranking dominiert von den US-Konzernen. Den Angaben zufolge zählten 299 Firmen aus den Vereinigten Staaten zu den 1000 umsatzstärksten börsennotierten Unternehmen weltweit. Aus Japan schafften es 146 Firmen auf die Liste, China folgte mit 79 Konzernen, aus Großbritannien und Frankreich kamen jeweils 45 Firmen und aus Deutschland 44.

Klage gegen Megafusion von T-Mobile und Sprint

Klage gegen Megafusion von T-Mobile und Sprint Sie wollen unbedingt zusammenkommen, doch die Fusionspläne der beiden Mobilfunkanbieter T-Mobile und Sprint in den USA sind bereits zweimal gescheitert. Jetzt droht ein dritter Dämpfer. © Imago Provided by Deutsche Welle Zehn US-Bundesstaaten haben vor einem Bundesbezirksgericht in New York Klage gegen die geplante Fusion der Mobilfunkriesen T-Mobile US und Sprint eingereicht. Sie befürchten bei einem Zusammenschluss weniger Wettbewerb und höhere Preise für die Kunden. Den dadurch entstehenden Schaden beziffern sie auf 4,5 Milliarden Dollar.

Deutsche Unternehmen sind sehr international - Handelskonflikte schlagen daher besonders stark auf die Geschäfte durch. Deutschlands Topkonzerne haben einer Studie zufolge im vergangenen Jahr beim Wachstum den Anschluss an die Weltspitze verloren.

Deutschlands Topkonzerne haben einer Studie zufolge im vergangenen Jahr beim Wachstum den Anschluss an die Weltspitze verloren. Die 44 Unternehmen, die es ins Ranking der 1000 umsatzstärksten börsennotierten Konzerne der Welt schafften, waren 2018 in der Summe

Mehr auf MSN:

Weiterlesen

Generation Rücksichtlos?: Neue Studie – Großstadtkinder sind nur wenig sozial.
Wissenschaftler haben rund 1000 Kinder in Berlin, Köln und Leipzig befragt.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 1
Das ist interessant!