Finanzen: Nach Abstürzen: Boeing 737 Max: Wie der Unglücks-Jet die Reisebranche in die Bredouille bringt - PressFrom - Deutschland

FinanzenNach Abstürzen: Boeing 737 Max: Wie der Unglücks-Jet die Reisebranche in die Bredouille bringt

17:30  13 juni  2019
17:30  13 juni  2019 Quelle:   stern.de

Boeing-Chef gibt Fehler im Umgang mit 737-MAX-Problemen zu

Boeing-Chef gibt Fehler im Umgang mit 737-MAX-Problemen zu Der Vorstandsvorsitzende des US-Flugzeugbauers Boeing hat Verfehlungen des Unternehmens im Umgang mit dem Problem-Flugzeugtyp 737 MAX eingeräumt. Die Implementierung des Anstellwinkel-Alarms im Stabilisierungssystem MCAS sei "ein Fehler" gewesen, sagte Dennis Muilenburg dem US-Fernsehsender CBS am Mittwoch in seinem ersten Interview seit Verhängung des Flugverbots für den Maschinentyp. "Unsere Kommunikation diesbezüglich war nicht, wie sie hätte sein sollen", fügte er hinzu.

Nicht ausgelieferte Boeing 737 Max auf dem King County International Airport in Seattle. Auslöser waren zwei sehr ähnliche Unglücke des erst seit zwei Jahren ausgelieferten Boeing -Modells. Diesen Inhalt per E-Mail versenden. Nach Abstürzen . Boeing 737 Max : Wie der Unglücks - Jet die

Nach Absturz : Flugverbote für Boeing 737 Max 8. Seit zwei Jahren bereitet man die Ankunft des neuen Flaggschiffs Boeing 737 Max 8 vor, in der Nacht zum Mittwoch soll die erste Immer wieder wurden über die Jahrzehnte neue, modernisierte und verbesserte Versionen auf den Markt gebracht .

Nach Abstürzen: Boeing 737 Max: Wie der Unglücks-Jet die Reisebranche in die Bredouille bringt © Getty Images/David Ryder Nicht ausgelieferte Boeing 737 MAX auf dem King County International Airport in Seattle

Flughöhe Null: Hunderte Ferienjets müssen in diesem Sommer am Boden bleiben . Die absturzanfällige Boeing 737 Max wird zum Problem für die Reisebranche.

Wer sich das neueste Flugzeugmodell des Tui-Konzerns ansehen will, kann das in Brüssel in Ruhe tun. Seit Mitte März stehen dort gleich vier Boeing 737 Max, Baujahr 2018, auf dem Rollfeld. Die blauen Leitwerke mit dem roten Schriftzug sind exakt ausgerichtet, die Triebwerke mit Hauben verschlossen. Ähnlich sieht es in Manchester aus, wo fünf Jets stehen. Und in Amsterdam (2 Jets), Stockholm (2), Sofia (1) und Teneriffa (1). "Die Maschinen aus Sofia und Teneriffa haben es damals nicht mehr zurückgeschafft", sagt Aage Dünhaupt, Sprecher von Tui Aviation, die die Maschinen für den Reisekonzern Tui betreibt. Zu schnell hatten Luftfahrtbehörden weltweit Flüge mit der 737 Max verboten.

Flugzeuge vom Typ 737 Max und weitere: Boeing verbaute möglicherweise fehlerhafte Teile

Flugzeuge vom Typ 737 Max und weitere: Boeing verbaute möglicherweise fehlerhafte Teile Der US-Flugzeughersteller Boeing weist die Behörden auf mögliche Mängel an Bauteilen hin. Binnen zehn Tagen müssen die nun ausgetauscht werden. Der US-Flugzeughersteller Boeing hat bei der US-Luftaufsichtsbehörde FAA eingeräumt, möglicherweise fehlerhafte Teile in einem Teil seiner Flotte verbaut zu haben. Das teilte die FAA am Sonntag mit. Dies betreffe die Flugzeuge des Typs Boeing 737 Max - deren Maschinen derzeit nach zwei folgenschweren Abstürzen unter Flugverbot stehen - sowie Jets des Typs Boeing 737 NG. Die FAA wies an, die fraglichen Teile innerhalb von zehn Tagen auszutauschen.

Unglücks - Jet 737 MAX : Überflug verweigert: Deutsche Behörden zwingen Boeing von Norwegian zur Landung in Frankreich. Der Flug ohne Passagiere sollte von Malaga nach Stockholm gehen. Doch kurz vor der deutschen Grenze musste die Boeing 737 Max 8 mehrmals kreisen und abdrehen.

Boeing - Abstürze Wie die 737 Max in die Todeszone geriet. Zu viel Geschwindigkeit in zu geringer Höhe: Luftfahrtexperten vermuten, den wohl Doch möglicherweise sind die Experten einen Schritt weitergekommen, und das könnte eben an jener hohen Geschwindigkeit liegen, in dem beide Jets in

MSN-Lesser interessieren sich auch für:

Für 242 Millionen: Fake-Flughafen verkauft

Flaute: Mallorca gehen die Touristen aus

Polizei: Beamte entwenden Munition

Aserbaidschan storniert Bestellung von zehn Boeing 737 Max

Aserbaidschan storniert Bestellung von zehn Boeing 737 Max Aserbaidschans staatliche Fluggesellschaft Azerbaijan Airlines hat eine Milliarden-Bestellung über zehn Passagiermaschinen des Typs Boeing 737 Max storniert. Gleichzeitig wird aber ein neuer Vertrag über eine spätere Auslieferung verhandelt. Die Airline des öl- und gasreichen Landes begründete den Aufschub am Montag mit Sicherheitsbedenken, wie das Unternehmen der russischen Agentur Interfax mitteilte. Die Maschinen sollten eigentlich in diesem Jahr ausgeliefert werden. Nun verhandele man mit Boeing über eine Lieferung in fünf Jahren, hieß es in einer Erklärung vom Nachmittag. Diese Gespräche liefen noch.

Nach dem erneuten Absturz einer Boeing 737 Max 8 in Äthiopien lässt China die Maschinen nicht mehr abheben, in den USA fliegen sie dagegen weiter. Im Rahmen des Unglücks war die Software überarbeitet worden und soll nun auf allen 737 Max 8 installiert werden. Für Ethiopian ist es nicht das

Bei dem Absturz einer Boeing 737 Max 8 der Fluglinie Lion Air im Oktober waren in Indonesien 189 Menschen ums Leben gekommen. Die Unglücksmaschine, die von der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba in die kenianische Metropole Nairobi fliegen sollte, war am Sonntagmorgen kurz nach

Auslöser waren zwei sehr ähnliche Unglücke des erst seit zwei Jahren ausgelieferten Boeing-Modells. Zuerst stürzte am 29. Oktober 2018 Lion-Air- Flug 610 kurz nach dem Start in der indonesischen Hauptstadt Jakarta fast senkrecht in die Javasee. 189 Menschen verloren ihr Leben. Dann fiel am 10. März 2019 nach dem Start in Addis Abeba Ethiopian- Airlines-Flug 302 vom Himmel. 157 Tote.

Ryanair verpasst seinen Boeing 737-Max-Flugzeugen einen neuen Namen

Ryanair verpasst seinen Boeing 737-Max-Flugzeugen einen neuen Namen Ryanair verpasst seinen Boeing 737-Max-Flugzeugen einen neuen Namen

Boeing 737 Max bleiben wohl bis weit in den August am Boden: Zehn Antworten zum Unglück bei Addis Abeba. Die Besatzung der in Äthiopien abgestürzten Boeing 737 Max hat alle vom Hersteller vorgesehenen Verfahren befolgt, konnte das Flugzeug aber nicht unter Kontrolle bringen .

Die Boeing 737 Max muss auch in Kanada auf dem Boden bleiben. Bei diesem Unglück spielte den bisherigen Ermittlungen zufolge ein von Boeing entwickeltes System zur Stabilisierung der Fluglage eine Rolle. Boeing beharrt auf der Verlässlichkeit der in die Kritik geratenen Baureihe.

Boeing 737 Max-Maschinen bleiben noch den ganzen Sommer am Boden

Boeing 737 Max-Maschinen bleiben noch den ganzen Sommer am Boden Boeing 737 Max-Maschinen bleiben noch den ganzen Sommer am Boden

Die 737 Max 8 war ein Hoffnungsträger für Boeing . Nach zwei Abstürzen stellt sich aber die Frage, wie das passieren konnte. Hinzu kommt die Erfahrung aus der juristischen Aufarbeitung zahlreicher weiterer Unglücke . Boeing 737 Max muss nun auch in den USA am Boden bleiben.

Nach dem Absturz einer Boeing 737 Max 8 in Äthiopien mit 157 Toten ist für diesen Flugzeugtyp nicht nur der Luftraum über Deutschland, sondern jetzt auch über ganz Europa gesperrt. In Großbritannien und Deutschland darf der Flieger nicht mehr in den Luftraum eindringen.

Schnell wurde klar: Offenbar hatte der Computer der Flugsteuerung zumindest eine Teilschuld an den Unglücken. Die Behörden ordneten Flughöhe null an. Inzwischen stehen fast 500 Boeing 737 Max überall auf der Welt auf Flughäfen herum, und die Produktion läuft weiter. Tag und Nacht entwickelt und testet Boeing eine neue Version der fehlerhaften Software.

Airbus hat eine Technologie für autonomes Fliegen entwickelt — ein großes Problem gibt allerdings noch

Airbus hat eine Technologie für autonomes Fliegen entwickelt — ein großes Problem gibt allerdings noch Airbus hat eine Technologie entwickelt, mit der Passagierjets ohne Pilot fliegen können und laut einem seiner Top-Manager ist das Unternehmen bereits heute dazu in der Lage, sie einzusetzen. Aber Airbus weiß aber auch, dass autonomes, kommerzielles Fliegen viele Hindernisse birgt. Der große Haken: Kunden und womöglich auch Behörden, die kein Vertrauen in solche Technologien haben. Christian Scherer, Chief Commercial Officer von Airbus, erklärte gegenüber der Nachrichtenagentur AP am Montag auf der Paris Air Show: „Autonomes Fliegen ist keine Frage der Technologie — es ist eine Frage der Interaktion mit den Regulatoren und der Wahrnehmung in der reisenden Öffentlich

Absturz Boeing 737 Max in Indonesien Bericht schildert verzweifelte Handlungen der Piloten. Die Nachrichtenagentur Reuters berichtet über neue Erkenntnisse zum Absturz der Boeing 737 in Indonesien Die EU und Kanada kündigten an, die Jets erst wieder abheben zu lassen, nachdem

Innerhalb weniger Monate sind zwei Boeing 737 Max abgestürzt . Der deutsch-türkische Ferienflieger SunExpress denkt aber nicht daran, seine Modelle abzubestellen. Nach zwei Abstürzen stellt sich aber die Frage, wie das passieren konnte. Die Auswertung der Flugschreiber dauert weiter an

300 Millionen Euro Zusatzkosten für Tui

Wenn die fertig ist, müssen Luftfahrtbehörden weltweit sie zulassen. Einen Zeitplan dafür gibt es nicht, denn es ist viel Vertrauen in den Luftfahrtkonzern verloren gegangen. "Das Letzte, was ich will, ist, einen Termin nennen, zu dem wir das Flugverbot aufheben", sagte Dan Elwell, Leiter der US-Luftfahrtbehörde FAA, nach einem Treffen mit Abgesandten von Boeing-Chef Dennis Muilenburg. Das klingt nicht optimistisch. Die indonesische Flugaufsicht hat bereits angekündigt, sie wolle zu den Letzten gehören, die den Jet wieder in die Luft lassen. Möglicherweise erst weit im Jahr 2020. Und auch in Europa wird sich Boeing vielen Fragen stellen müssen.

All das sind schlechte Nachrichten für Tui: Insgesamt 23 der vermeintlich hochmodernen Flugzeuge hatte der Reisemulti für seine verschiedenen europäischen Töchter bestellt. Sie sollten leiser, leistungsfähiger und dabei sparsamer sein, hatte Boeing versprochen.

Neuer A321 wird für Airbus zum Verkaufsschlager

Neuer A321 wird für Airbus zum Verkaufsschlager Neuer A321 wird für Airbus zum Verkaufsschlager

Boeing 737 Max : Wie der Unglücks - Jet die Reisebranche in die Bredouille bringt . News des Tages. Politischer Anschlag? Polizei bestätigt, dass CDU-Politiker Lübcke erschossen wurde. Folgenschwere Abstürze . Boeing räumt Fehler ein: Wurden in der 737 mangelhafte Teile verbaut?

Erneuter Absturz einer 737 Max 8 belastet Boeing . Beim Absturz einer baugleichen Maschine in Äthiopien starben in diesem Monat 157 Passagiere und Besatzungsmitglieder. Vermutet wird, dass in beiden Fällen Probleme mit der Software der Grund für die Unglücke waren.

Zumindest der letzte Punkt ist erst mal widerlegt, denn selbst am Boden sind die Flugzeuge für den Konzern teuer: Für das Parken auf dem Vorfeld berechnet zum Beispiel der Flughafen Brüssel rund 60 Euro – pro Stunde. Die Tui beziffert die finanzielle Belastung bis August insgesamt auf rund 300 Millionen Euro. Auch andere Airlines haben schon hohe dreistellige Millionenbeträge als Kosten geltend gemacht. "Die Leasing-Kapazitäten für Ersatzmaschinen sind sehr knapp, die Preise entsprechend hoch", sagt Tui-Mann Dünhaupt. Sein Unternehmen habe sich auf Ausfälle bis Ende Juli vorbereitet, danach müsse man sehen.

Für Urlauber sind die 737-Probleme keine guten Nachrichten, denn vor allem auf Ferienflüge spezialisierte Airlines haben den Problem-Flieger gekauft. Neben Tui-Maschinen stehen momentan auch welche der Lufthansa-Tochter Sun Express, von Ryanair, Norwegian oder Turkish Airlines am Boden.

Lesen Sie auch:

Airbus düpiert Rivalen Boeing in dessen schwerer Krise

Airbus düpiert Rivalen Boeing in dessen schwerer Krise Der europäische Flugzeugbauer Airbus hat seinen US-Rivalen Boeing auf der Pariser Luftfahrtmesse in dessen schwerer Krise ausgestochen. © Foto: Michel Euler/AP Airbus über Boening-Schriftzug: Ein A350-1000 bei der Eröffnung der 53. Internationalen Pariser Luftfahrtausstellung auf dem Flughafen Le Bourget. So sammelte Airbus bis Donnerstagnachmittag Bestellungen und Vorverträge über 383 neue Flugzeuge ein, rund 100 mehr als der bisher weltgrößte Hersteller Boeing. Der neue, kleine Langstreckenjet Airbus A321XLR verkaufte sich glänzend - sogar in den USA.

Boeing - Abstürze : Blackbox-Daten beider Maschinen ähneln sich. 19.03.2019, 12:10 Uhr | jah/ans, AFP. Blackbox: Der Koffer mit den Flugschreibern der abgestürzten Boeing 737 Max 8 wird in die französische Luftsicherheitsbehörde BEA gebracht .

Erfahren Sie mehr:

Follow Me: Ist die Kerosinsteuer ein Klimaretter – oder purer Populismus?

Follow Me: 737 Max: Neue Boeing wird zum Pannenflieger - nicht zum ersten Mal

Steuerungssystem MCAS: Behörden zogen schon 2018 Flugverbot von Boeing 737 Max in Betracht

Mehr auf MSN

Airbus düpiert Rivalen Boeing in dessen schwerer Krise.
Der europäische Flugzeugbauer Airbus hat seinen US-Rivalen Boeing auf der Pariser Luftfahrtmesse in dessen schwerer Krise ausgestochen. © Foto: Michel Euler/AP Airbus über Boening-Schriftzug: Ein A350-1000 bei der Eröffnung der 53. Internationalen Pariser Luftfahrtausstellung auf dem Flughafen Le Bourget. So sammelte Airbus bis Donnerstagnachmittag Bestellungen und Vorverträge über 383 neue Flugzeuge ein, rund 100 mehr als der bisher weltgrößte Hersteller Boeing. Der neue, kleine Langstreckenjet Airbus A321XLR verkaufte sich glänzend - sogar in den USA.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 9
Das ist interessant!