Finanzen BVB: Geschäftsmodell funktioniert nicht mehr vollumfänglich

01:10  03 dezember  2021
01:10  03 dezember  2021 Quelle:   msn.com

Bundesliga: Das sind die möglichen BVB-Transfers im Winter

  Bundesliga: Das sind die möglichen BVB-Transfers im Winter Beim BVB könnte es im Winter nochmal große Bewegung im Kader durch das Wintertransferfenster geben. Ein Einsatz des angeschlagenen Gregor Kobel für den BVB gegen seinen Ex-Klub VfB Stuttgart ist offenbar nicht sicher. Borussia Dortmund ist beim Werben um Salzburg-Talent Karim Adeyemi in der Favoritenrolle. Die News und Gerüchte zum BVB. Die News und Gerüchte zum BVB vom Vortag gibt's hier.

Die Hauptversammlung der Aktionäre von Borussia Dortmund wurde überschattet von der Corona-Pandemie. Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke appellierte an die Politik, die Corona-Entscheidungen mit Maß und Mitte zu treffen.

Im Dortmunder Westfalenstadion mussten zuletzt Tickets gegen Bayern München storniert werden. © Federico Gambarini/dpa-Pool/dpa Im Dortmunder Westfalenstadion mussten zuletzt Tickets gegen Bayern München storniert werden.

Der Verein sei wegen der hohen Infektionszahlen bereit, die Zuschauerzahl um zwei Drittel von 81.000 auf rund 26.000 zu reduzieren, sagte Watzke. Dabei betonte er bei der Onlineveranstaltung, dass der Fußball kein Treiber des Infektionsgeschehens sei. Der BVB-Geschäftsführer rief die Politik auf, keine populistischen Forderungen aufzustellen, «um von den eigenen Versäumnissen abzulenken».

Bundesliga: BVB - VfB LIVE: Coulibaly! Kobel bewahrt Dortmund vor dem Rückstand

  Bundesliga: BVB - VfB LIVE: Coulibaly! Kobel bewahrt Dortmund vor dem Rückstand Am 12. Spieltag muss Borussia Dortmund gegen den VfB Stuttgart ran. Hier bei SPOX wird die Begegnung für Euch live getickert. © Bereitgestellt von SPOX Nachdem der FC Bayern München gestern wieder in den Bundesligabetrieb eingestiegen ist, ist heute nun Borussia Dortmund an der Reihe. Die Schwarz-Gelben treffen auf den VfB Stuttgart. SPOX tickert das Spiel live mit. Mehr bei SPOX Impfpflicht für Kimmich? Vertragspoker bei Süle? Das sagt Salihamidzic VfB: Mega-Verlust durch CoronakriseBVB vs.

Tickets gegen Bayern storniert

Der Verein musste am Mittwoch den Verkauf von 67.000 Tickets für das Spitzenspiel gegen den FC Bayern München am Samstag stornieren und wartete während der Versammlung auf eine Entscheidung der Ministerpräsidenten-Konferenz zu Verschärfungen der Regeln bei Großveranstaltungen. Nach dem Ende der Hauptversammlung kam dann am Nachmittag die Nachricht aus Berlin. In die Fußballstadien dürfen höchstens 15.000 Zuschauer kommen.

Die Borussia Dortmund KGaA hatte im zurückliegenden Geschäftsjahr 2020/2021 wegen fehlender Zuschauereinnahmen in der Pandemie einen Verlust von über 72 Millionen Euro verbucht. Aus diesem Grund schüttet der Pokalsieger der vergangenen Saison auch keine Dividende an seine Aktionäre aus.

Bundesliga: Haaland-Verletzung: Sportmediziner warnt

  Bundesliga: Haaland-Verletzung: Sportmediziner warnt Der Sportphysiotherapeut Aldo Vetere sieht Erling Haaland als Negativbeispiel für ein zu schnelles Comeback. Der Nachfolger des BVB-Torjägers beim Golden Boy steht fest. Alle News und Gerüchte rund um den BVB findet Ihr hier. © Bereitgestellt von SPOX Erling Haaland fehlt dem BVB aufgrund einer Hüftbeuger-Verletzung. Hier findet Ihr noch weitere BVB-News und -Gerüchte. Mehr bei SPOX Reus: BVB "nicht so stabil", aber ...

Aktienkurs im Keller

«Covid hat uns in den letzten zwei Jahren massiv geprägt. Das hat dazu geführt, dass unser Geschäftsmodell nicht mehr vollumfänglich funktioniert», sagte Watzke in seiner Rede. Er verwies auf den Aktienkurs, der vor der Pandemie bei 9 bis 10 Euro lag. Am Donnerstag lag der Wert bei knapp über 4 Euro.

Nach Angaben von Watzke nimmt der Verein bei einem ausverkauften Spiel 4 Millionen Euro mit Tickets und Catering ein. Entsprechend hoch wäre der Ausfall bei 17 Heimspielen ohne Zuschauer. Finanzgeschäftsführer Thomas Tress geht aber davon aus, dass der Verlust im laufenden Geschäftsjahr wegen der Rückkehr der Zuschauer deutlich unter dem des Geschäftsjahres 2020/2021 liegt.

Borussia Dortmund hatte im zurückliegenden Geschäftsjahr bei einem Umsatz von rund 324 Millionen Euro neben dem Pokalsieg das Achtelfinale in der Champions League erreicht und sich in der Meisterschaft erneut für die europäische Königsklasse qualifiziert. Dort schied das Team von Trainer Marco Rose jetzt allerdings in der Gruppenphase aus. Dem BVB gehen so rund 13 Millionen Euro verloren.

Mann gegen Mann im Vergleich: BVB gewinnt! .
Am Samstagabend ist Bayern München zu Gast bei Borussia Dortmund. SPORT1 nimmt den Liga-Gipfel genauer unter die Lupe. Die Schlüsselduelle kommen zu einem überraschenden Ergebnis. © Bereitgestellt von sport1.de Mann gegen Mann im Vergleich: BVB gewinnt! Der deutsche Klassiker steht vor der Tür!Zum 105. Mal stehen sich Borussia Dortmund und der FC Bayern in der Bundesliga gegenüber. Nur einen Punkt trennen die beiden Rivalen. So spannend war es vor dem direkten Duell schon lange nicht mehr. SPORT1 macht den Mann-gegen-Mann-Vergleich.Gregor Kobel vs.

usr: 0
Das ist interessant!