Finanzen Dax kratzt am Rekordhoch

19:26  05 januar  2022
19:26  05 januar  2022 Quelle:   msn.com

DAX Jahresausblick 2022: Wie geht es weiter an der Börse?

  DAX Jahresausblick 2022: Wie geht es weiter an der Börse? Hohe Kursgewinne gefolgt von einer volatilen Seitwärtsbewegung. Das Börsenjahr 2021 war geprägt von Hoffnung, Sorge und hoher Volatilität. Wie es im Jahr 2022 beim DAX weiter gehen und welche Aktien zu den Favoriten zählen könnten, erläutert Anlageexperte Holger Steffen im Interview. (Anzeige) finanzen.net: Herr Steffen, fast genau vor einem Jahr haben wir uns hier über die DAX-Perspektiven für 2021 unterhalten, Sie hielten damals einen Kurszuwachs von 10 Prozent für möglich. Kurz vor Ultimo steht der DAX nun bei +11 Prozent und bewegt sich damit im Rahmen ihrer Prognose.

Der Dax ist am Mittwoch nur knapp an einem Rekordhoch vorbeigeschrammt. Der Leitindex baute in einem weiter positiven Börsenumfeld seine jüngsten Gewinne aus und zog zwischenzeitlich bis auf 16.285 Punkte an.

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. © Fredrik von Erichsen/dpa Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.

Damit ist der im November bei 16.290 Punkten erreichte Höchststand in greifbare Nähe gerückt. Zuletzt stand noch ein Plus von 0,70 Prozent auf 16.266,38 Punkte zu Buche.

Seit dem jüngsten Zwischentief des Dax am 20. Dezember bei 15.060 Zählern ist der Index inzwischen um acht Prozent gestiegen. Das Börsenbarometer profitiert aktuell unter anderem von der Hoffnung, dass sich die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Weltwirtschaft in Grenzen halten.

Dax legt noch eine kleine Schippe drauf

  Dax legt noch eine kleine Schippe drauf Nach mehreren gewinnreichen Handelstagen in Folge haben die Kurse am deutschen Aktienmarkt auch heute noch etwas zugelegt. Der Leitindex Dax rückte im frühen Handel um 0,3 Prozent auf 15.884 Punkte vor. Zuvor war der Dax in vier Sitzungen bereits um fast vier Prozent gestiegen, Schnäppchenjäger und zu spät Gekommene hatten einen herben Rücksetzer zum Einstieg genutzt. Am Vortag war der Dax auf den höchsten Stand seit einem Monat geklettert. Laut Börsenexperte Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners muss sich aber erst noch zeigen, ob diese Rally auch nachhaltig ist.

Der MDax der mittelgroßen Unternehmen legte zur Wochenmitte um 0,33 Prozent auf 35.643,11 Punkte zu. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gewann 0,49 Prozent.


Video: Aktie im Fokus: Apple übersteigt Börsenwert von drei Billionen US-Dollar (dpa afx)

Hierzulande beschäftigte unter anderem Uniper die Anleger. Wegen der Turbulenzen an den Rohstoffmärkten besorgte sich der Energiekonzern Unterstützung in Milliardenhöhe bei seinem Mutterkonzern Fortum und der staatlichen Förderbank KfW. Hintergrund für den Finanzbedarf sind laut Uniper Sicherungsleistungen, deren Höhe vom Rohstoff-Preisniveau abhängen. Die Uniper-Papiere büßten 2,5 Prozent ein.

Der Euro notierte zuletzt bei 1,1313 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Dienstag auf 1,1279 (Montag: 1,1355) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8866 (0,8807) Euro.

Am Rentenmarkt verharrte die Umlaufrendite bei minus 0,23 Prozent. Der Rentenindex Rex stagnierte bei 143,84 Punkten. Der Bund-Future gewann 0,01 Prozent auf 170,80 Punkte.

Dax-Gewinn bröckelt trotz starker Vorgaben .
Der Dax hat am Mittwoch an seine Vortagsgewinne angeknüpft. Zum Handelsstart gelang sogar der Sprung über die Marke von 16.000 Punkten. Allerdings bröckelten die Gewinne dann etwas ab, so dass trotz guter Vorgaben der US-Börsen und aus Asien im Vormittagshandel nur noch ein kleines Plus übrig blieb. Der deutsche Leitindex notierte zuletzt noch 0,16 Prozent im Plus bei 15.967,38 Punkten. Der MDax gewann 0,54 Prozent auf 34.833,65 Zähler, der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 kletterte um 0,28 Prozent auf 4293,52 Punkte.Neben der Corona-Pandemie ist die Aussicht auf steigende Zinsen ein latenter Belastungsfaktor für Aktien.

usr: 1
Das ist interessant!