FinanzenObstanbau: Klimawandel könnte Bananenernten schwinden lassen

10:45  04 september  2019
10:45  04 september  2019 Quelle:   handelsblatt.com

Greta Thunberg: Die Gute

Greta Thunberg: Die Gute Sie spricht, sie segelt, sie polarisiert. Ein Jahr nach Beginn der Schulstreiks kann die Öffentlichkeit nicht von Greta Thunberg lassen. Warum? © Michael Campanella/​Getty Images Warum weckt jemand Heilserwartungen, der nur unbequeme Lösungen anbietet? Eigentlich ist es erstaunlich, dass es nicht bei diesem einen Moment of Glory geblieben ist. Als Greta Thunberg auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos "I want you to panic" sagte und ein Video davon um die westliche Welt ging, war doch schon alles gesagt.

Obstanbau: Klimawandel könnte Bananenernten schwinden lassen © AP Das in tropischen und subtropischen Ländern angebaute Gewächs ist eine entscheidende Nutzpflanze für etliche Millionen Menschen weltweit.

Regierungen und Plantagenbesitzer in Südamerika kämpfen gegen eine Pilzkrankheit. Eine andere Bedrohung bleibt dabei weitgehend unbeachtet, warnen Forscher.

Mit dem Klimawandel drohen vielerorts die Bananenernten zu schwinden. In wichtigen Anbauländern wie Indien und Brasilien werde es im Zuge der prognostizierten Klimaveränderungen in den nächsten Jahrzehnten wohl starke Rückgänge der Erträge geben, berichten Wissenschaftler im Fachjournal „Nature Climate Change“.

U-Boote, die kleine Eisberge erschaffen, sollen den Klimawandel aufhalten

U-Boote, die kleine Eisberge erschaffen, sollen den Klimawandel aufhalten Geht euch das Eis aus? Dann macht einfach mehr davon. Das ist die Idee hinter einem neuen Entwurf für ein U-Boot, das Meerwasser einfrieren kann, um Eisberge zu bauen. Das Konzept, das ein Team von Designern aus Indonesien entworfen hat, hat den zweiten Platz in einem internationalen Designwettbewerb der Vereinigung der Siamesischen Architekten belegt. Das Ziel des U-Bootes ist, das schmelzende Meereis zu ersetzen. Inspiriert wurden die Designer von den Bemühungen, den Verlust des Regenwaldes durch das Pflanzen von neuen Bäumen zu bekämpfen.

Indien ist der größte Produzent weltweit, Brasilien liegt auf Rang vier. Andere Länder wie Ecuador – weltgrößter Exporteur – und Honduras könnten hingegen der Analyse zufolge ebenso wie einige afrikanische Länder bessere Ernten erreichen.

In Deutschland ist die Banane neben dem Apfel das beliebteste Obst. Das in tropischen und subtropischen Ländern angebaute Gewächs sei eine entscheidende Nutzpflanze für etliche Millionen Menschen weltweit, so die Forscher. Sie liefere wichtige Nährstoffe, ihr Anbau biete etlichen Menschen ein Einkommen. In Ländern wie Ecuador und Costa Rica sei sie das zweitwichtigste landwirtschaftliche Exportprodukt.

Seit den 1960er Jahren stiegen die Erträge im Zuge des Klimawandels in 21 von 27 berücksichtigten Ländern, auf die 86 Prozent der Obstbananen-Ernte entfallen, wie die Wissenschaftler berichten. Im Mittel werden dort demnach 1,37 Tonnen pro Hektar mehr geerntet.

Klimawandel verstärkt Hochwasser in Deutschland

Klimawandel verstärkt Hochwasser in Deutschland Der Klimawandel hat die Hochwasserereignisse in Deutschland einer Studie zufolge deutlich verschärft. © Foto: Sven Hoppe Nach starkem Regen überfluteter Biergarten im bayerischen Straßlach. «Das Hochwassermanagement muss sich an diese neuen Realitäten anpassen, sonst werden die jährlichen Hochwasserschäden noch schneller steigen als bisher», bilanzierte Günter Blöschl von der Technischen Universität Wien. Er leitete eine Studie, an der sich insgesamt 35 Forschungsgruppen beteiligten.

Mehr Top-Nachrichten auf MSN:

Kalifornien: Etliche Tote nach Feuerdrama

Berlin: Mann stirbt in U-Bahn

Galerie: Die gefährlichsten Vulkane der Welt

Bis 2050 könnten diese Zuwächse der Analyse zufolge deutlich reduziert oder ganz geschwunden sein. Betroffen seien vor allem zehn Länder, neben Indien und Brasilien etwa auch Kolumbien, Costa Rica, Guatemala, Panama und die Philippinen – alles wichtige Anbaugebiete.

Die Forscher um Daniel Bebber von der Universität Exeter (Großbritannien) hatten in ihre Modellrechnung Daten zum Anbau in 27 Ländern, zu den idealen Temperatur- und Niederschlagsbedingungen und zur prognostizierten Klimaentwicklung in der jeweiligen Region einbezogen.

Besonders große Verluste haben demnach Brasilien und Kolumbien zu befürchten. „Wir sind sehr besorgt über den Einfluss von Krankheiten wie der Fusariose auf die Bananen, der Einfluss des Klimawandels aber wurde bisher weitgehend ignoriert“, sagte Bebber.

Forscher erklären, warum wir in Deutschland trotz Klimakrise nicht mit Hurrikans rechnen müssen — und was uns stattdessen droht

Forscher erklären, warum wir in Deutschland trotz Klimakrise nicht mit Hurrikans rechnen müssen — und was uns stattdessen droht Im atlantischen Ozean wütet derzeit ein Wirbelsturm der Stärke fünf. Das ist die höchste Kategorie, in die ein Hurrikan eingeordnet werden kann. Mit einer Windgeschwindigkeit von rund 300 Kilometern pro Stunde traf der Hurrikan Dorian heute auf die Bahamas, eine Inselgruppe südlich des US-Bundesstaates Florida. Im Internet kursieren Bilder von zerstörten Häusern und herausgerissenen Bäumen, es gab zudem schon erste Meldungen von Toten und Vermissten. An vielen Orten der Inselgruppe kam es zu Stromausfällen. An der Westküste der USA, im Bundesstaat South Carolina, wird der Wirbelsturm als nächstes erwartet. Dort wurden 800.

Erst kürzlich hatte das kolumbianische Landwirtschaftsinstitut (ICA) berichtet, dass eine bisher vor allem in Asien und Afrika auftretende Bananenkrankheit Plantagen des fünftgrößten Bananenexporteurs befallen hat. Betroffen sind demnach bisher Bananenstauden auf rund 175 Hektar im Department La Guajira im Nordosten des Landes. Insgesamt werden in Kolumbien auf rund 49.000 Hektar Bananen angebaut.

Die Pflanzen sind mit der Krankheit Tropical Race 4 (TR 4) infiziert, einem Schlauchpilz, der die Stauden absterben lässt. Betroffen ist dem Deutschen Fruchthandelsverband zufolge die Sorte „Cavendish“, die auch nach Deutschland exportiert wird. Die befallenen Flächen müssen demnach gerodet werden und sind für den Bananenanbau nicht mehr verwendbar.

„Cavendish“-Bananen hätten zurzeit einen Anteil von mehr als 90 Prozent auf dem deutschen Markt, erklärte der Verband. Nach Deutschland würden schätzungsweise mehr als eine Million Tonnen jährlich importiert. Davon stammten 99 Prozent aus Mittel- und Südamerika. TR 4 bedrohe das mit Abstand bedeutendste Herkunftsgebiet von Bananen für den europäischen und nordamerikanischen Markt.

Klimawandel: Südeuropa als Verlierer

Klimawandel: Südeuropa als Verlierer Klimawandel: Südeuropa als Verlierer

Mehr auf MSN

Mehr: In diesem Jahr wird die Ernte von Äpfeln in Deutschland wohl unterdurchschnittlich ausfallen. Die Bauern hoffen aber auf bessere Preise.

Weiterlesen

-Antibiotikaresistenz könnte die Menschheit auslöschen, bevor der Klimawandel das .
-Virus auf abstraktem Hintergrund auslöst. 3D-Rendering Bugs, die gegen Antibiotika resistent sind, könnten ein größeres Risiko für die Menschheit darstellen als der Klimawandel, warnte Englands Chief Medical Officer. -Professorin Dame Sally Davies sagte, dass Antibiotikaresistenzen bald mindestens 10 Millionen Menschen pro Jahr töten und die Menschheit "vor dem Klimawandel" auslöschen könnten.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 1
Das ist interessant!