Finanzen Gewerkschaft NGG warnt vor Gasstopp aus Russland

13:49  17 april  2022
13:49  17 april  2022 Quelle:   msn.com

Microsoft setzt den Umsatz in Russland an, hilft weiterhin der Ukraine Cybersecurity

 Microsoft setzt den Umsatz in Russland an, hilft weiterhin der Ukraine Cybersecurity Microsoft hat in einer Erklärung auf seiner Website angekündigt, dass er den Verkauf aller seiner Produkte in Russland in Russland inmitten eines wachsenden technologischen Boykottes des Landes aussetzen wird. © AP Foto / Swayne B. Hall, File In diesem 10. November 2016, File Photo, Leute gehen an einem Microsoft-Büro in New York vorbei. Microsoft hat laut einer neuen Unternehmensaussage den gesamten Verkauf von Produkten und Dienstleistungen in Russland ausgesetzt.

Die Gewerkschaft Nahrung Genuss Gaststätten (NGG) hat vor einem Stopp der Gaslieferungen aus Russland gewarnt.

Gewerkschaft NGG: «Wenn nicht mehr ausreichend Gas geliefert wird, kann auch nicht mehr produziert werden.» © Marijan Murat/dpa/Symbolbild Gewerkschaft NGG: «Wenn nicht mehr ausreichend Gas geliefert wird, kann auch nicht mehr produziert werden.»

«Ein Stopp der Gaslieferungen hätte massive Auswirkungen auf die Nahrungsmittelherstellung. Die Ernährungsindustrie ist nach der chemischen Industrie der zweitgrößte industrielle Gasverbraucher in Deutschland», sagte der NGG-Vorsitzende Guido Zeitler den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Wenn nicht mehr ausreichend Gas geliefert werde, könne auch nicht mehr produziert werden. «Wir würden zwar deshalb keinen Hunger leiden, aber es würde große Produktionsausfälle geben, die die Verbraucher in den Supermärkten spüren würden.»

Anleihen: „Die Chancen stehen 50:50“: Wie nah ist Russland der Staatspleite?

  Anleihen: „Die Chancen stehen 50:50“: Wie nah ist Russland der Staatspleite? Anleihen: „Die Chancen stehen 50:50“: Wie nah ist Russland der Staatspleite? Dreifach-Wahlen heute : In Serbien zündelt Wladimir Putin massiv gegen Europa Lage am Morgen : Ukraine wirft Russland Massaker an Zivilisten vor Mercedes, BMW, VW : 6000 Euro Gewinn pro Fahrzeug: Warum Neuwagen und Gebrauchte immer teurer werden Analyse : Deutsche-Bank-Prognose: Das passiert mit den Preisen am deutschen Immobilienmarkt

Der größte Gasverbraucher in der Ernährungsindustrie sei die Milchwirtschaft, gefolgt von der Fleischindustrie. Danach kämen die Fett-, Öl-, Brot-, und Zuckerindustrie, aber auch das Bäcker- und Fleischhandwerk. Auch Betriebsräte warnten bereits, sagte Zeitler.

Gas wird in der Ernährungsindustrie demnach vor allem als Prozessenergie benötigt. «Zur Nahrungsmittelherstellung wird zum Trocknen, Kochen oder Garen viel Energie benötigt. Dasselbe gilt fürs Abkühlen, um die Lebensmittel haltbar zu machen», sagte Zeitler.

Der Ukraine-Krieg habe bereits durch Lieferengpässe und hohe Energiepreise große Auswirkungen auf die Branche. Für die Lebensmittelindustrie sei es wichtig, die Preissteigerungen an den Handel und die Verbraucher weiterzugeben. «Dies wird den großen Konzernen gelingen. Doch viele Mittelständler in der Lebensmittelproduktion werden dies nicht schaffen», sagte Zeitler. «Die erhöhten Produktionskosten sind für sie existenzgefährdend, manche werden ihren Betrieb schließen müssen.»

Mit Blick auf die steigenden Preise fordert der Gewerkschaftschef mögliche weitere Hilfen für Geringverdiener. «Wenn die Lebensmittelpreise weiter steigen, sollte der Staat über eine gezielte Unterstützung von ärmeren Haushalten und Hartz-IV-Empfängern nachdenken.»

Diese Fakes kursieren zum Ukraine-Krieg .
Manipulierte Fotos, Falschaussagen, staatliche Propaganda und sogar Deepfake-Videos: Nicht alles, was wir zum Krieg zwischen Russland und der Ukraine sehen, ist echt. Wir zeigen die Fakes - und wie man sie durchschaut. © Vadim Ghirda/AP Photo/picture alliance Provided by Deutsche Welle Seit dem russischen Angriff auf die Ukraine am 24. Februar tobt ein doppelter Krieg: auf dem Schlachtfeld und im Netz. Dieser Informationskrieg um die Deutungshoheit wird mit unterschiedlichen Mitteln ausgefochten. Das DW-Faktencheck-Team zeigt hier einige Fakes, Falschbehauptungen und Propaganda - und was tatsächlich dahintersteckt.

usr: 1
Das ist interessant!