Finanzen: Grundrenten-Kompromiss kostet bis zu 4,8 Milliarden pro Jahr - Rolls-Royce vereinbart größten britischen Pensionsvertrag mit dem Versicherer L & G - PressFrom - Deutschland

Finanzen Grundrenten-Kompromiss kostet bis zu 4,8 Milliarden pro Jahr

11:20  27 september  2019
11:20  27 september  2019 Quelle:   msn.com

Dieser Type 35 kostet nur 30.000 Euro - Bugatti Bébé II (2019)

Dieser Type 35 kostet nur 30.000 Euro - Bugatti Bébé II (2019) Bugatti kann auch klein: Das haben Ettore und Jean Bugatti 1926 bereits bewiesen, als sie für Ettores jüngsten Sohn Roland zu seinem vierten Geburtstag einen Type 35 im Maßstab 1:2 bauten. © Bugatti Nun, zum 110-Jahr-Jubiläum, besinnt sich Bugatti auf seine Tradition und legt erneut eine Miniatur-Version des Type 35 auf. Der Bébé II aus dem 3D-Drucker ist dabei eine etwas modernisierte Version des Originals. So kommt das auf 500 Exemplare limitierte Modell auf 75 Prozent der Größe des originalen Type 35. Entsprechend können sowohl Kinder als auch Erwachsene damit fahren. Mit Update ohne Tempo-Begrenzung Apropos fahren.

Seit Monaten ringen Union und SPD um einen Kompromiss für die geplante Grundrente - nun soll eine Arbeitsgruppe erstmals tagen. Herauskommen könnte eine milliardenschwere Reform. Berlin (dpa)

Berlin - Der von Union und SPD angestrebte Kompromiss bei der Grundrente sieht nach Angaben aus der CDU jährliche Kosten ab 2021 in Höhe von 2, 8 . Seit Monaten ringen Union und SPD um einen Kompromiss für die geplante Grundrente - nun soll eine Arbeitsgruppe erstmals tagen.

Der von Union und SPD angestrebte Kompromiss bei der Grundrente sieht nach Angaben aus der CDU jährliche Kosten ab 2021 in Höhe von 2,8 Milliarden Euro vor.

Der von Union und SPD angestrebte Kompromiss bei der Grundrente sieht nach Angaben aus der CDU jährliche Kosten ab 2021 in Höhe von 2,8 Milliarden Euro vor. © Foto: Jens Kalaene Der von Union und SPD angestrebte Kompromiss bei der Grundrente sieht nach Angaben aus der CDU jährliche Kosten ab 2021 in Höhe von 2,8 Milliarden Euro vor.

Es sei vorgesehen, dass die jährlichen Belastungen bis 2025 auf 4,8 Milliarden Euro steigen, sagte der Thüringer CDU-Landesvorsitzende Mike Mohring der «Wirtschaftswoche».

An diesem Freitag tagt erstmals eine von den Koalitionsspitzen vereinbarte hochrangige Arbeitsgruppe, an der auch Mohring teilnimmt. Mit einem Durchbruch bereits an diesem Freitag wurde in der Koalition nicht gerechnet.

Regierung hat bisher keine Alternative zu Uploadfiltern

  Regierung hat bisher keine Alternative zu Uploadfiltern Berlin . Zehntausende protestierten in Europa gegen eine EU-Urheberrechtsreform mit Uploadfiltern. Bis heute scheint es keine geeignete Lösung zu geben, die Richtlinie ohne solche Filter in Deutschland umzusetzen. © Peter Endig Im März protestierten vor allem junge Menschen gegen Artikel 13 der Richtlinie. Mittlerweile ist es Artikel 17, der Uploadfilter möglich machen könnte. Auch ein halbes Jahr nach dem Beschluss der umstrittenen EU-Urheberrechtsreform hat die Bundesregierung noch keinen Weg gefunden, sogenannte Uploadfilter  zu verhindern.

Berlin (dpa) - Der von Union und SPD angestrebte Kompromiss bei der Grundrente sieht nach Angaben aus der CDU jährliche Kosten ab 2021 in Höhe von 2, 8 Milliarden Es sei vorgesehen, dass die jährlichen Belastungen bis 2025 auf 4 , 8 Milliarden Euro steigen, sagte der Thüringer

Seit Monaten ringen Union und SPD um einen Kompromiss für die geplante Grundrente - nun soll eine Arbeitsgruppe erstmals tagen. Der von Union und SPD angestrebte Kompromiss bei der Grundrente sieht nach Angaben aus der CDU jährliche Kosten ab 2021 in Höhe von 2, 8 Milliarden

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD), die ebenfalls der Gruppe angehört, äußerte sich zuversichtlich. «Ich setze auf eine mögliche schnelle Einigung. Wir wollen die Lebensleistung von Menschen stärker honorieren, die jahrzehntelang gearbeitet, Kinder erzogen und Angehörige gepflegt haben», sagte Schwesig in Schwerin.

Die Top-Themen der MSN-Leser:

Jacques Chirac: Rücksichtsloser Charmeur im Elysée-Palast

Brexit: Der ohnmächtige Boris Johnson

US-Präsident: Trump nennt Vorwürfe einen "Witz"

Nach Schwesigs Worten werden vor allem zwei Gruppen von der angestrebten Grundrente profitieren. Dies seien Frauen und viele Menschen in Ostdeutschland. «Es geht jetzt die Generation in Rente, die nach 1990 die ostdeutschen Länder neu aufgebaut und dabei oft zu niedrigen Löhnen gearbeitet hat.»

Allwetterreifen sind je nach Bedürfnis ein guter Kompromiss

  Allwetterreifen sind je nach Bedürfnis ein guter Kompromiss Das Fazit vorneweg: Den einen Alleskönner sucht man vergeblich. Es gibt aber gute Kompromisse. Acht Allwetterreifen haben der Auto Club Europa (ACE) und die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) gemeinsam unter die Lupe genommen © Foto: Inga Kjer/dpa-tmn Einen Alleskönner gibt es bei Autoreifen nicht. Allwetterreifen können aber eine gute Alternative sein. Im finnischen Winter und österreichischen Sommer wurden die Testreifen auf die Probe gestellt. Getestet wurden handelsübliche Ganzjahres-Pneus der Größe 205/60 R16. Diese passen an diverse Hochdachkombis sowie Kompakt- und Mittelklasse-Pkw.

Seit Monaten ringen Union und SPD um einen Kompromiss für die geplante Grundrente - nun soll eine Arbeitsgruppe erstmals tagen. Der von Union und SPD angestrebte Kompromiss bei der Grundrente sieht nach Angaben aus der CDU jährliche Kosten ab 2021 in Höhe von 2, 8 Milliarden

Seit Monaten ringen Union und SPD um einen Kompromiss für die geplante Grundrente - nun soll eine Arbeitsgruppe erstmals tagen. Der von Union und SPD angestrebte Kompromiss bei der Grundrente sieht nach Angaben aus der CDU jährliche Kosten ab 2021 in Höhe von 2, 8 Milliarden

Mohring sagte, für Bezieher einer Grundrente werde es nur eine vereinfachte Bedürftigkeitsprüfung geben. Ziel sei eine Bedürftigkeitsprüfung von Amts wegen, also ohne dass es eines Antrags bedürfte. «Maßgeblich ist dabei das Einkommen im Alter», sagte der CDU-Spitzenkandidat für die Landtagswahl in Thüringen Ende Oktober. Vermögen müsse nicht extra ausgewiesen werden. «Wer im Alter beispielsweise ein selbst genutztes Haus bewohnt, soll nicht seinen Anspruch auf die Grundrente verlieren.» Eine entsprechende Kompromisslinie zwischen Union und SPD war bereits vergangene Woche bekanntgeworden.

Heil hatte ein Konzept vorgelegt, nach dem rund drei Millionen Menschen mit kleiner Rente von dem Rentenaufschlag profitieren sollen. Zur Hälfte soll dies laut dem Heil-Konzept aus Steuermitteln und zur Hälfte aus Beiträgen der Arbeitslosen- und Krankenversicherung finanziert werden. Dem möglichen Kompromiss zufolge könnte die Zahl der Grundrentenberechtigten womöglich auf zwei Millionen Menschen sinken.

Haushalt: Prüfer gehen bei EU-Geldern von Unregelmäßigkeiten in Milliardenhöhe aus

  Haushalt: Prüfer gehen bei EU-Geldern von Unregelmäßigkeiten in Milliardenhöhe aus Haushalt: Prüfer gehen bei EU-Geldern von Unregelmäßigkeiten in Milliardenhöhe aus

Berlin - Der von Union und SPD angestrebte Kompromiss bei der Grundrente sieht nach Angaben aus der CDU jährliche Kosten ab 2021 in Höhe von 2, 8 Milliarden Euro vor. Es sei vorgesehen, dass die jährlichen Belastungen bis 2025 auf 4 , 8 Milliarden Euro steigen

Seit Monaten ringen Union und SPD um einen Kompromiss für die geplante Grundrente - nun soll eine Arbeitsgruppe erstmals tagen. dpa/Jens Kalaene Der von Union und SPD angestrebte Kompromiss bei der Grundrente sieht nach Angaben aus der CDU jährliche Kosten ab 2021 in

CSU-Generalsekretär Markus Blume sagte: «Wir sind da sehr offen für konstruktive Gespräche und vor allem eine gute Lösung. Aber wir sind umgekehrt auch nach wie vor skeptisch, was eine Erweiterung der Grundrente weit über den Koalitionsvertrag hinaus anginge.» Das Land werde sich auch mit Konjunktursorgen plagen. Da müsse man dann auch die Kraft und die finanziellen Möglichkeiten haben, Deutschland aus der konjunkturellen Delle herauszuführen.

Der Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberverbands Gesamtmetall, Oliver Zander, sagte: «Die Grundrente ist eine stark überteuerte Sozialleistung, die Milliarden kostet und Steuer- und Beitragszahler zusätzlich belastet.» Sie sei nicht zielgenau, denn wirklich von Altersarmut bedrohte Menschen in der Grundsicherung hätten darauf praktisch keinen Anspruch.

Mehr auf MSN

Vor Halbzeitbilanz der Regierung: Merkel schaltet sich ein: Streit um Grundrente gefährdet die Große Koalition .
Andy Murray schied in Shanghai nach einem 6:7, 6:2 und 6:7 gegen Fabio Fognini aus. Über eine Szene im Match hat sich der Schotte besonders aufgeregt, die er nach dem Spiel auflöst.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 2
Das ist interessant!