Finanzen: Sportartikelhersteller: Nike beendet Salazars „Oregon Project“ nach Doping-Skandal - Mo Farahs Trainer Alberto Salazar nach durchgesickertem Bericht erneut im Rampenlicht - PressFrom - Deutschland

Finanzen Sportartikelhersteller: Nike beendet Salazars „Oregon Project“ nach Doping-Skandal

17:25  11 oktober  2019
17:25  11 oktober  2019 Quelle:   handelsblatt.com

Sportartikelhersteller: Puma lockt seine Lieferanten, um Produktionsengpässe auszugleichen

  Sportartikelhersteller: Puma lockt seine Lieferanten, um Produktionsengpässe auszugleichen Sportartikelhersteller: Puma lockt seine Lieferanten, um Produktionsengpässe auszugleichenDie Raubkatze ist glänzend in Form: Puma wächst derzeit stärker als alle anderen führenden Sportmarken. Um auch künftig Quartal für Quartal deutlich mehr Shirts, Shorts und Schuhe zu verkaufen, sucht die neue Einkaufsvorständin Anne-Laure Descours  den Schulterschluss mit den Fabrikbesitzern in Fernost. „Die Lieferanten müssen investieren, damit wir wachsen können. Deshalb ist es wichtig, sie soweit es geht über unsere Geschäftspläne zu informieren“, sagte die Managerin in ihrem ersten Interview dem Handelsblatt.

Der US- Sportartikelhersteller Nike zieht Konsequenzen aus der Doping -Sperre des ehemaligen Langstreckenläufers Alberto Salazar und beendet das prestigeträchtige Trainingscamp „ Oregon Project “. Nike -Chef Mark Parker kündigte den Schritt in einem Memo an

Legende: Gehörte zu den Läuferinnen des Projekts 1500-m und 10'000-m-Läuferin Sifan Hassan Reuters. Das umstrittene Nike Oregon Project in Portland wird eingestellt. Der Konzern bestätigte entsprechende US-Medienberichte.

Nike beendet Salazars „Oregon Project“ nach Doping-Skandal. © imago Nike beendet Salazars „Oregon Project“ nach Doping-Skandal.

Der Sportartikelhersteller hat entschieden: Das prestigeträchtige Trainingscamp wird geschlossen – als Folge auf die Sperre des Erfolgstrainers Alberto Salazar. 

10 Tage, nachdem die US-Doping-Aufsicht USADA den ehemaligen Langstreckenläufer Alberto Salazar für vier Jahre gesperrt hat, beendet Nike das prestigeträchtige „Oregon Project“. Salazar hat bei dem Projekt als Trainer gearbeitet. Die Entscheidung, das Trainingslager für ausgewählte Athleten zu schließen – darunter auch die Leverkusener Mittel- und Langstreckenläuferin Konstanze Klosterhalfen – hat Nike in einem internen Brief an die Trainingsmannschaft bekannt gegeben.

Leichtathletik-WM in Doha: Doping-Schock für „German Wunderkind“

  Leichtathletik-WM in Doha: Doping-Schock für „German Wunderkind“ Alberto Salazar werden diverse Dopingverstöße vorgeworfen.„Natürlich waren wir von der Meldung auch überrascht und schockiert“, teilte Klosterhalfens Management dem SID mit. Klosterhalfen, die in Katar auf eine Medaille hofft, sei von dem Fall aber nicht direkt betroffen. Für die Leverkusenerin ändere sich „nichts, weil sie bei Pete Julien trainiert“. Klosterhalfen habe sich „nichts zuschulden kommen lassen und wird es auch nicht tun. Sie lehnt Doping komplett ab. Nach der Saison werden wir uns aber zusammensetzen und das aufarbeiten.

Nach der Doping -Sperre von Alberto Salazar rückt auch Konstanze Klosterhalfen wieder in den Fokus. SPORT1 analysiert, ob Zweifel an ihr berechtigt sind. SPORT1 erklärt, wegen welcher Vergehen der frühere Marathonläufer verurteilt wurde, wie Salazar sowie Sportartikelhersteller Nike reagieren und

# Sportartikelhersteller : #Testosteron-Experimente #AlbertoSalazar https://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-konsumgueter/ sportartikelhersteller -testosteron-experimente- doping - skandal -trifft- nike /25080100.html?share=twitter …

Darin sagt Nike-CEO Mark Parker: „Diese Situation mit laufenden unbegründeten Behauptungen gegen die Athleten im Camp lenkt sie ab. Sie verhindern zudem, dass sich die Sportler auf ihr Training und ihre Wettkämpfe fokussieren.“ Aus diesen Gründen sei es das Beste, das Trainingslager zu schließen und das „Oregon Project“ zu beenden.

Die Top-Themen der MSN-Leser:

Galerie: So beeinflussen Sie den Wiederverkaufswert Ihres Autos

Umstritten: Kommt das Eurozonen-Budget?

Video: Wie ungerecht ist deutsches Vermögen aufgeteilt?

In einem offiziellen Statement hat Nike außerdem bekannt gegeben, dass der Konzern Salazar bei seiner Berufung gegen die angeordnete Sperre unterstützen werde. Das kommt unerwartet, wirft die US-Doping-Aufsicht Parker doch vor, von Salazars Doping-Experimenten gewusst zu haben.

Pep Guardiola will offenbar Martin Ödegaard zu Manchester City holen

  Pep Guardiola will offenbar Martin Ödegaard zu Manchester City holen Trainer Pep Guardiola will offenbar Martin Ödegaard zu Manchester City holen. Der 20-jährige Mittelfeldspieler gehört zwar Real Madrid, steht aktuell aber leihweise beim Ligakonkurrenten Real Sociedad San Sebastian unter Vertrag, wo er zuletzt mit guten Leistungen auf sich aufmerksam machte.Das interessiert andere MSN-Leser:

Das umstrittene Nike Oregon Project wird laut übereinstimmenden Medienberichten beendet . Abruptes Ende für das umstrittene Nike Oregon Project : Wie mehrere US-amerikanische Medien Der bisherige Cheftrainer und Gründungsvater des NOP, Alberto Salazar , war am 10.

will auch weiter beim Nike Oregon Project bleiben: Läuferin Konstanze Klosterhalfen. Foto: Michael Kappeler/dpa. Salazar wurde wegen Verstößen gegen die Anti- Doping -Regeln bestraft. Das hatte die USADA nach vierjährigen Ermittlungen inmitten der Titelkämpfe in Katar mitgeteilt.

Konkret habe Salazar mit Carnitin-Infusionen gedopt und auch Experimente mit Testosteron-Gel genutzt. Dabei schreckte Salazar nicht davor zurück, seine eigenen Söhne mit dem Gel einzureiben, um zu prüfen, ab welcher Menge eine Kontrolle das Doping nachweisen könnte.

Diesen Vorwurf beweisen Emails aus den Jahren 2009 bis 2011: „Wir müssen die Mindestmenge des Gels feststellen, die ein Problem wäre“, schrieb Salazar an Parker. Der wiederum antwortete: „Es wäre interessant, die Mindestmenge von topischer männlichen Hormonen festzustellen, die nötig ist, um einen positiven Test zu erreichen“.

Nike hat eine offizielle Erklärung für den Inhalt der Emails: Salazar wäre besorgt gewesen, andere könnten seine Sportler mit Testosteron-Tüchern berühren, um sie so des Dopings zu überführen. In einer Email an seine Mitarbeiter schrieb Parker am Dienstag: „Nike hat sich nie daran beteiligt, Läufer systematisch zu dopen. Allein der Gedanke daran macht mich krank“.

Pep Guardiola will offenbar Martin Ödegaard zu Manchester City holen

  Pep Guardiola will offenbar Martin Ödegaard zu Manchester City holen Das 7:2 gegen Tottenham Hotspur sorgt bei den Stars des FC Bayern München für rundum gute Laune. Trotzdem gibt es für Philippe Coutinho, Niklas Süle & Co. auch etwas zu kritisieren.

Nike beendet " Oregon Project " – deutscher WM-Star betroffen. Oktober wegen Verstößen gegen die Anti- Doping -Regeln für vier Jahre gesperrt worden. Auf die Sperre Salazars während der WM reagierte Klosterhalfens Management "überrascht und ein Stück weit geschockt.

Nike schlie�t anscheinend Oregon Project . Anhaltende Vorw�rfe. FACEBOOK. Sportartikelhersteller : Nike beendet Salazars „ Oregon Project “ nach Doping - Skandal (Handelsblatt).

Dopingskandal ist einer von vielen

Parker selbst ist passionierter Läufer und war ein großer Fan des „Oregon Project“, das schon vor seiner Zeit ins Leben gerufen wurde. Nach den enttäuschenden 1990er-Jahren wollte der Sportartikelhersteller mit seinem eigenen Trainingscamp dafür sorgen, dass die USA auch bei den Läufern wieder zur Weltspitze gehören.

Dabei ist der Skandal rund um das „Oregon Project“ nur einer von vielen. Im vergangenen Jahr war es vor allem der Umgang mit Frauen, der den Adidas-Konkurrenten belastete. Mehrere Topmanager mussten gehen, nachdem sich Mitarbeiterinnen über sexuelle Belästigung und Benachteiligung beim Gehalt beschwert hatten.

Dieses Jahr ist die Skandalserie munter weitergegangen: Es wurde bekannt, dass Nike Strafen in seine Sponsoringverträge schrieb, sollten Athletinnen schwanger werden. Der Sportartikelhersteller reagierte zwar sofort und entfernte die entsprechenden Klauseln. Aber dass sich die Unternehmenskultur wirklich geändert hat, daran haben Beobachter ihre Zweifel.

Jadon Sancho eröffnet Fußballplatz in London - und stellt sein eigenes Logo vor

  Jadon Sancho eröffnet Fußballplatz in London - und stellt sein eigenes Logo vor ​BVB-Star Jadon Sancho hat zusammen mit seinem persönlichen Ausrüster Nike einen eigenen Fußballplatz in South East London, der Heimat des 19-Jährigen, eröffnet. Dabei bekamen die Fans auch erstmals das eigene, neue Logo des Engländers zu sehen. "In Kennington aufzuwachsen, hat mich zu dem Mann gemacht, der ich heute bin. Ich verdanke South London eine Menge, weil es meine Spielweise gefördert hat. Ich hoffe, die Kinder vor Ort fühlen sich dadurch bestärkt, ihre eigene Geschichte durch Fußball zu erzählen und in meine Fußstapfen zu treten - dieser Platz ist nur der Ausgangspunkt", erklärte Sancho bei der Eröffnung des neuen Spielfelds laut footyheadlines.com.

Das Nike Oregon Project wurde 2001 in Beaverton, Oregon gegründet. Als Cheftrainer verpflichtete der Sportartikelhersteller Nike Alberto Salazar , der in den 1980er-Jahren dreimal in Folge den New York City Marathon gewann. Die Mitglieder der Laufgruppe leben in der Gegend von Portland unter

Trotz der Belastung durch den Salazar - Skandal eroberte die Ausnahmeläuferin aus Leverkusen bei der Leichtathletik-WM in Doha Bronze über 5000 Meter. Sie trainiert seit dem vergangenen Jahr in dessen Nike Oregon Project in den USA. Ihr Trainer ist Pete Julian, der frühere Assistent Salazars .

Dass der amtierende CEO trotz aller Skandale seinen Posten behält, liegt an seinen bisherigen Erfolgen. Der Umsatz hat sich unter seiner Ägide in 13 Jahren mehr als verdoppelt auf mittlerweile knapp 40 Milliarden Dollar. Der Gewinn hat sich mehr als verdreifacht und lag im vergangenen Jahr bei mehr als vier Milliarden Dollar.

Mehr: Der Dopingvorwurf beim „Oregon Project“ ist nur der jüngste Vorfall beim US-Konzern. Der Adidas-Konkurrent hat ein Problem mit der Unternehmenskultur.

Mehr auf MSN

Klosterhalfen bleibt offenbar bei ihrem Trainer Pete Julian .
Dominic Thiem gewinnt gegen den Spanier Fernando Verdasco in drei Sätzen und steht bei seinem Heim-Turnier in Wien im Viertelfinale. Der Österreicher ist dementsprechend zufrieden.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 8
Das ist interessant!