Finanzen Nach Geldwäsche-Skandalen: Deutsche Bank zieht sich aus Malta zurück

07:25  15 oktober  2019
07:25  15 oktober  2019 Quelle:   handelsblatt.com

Seehofer wirbt bei EU-Innenministertreffen für Flüchtlingsverteilung

  Seehofer wirbt bei EU-Innenministertreffen für Flüchtlingsverteilung Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) wirbt heute beim Treffen mit seinen EU-Kollegen für die Verteilung von im Mittelmeer geretteten Flüchtlingen (Treffen ab 09.30 Uhr). Am Rande des Treffens dürfte es auch um weitere von der Türkei geforderte Hilfen für die Versorgung von Syrien-Flüchtlingen gehen. Darüber hinaus wollen die Innenminister Schlussfolgerungen gegen den sexuellen Missbrauch von Kindern annehmen. Diskutieren werden sie zudem über das Vorgehen gegen "rechtsextremen Gewaltextremismus und Terrorismus".

Die Zentrale der Deutschen Bank im Frankfurter Bankenviertel. © dpa Die Zentrale der Deutschen Bank im Frankfurter Bankenviertel.

Das Frankfurter Institut will nicht mehr als Korrespondenzbank in Malta aktiv sein. Das trifft vor allem kleinere Banken vor Ort.

Die Deutsche Bank beendet zum Jahresende ihre Aktivitäten als Korrespondenzbank in Malta. Das teilte das Institut am Sonntag mit und bestätigte damit einen Bericht der „Times of Malta“. Maltesische Banken waren zuletzt in eine Reihe von Geldwäsche- und Korruptionsskandale verwickelt. Erst im Juli hatte der Europarat in einem Bericht die Mittelmeer-Insel als europäisches Einfallstor für schmutziges Geld aus dem Ausland geortet.

Auf Druck der Aufsicht: Deutsche-Bank-Aufsichtsrat Zeltner will zurücktreten

  Auf Druck der Aufsicht: Deutsche-Bank-Aufsichtsrat Zeltner will zurücktreten Auf Druck der Aufsicht: Deutsche-Bank-Aufsichtsrat Zeltner will zurücktreten

Die Bank überprüfe regelmäßig das Netzwerk an Banken, für die sie Auslandzahlungen weiterleitet. Sollten die Dienste der Banken keinen nennenswerten Nutzen für die Kunden haben, oder „die Kosten und potenziellen Risiken“ überdurchschnittlich hoch seien, „passen wir unsere Dienstleistungen in solchen Ländern entsprechend an“, teilte ein Sprecher mit. Neben Malta zieht sich die Bank laut Medienberichten in diesem Bereich auch aus Estland, Lettland, Litauen und Zypern zurück.

Das interessiert andere MSN-Leser:

EU-Kommission: Warum sich die Wirtschaft nicht auf Ursula von der Leyen freut

13 Prozent weniger Verspätungen: Eurowings vermeldet Erfolgs-Sommer 2019

Galerie10 Dinge, die den Wiederverkaufswert eines Auto beeinflussen

Deutsche Bank beendet Geschäfte mit maltesischen Banken

  Deutsche Bank beendet Geschäfte mit maltesischen Banken Grund dafür sind offenbar die vielen Geldwäsche- und Korruptionsfälle, in die maltesische Institute zuletzt verwickelt waren.• Maltesische Banken waren zuletzt in viele Geldwäsche- und Korruptionsfälle verwickelt.

In Malta seien von dem Rückzug der Deutschen Bank vor allem kleinere Institute betroffen. Gerade Zahlungen in Dollar haben diese über die Frankfurter abgewickelt. Die großen Institute der Insel, die Bank of Valetta und HSBC würden die Deutsche Bank für Dollar-Transaktionen nicht nutzen, hieß es.

Das Frankfurter Institut ist im Zusammenhang mit dem Geldwäsche-Skandal der Danske-Bank in den Fokus der Ermittler geraten.

Mehr: Die estnische Niederlassung der Danske Bank schließt wegen Insolvenz. Das Geldhaus steht im Zentrum eines Geldwäscheskandals.

Mehr auf MSN

Willst du wohlhabend in den Ruhestand gehen? Kaufen Sie diese 1 Aktie noch heute! .
© Bereitgestellt von The Motley Fool, Inc Heben Sie sich von der Masse ab Ich bin nicht groß darin, in Banken zu investieren. Der Grund dafür ist meiner Meinung nach, dass bessere Kapitalgewinne und Dividenden erzielt werden können, wenn in andere Aktien investiert wird, die etwas riskanter sind, aber eine viel bessere Kapitalrendite bieten. Bank of Nova Scotia (TSX: BNS) (NYSE: BNS) ist eine Ausnahme in meinen Büchern, mit einer Dividendenrendite von 4,81% gepaart mit Gewinnen von 1.100% seit

Aktuelle videos:

usr: 2
Das ist interessant!