Finanzen: Versicherer: Allianz verdient erneut eine Milliarde Euro im Monat - die Blitzanalyse - Hochsaison für den Verlust von Eheringen rückt näher, Versicherer warnt vor - PressFrom - Deutschland

Finanzen Versicherer: Allianz verdient erneut eine Milliarde Euro im Monat - die Blitzanalyse

16:50  08 november  2019
16:50  08 november  2019 Quelle:   handelsblatt.com

Kasko-Versicherung kann Leistungen kürzen

  Kasko-Versicherung kann Leistungen kürzen Die Reifen müssen zu den Witterungsbedingungen passen: Autofahrer sind bei Eis, Frost, Glätte oder Schnee verpflichtet, mit Winterreifen zu fahren. © Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/dpa-tmn Schnee ohne Ende: Wer bei solcher Witterung ohne Winterreifen einen Unfall baut, muss mit Kürzungen bei den Kasko-Leistungen rechnen. Sind Autofahrer bei solchem Winterwetter mit Sommerreifen unterwegs, riskieren sie im Schadenfall, dass die Kaskoversicherung ihre Leistungen deutlich kürzt. Darauf macht der Bund der Versicherten aufmerksam. Denn dann handeln Autofahrer grob fahrlässig.

Solide Geschäftszahlen : 11 Milliarden Euro – die Allianz trumpft auf. Der größte deutsche Versicherer meldet ordentliche Zahlen. Auch von seinen beiden Vermögensverwaltern. Ein zwei Milliarden Euro schweres Aktienrückkaufprogramm läuft bereits. Die Allianz -Aktie stieg im

Versicherer : Allianz mit Milliarden -Verlust. Versicherungen : Wenige Argumente für einen Kauf der Allianz -Aktie. Da seit Monaten über eine Kapitalerhöhung spekuliert wird, gab der Allianz -Kurs Laut Diekmann hat die Allianz schon begonnen, ihr Aktienengagement zu reduzieren, und wolle

Getrieben wurde das Ergebnis im dritten Quartal von der Leben- und Kranken-Sparte und der Vermögensverwaltung. © dpa Getrieben wurde das Ergebnis im dritten Quartal von der Leben- und Kranken-Sparte und der Vermögensverwaltung.

Der Versicherungskonzern peilt einen Jahresgewinn von mindestens 11,5 Milliarden Euro an. Doch im dritten Quartal musste der Ertragsbringer Einbußen hinnehmen.

Der Versicherer Allianz hat am Freitagmorgen seine Zahlen für das dritte Quartal vorgelegt. Das sind die wichtigsten Fakten:

– Der operative Gewinn lag in der Zeit von Juli bis September wie im Vorjahreszeitraum bei 3,0 Milliarden Euro.

Analysten hatten im Schnitt mit 2,983 Milliarden Euro gerechnet. In den ersten neun Monaten stieg der Gewinn um 4,2 Prozent auf 9,1 Milliarden Euro.

Kfz-Versicherung fristgerecht kündigen

  Kfz-Versicherung fristgerecht kündigen Sie wollen Ihre Kfz-Versicherung kündigen? Dann müssen Sie beachten, dass für die Fristwahrung das Datum maßgeblich ist, an dem Ihr Schreiben bei der Versicherung eintrifft. Darauf weist Andreas Gernt von der Verbraucherzentrale Niedersachsen hin. © Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Stichtag zum Kündigen der bestehenden Kfz-Versicherung ist in der Regel der 30. November. Er rät, sich die Kündigung schriftlich bestätigen zu lassen. «Wer das rechtzeitig genug macht, spart sich ein teures Einschreiben mit Rückschein.»Kündigung schriftlich bestätigen lassenDann kann auch per E-Mail oder Fax gekündigt werden.

Der größte französische Versicherer konkurriert mit der Allianz um die Marktführerschaft in Europa. Im vergangenen Jahr beliefen sich die Einnahmen auf 91 Milliarden Euro . Der Gewinn sank um ein Viertel auf 2,75 Milliarden Euro , weil Sanierungsarbeiten nach der Finanzkrise das Ergebnis belasteten.

Blitzanalyse : Die Allianz verdient mehr als eine Milliarde Euro im Monat . Die Allianz hat ihren Gewinn im zweiten Quartal um fünf Prozent gesteigert. Vor allem die Lebens- und Krankenversicherungs-Sparte sorgte für den Zuwachs.

– Der Gesamtumsatz stieg im dritten Quartal um 8,1 Prozent auf 33,4 Milliarden Euro. Nach drei Quartalen waren es insgesamt 106,9 Milliarden Euro.

– Für das Gesamtjahr rechnet der Versicherer zwar weiterhin mit einem operativen Gewinn von 11,5 Milliarden Euro und einer Spanne von 500 Millionen Euro, will nun aber die obere Hälfte des Korridors erreichen.

Das fällt positiv auf:

Der Allianz-Konzern ist weiterhin klar auf Linie. Speziell das dritte Quartal gilt in der Branche wegen der häufig auftretenden Großschäden als schwierig. Aber auch in der Zeit von Juli bis September hat die Allianz wieder im Schnitt eine Milliarde Euro im Monat verdient.

Das interessiert andere MSN-Leser:

CO2-Preis: Wie der Staat beim Emissionshandel doppelt kassiert

Das müssen Sie beachten - Kfz-Versicherungen im Vergleich

  Das müssen Sie beachten - Kfz-Versicherungen im Vergleich Die Leistungsumfänge von Kfz-Versicherungen gehen teilweise weit auseinander. Dienstleister Verivox hat 426 Tarife miteinander verglichen und einige Lücken entdeckt. © Thorben Wengert_pixelio.de. Das Online-Vergleichsportal „Verivox“ hat 426 Kfz-Versicherungsanbieter miteinander verglichen, um einen Überblick über die Leistungsspektren zu geben. Die gute Nachricht vorweg: Heutzutage sind viele Leistungen, die man vor einiger Zeit noch aufpreispflichtig zubuchen musste, bereits mit enthalten. Dennoch gilt es je nach Nutzungsgewohnheit des eigenen Pkw, etwaige vorhandene Lücken zu schließen.

Als einer der weltgrößten Versicherer bietet die Allianz für alle Personengruppen eine angemessene private Absicherung gegenüber Krankheitskosten. Hintergrund: Die PKV Kosten – also der Beitrag für einen Tarif – richtet sich nicht ausschließlich nach den Leistungen, welche der Versicherer anbietet.

Bei der Allianz verdienen im Übrigen auch die Anteilseigner dieses Mal mehr denn je: Das Unternehmen erhöht die Dividende um 12,5 Prozent auf 9 Euro je Aktie. Bäte hat jedenfalls die Gewinnprognose um eine halbe Milliarde Euro gegenüber dem Vorjahr erhöht.

LufthansaFlugverkehr in Hamburg bleibt am zweiten Streiktag gestört

Handel: Friedenssignale im Handelsstreit: China und die USA könnten Strafzölle abbauen

Damit hat der Versicherer die Erwartungen der Analysten leicht übertroffen. Besonders stark entwickelte sich dabei ein weiteres Mal der Bereich Leben- und Krankenversicherung.

Sowohl am Heimatmarkt als auch in Italien und den USA zeigten sich im Neugeschäft hohe Zuwächse. Zudem stiegen die Abschlüsse in der Region Asien-Pazifik deutlich an.

Hier kritisierten Analysten in der Vergangenheit oftmals den Nachholbedarf, den die Allianz dort habe. Der Konzern holt dort inzwischen aber rasch auf.

Auch der kleinste Geschäftsbereich Asset Management, der dem Top-Management noch vor wenigen Jahren Sorgen bereitete, ist mittlerweile bestens unterwegs. Das für Dritte verwaltete Vermögen stieg zwischen Juli und September auf ein Rekordhoch von 1,681 Billionen Euro und lag damit noch einmal 90 Milliarden Euro höher als zum Ende des zweiten Quartals.

Flugzeugbauer: Airbus steht trotz Gewinnsprung vor unruhigen Zeiten – die Blitzanalyse

  Flugzeugbauer: Airbus steht trotz Gewinnsprung vor unruhigen Zeiten – die Blitzanalyse Flugzeugbauer: Airbus steht trotz Gewinnsprung vor unruhigen Zeiten – die Blitzanalyse

Die Allianz hält italienische Staatsanleihen im Volumen von brutto 33 Milliarden Euro und ist damit einer der größten Gläubiger des Landes. "Mehr als zufrieden" zeigte sich Allianz -Vorstand Oliver Bäte weiterhin mit der Vermögensverwaltung – sie steigerte Umsatz und Gewinn erneut kräftig.

Cybercrime (29 Millionen Euro ) landete auf Platz vier. Nach wie vor große Bedeutung haben dem Bericht zufolge die "klassischen Schwerpunkte der organisierten Kriminalität": italienische organisierte Kriminalität (Mafia), russisch-eurasische organisierte Kriminalität und Rockerkriminalität.

Das fällt negativ auf:

Die Schaden- und Unfallversicherung ist zwar weiterhin der größte Gewinnbringer vor den beiden anderen Segmenten Leben/Krankenversicherung und Asset Management. Hier sank das operative Ergebnis im dritten Quartal jedoch um 10,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Ein Gewinn von 1,3 Milliarden Euro innerhalb von drei Monaten ist zwar im Vergleich zur Branche immer noch grundsolide. Aber die um 1,2 Prozentpunkte auf 94,3 Prozent gestiegene Schaden-Kosten-Quote zeigt, dass weiterer Verbesserungsbedarf nötig ist.

Ein genauerer Blick in die Zahlen verdeutlicht dabei das Dilemma, das für die Allianz wie für die ganze Branche gilt. Die Geschäfte laufen zwar weiterhin gut. Im dritten Quartal konnte die Allianz den Umsatz im Bereich Schaden- und Unfallversicherung um starke 6,3 Prozent auf 13,2 Milliarden Euro steigern.

In der gleichen Geschwindigkeit ging es seit Jahresanfang auf 46,1 Milliarden Euro nach oben. Belastet wurde das Ergebnis jedoch durch das anhaltend niedrige Zinsumfeld sowie durch geringere Provisionen.

Streit um Rückbeförderungskosten für Thomas-Cook-Reisende

  Streit um Rückbeförderungskosten für Thomas-Cook-Reisende Nach der Pleite des Pauschalreise-Veranstalters Thomas Cook streiten der Versicherer Zurich und die Bundesregierung um die Höhe der Entschädigung. Das Justiz- und Verbraucherschutzministerium erklärte gegenüber der "Welt" vom Montag, die rechtlich vorgesehene Begrenzungsmöglichkeit der Haftung auf 110 Millionen Euro beziehe sich "nur auf Kostenerstattungsansprüche, nicht auf die unmittelbar vom Versicherer zu tragenden Kosten der Rückbeförderung". Zurich sieht darin laut "Welt" eine "absurde Interpretation des Gesetzes".Die deutsche Thomas Cook hatte Ende September Insolvenz erklärt.

Die heftig umstrittene Luftverkehrssteuer, die auf jedes verkaufte Flugticket erhoben wird, hat dem deutschen Finanzminister fast eine Milliarde Euro in die Die Luftverkehrssteuer erbrachte 2014 die Rekordsumme von 983 Millionen Euro , wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden

Allianz -Chef Michael Diekmann bleibt mit den Prognosen für das laufende Jahr vorsichtig. Den Wert ihrer Griechenland-Papiere korrigierte die Allianz im vierten Quartal erneut nach unten: Statt mit Insgesamt hielt die Allianz 147,9 Milliarden Euro an Staatsanleihen. Mit 26,1 Milliarden Euro

Neuanlagen brachten so nicht mehr die Zinsen wie bisher, dazu stehen die Provisionen am Markt derzeit generell unter Druck. Finanzvorstand Giulio Terzariol spricht hier zwar von „anhaltenden Fortschritten bei der Produktivitätssteigerung“. Dass hierbei weitere Schritte nötig sind, zeichnet sich jedoch ab.

Was jetzt passiert:

Die Allianz steckt derzeit mittendrin im digitalen Umbau. Dabei unterscheiden sich jedoch Denkart und Herangehensweise deutlich von dem altehrwürdigen Versicherer früherer Tage. Damals durchliefen große Entscheidungsprozesse oft über viele Jahre die Gremien, viele Ideen wurden da wieder verworfen.

Am Ende musste ein perfektes Produkt stehen. Die neue Direktversicherung Allianz Direct, die vor wenigen Wochen an den Start ging, ist im Moment das beste Beispiel für die neue Denkweise im Konzern.

Innerhalb eines Jahres ging die neue Tochter an den Start, vieles gleicht dabei noch einem Experimentierfeld. Auch wurde der Sitz bewusst abseits der Zentrale im Gründerviertel am Münchener Ostbahnhof gewählt.

Ebenso spannend wird die künftige internationale Positionierung des Hauses. Große Übernahmen wird es wohl auch in Zukunft nicht geben.

Eher sucht Konzernchef Oliver Bäte bewusst nach kleinen und mittelgroßen Ergänzungen in Ländern, in denen die Allianz Nachholbedarf hat und sich gute Marktchancen verspricht. In diesem Jahr hat man in Brasilien zugekauft, davor in Großbritannien.

Streit um Rückbeförderungskosten für Thomas-Cook-Reisende

  Streit um Rückbeförderungskosten für Thomas-Cook-Reisende Trotz einer mäßig ausgefallenen Quartalsbilanz stehen Aktien von Covestro wieder in der Gewinnzone. Der Dax selbst ist nach einem morgendlichen Sprung wieder zurückgefallen und seitdem kaum bewegt.

Die Münchner Allianz jedoch bleibt weitgehend unbeschadet. Katastrophen werfen die Allianz nicht aus Die Allianz hat ein für viele Versicherer sehr teures Katastrophenjahr gut überstanden. 2017 stieg der operative Gewinn im Vergleich zum Vorjahr um 0,4 Prozent auf 11,1 Milliarden Euro , wie

Der größte europäische Versicherer verdiente im vergangenen Jahr mit 10,1 Milliarden Euro so viel wie seit Beginn der Finanzkrise nicht. Mit 10,1 Milliarden Euro lag der operative Gewinn um acht Prozent über dem Vorjahresniveau und übertraf die Analystenerwartungen leicht.

Diese Woche wurde zudem bekannt, dass die Allianz angeblich eine Milliarde Dollar in eine vierprozentige Beteiligung an dem chinesischen Versicherungsriese Taikang Life Insurance investiert. Das Reich der Mitte gilt als einer großen Zukunftsmärkte für internationale Versicherer.

Ebenso war Bäte diese Woche in Australien unterwegs. Dort hatte die Allianz im vergangenen Jahr erhebliche Probleme mit der Aufsicht. Gleichzeitig gilt dort der Markt als attraktiv und wachstumsstark.

Mehr: Die Allianz versucht, mit neuem Online-Versicherer die digitale Kundschaft stärker zu umgarnen. Die Hoffnungen sind beträchtlich. Doch mancher Konkurrent hat in Deutschland großen Vorsprung.

Mehr auf MSN

Umwelthilfe kritisiert Beschlüsse des „Autogipfels“ als SUV-Förderprogramm .
Berlin. Der Bundesgeschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe, Jürgen Resch, hat die Beschlüsse des „Autogipfels“ im Kanzleramt kritisiert. Er beklagt zudem drastische Schwächen bei der Bahn-Elektrifizierung. © Michael Kappeler Jürgen Resch, Bundesgeschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe (Archivfoto). Am späten Montagabend haben sich die Bundesregierung und die Autoindustrie auf eine höhere Kaufprämie für Elektroautos und mehr Ladestationen geeinigt. Die Beschlüsse des sogenannten Autogipfels im Kanzleramt sollen Hybrid- und Elektroautos zum Durchbruch auf dem Massenmarkt verhelfen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 1
Das ist interessant!