Finanzen Easyjet: Fliegen für den Umweltschutz

14:55  23 november  2019
14:55  23 november  2019 Quelle:   zeit.de

Luftfahrt: Kann man emissionsfrei fliegen?

  Luftfahrt: Kann man emissionsfrei fliegen? Die Luftfahrtindustrie hat dasselbe Problem wie Autohersteller: Ihre Motoren schaden der Umwelt. Alternative Antriebe und synthetisches Kerosin können die Lösungen sein. © Julian Stratenschulte/​dpa Bisher nie ohne Abgase: Auch beim Fliegen könnte sich das bald ändern. In der Luft ist es wie am Boden: Die CO2-Emissionen müssen runter. Auf den Verkehr entfällt fast ein Drittel der gesamten CO2-Emissionen in der EU. 13,5 Prozent verursacht die zivile Luftfahrt, wie die Europäische Umweltagentur für 2016 errechnet hat.

Easyjet -Chef Johan Lundgren © Stephane Mahe/ Reuters. Bisher zahlt weniger als ein Prozent der Kunden eine freiwillige Abgabe für den Klimaschutz, wenn sie ins Flugzeug steigen. Dabei ist das leicht möglich – es gibt mehrere Onlineportale, die das Geld an Umweltprojekte weiterleiten.

easyJet – diese Website wurde für den Screenreader ChromeVox optimiert. Cookies helfen uns, Ihnen auf easyJet .com ein besseres Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website bleiben, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, wie dies in unserer Cookie-Richtlinie erläutert ist.

Easyjet zahlt jetzt für jeden Flug Geld an Umweltschutzprojekte. Das muss nicht mehr Umsatz bringen, ist aber gut fürs Image. Andere Airlines könnten nun nachziehen.

Easyjet-Chef Johan Lundgren © Stephane Mahe/​Reuters Easyjet-Chef Johan Lundgren

Bisher zahlt weniger als ein Prozent der Kunden eine freiwillige Abgabe für den Klimaschutz, wenn sie ins Flugzeug steigen. Dabei ist das leicht möglich – es gibt mehrere Onlineportale, die das Geld an Umweltprojekte weiterleiten. Die Lufthansa animiert Kundinnen und Kunden zumindest, einen Ausgleich für das durchs Fliegen produzierte Kohlendioxid zu zahlen, indem sie bereits bei der Onlinebuchung anbietet, diesen Zusatzbeitrag zu entrichten. Easyjet hat nun angekündigt, dies automatisch aus eigener Kasse für alle Passagiere zu tun. Kann man jetzt wieder guten Gewissens bei Easyjet fliegen?

Umweltschutz: Der „Greta-Effekt“ macht den Mineralbrunnen zu schaffen

  Umweltschutz: Der „Greta-Effekt“ macht den Mineralbrunnen zu schaffen Umweltschutz: Der „Greta-Effekt“ macht den Mineralbrunnen zu schaffenHans-Peter Kastner reichte es: Mitte Juni postete der Getränkehändler aus Stuttgart auf Facebook ein Foto von 10.000 Einweg-Plastikflaschen in 50 riesigen Müllsäcken. Die hatten Kunden bei ihm in nur zwölf Wochen abgegeben. „Umweltschutz? Unterstützung der Nahversorgung? Nachhaltiges Denken? Nein, es geht um Bequemlichkeit, Geiz ist geil und nach mir die Sintflut“, prangerte er den Plastikwahn an. Sein Post wurde millionenfach geteilt.

easyJet stuft jeden ab diesem Alter als Erwachsenen ein, weswegen es dir erlaubt ist, mit Kindern und Personen zu fliegen , die besondere Hilfe benötigen. Der Zeitraum für den Check-In beginnt 30 Tage vor deinem Flug. Wir empfehlen, so früh wie möglich und bis spätestens sieben Tage vor deinem Flug

easyJet ist eine digitale Fluggesellschaft. Unser Kundenserviceteam ist dazu da, um Kunden zu helfen, die nicht in der Lage sind, ihre Buchungen online zu verwalten oder die besondere Unterstützung benötigen. Wo immer es möglich ist, online Änderungen an Ihrer Buchung vorzunehmen, erheben wir

Das Angebot richtet sich an Menschen, die sich zwar ums Klima sorgen, aber dennoch nicht aufs Fliegen verzichten wollen. Die Fluggesellschaft kündigte an, Projekte zu fördern, die dazu beitragen, die weltweiten CO2-Emissionen zu verringern. Der Ausstoß des klimaschädlichen Gases wird also an einer anderen Stelle ausgeglichen. Easyjet will etwa 30 Millionen Euro pro Jahr für die Kompensationen ausgeben.

Für die Projekte ist Easyjet nicht selbst verantwortlich – die Airline kauft sogenannte Emissionsminderungszertifikate von den Unternehmen EcoAct und First Climate, die auf Nachhaltigkeitsberatung und CO2-Kompensationen spezialisiert sind. First Climate ist ein deutsches Unternehmen mit Sitz im hessischen Bad Vilbel. "Wir liefern Easyjet Emissionsminderungsnachweise aus einem Portfolio von 13 zertifizierten Klimaschutzprojekten", sagt Benjamin Seitz, Bereichsleiter Kommunikation bei First Climate.

Billigflieger: Easyjet will CO2-Emissionen ausgleichen

  Billigflieger: Easyjet will CO2-Emissionen ausgleichen Billigflieger: Easyjet will CO2-Emissionen ausgleichenDer Billigflieger Easyjet will künftig seine Emissionen ausgleichen. Das sei kein Marketinggag, betont Airline-Chef Lundgren. Er hat ambitioniertere Ziele.

Easyjet -Chef Lundgren widerspricht der Ansicht, dass es sich bei der künftigen Kompensation aller Flüge um eine Werbemaßnahme handelt, um Easyjet als Öko-Airline in Szene zu setzen. „Die Menschen fordern immer mehr von Unternehmen, dass sie zum Umweltschutz beitragen“, sagt er.

Easyjet -Erstflug: Ein netter Rivale für die Lufthansa. Der Co-Pilot von Easyjet -Flug EZY 5569 lächelt trotz der kalten Böen auf dem Rollfeld des Berliner Airports Tegel tapfer in die Kameras: Die Flugbedingungen heute seien „nice“, er erwarte „no turbulences“, erklärt der junge Engländer und

Das interessiert MSN-Leser heute auch:

Schwerer Lkw-Unfall auf A1: Autofahrer empört mit Hirnlos-Aktion, Polizei fassungslos

Ticket-Affäre : Ein sehr teurer Abend

Die Hochmoselbrücke - Deutschlands zweithöchste Brücke ist fertig

Projekte in Südamerika und Afrika sollen den Menschen vor Ort helfen, die Waldbestände so zu nutzen, dass weniger Wald abgeholzt wird. Ein Projekt in Indien macht Sonnenenergie für die Menschen nutzbar. Es soll helfen, den Verbrauch an Strom aus fossilen Energieträgern zu verringern. Ein Projekt in Uganda und Eritrea dient der Reparatur von Brunnen, sodass die Menschen sauberes Wasser haben, ohne es abkochen zu müssen, was wieder CO2-Emissionen reduziert.

Easyjet verursacht derzeit 8,5 Millionen Tonnen CO2 im Jahr. Das heißt, das Unternehmen zahlt weniger als 3,50 Euro pro Tonne CO2. Der Guardian berichtete, die Fluggesellschaft habe den niedrigen Preis pro Tonne CO2 damit begründet, dass sie einen Dreijahresvertrag abgeschlossen habe und eine große Menge an CO2 kompensiere. Es gibt also quasi Mengenrabatt.

Eulen: Die lautlosen Jäger der Nacht

  Eulen: Die lautlosen Jäger der Nacht Unheimliche Nachtvögel, Boten des Todes, aber auch Symbol für Weisheit: Menschen hatten schon immer ein gespaltenes Verhältnis zu Eulen. Trotz ihrer erstaunlichen Fähigkeiten zählen die Flugkünstler heute zu den gefährdetsten Tierarten Deutschlands. Erfahren Sie mehr über die geheimnisvollen Jäger. Sie sind die lautlosen Jäger der Nacht: Eulen faszinieren die Menschen schon seit Jahrtausenden. Ein besonderer Mythos umgibt die Vögel – unter anderem gelten sie als Sinnbild für den Tod und das Unglück aber auch für die Weisheit.

’ easyJet kann keine Haftung für Tiere übernehmen, für die keine korrekte Dokumentation vorliegt, und wir empfehlen Ihnen, die Flughafenbehörde in Daher ist es besonders wichtig, dass Sie auf der Website des Flughafens nachlesen, ob dort Einrichtungen vorhanden sind, die für Ihre Bedürfnisse

Kontaktieren Sie uns bei easyJet , wir sind hier um zu helfen. Für weitere Informationen zur Umbuchung Ihrer Flüge oder Ihren Optionen, wenn Ihr Flug storniert wurde, klicken Sie bitte für die häufig gestellten Fragen zum Coronavirus hier.

Benjamin Seitz von First Climate erklärt das so: Der Preis für Emissionsminderungszertifikate setze sich zusammen aus der Finanzierung der einzelnen Klimaschutzprojekte und den Transaktionskosten. "Bei einer großen Menge von Emissionsminderungen – wie im Falle von Easyjet – sind die Transaktionskosten gegenüber kleinen Mengen, wie sie etwa im Privatbereich genutzt werden, viel geringer."

Laut einer Studie der NGO Ecosystem Marketplace von 2017 liegt der mittlere Preis für Kompensationen im Bereich des freiwilligen Ausgleichs bei etwa 2,70 Euro pro Tonne. Mit 2,50 Euro Preis läge Easyjet damit sogar leicht über dem Schnitt.

Kann man nun reinen Gewissens ins Flugzeug steigen, wenn man zusätzlich für Umweltprojekte zahlt? "Das Fliegen verursacht nach wie vor hohe Mengen an CO2 und man sollte immer versuchen, ein anderes Verkehrsmittel zu wählen", sagt Constantin Zerger, Bereichsleiter Energie und Klimaschutz bei der Deutschen Umwelthilfe. "Man kann auf keinen Fall wieder mit ruhigem Gewissen fliegen."

Die Emissionen werden zwar an anderer Stelle kompensiert – trotzdem entstehen sie im ersten Schritt. Aus Sicht der Fachleute erreicht die Kapazität, Emissionen an anderer Stelle wieder auszugleichen, irgendwann ihre Grenzen. "Je weiter wir fortschreiten im Klimaschutz, desto schwieriger wird es, Emissionen zu kompensieren", sagt Zerger. "Deshalb sollte das oberste Ziel sein, Emissionen zu vermeiden und zu reduzieren."

Trumps Air Force One hat 500 Ryanair-Passagiere vom Londoner Flughafen

 Trumps Air Force One hat 500 Ryanair-Passagiere vom Londoner Flughafen Die Verzögerung von umgeleitet © Leon Neal / Getty Images Mehr als 500 Ryanair-Passagiere wurden diese Woche als Air Force One auf andere Flughäfen umgeleitet, die fast 100 Meilen entfernt waren, als sie versuchten, in London zu landen war spät abheben. -Präsident Donald Trump war zum NATO-Gipfel in London und flog am Mittwochabend in die USA zurück, aber sein Flug hatte laut Independent Verspätung. Der Grund für die Verzögerung wurde nicht gemeldet.

Easyjet verspricht seinen Kunden klimaneutral zu fliegen . Bildrechte: dpa. Für jeden Flug gibt es Geld für Klimaschutzprojekte in aller Welt: So will Easyjet als erste Mehr Marketing als Umweltschutz . Auch beim Umweltbundesamt hält sich der Jubel über den Easyjet -Vorstoß in Grenzen.

Business by easyJet . Warum easyJet für Geschäftsreisen. FLEXI tickets. Fast Track Sicherheitskontrolle. Partnerangebote und Updates von easyJet Möchtest du auch digitale Updates zu den Reiseprodukten unserer Partner erhalten, damit du möglichst viel von deinem Urlaub hast?

Flugscham ist die Ausnahme

Auch bei Easyjet sind sich die Verantwortlichen bewusst, dass das Emissionsproblem mit der Kompensation nicht gelöst ist. "Die Kompensationsmaßnahmen sind nur eine Übergangslösung, bis andere Technologien zur Verfügung stehen, die die CO2-Emissionen des Fliegens radikal reduzieren", sagt Easyjet-Chef Johan Lundgren.

Es gibt Menschen, die persönlich bewusst aufs Fliegen verzichten, die junge Umweltschützerin Greta Thunberg ist auf diesem Gebiet ein Vorbild. Doch dieses, auch durch die sogenannte Flugscham bedingte Verhalten ist die Ausnahme. "Wenn man sich die Zahlen anschaut, ist Flugscham bisher ein Nischenphänomen", sagt Eric Heymann, Analyst bei der Deutschen Bank Research. Die Passagierzahlen seien über die Sommermonate weiter gewachsen. Das zeigt sich auch bei Easyjet: Im letzten Geschäftsjahr, das Ende September zu Ende ging, sind 96,1 Millionen Passagiere mit der Airline geflogen – ein Anstieg um 8,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Dass sich Easyjets Ankündigung künftig in steigenden Passagierzahlen auswirkt, ist eher unwahrscheinlich. "Der Ticketpreis ist für viele Passagiere das wichtigste Entscheidungskriterium", sagt Analyst Heymann. Es sei daher fraglich, ob man mit einem Preisaufschlag für das gute Gewissen viele neue Kunden anziehe. Easyjet hat das berücksichtigt: Für die Passagiere ändere sich nichts, auch nicht die Flugkosten, heißt es auf der Website.

Reisen in Frankreich wurden durch einen landesweiten Rentenstreik gelähmt

 Reisen in Frankreich wurden durch einen landesweiten Rentenstreik gelähmt © SYLVAIN THOMAS / Getty Images Reisen in Frankreich werden sich diese Woche als schwierig erweisen, da Arbeitnehmer an landesweiten Rentenstreiks teilnehmen, die sich auf Flüge, das öffentliche Verkehrssystem und die beliebtesten der Stadt auswirken Sehenswürdigkeiten. Neun von zehn SNCF-Hochgeschwindigkeitszügen werden wahrscheinlich diese Woche gestrichen, während Air France schätzungsweise 30 Prozent seiner Inlandsflüge stornieren würde, berichtete die staatliche Verkaufsstelle France24.

Generell seien Kompensationsmaßnahmen aber durchaus gut für das Image der Fluggesellschaften, sagt Analyst Heymann. Er kann sich vorstellen, dass Airlines demnächst noch mehr für den Klimaschutz tun. "Die Fluggesellschaften werden weiter im Fokus der Klimapolitik bleiben", sagt Heymann. Der Luftverkehr sei sehr sichtbar und werde politisch und medial stärker aufgegriffen als zum Beispiel die Tatsache, dass die Menschen in immer größeren Wohnungen wohnen oder immer mehr elektrische Geräte betreiben. Easyjet werde kaum die letzte Fluggesellschaft sein, die sich durch Ausgleichszahlungen für den Klimaschutz starkgemacht hat.

Mehr auf MSN

EasyJet sagt, dass es Netto-Null-CO2-Flüge durchführen wird .
LONDON - Die europäische Billigfluggesellschaft easyJet sagt, dass es die erste große Fluggesellschaft sein wird, die Netto-Null-CO2-Flüge durchführt, um die CO2-Emissionen des auf jedem Flug verwendeten Treibstoffs auszugleichen. Das Unternehmen gibt am Dienstag bekannt, dass es den Kohlenstoff ausgleichen wird, "indem es in Projekte investiert, die das Pflanzen von Bäumen oder den Schutz vor Entwaldung umfassen." Die Kosten des Programms werden auf 25 Millionen Pfund (32 Millionen US-Dollar)

Aktuelle videos:

usr: 1
Das ist interessant!