Finanzen: Fast Food: Neues Image: Burger King will schicker und teurer werden - Burger King nimmt Mobbing in bizarrer neuer Anzeige auf - PressFrom - Deutschland

Finanzen Fast Food: Neues Image: Burger King will schicker und teurer werden

09:20  02 dezember  2019
09:20  02 dezember  2019 Quelle:   handelsblatt.com

Noch stärker, noch edler, noch teurer - Ducati Panigale V4 Superleggera

  Noch stärker, noch edler, noch teurer - Ducati Panigale V4 Superleggera Der italienische Motorradhersteller Ducati arbeitet an einer neuen Extrem-Variante der Panigale V4. Die Superleggera wird noch über der V4R angesiedelt und kommt 2020. © Ducati Die Spitze der Panigale V4-Familie bildet derzeit die V4R, die auch als Homologationsmodell für die Superbike-WM dient. Mit 998 Kubik hat die V4R eine Leistung von 221 PS bei einem Gewicht von 193 Kilo (fahrfertig). Ihr Preis liegt bei 39.900 Euro. In der Panigale V4 steckt aber noch mehr Potenzial. Die V4R ist als Basismodell für den Rennsport durch das Reglement auf einen Preis von nicht mehr als 40.000 Euro limitiert.

Burger King ist die Nummer zwei der US-Schnellrestaurantketten. Damit will sich das Unternehmen nicht abfinden. München - Die US-Schnellrestaurantkette Burger King will weg aus der Billig-Ecke. Nach der Modernisierung vieler Filialen mit neuem , schickeren Design wird nun auch die bisher

Burger King ist die Nummer zwei der US-Schnellrestaurantketten. Damit will sich das Unternehmen nun nicht mehr abfinden. München (dpa) - Die US-Schnellrestaurantkette Burger King will weg aus der Billig-Ecke. Nach der Modernisierung vieler Filialen mit neuem , schickeren Design wird nun auch

Mit 250 neuen Filialen will die Burger-Kette die Marke von 1000 deutschen Zweigstellen erreichen. © Reuters Mit 250 neuen Filialen will die Burger-Kette die Marke von 1000 deutschen Zweigstellen erreichen.

Die Systemgastronomen machen Jagd auf den Marktführer McDonald's. Dabei helfen sollen moderne Filialen, neue Gerichte und die Kooperation mit einer Tankstellen-Kette. 

Die US-Schnellrestaurantkette Burger King will weg aus der Billig-Ecke. Nach der Modernisierung vieler Filialen mit neuem, schickeren Design wird nun auch die bisher fleischlastige Speisekarte aufgepeppt. „Wir setzen bei unserer Strategie zunehmend auf höherwertige Produkte“, sagte Deutschland-Chef Carlos Baron in München. „Kern unserer Marke sind die auf offener Flamme gegrillten Burger, dem wollen wir treu bleiben. Darüber hinaus wollen wir aber auch neue Zielgruppen ansprechen.“

McDonald's verschenkt aus Versehen 400.000 Euro an Kunden

  McDonald's verschenkt aus Versehen 400.000 Euro an Kunden In der Weihnachtszeit 100.000 Euro zu gewinnen ist besonders schön. McDonald's hat diesen Gewinn unbeabsichtigt viermal zu oft verlost. Die Gewinner können sich freuen: Sie bekommen das Geld. Und das Fast-Food-Unternehmen kann über sich selbst lachen. © Bereitgestellt von Finanzen.net GmbH Thomas Lohnes/Getty Images • 400.000 Euro zu viel an vier Kunden verlost• Technische Panne in der App: Test-Umgebung statt Live-Umgebung freigeschaltet• McDonald's zeigt sich locker und macht sich auf Twitter über sich selbst lustigBeim McDonald's-Gewinnspiel ist ein teurer Fehler passiert: 400.

Die Fast - Food -Kette Burger King will sich schicker machen. München (dpa) l Die US-Schnellrestaurantkette Burger King will weg aus der Billig-Ecke. Nach der Modernisierung vieler Filialen mit neuem , schickeren Design wird nun auch die bisher fleischlastige Speisekarte aufgepeppt.

Burger King ist die Nummer zwei der US-Schnellrestaurantketten. Damit will sich das Unternehmen nun nicht mehr abfinden. Die US-Schnellrestaurantkette Burger King will weg aus der Billig-Ecke. Nach der Modernisierung vieler Filialen mit neuem , schickeren Design wird nun auch die bisher

Die Modernisierung der Restaurants zahle sich aus, sagte der Manager. „In den neu gestalteten Restaurants haben wir einen etwa zehn Prozent höheren Umsatz. Die Gäste bleiben länger, weil sie sich in einer angenehmeren Umgebung wohl fühlen, und bestellen höherwertige Premiumprodukte.“

Die Top-Themen der MSN-Leser:

Entscheidung über SPD-Vorsitz: Der große Bruch

Trump oder AfD: Ignorieren hilft nicht

Neue Führungsspitze: Chrupalla und Meuthen führen künftig die AfD

Das Unternehmen wolle „nicht mehr nur eine Marke für Burger und Rindfleisch sein“, sagte Baron. „Beides muss in Balance sein.“ So stehen inzwischen auch ein pflanzlicher Whopper sowie mehr Salate und Wraps auf der Speisekarte. Burger King ist seit einigen Jahren weltweit auf Expansionskurs, um den Abstand zum Marktführer McDonald's zu verringern. „Wir eröffnen weltweit etwa 1000 neue Restaurants im Jahr“, sagte Baron. „Europa entwickelt sich stark, in Deutschland expandieren wir erfolgreich.“

McDonald's verschenkt aus Versehen 400.000 Euro an Kunden

  McDonald's verschenkt aus Versehen 400.000 Euro an Kunden Gebannt schauen die Aktienmärkte weiter auf den Handelskonflikt USA/China. Ein kleines Hoffnungszeichen heute lässt die Kurse klettern. Dax und Dow Jones legen zu, auch die Google-Mutter Alphabet - nach den Veränderungen an der Spitze.

Die US-Schnellrestaurantkette Burger King will weg aus der Billig-Ecke. Nach der Modernisierung vieler Filialen mit neuem , schickeren Design wird nun auch die bisher fleischlastige Speisekarte aufgepeppt. Burger King will nicht mehr nur für billiges Fast Food stehen.

Ein neuer Look und neue Produkte: Burger King will eine Imagewende vollziehen – weg vom billigen Fast - Food -Imbiss. Die Schnellrestaurantkette Burger King will weg aus der Billig-Ecke. Nach der Modernisierung vieler Filialen mit neuem , schickeren Design wird nun auch die bisher fleischlastige

Dabei arbeitet die Kette nach Angaben seines Deutschland-Chefs hauptsächlich mit großen Franchisenehmern zusammen, so an Bahnhöfen mit der Station Food GmbH, an der die Deutsche Bahn mit ihrer Tochter Station & Service AG beteiligt ist. „In Kooperation mit Esso werden wir in den nächsten fünf Jahren 130 Restaurants in Esso-Tankstellen eröffnen, das erste davon in Kürze in Frankfurt“, sagte Baron. Die deutschen Esso-Tankstellen waren 2018 an die britische EG Group verkauft worden; deren Betreiber in Deutschland heißt Echo.

Geplant sind in Deutschland insgesamt 250 neue Filialen, derzeit sind es etwa 750. „Um auf die Zahl von 1000 Restaurants in Deutschland zu kommen, müssen wir zusätzlich zur Kooperation mit Esso also noch einmal 120 Restaurants eröffnen“, sagte Baron. „Das sind etwa 30 im Jahr.“

Die Expansion soll zwar hauptsächlich mit größeren Franchisenehmern bewerkstelligt werden, Burger King will jedoch die kleinen Gastronomen nicht verlieren. „Manche betreiben nur ein Restaurant und machen ausgezeichnete Arbeit“, sagte Baron. „Ein Vertrag läuft über 20 Jahre, das ist wie eine Ehe. Dafür ist Vertrauen auf beiden Seiten notwendig.“

Gastronomie: Wenn der Roboter das Essen bringt – sollten sich Kellner Sorgen machen?

  Gastronomie: Wenn der Roboter das Essen bringt – sollten sich Kellner Sorgen machen? Jürgen Klinsmann verlor sein erstes Spiel als Trainer von Hertha BSC gegen Borussia Dortmund. Der ehemalige Bundestrainer lobt den 55-Jährigen, warnt aber auch vor der Aufgabe.

Die US-Schnellrestaurantkette Burger King will weg aus der Billig-Ecke. Nach der Modernisierung vieler Filialen mit neuem , schickeren Design wird nun auch die bisher fleischlastige Speisekarte aufgepeppt. "Wir setzen bei unserer Strategie zunehmend auf höherwertige Produkte", sagte

Burger King ist die Nummer zwei der US-Schnellrestaurantketten. München (dpa) - Die US-Schnellrestaurantkette Burger King will weg aus der Billig-Ecke. Nach der Modernisierung vieler Filialen mit neuem , schickeren Design wird nun auch die bisher fleischlastige Speisekarte aufgepeppt.

Mehr auf MSN

Russland: Zetta: Für 6300 Euro gibt es das billigste Elektroauto der Welt .
Ausgerechnet Putins Russland will den E-Volkswagen bauen. Für 6300 Euro bietet die Zetta 200 Kilometer Reichweite und 120 km/h Spitzengeschwindigkeit. Das Besondere an ihrem Konzept sind die Motoren: Sie liegen in den Felgen. Das Elektroauto Zetta soll schon 2020 in die Läden rollen. Der russische Handelsminister Manurov sagte, dass die Zulassung der Zetta beinahe abgeschlossen sei. "Laut dem Bericht, den ich von meinen Kollegen erhalten habe, befindet sich der Zertifizierungsprozess des Elektroautos Zetta in der Endphase. Ich hoffe, dass dies der Fall ist. Die Produktion soll im ersten Quartal 2020 aufgenommen werden.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 2
Das ist interessant!