Finanzen Discounter: Aldi Süd baut den Konzern um – und 580 Mitarbeiter fürchten um ihre Jobs

15:30  05 dezember  2019
15:30  05 dezember  2019 Quelle:   stern.de

Skoda elektrifiziert Citigo und Superb

  Skoda elektrifiziert Citigo und Superb Auch Skoda startet jetzt ins Zeitalter der Elektromobilität. Dafür setzt die VW-Tochter zunächst das kleinste und das größte Auto seines Programms unter Strom. © Foto: Skoda/dpa-tmn Klein und Groß: Während der Citigo-E iV (links) als reines E-Auto an den Start geht, baut Skoda den Superb iV als Plug-in-Hybrid und montiert so neben dem E-Motor noch einen Verbrenner ins Auto. Den Stadtflitzer Citigo gibt es vom kommenden Jahr an als reines Akku-Auto und das Flaggschiff Superb mit Plug-in-Hybrid.

Aldi Süd baut den Konzern um : Die regionalen Strukturen des Discounters werden verändert. Im Zuge der Umstrukturierungen sollen zwei von Durch die Verringerung der Regionalgesellschaften sind auch Mitarbeiter betroffen. Wie die " WAZ " berichtet, sollen insgesamt 580 Mitarbeiter der

Der Discounter Aldi Süd löst zwei von 30 Regionalgesellschaften auf. In Mülheim und Roth erhalten jeweils 290 Mitarbeiter die Kündigung. Ihnen sollen aber Ersatzarbeitsplätze im Konzern angeboten werden. Die Zentrale von Aldi Süd soll weiterhin in Mülheim bleiben.

Umstrukturierung bei Aldi Süd © Picture Alliance/Christoph Hardt/Geisler-Fotopres/ Umstrukturierung bei Aldi Süd

Aldi Süd strukturiert den Konzern um. Dabei sollen Regionalgesellschaften geschlossen werden. Die Niederlassungen in Mülheim und Roth machen im kommenden Jahr dicht. Dabei sind auch Mitarbeiter betroffen.

Aldi Süd baut den Konzern um: Die regionalen Strukturen des Discounters werden verändert. Im Zuge der Umstrukturierungen sollen zwei von insgesamt 30 Niederlassungen geschlossen werden. Laut der "Lebensmittelzeitung" trifft es im kommenden Jahr die Regionalgesellschaft in Mülheim und im süddeutschen Roth. Die dazu gehörenden Filialen - in Mülheim sind es 50 Läden, in Roth rund 70 Standorte - werden auf benachbarte Regionen verteilt.

Zusammenarbeit ausgebaut: Hugendubel-Buchshops künftig auch in Kaufhof-Filialen

  Zusammenarbeit ausgebaut: Hugendubel-Buchshops künftig auch in Kaufhof-Filialen Bis Ende 2020 wird das Shop-im-Shop-Konzept umgesetzt.Das interessiert MSN-Leser auch:

Der Discounter Aldi Süd löst zwei von 30 Regionalgesellschaften auf. In Mülheim und Roth erhalten jeweils 290 Mitarbeiter die Kündigung. Ihnen sollen aber Ersatzarbeitsplätze im Konzern angeboten werden. Die Zentrale von Aldi Süd soll weiterhin in Mülheim bleiben.

Ein Mitarbeiter des Discounters Aldi Süd . Foto: dpa/Peter Kneffel. Den rund 580 Beschäftigen in den Niederlassungen in Mülheim an der Ruhr und im mittelfränkischen Roth werde deshalb gekündigt, sagte ein Doch will Aldi versuchen, allen Betroffenen Ersatzarbeitsplätze im Konzern anzubieten.

Hintergrund dieser Umstrukturierung sind schlankere Abläufe bei der Logistik. Diese soll durch den Umbau optimiert werden, heißt es. Durch die Verringerung der Regionalgesellschaften sind auch Mitarbeiter betroffen. Wie die "WAZ" berichtet, sollen insgesamt 580 Mitarbeiter der beiden Standorte betroffen sein. Ob es zu Kündigungen kommt, ist bislang noch unklar. "Für alle Mitarbeiter werden Möglichkeiten der Weiterbeschäftigung im Unternehmen geprüft", so Aldi Süd zur "LZ". "Das ist kein Lippenbekenntnis. Das haben wir vor", sagte ein Sprecher zu dem Vorhaben, den Mitarbeitern Ersatzarbeitsplätze anzubieten.

Das interessiert andere MSN-Leser:

Angriff auf Pearl Harbor und Co.: Der historische Wochenrückblick

Datenschützer: Zalando soll Kontrollsoftware aussetzen

  Datenschützer: Zalando soll Kontrollsoftware aussetzen Datenschützer: Zalando soll Kontrollsoftware aussetzen• Derzeit untersuchen Behörden, ob Zonar mit dem Datenschutz vereinbar ist. Die Untersuchung soll voraussichtlich "nicht vor Beginn des nächsten Jahres abgeschlossen" sein.

Der Discounter Aldi Süd löst zwei von 30 Regionalgesellschaften auf. In Mülheim und Roth erhalten jeweils 290 Mitarbeiter die Kündigung. Ihnen sollen aber Ersatzarbeitsplätze im Konzern angeboten werden. Die Zentrale von Aldi Süd soll weiterhin in Mülheim bleiben.

Aldi Süd kündigt 580 Mitarbeitern von Regionalgesellschaften. Die Zentrale von Aldi Süd soll weiterhin in Mülheim bleiben. Mitarbeiter in den Filialen seien von der Auflösung der Der Discounter entschied aber, dass es wirtschaftlicher sei, die Aufgaben der beiden Regionalgesellschaften auf

Streit um Steuerunterlagen: Neue Niederlage für Trump

Studie: Immer mehr Thüringer mit rechtsextremen Ansichten


Aldi Süd: Standorte nicht wirtschaftlich

Laut der "Lebensmittelzeitung" habe der Ausbau des Sortiments neue Anforderungen an die Logistik gestellt. Eine Modernisierung der betroffenen Standorte sei aber unwirtschaftlich. Der Discounter betont, dass es trotz dieses Schrittes keine Schließungen von Filialen gebe werde und somit auch keine Angestellten in den Läden von der Umstrukturierung betroffen seien.

Mit den dann 28 Regionalgesellschaften wolle der Konzern weitermachen, weitere Schließungen seien nicht geplant, lässt Aldi Süd die "LZ" wissen. Vor zwei Jahren war bereits die Region Eichenau geschlossen worden.

Die Schließung der zwei Standorte ist nur ein Schachzug in einer größeren Maßnahme. Wie die "LZ" berichtet, habe Aldi Süd bereits im Oktober 15 der 30 Regionalgesellschaften in eine europäische Aktiengesellschaft (SE) umgewandelt. "Die SE als Gesellschaft europäischen Rechts ist eine moderne Gesellschaftsform, die weltweit ein positives Image genießt und so nach innen und außen zu einem besseren Verständnis und der Struktur unserer Regionalgesellschaften führen wird", so Aldi Süd .

Norton: Isle of Man TT genießt Priorität, kein Interesse an Rundkurs-Rennen

  Norton: Isle of Man TT genießt Priorität, kein Interesse an Rundkurs-Rennen Ein Sieg bei der TT auf der Isle of Man ist Nortons großes Ziel für die Zukunft - Die Briten zeigen kein Interesse an Starts bei Rundkurs-Rennen wie der Superbike-WMDie Zukunft von Norton sieht laut Geschäftsführer Stuart Garner vielversprechend aus: "Wir haben mit unserem V4-Bike und der 650er erst losgelegt. Wir sind ein kleines Unternehmen, das eigene Motoren und eigene Chassis baut. Wir stehen damit noch am Anfang, doch in den kommenden Jahren wird man sehen, wozu Norton in der Lage ist.

Böse Weihnachtsüberraschung für Hunderte Aldi - Süd - Mitarbeiter : Der Discounter löst in Doch will Aldi versuchen, allen Betroffenen Ersatzarbeitsplätze im Konzern anzubieten. „Nach gewissenhafter Abwägung aller Kriterien hat Aldi Süd feststellen müssen, dass es für die Unternehmensgruppe

Die Kündigungen für 580 Mitarbeiter von Aldi Süd in Mülheim und Roth haben Betroffene und Betriebsrat kalt Die Hauptverwaltung der Unternehmensgruppe Aldi Süd in Mülheim. Hinten im Bild das Von dort aus wird zum großen Teil das internationale Geschäft gesteuert, das im Konzern eine

Erfahren Sie mehr:

Ernährung: Gesund oder schädlich? Die Wahrheit über Milch

Rückrufe und Produktwarnungen: Fremdkörper in Pasta: Rewe gibt Rückruf bekannt

Beliebte Spielekonsole: Aldi lockt mit günstiger Playstation 4 — nun hat Amazon das Angebot gekontert

Mehr auf MSN

Sparkurs: Deutsche Bank will im Privatkundengeschäft 6000 Jobs streichen .
Sparkurs: Deutsche Bank will im Privatkundengeschäft 6000 Jobs streichen

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 17
Das ist interessant!