Finanzen Verkehr: Bahn will 250 Millionen Euro mehr für Instandhaltung ihrer Bahnhöfe ausgeben

10:25  09 dezember  2019
10:25  09 dezember  2019 Quelle:   handelsblatt.com

Züge werden voller: Diskussion um Reservierungspflicht

  Züge werden voller: Diskussion um Reservierungspflicht Samt Koffer im Gang hocken oder Rumlungern im Bordbistro: Wer zu Stoßzeiten ohne Reservierung in den ICE einsteigt, muss mitunter leidensfähig sein. Denn immer mehr Menschen fahren mit der Bahn, doch das Zugangebot wuchs bislang nicht in gleichem Maße mit. Das bedeutet: Die Auslastung der Fernzüge steigt stetig. Waren Intercity und ICE im Jahr 2008 mit 44,2 Prozent in der Regel nicht mal halb voll, stieg die Quote bis 2018 auf 56,1 Prozent. Das teilte der Bahnbeauftragte der Bundesregierung, Enak Ferlemann, der FDP im Bundestag mit.

Die Deutsche Bahn will sich besser um ihre zum Teil maroden und schmutzigen Bahnhöfe kümmern. In den nächsten fünf Jahren will der Staatskonzern dafür zusätzlich 250 Millionen Euro Eine Bahnsprecherin sagte, das Geld solle bundesweit in die Instandhaltung kleinerer Bahnhöfe fließen.

Zerbrochene Fenster, kaputte Aufzüge, dunkle Unterführungen: Die Deutsche Bahn will in den kommenden fünf Jahren 250 Millionen Euro in ihre Bahnhöfe Eine Bahnsprecherin sagte, das Geld solle bundesweit in die Instandhaltung kleinerer Bahnhöfe fließen. Sie sollen zudem häufiger und

Fast 15 Prozent der Aufzüge fallen durchschnittlich aus. © imago/Ralph Peters Fast 15 Prozent der Aufzüge fallen durchschnittlich aus.

In den kommenden fünf Jahren soll eine Offensive gegen marode und schmutzige Bahnhöfe laufen. Vor allem kleinere Stationen sollen laut einem Bericht profitieren.

Die Deutsche Bahn will sich besser um ihre zum Teil maroden und schmutzigen Bahnhöfe kümmern. In den nächsten fünf Jahren will der Staatskonzern dafür zusätzlich 250 Millionen Euro ausgeben, wie die „Bild am Sonntag“ berichtet. Eine Bahnsprecherin sagte, das Geld solle bundesweit in die Instandhaltung kleinerer Bahnhöfe fließen. Sie sollen zudem häufiger und intensiver gereinigt werden.

Deutsche Bahn: Diese neuen Services gibt es nun an 16 Bahnhöfen

  Deutsche Bahn: Diese neuen Services gibt es nun an 16 Bahnhöfen Deutsche Bahn: Diese neuen Services gibt es nun an 16 BahnhöfenDie Deutsche Bahn will sich für die Zukunft wappnen, den eigenen Kundenservice zukünftig verbessern und Reisenden so ihren Weg erleichtern. Neben Verbesserungen auf der Schiene will die Deutsche Bahn aber auch das Angebot für ihre Kunden an den Bahnhöfen deutlich aufwerten.

Investition von 250 Millionen Euro : Bahn will kleine Bahnhöfe schöner machen. Berlin Die Deutsche Bahn will sich besser um ihre zum Teil maroden und schmutzigen Bahnhöfe kümmern. In den nächsten fünf Jahren will der Staatskonzern dafür zusätzlich 250 Millionen Euro ausgeben .

Berlin (dpa) - Die Deutsche Bahn will sich besser um ihre zum Teil maroden und schmutzigen In den nächsten fünf Jahren will der Staatskonzern dafür zusätzlich 250 Millionen Euro ausgeben , wie die Eine Bahnsprecherin sagte, das Geld solle bundesweit in die Instandhaltung kleinerer Bahnhöfe

Die Top-Themen der MSN-Leser:

Opel: Facelift für den Insignia

Maserati: Offizielle Erlkönigbilder

Verkehr: Das sind die neuen Trends

Das Programm sieht demnach vor, dass Wände gestrichen, defekte Fenster ausgetauscht, Aufzüge und Rolltreppen gewartet, Bahnsteigdächer repariert oder Korrosionsschutz und Beleuchtung in Unterführungen erneuert werden. Das zusätzliche Geld soll in die Stationen gesteckt werden, bei denen der größte Bedarf besteht.

Die Deutsche Bahn hat bundesweit knapp 5.700 Bahnhöfe. Erst vor wenigen Tagen hatte der Bayerische Rundfunk berichtet, dass fast 15 Prozent der Aufzüge übers Jahr verteilt vier Wochen oder länger ausfallen. Die Bahn verwies auch auf Vandalismus, betonte aber, im Schnitt seien rund 97 Prozent aller Aufzüge auf den Bahnhöfen im ersten Halbjahr dieses Jahres verfügbar gewesen.

Deutsche Bahn: Diese neuen Services gibt es nun an 16 Bahnhöfen

  Deutsche Bahn: Diese neuen Services gibt es nun an 16 Bahnhöfen Unter dem Eindruck der jüngsten internationalen Zollquerelen ringt der Dax weiter mit der Marke von 13.000 Punkten. Händler sprachen von einer kleinen Erholung in einem angeschlagenen Marktumfeld. Im MDax steht Cancom im Fokus.

Berlin (dpa) - Die Deutsche Bahn will sich besser um ihre teils maroden und schmutzigen Bahnhöfe kümmern. In den nächsten fünf Jahren will der Staatskonzern dafür zusätzlich 250 Millionen Euro ausgeben , wie die «Bild am Sonntag» berichtet. Eine Bahnsprecherin sagte, das Geld solle

250 millionen euro zusätzlich. Die Deutsche Bahn will sich besser um ihre zum Teil maroden und schmutzigen Bahnhöfe kümmern. Künftig will die Bahn mehr Geld für die Reinigung und Instandhaltung ihrer Bahnhöfe ausgeben .

Insgesamt betreibt die Bahn bundesweit rund 2.200 Aufzüge und etwa 1.000 Rolltreppen. 2018 hat sie eigenen Angaben zufolge rund 170 Millionen Euro für ihre Reparatur und Instandhaltung ausgegeben.

Im Sommer war auch bekannt geworden, dass es an 92 Prozent der Bahnhöfe kein Servicepersonal mehr gibt, das beispielsweise Fragen beantwortet oder Fahrgäste im Rollstuhl unterstützt. Die Bahn wies darauf hin, dass die Zahl der Servicemitarbeiter seit zehn Jahren konstant bei 3.000 liege. Das Personal werde an allen großen Bahnhöfen eingesetzt, an denen es viele Reisende und Besucher gebe, außerdem an wichtigen Umsteigepunkten und an Bahnhöfen, die für Urlauber von Bedeutung sind, sowie bei Großereignissen.

Es gebe auch rund 2.300 Reiseberater in Reisezentren sowie rund 2.000 Reinigungskräfte, hieß es. Neben 5.000 Bundespolizisten seien 4.000 Konzern-Sicherheitskräfte an den Bahnhöfen im Einsatz.

Frei Parken auf dem Nürburging - Monopoly „Nürburgring“ 2. Edition

  Frei Parken auf dem Nürburging - Monopoly „Nürburgring“ 2. Edition Die zweite Edition Monopoly „Nürburgring“ ist ab sofort zum Preis von 44,95 Euro erhältlich. © Nürburgring 1927 GmbH & Co. KG Auf die erste Monopoly Nürburgring Edition aus dem Jahr 2018 folgt nun die zweite. Der Preis für die Monopoly „Nürburgring“ 2. Edition beträgt 44,95 Euro. Gespielt wird nicht mit Zylinder und Co., sondern mit extra angefertigten Spielfiguren wie Helm, Pokal, Reifen, F1-Auto, Schlagschrauber und Team-Lkw. Die Preise der einzelnen Grundstücke sind im Vergleich zum Original-Monopoly-Spiel gleich.

Die Deutsche Bahn will sich besser um ihre Bahnhöfe kümmern. In den nächsten fünf Jahren sollen dafür zusätzlich 250 Millionen Euro ausgeben werden, wie die "Bild am Sonntag" berichtet. Eine Bahnsprecherin sagte, das Geld solle in die Instandhaltung kleinerer Bahnhöfe fließen.

Zerbrochene Fenster, kaputte Aufzüge, dunkle Unterführungen: Die Deutsche Bahn will in den kommenden fünf Jahren 250 Millionen Euro in ihre Bahnhöfe Eine Bahnsprecherin sagte, das Geld solle bundesweit in die Instandhaltung kleinerer Bahnhöfe fließen. Sie sollen zudem häufiger und

Mehr: Die Deutsche Bahn will sich auf Qualität und Kunden statt auf Rendite konzentrieren. Doch das größte Problem liegt eigentlich im Güterverkehr.

Mehr auf MSN

Reformbedarf: Scheuer: „Die Bahn muss besser werden“ .
Reformbedarf: Scheuer: „Die Bahn muss besser werden“ , sagte der CSU-Politiker der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.„Wir dürfen die Fahrgäste nicht verlieren, die jetzt in so großer Zahl auf die Bahn umsteigen. Um sie zu halten, braucht es neue Angebote bei der Preispolitik, beim Komfort des Buchens und durch den geplanten Deutschlandtakt mit besseren Umsteigeverbindungen. Klar ist aber: Das geht nicht in 14 Tagen.“ Scheuer sieht daneben Reformbedarf bei den Strukturen der Bahn und will 2020 „Grundsatzfragen“ angehen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 2
Das ist interessant!