Finanzen Nach „One Love“-Skandal: Rewe beendet Zusammenarbeit mit dem DFB

14:30  22 november  2022
14:30  22 november  2022 Quelle:   ksta.de

Wer heiratet in 'Love is Blind' Staffel 3 und bekommt ein Happy End?

 Wer heiratet in 'Love is Blind' Staffel 3 und bekommt ein Happy End? Wir fragen uns alle, wer verliebt heiratet, ist die blinde Staffel 3. © Netflix © 2022 NULL Verlobungsringe wurden vorgestellt, Familien wurden getroffen und gemeinsame Bachelor-/Junggesellenabteilung wurden gefeiert, aber im Gegensatz zu typischen Angelegenheiten, der typischen Angelegenheiten, wurden erfüllt. Jeder Meilenstein wurde auf Zögern getroffen.

Der Kölner Rewe-Konzern beendet nach dem Fifa-Verbot der „One Love“-Kampagne mit sofortiger Wirkung seine Zusammenarbeit mit dem DFB. Man werde auf seine Werberechte aus dem Vertrag verzichten, insbesondere im Kontext der Weltmeisterschaft, teilte das Unternehmen mit.

Rewe-Fahnen © dpa Rewe-Fahnen

„Wir stehen ein für Diversität – und auch Fußball ist Diversität. Diese Haltung leben wir und diese Haltung verteidigen wir – auch gegen mögliche Widerstände“, sagte Konzernchef Lionel Souque laut Mitteilung. „Die skandalöse Haltung der Fifa ist für mich als CEO eines vielfältigen Unternehmens und als Fußballfan absolut nicht akzeptabel.“

Thriller-Geheimtipp wurde fast von Skandal zerstört – jetzt kriegt er späte Fortsetzung

  Thriller-Geheimtipp wurde fast von Skandal zerstört – jetzt kriegt er späte Fortsetzung Vor fünf Jahren kam der schonungslose Thriller Wind River mit Jeremy Renner und Elizabeth Olsen in die Kinos. Nun erhält der Film überraschend eine Fortsetzung. © Leonine Thriller-Geheimtipp wurde fast von Skandal zerstört – jetzt kriegt er späte Fortsetzung Mit Wind River stellte Regisseur und Drehbuchautor Taylor Sheridan vor fünf Jahren sein Talent für extrem spannende Thriller unter Beweis. In eisigen Bildern folgen wir Jeremy Renner und Elizabeth Olsen, die im titelgebenden Reservat den Mord an einer jungen Frau aufklären. Jetzt wird die Geschichte überraschend fortgesetzt.

„One Love“-Skandal: Rewe will Sammelalbum gratis abgeben

Wie es bei dem Kölner Unternehmen hieß, habe man dem DFB bereits im Oktober kommuniziert, den langjährigen Partnerschaftsvertrag im kommenden Jahr nicht weiterführen zu wollen. Durch die „aktuellen Entscheidungen“ der Fifa und Aussagen von Fifa-Präsident Infantino fühle man sich jedoch aufgefordert, „sich in aller Deutlichkeit“ zu distanzieren.

Im Rahmen der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar hatte Rewe jedoch noch zahlreiche Werberechte, auf die das Unternehmen nun verzichten will. So wird zum Beispiel das derzeit in den Supermärkten erhältliche DFB-Sammelalbum ab sofort gratis abgegeben. Die Kosten dafür trage Rewe, die bisherigen Erträge würden gespendet. Die übrigen Werbeaktivitäten – zum Beispiel Social-Media-Posts und Handzettel mit WM-Inhalten – will Rewe nach Möglichkeit einstellen. „Das, was wir stoppen können, stoppen wir“, sagte eine Sprecherin am Dienstag. Das koste den Konzern viel Geld. „Das geht schon in Millionenrichtung.“

WM in Katar: Manuel Neuer lässt umstrittene „One Love“-Binde im Spind

  WM in Katar: Manuel Neuer lässt umstrittene „One Love“-Binde im Spind Machtkampf um Pop-Symbol mit dem Weltverband FIFA eskaliert. Bayern-Keeper und DFB-Kapitän Manuel Neuer gibt nach. © Bereitgestellt von www.rollingstone.de Manuel Neuer mit der „One Love“-Binde Machtkampf um Pop-Symbol mit dem Weltverband FIFA eskaliert. Bayern-Keeper und DFB-K Der größte Sportverband der Welt, der DFB, geht auf Konfrontationskurs mit dem in der Schweiz beheimateten Fédération Internationale de Football Association (FIFA).

Zuvor hatte die Fifa gedroht, jeden Spieler, der mit einer „One Love“-Kapitänsbinde spiele, mit einer Gelben Karte zu bestrafen. Die Binde sollte ein Zeichen für Diversität und Toleranz setzen, initiiert wurde sie vom niederländischen Fußballverband. Nach der Drohung der Fifa zogen sich die Teilnehmerländer – neben den Niederlanden und Deutschland auch England, Wales, Belgien, Dänemark und die Schweiz – von der Aktion zurück. Für Unmut und Irritationen sorgte außerdem ein Interview mit Fifa-Chef Gianni Infantino, in dem dieser die westliche Doppelmoral anprangerte und unter anderem sagte, die Fifa kümmere

Rewe-Chef Souque betonte, der deutschen Nationalmannschaft dennoch viel Erfolg zu wünschen. „Wir stehen an eurer Seite und fiebern mit euch mit.“ Souque ist selbst Aufsichtsratschef des 1. FC Köln, die Rewe Group seit Jahren Hauptsponsor.

Fußballweltmeisterschaft 2022: Debakel in Katar: Deutsche Wirtschaft hadert mit der WM – nicht nur wegen des frühes Ausscheidens .
Fußballweltmeisterschaft 2022: Debakel in Katar: Deutsche Wirtschaft hadert mit der WM – nicht nur wegen des frühes AusscheidensDie Fußballweltmeisterschaft ist nicht für die Nationalmannschaft zum Fiasko geraten. Viele deutsche Unternehmen erleben parallel zum sportlichen Misserfolg der DFB-Elf einen ökonomischen Reinfall. Betroffen sind Branchen, die mit einer Sonderkonjunktur durch ein Weltereignis wie der WM kalkulieren.

usr: 0
Das ist interessant!