Finanzen Computer-Konzern HP will bis zu 6000 Jobs streichen

05:20  23 november  2022
05:20  23 november  2022 Quelle:   msn.com

zehn mögliche Arbeitsplätze der Zukunft - und warum Großbritannien möglicherweise Schwierigkeiten hat, sie zu füllen.

 zehn mögliche Arbeitsplätze der Zukunft - und warum Großbritannien möglicherweise Schwierigkeiten hat, sie zu füllen. Großbritannien wird Schwierigkeiten haben, die Arbeitsplätze der Zukunft zu füllen, wenn Informatik und künstliche Intelligenz (KI) nicht zum Lehrplan für den Schullehrpläne durchgeführt werden, hat die Forschung gewarnt. © Andere -Nachfrage nach Arbeitsplätzen, die solche Fähigkeiten erfordern, wird in den nächsten fünf Jahren schätzungsweise um 40% steigen - aber mit nur 15% der britischen Unternehmen, die KI verabschiedet haben, heißt es in einem Bericht, dass das Land zurückgeht.

Der Computer- und Druckerhersteller HP plant angesichts einer sinkenden PC-Nachfrage Stellenstreichungen. In den kommenden drei Jahren will der Konzern 4000 bis 6000 Jobs abbauen, wie er am Dienstag nach US-Börsenschluss mitteilte.

Das Logo der Computerfirma HP an der Geschäftsstelle in Böblingen. © Daniel Naupold/dpa Das Logo der Computerfirma HP an der Geschäftsstelle in Böblingen.

Die Stellenstreichungen sind Teil eines Sparplans, der die jährlichen Kosten bis Ende des Geschäftsjahrs 2025 um 1,4 Milliarden Dollar pro Jahr senken soll. Zunächst rechnet HP jedoch damit, dass der Konzernumbau zu Belastungen von rund einer Milliarde Dollar führt.

Andere große Tech-Unternehmen, darunter die Facebook-Mutter Meta, der weltgrößte Online-Versandhändler Amazon und der von Elon Musk übernommene Kurznachrichtendienst Twitter, hatten in den vergangenen Wochen ebenfalls bedeutende Personaleinschnitte bekanntgegeben.

Volkswagen-Tochter: Skoda stellt deutlich schneller auf Elektroantrieb um – mit drei weiteren Modellen .
Volkswagen-Tochter: Skoda stellt deutlich schneller auf Elektroantrieb um – mit drei weiteren ModellenDer Autohersteller Skoda erhöht seine Investitionen in Elektroautomodelle bis 2026 von 3,1 auf 5,6 Milliarden Euro und will mit der Elektrowende deutlich schneller voranschreiten als bislang geplant. In der Unternehmenszentrale des Autoherstellers Skoda in Mlada Boleslav bei Prag kündigt Vorstandschef Klaus Zellmer im Gespräch mit dem Handelsblatt an: „Bis 2026 kommen wir mit drei weiteren Elektromodellen, weitere werden folgen. Das ist früher, als wir bislang angekündigt hatten.

usr: 2
Das ist interessant!