Finanzen Ethereum Virtual Machine: Software-Startup Neon Labs will Ethereum-Apps bald auf Konkurrent Solana laufen lassen

07:00  24 november  2022
07:00  24 november  2022 Quelle:   finanzen.net

Cinema verfolgt

 Cinema verfolgt Das verrückteste Auto des © bereitgestellt von Us Weekly Megan Fox klatscht auf Troll zurück und beschuldigt sie, keine Bikini -Linie keine Zeit für Hasser zu rasieren! Megan Fox klatschte auf einen Social -Media -Troll zurück, der sie beschuldigte, ihre Bikini -Linie nicht zu rasieren, nachdem sie eine Reihe von sexy Halloween Snaps mit Fans geteilt hatte.

Noch in diesem Jahr soll das Ethereum Virtual Machine Software-Startup Neon Labs an den Start gehen. Damit soll es Ethereum-Projekten ermöglicht werden, auf Solana zu laufen.

Thomas Lohnes/Getty Images © Bereitgestellt von Finanzen.net Thomas Lohnes/Getty Images

• Neon Labs EVM ermöglicht es Ethereum-basierten Krypto-Projekten, auf Solana zu laufen

• EVM geht am 12. Dezember 2022 an den Start

• Neon-Labs-CEO: "Die Neon EVM vereint das Beste aus zwei Welten: Ethereum und Solana"

Ethereum Virtual Machine

Die Ethereum Virtual Machine (EMV) ist eine On-Chain-Lösung des Software-Startups Neon Labs, die es Entwicklern ermöglicht, Ethereum dApps auf dem Solana-Netzwerk zu erstellen und dabei die Vorteile des Solana-Netzwerks zu nutzen. Wie das Unternehmen auf der eigenen Website erklärt, stehen dabei vor allem Sicherheit, Dezentralisierung und Nachhaltigkeit im Vordergrund. Doch wie genau funktioniert diese On-Chain-Lösung? Die Neon-Transaktionen der Ethereum dApps werden durch die EVM in eine Solana-Transaktion verpackt. "Neon EVM ist ein Smart Contract auf Solana, der als virtuelle Maschine von Ethereum fungiert. Er wird in Berkeley Packet Filter Bytecode kompiliert, ein Format, das auf Solana ausgeführt werden kann. Dies ermöglicht es Neon EVM, Solana-Transaktionen zu empfangen, die verpackte Ethereum-ähnliche Transaktionen enthalten und sie auf Solana gemäß den Ethereum-Regeln zu verarbeiten", so das Unternehmen.

Black Friday: Die besten App-Deals zum Sparen!

  Black Friday: Die besten App-Deals zum Sparen! Der Countdown zum Black Friday läuft. Am 25. November beginnt die Schnäppchenjagt. Wir haben uns vorab für dich auf die Suche nach den besten App-Deals gemacht. Bei diesen Apps kannst du richtig sparen. © BublikHaus/ shutterstock.com Black Friday: Die besten App-Deals zum Sparen! Egal, ob Black Friday, Black Week, Cyber Monday oder Cyber Week: Im Herbst und Winter gibt es jede Mende Schnäppchen und andere Angebote. Für Verbraucher:innen bedeutet das vor allem eins: Es lässt sich viel Geld sparen. Das gilt nicht nur für Technikprodukte. Einige App Anbieter halten zum Black Friday spannende Angebote bereit.

EVM geht noch in diesem Jahr an den Start

Wie aus einem Tweet hervorgeht, plant das Software-Startup sein Gateway für Ethereum-basierte Krypto-Projekte noch in diesem Jahr zu öffnen. Am 12. Dezember soll Neon Labs seine EVM für Solana starten.

Ein großer Vorteil für diese Einführung auf Solana ist, dass Ethereum-basierte Projekte damit in der Lage sein werden, auf Solana zu laufen, ohne ihre Codebasis mühsam verändern zu müssen. "Die Neon EVM vereint das Beste aus zwei Welten: Ethereum und Solana. Dabei räumen wir ein für alle Mal mit dem Ethereum-Killer-Narrativ auf. Ethereum-basierte Projekte können zum ersten Mal das bisher unzugängliche Publikum und die Liquidität von Solana nutzen, ohne dass sie ihren Ethereum-Code in Rust neu schreiben müssen. Das Ergebnis: Die Solana-Nutzer können nun ein verbessertes Nutzererlebnis auf der Blockchain genießen, ohne auf die bereits ausgiebig getesteten dApps von Ethereum verzichten zu müssen", so Gründerin und CEO Marina Guryeva laut einer Pressemitteilung des Startups. E. Schmal / Redaktion finanzen.net

Juul Labs löst Rechtsstreitigkeiten in den Vereinigten Staaten .
E-Zigarettenhersteller Juul Labs mit, dass sie am Dienstag in den USA Rechtsstreitigkeiten beigelegt habe, um eine erhebliche Anzahl an rechtlichen Fragen für das Unternehmen zu lösen. “Die globale Resolution deckt mehr als 5.000 Fälle ab, die von ungefähr 10.000 Klägern gegen Juul Labs und seine leitenden Angestellten und Direktoren eingeführt wurden“, sagte das Unternehmen in einer Pressemitteilung .

usr: 1
Das ist interessant!