Finanzen Stromnetz für Elektrofahrzeuge vorbereiten: Salesforce wird in Series-B-Finanzierung WeaveGrid-Hauptinvestor

07:50  29 november  2022
07:50  29 november  2022 Quelle:   finanzen.net

Entlassungswelle in Amerikas Tech-Sektor: Nun will auch Amazon Tausende Mitarbeiter entlassen

  Entlassungswelle in Amerikas Tech-Sektor: Nun will auch Amazon Tausende Mitarbeiter entlassen Nach Meta, Salesforce und Twitter erhalten nun auch Angestellte des Online-Riesen die Kündigung. Big Tech scheint zum ersten Mal seit Jahrzehnten nicht mehr unverwundbar.Amazon ist der nächste Konzern, der offenbar rund 10 000 Mitarbeiter entlassen dürfte, wie die «New York Times» am Montag unter Berufung auf Konzernkreise mitteilte. Die meisten Entlassungen dürften in der Hardware-Abteilung erfolgen, die Produkte wie den Kindle oder den Sprachassistenten Alexa entwickelt. Diese fuhr zuletzt Verluste von 5 Milliarden Dollar jährlich ein.

Das kalifornische Startup WeaveGrid hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Stromnetz für die immer mehr werdenden Elektrofahrzeuge vorzubereiten. Nun zählt Salesforce zu den Hauptinvestoren des Unternehmens.

ASIF HASSAN/AFP/Getty Images © Bereitgestellt von Finanzen.net ASIF HASSAN/AFP/Getty Images

Das ist WeaveGrid

Das kalifornische Startup WeaveGrid ist ein Softwareunternehmen, das Datenprodukte entwickelt, um den Übergang zum elektrischen Verkehr zu ermöglichen. Die Plattform des SaaS-Unternehmens verbindet eine stetig wachsende Welle von Elektrofahrzeugen mit einem Stromnetz, das eigentlich nicht für den hohen Energiebedarf des weitverbreiteten Ladens ausgelegt ist. Dafür nutzt das Unternehmen eigenen Angaben nach modernste Datenwissenschaft und -optimierung, um allen Beteiligten an dieser Umstellung, einschließlich Versorgungsunternehmen, Autoherstellern und Fahrern, einen Mehrwert bieten zu können. "Wie wir mit den zig Millionen neuer Elektroautos umgehen, die ins Stromnetz kommen, ist eine der wichtigsten technologischen Herausforderungen bei der Umstellung auf saubere Energie", erklärt CEO Apoorv Bhargava in einem Interview mit Bloomberg. Zu den größten Unterstützern des Unternehmens gehört zum Beispiel das von Bill Gates geführte Breakthrough Energy Ventures.

rund 1,4 m Aussies versuchen, Elektroauto

 rund 1,4 m Aussies versuchen, Elektroauto zu kaufen mehr als eine Million Australier sind derzeit auf dem Markt für ein Elektrofahrzeug, und jeder drei wäre an Investitionen interessiert, wenn in der Nähe ihres Hauses intelligente Ladestationen verfügbar wären. © Dan Peled/AAP -Fotos Elektrofahrzeuge sind bereits in über 65.000 australischen Haushalten und mehr sind zu kaufen. neue Forschungsergebnisse von Telsyte ergab auch, dass Elektrofahrzeuge bereits in mehr als 65.000 australischen Haushalten waren, was die Nachfrage nach umweltf

Die beiden Gründer bringen dabei äußerst relevante Erfahrungen in das Unternehmen ein. Wie Salesforce in einer Pressemitteilung erklärt, war Bhargava seine gesamte berufliche Laufbahn im Energiesektor tätig. Mitgründer John Taggart verfügt außerdem über technische Erfahrungen aus der Automobilbranche und ist ein führender Experte für Elektrofahrzeuge und deren Auswirkungen auf das Stromnetz, da er im Office of the CTO von Tesla und im Special Projects Team von Nissan tätig war und dort Produktinnovationen vorantrieb.

Mittlerweile ist das Startup in 13 Bundesstaaten tätig und bedient führende US-Versorgungsunternehmen, darunter zum Beispiel Pacific Gas and Electric Company (PG&E).

35 Millionen US-Dollar schweres Series-B-Investment

In einer Pressemitteilung kündigte das kalifornische Startup kürzlich ein Series-B-Investment über 35 Millionen US-Dollar an. Diese Finanzierung solle die Erweiterung der Produktkapazitäten für Versorgungsunternehmen, die Vertiefung der Zusammenarbeit mit Automobilherstellern und die Verbesserung des Fahrerlebnisses zu einem kritischen Zeitpunkt für Elektrofahrzeuge und das Stromnetz unterstützen. Zudem erklärt Bhargava gegenüber Bloomberg, dass die zusätzlichen Mittel außerdem genutzt werden, um mehr Mitarbeiter einzustellen und mehr Kunden anzusprechen. Diese Finanzierung erfolgt nur achtzehn Monate nach der Bekanntgabe der Serie A von WeaveGrid in Höhe von 15 Millionen US-Dollar.

Die besten Black Friday Apple Watch Deals zum Einkaufen

 Die besten Black Friday Apple Watch Deals zum Einkaufen Es ist Black Friday Week und Sie sind wahrscheinlich bereit, Ihr Geld zu blasen, nur um etwas zu fühlen. Wenn Sie in dieser Ferienzeit das Herz rennen, sparen Sie Geld für einen großen Ticketartikel und verfolgen Sie vielleicht sogar diesen Adrenalin -Ansturm mit einem Smartwatch -Herzfrequenzmessgerät.

Hauptinvestor Salesforce

Angeführt wurde die Series-B-Finanzierung von dem US-amerikanischen Unternehmen Salesforce. Außerdem beteiligten sich weitere neue Investoren, darunter Activate Capital, Collaborative Fund, Emerson Collective und MCJ Collective sowie die bestehenden Investoren Breakthrough Energy Ventures, Coatue, Grok Ventures und The Westly Group. "Wir sind stolz darauf, Salesforce Ventures als Hauptinvestor in dieser Runde begrüßen zu dürfen. Salesforce ist das weltweit führende SaaS-Unternehmen für Unternehmen - auch im Versorgungs- und Automobilsektor - und wird ein hervorragender Partner sein, wenn wir unser Wachstum fortsetzen", erklärt Bhargava in der Pressemitteilung. Claudine Emeott, Partner, Salesforce Ventures Impact Fund erklärt außerdem: "Salesforce Ventures weiß, wie wichtig es ist, Unternehmen mit Software zu unterstützen und kritische Probleme zu lösen. SaaS- und Cloud-basierte Technologien sind von entscheidender Bedeutung für die Zukunft des Transportwesens - sie können die Integration von Millionen neuer E-Fahrzeuge ermöglichen, das Stromnetz widerstandsfähiger machen und gleichzeitig die Zufriedenheit der E-Fahrer erhöhen. WeaveGrid ist einzigartig positioniert, um diese Herausforderungen zu meistern."

E. Schmal / Redaktion finanzen.net

Tennessee berücksichtigt die Verdreifachung der Gebühr für den Besitz von Elektrofahrzeugen .
Elektrofahrzeug O WNERS in Tennessee könnte bald das Verdreifachen einer Gebühr bei der Registrierung ihrer Autos sehen. Gov. Bill Lee (R-TN) erwägt die Erhöhung der Gebühr von 100 US-Dollar, die EV-Eigentümer jedes Jahr auf 300 US-Dollar als Teil eines Plans zahlen, um die vorgeschlagene -Infrastruktur des Staates zu finanzieren. © Bereitstellung von Washington Examiner Elektroautos können das Stromnetz sowohl widerstandsfähiger als auch verletzlicher machen, sagen Experten.

usr: 2
Das ist interessant!