Finanzen Experten schätzen Schaden durch Orkan "Sabine" auf 600 Mio Euro

20:50  11 februar  2020
20:50  11 februar  2020 Quelle:   reuters.com

Diese Rechte haben Bahnreisende

  Diese Rechte haben Bahnreisende Diese Rechte haben BahnreisendeAngesichts des Orkans «Sabine» zeigt sich die Deutsche Bahn kulant bei bereits gekauften Tickets. Das UnternehmenReisenden, geplante Zugfahrten im Zeitraum von Sonntag bis Dienstag zu verschieben.

  Experten schätzen Schaden durch Orkan © Reuters/Fabian Bimmer  

München (Reuters) - Die deutschen Versicherer müssen für die Folgen des Orkans "Sabine" nach Expertenschätzungen mit mehr als einer halben Milliarde Euro geradestehen.

Die Versicherungsmathematiker der Kölner Beratungsgesellschaft Meyerthole Siems Kohlruss (MSK) veranschlagten den versicherten Schaden am Dienstag auf rund 600 Millionen Euro. Der Wintersturm war am Sonntag und Montag mit Windgeschwindigkeiten von mehr als 100 Kilometern pro Stunde über Deutschland hinweggezogen. Allein an Gebäuden seien 500.000 Schäden zu erwarten, erklärte MSK-Aktuar Onnen Siems.

Sinn Fein stößt Fine Gael und Fianna Fail vom Thron

  Sinn Fein stößt Fine Gael und Fianna Fail vom Thron Noch sind nicht alle Stimmen ausgezählt, doch die Sensation ist schon perfekt: Die Sinn Fein - ehedem der politische Arm der Terrororganisation IRA - überflügelt bei der Wahl in Irland die etablierten Parteien. © picture-alliance/AP Photo/P. Morrison Eitel Freude: Sinn-Fein-Parteichefin Mary Lou McDonald Der Auszählung der ersten Präferenzen der Wähler zufolge schnitt Sinn Fein unter ihrer Chefin Mary Lou McDonald besser ab als alle anderen Parteien.

Mit dem Orkan "Kyrill" aus dem Jahr 2007, der die Branche nach heutigen Werten rund drei Milliarden Euro gekostet hatte, sei er aber nicht zu vergleichen, sagte Siems. "'Sabine' wird für die Versicherer ein mittelstarkes Ereignis, wie es alle drei bis vier Jahre vorkommt." Die Sturmsaison sei für diesen Winter aber noch nicht zu Ende.

Mehr auf MSN

Wintersturm "Sabine" kostet Versicherer rund 675 Millionen Euro .
Der Wintersturm "Sabine" hat die deutschen Versicherer 675 Millionen Euro gekostet. Auf diese Summe beliefen sich die versicherten Sachschäden an Wohngebäuden, Hausrat, Autos und Gewerbebetrieben, wie der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) am Dienstag in Berlin erklärte. Mit Blick auf die Versicherungsschäden landete "Sabine" damit auf Platz sechs folgenreichsten Winterstürme der vergangenen knapp zwei Jahrzehnte in Deutschland. Mit Abstand am teuersten war 2007 Sturmtief "Kyrill", das Schäden von mehr als drei Milliarden Euro anrichtete.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 6
Das ist interessant!