Finanzen Veranstaltungen: Etlichen Messen und Großevents droht wegen dem Coronavirus das Aus

10:15  17 februar  2020
10:15  17 februar  2020 Quelle:   handelsblatt.com

China verzichtet wegen Coronavirus auf Olympia-Quali

  China verzichtet wegen Coronavirus auf Olympia-Quali Das Coronavirus hat erneut Auswirkungen auf die Qualifikationsturniere für die Olympischen Spiele in Tokio (24. Juli bis 9. August). Die chinesische Handball-Nationalmannschaft der Frauen verzichtet wegen des grassierenden Erregers auf eine Teilnahme an der Ausscheidungsphase in Ungarn (20. bis 22. März). Das gab der norwegische Verband unter Berufung auf den Weltverband IHF bekannt. Jetzt aktuelle Handball-Fanartikel kaufen - hier geht's zumDie chinesische Handball-Nationalmannschaft der Frauen verzichtet wegen des grassierenden Erregers auf eine Teilnahme an der Ausscheidungsphase in Ungarn (20. bis 22. März). Das gab der norwegische Verband unter Berufung auf den Weltverband IHF bekannt.

Februar geplante Messe finde wegen der „weltweiten Besorgnis über den Ausbruch des Coronavirus “ nicht statt, erklärte der Veranstalter GSMA am Mittwochabend. In ganz China gelten derzeit wegen des neuen Virus Covid-19 massive Beschränkungen für öffentliche Veranstaltungen .

Nachdem bereits mehrere Unternehmen ihre Teilnahme an der Messe MWC abgesagt hatten, ziehen auch die Veranstalter nach. Die weltweit größte Mobilfunkmesse wird in diesem Jahr wegen der Coronavirus -Gefahr ausfallen.

Auf der Messe blieben einige Stände leer, denn mehrere chinesische Aussteller sagten ab. © dpa Auf der Messe blieben einige Stände leer, denn mehrere chinesische Aussteller sagten ab.

Weltweit werden Veranstaltungen aus Angst vor der Lungenkrankheit abgesagt. Facebook und Swatch streichen ihre Hausmessen. Auch in Berlin fällt ein erstes Event aus.

Die Absage der Mobilfunkmesse Mobile World Congress (MWC) in Barcelona war offenbar erst der Anfang: Die Angst vor dem hochansteckenden Coronavirus bringt immer mehr internationale Veranstaltungen weit weg von China in Schwierigkeiten. Einige Veranstalter wollen offenbar massenhaften Absagen von Teilnehmern wie beim MWC zuvorkommen und sagen vorsichtshalber gleich ab.

Coronavirus: Formel-1-Debüt in Vietnam droht keine Absage

  Coronavirus: Formel-1-Debüt in Vietnam droht keine Absage Im Gegensatz zum China-GP droht dem Debüt der Formel 1 am 5. April in Vietnam offenbar keine Absage wegen des weiter grassierenden Coronavirus. Zwei Tage nach der Verlegung des vierten Saisonrennens in Shanghai erklärte Ross Brawn als Sportdirektor der Königsklasse: "Was wir über Vietnam hören, klingt wie das, was wir über Großbritannien hören. Es gibt ein paar Fälle, aber das ist nicht auf dem Level, dass es uns besorgt", sagte der ehemalige Technische Direktor von Ferrari.Die Strecke in der vietnamesischen Hauptstadt Hanoi liegt rund 150 Kilometer von der chinesischen Grenze entfernt.

Und droht Olympia das Aus ? Alle Entwicklungen im Newsblog. Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Menschen steigt in China rasant an, auch die Zahl der Todesfälle. In ganz China gelten derzeit wegen des neuen Virus Covid-19 massive Beschränkungen für öffentliche Veranstaltungen .

Coronavirus auf Messen Köche in Quarantäne. Die Mobilfunkmesse in Barcelona wurde wegen des Coronavirus abgesagt. Doch das Coronavirus erweist sich auch und vor allem für Messen als tückisch. Doch die Stadtregierung von Peking untersagte die Veranstaltung . Auch zwei Termine in

Der Internetkonzern Facebook hat am Freitag seinen globalen Marketinggipfel für März gestrichen. Vier Tage lang sollten rund 5000 Menschen aus aller Welt in San Francisco zusammenkommen. „Höchstvorsorglich haben wir unseren Global Marketing Summit wegen wachsender Risiken für die öffentliche Gesundheit durch das Coronavirus gecancelt“, sagte ein Facebook-Sprecher gegenüber dem Tech-Medium „Recode“.

Uhrenhersteller Swatch hat seine eigene Uhrenmesse „Time to Move“ Ende Februar in Zürich wegen des Coronavirus abgesagt. Den Partnern wolle man nicht zumuten, in einem unsicheren Klima international zu reisen, erklärte das Schweizer Unternehmen.

Der Verband der japanischen Kameraindustrie hat seine Fotomesse CP+ abgesagt, zu der Ende Februar in Yokohama rund 70.000 Besucher kommen sollten. Die International Trademark Association (Inta) hat ihr Jahrestreffen mit rund 10.000 Teilnehmern, das Ende April in Singapur geplant war, verlegt. Es soll nun im Mai oder Juni in den USA stattfinden.

Coronavirus in Italien: Wackelt der DTM-Test in Monza?

  Coronavirus in Italien: Wackelt der DTM-Test in Monza? Der Ausbruch des Coronavirus in Norditalien könnte Auswirkungen auf den Vorsaisontest der DTM in Monza haben: ITR beobachtet die Situation"Wir beobachten den Ausbruch von Coronavirus-Infektionen in Norditalien sehr genau - insbesondere im Hinblick auf mögliche Auswirkungen auf die geplanten Testfahrten in Monza", teilt die ITR in einer Stellungnahme mit.

Coronavirus -Ausbruch im News-Ticker: 6 Helfer tot, 1700 medizinische Helfer mit Coronavirus infiziert. Das Coronavirus hat schon mehr als 1300 Tote gefordert. Der MWC gilt als die weltweit wichtigste Veranstaltung der Mobilfunkbranche und ist in den vergangenen Jahren stetig gewachsen.

Und die Corona-Epidemie trübe die Aussichten weiter: "Chinas Wachstum, von dem erwartet wird, dass es unter sechs Prozent liegen wird - das niedrigste Wachstum in 30 Jahren -, dürfte durch den Ausbruch des Coronavirus noch weiter gebremst werden." Allein die verlängerten Neujahrsferien

Aus Angst vor einer Ansteckung meiden immer mehr Firmen Messen und Konferenzen. So verzichtet IT-Dienstleister IBM auf die Cyber-Sicherheitskonferenz RSA. Diese soll Ende Februar in San Francisco stattfinden.

Großmessen in Deutschland finden statt

In Deutschland ist noch keine größere Messe aus Angst vor dem Virus verschoben oder abgesagt worden, allerdings eine erste internationale Veranstaltung auf dem Messegelände in Berlin: Das E-Sports-Turnier „Player Unknown’s Battlegrounds (PUBG) Global Series“ sollte Anfang April in der Hauptstadt stattfinden. Zwei Wochen lang wollten 32 der weltbesten Teams aus Asien, Europa und Amerika um Preisgelder von 500.000 Dollar kämpfen.

„Die Gesundheit und Sicherheit unserer Spieler, Mitarbeiter und Fans haben bei uns höchste Priorität. Deshalb haben wir uns entschieden, das PGS: Berlin auf unbestimmte Zeit zu verschieben“, erklärte die veranstaltende PUBG Corporation.

Coronavirus in Italien: Wackelt der DTM-Test in Monza?

  Coronavirus in Italien: Wackelt der DTM-Test in Monza? Zum 55. Geburtstag von Hansi Flick haben die Spieler des FC Bayern München dem Trainer beim Abschlusstraining vor dem Hinspiel beim FC Chelsea ein kleines Ständchen gesungen.

Nun ist es offiziell: Nachdem bereits mehrere Unternehmen ihre Teilnahme an der Messe MWC abgesagt hatten, ziehen die Veranstalter nun nach. Die weltweit größte Mobilfunkmesse wird in diesem Jahr wegen der Coronavirus -Gefahr ausfallen.

Die weltweit wichtigste Mobilfunk- Messe MWC in Barcelona fällt in diesem Jahr wegen der Der MWC gilt als die weltweit wichtigste Veranstaltung der Mobilfunkbranche und ist in den Artikel versenden. VIRUS/ROUNDUP 2 Mobilfunk- Messe MWC wegen Sorgen um Coronavirus abgesagt.

Alle geplanten Großmessen in Deutschland finden dagegen statt. „Die deutschen Messeveranstalter stehen in enger Abstimmung mit den zuständigen Gesundheitsbehörden: Diese sehen gegenwärtig keinen Anlass, die Durchführung von Messen in Deutschland einzuschränken“, erklärte Philip Harting, Vorsitzender des Verbands der deutschen Messewirtschaft Auma.

Doch auch hierzulande gibt es zahlreiche Absagen von Teilnehmern aus Angst vor dem Coronavirus. Auf der Süßwarenmesse in Köln, der Fruit Logistica in Berlin, der Spielwarenmesse und der Biofach in Nürnberg sowie der Ambiente in Frankfurt sagten insgesamt über 100 chinesische Aussteller ab. Mehr als 10.000 Besucher kamen weniger als sonst.

Fraglich ist auch, ob die Eisenwarenmesse in Köln ab 1. März in gewohntem Umfang stattfinden kann, kommen doch 1200 von 2800 Ausstellern aus China. Einer der größten Aussteller, Werkzeughersteller Gedore aus Remscheid, hat am Freitag seine Teilnahme abgesagt. Gedore habe jeden Tag Tausende von Besuchern auf seinem Stand, teilte die Geschäftsführung mit: „Die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter, Kunden und aller Geschäftspartner haben für uns höchste Priorität, alle wirtschaftlichen Überlegungen stellen wir hinten an.“

Messegesellschaft: Messe Frankfurt verschiebt Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik wegen Coronavirus

  Messegesellschaft: Messe Frankfurt verschiebt Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik wegen Coronavirus Messegesellschaft: Messe Frankfurt verschiebt Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik wegen Coronavirus

Die Messewirtschaft ist weltweit ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Allein in Deutschland machen die Messegesellschaften laut Auma einen Umsatz von rund vier Milliarden Euro im Jahr. Doch der gesamtwirtschaftliche Effekt, die so genannte Umwegrendite, liegt um ein Vielfaches höher, hat das Ifo-Institut errechnet. Messen sichern hierzulande 231.000 Jobs.

Messeveranstalter sind in einem Dilemma

Messeexperte Udo Traeger von der Beratung Exhibition Doctors sieht die Messeveranstalter in einem Dilemma: „Es eine Abwägung zwischen Schutz der Gesundheit der Messeteilnehmer und unnötigen wirtschaftlichen Einbußen aller Beteiligten.“ Kein Veranstalter könne sich erlauben, trotz Gesundheitsgefahr und vieler Absagen, eine Messe aus finanziellen Gründen durchzuziehen. Das brächte einen hohen Imageschaden.

Auch Tagungs- und Eventanbieter sind in Sorge wegen Corona. „Die derzeitige Stilllegung von Flugverbindungen von und nach China heraus wird sicher Auswirkungen auf den Veranstaltungsmarkt in Deutschland haben“, erwartet Matthias Schultze, Chef des GCB German Convention Bureau. Allein in Deutschland, das wichtigste Tagungsland nach den USA, kamen 2018 rund 412 Millionen Menschen zu Events zusammen. „Alle in der Branche sind in heller Aufregung“, sagt ein Insider, der ungenannt bleiben möchte.

Messegesellschaft: Messe Frankfurt verschiebt Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik wegen Coronavirus

  Messegesellschaft: Messe Frankfurt verschiebt Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik wegen Coronavirus Der neue Cupra Leon wird erstmals auch als Plug-In Hybrid angeboten werden. Natürlich gibt es ihn aber weiterhin auch mit einen potenten Turbo-Benziner. Denn wie seine Vorgänger, die noch die Bezeichnung Leon Cupra trugen, verfügt er erneut über die Top-Motorisierung der gesamten Leon Baureihe.

In China selbst steht das gesamte Messeleben derzeit still. Die Behörden haben per Edikt bis Ende März in der ganzen Volksrepublik außer Hongkong sämtliche Messegelände geschlossen. Das trifft auch deutsche Veranstalter, die deshalb ein gutes Dutzend Ableger ihrer Messen in China verschieben müssen.

So hat die Messe Frankfurt unter anderem die Auto Maintenance and Repair Expo in Peking und die Intertextile Shanghai Apparel verschoben. Die Messe Düsseldorf musste die Chinaplas Shanghai, Weltleitmesse für technische Kunststoffe mit zuletzt fast 4000 Ausstellern, von Ende April auf August verschieben.

„In Schanghai etwa sind die Messegelände das ganze Jahr über gut gefüllt“, sagt Wolfram Diener, designierter Chef der Messe Düsseldorf. „Wenn für zwei Monate Messen abgesagt werden, ist es nahezu unmöglich, für alle Veranstaltungen Ausweichtermine zu finden.“ Hinzu kommt: Viele Messen sind saisonabhängig und machen ein halbes Jahr später wenig Sinn. Zumal sie dann mit Branchenmessen anderswo auf der Welt konkurrieren.

Veranstalter haften nicht bei Absagen

Die Verschiebung der Messen in China wegen der Krankheitswelle gilt als „höhere Gewalt“, Veranstalter haften rein juristisch nicht für etwaige Kosten. In der Praxis dürften sie sich allerdings in manchen Fällen kulant zeigen. „Wer will schon wichtige Kunden vergraulen“, sagt ein Messekenner. So will die Art Basel Ausstellern 75 Prozent der Standgebühr erstatten, weil die Kunstmesse in Hongkong Mitte März nicht stattfinden kann.

DAX im Tiefenrausch: Coronavirus drückt DAX unter 12.000-Punkte-Marke

  DAX im Tiefenrausch: Coronavirus drückt DAX unter 12.000-Punkte-Marke Auch vor dem Wochenende kursieren an den Börsen die Sorgen vor der Auswirkungen des Coronavirus. Der deutsche Leitindex DAX steht extrem unter Druck. © Bereitgestellt von Finanzen.net TANNEN MAURY/AFP/Getty Images An den Aktienmärkten herrscht wegen des Coronavirus weiter Alarmstimmung. Der DAX fiel am Freitag zum Start unter die psychologisch wichtige 12.000-Punkte-Marke. Derzeit weist das Börsenbarometer einen Abschlag von 3,8 Prozent auf 11.898 Zähler aus.

„Ein Virus kann zu einigen Verwerfungen führen“, weiß Wolfram Diener mit Blick auf seine langjährige Messetätigkeit in China. Während der Sars-Epidemie 2003 musste er die laufende Messe Auto Shanghai mit mehr als 150.000 Besuchern auf behördliche Anordnung binnen Stunden schließen. Damals leitete er das Messegelände in Schanghai, das fast vier Monate geschlossen blieb.

Diener warnt jedoch vor Hysterie. „In Deutschland sehen die Veranstalter derzeit keine Veranlassung, eine Messe abzusagen.“ So manche Aussteller seien verunsichert, räumt er ein. Aber alle deutschen Messeveranstalter seien auf Notfälle eingestellt. Hygienemaßnahmen wurden intensiviert, überall hängen Zettel zur „No-Handshake-Policy“.

In China dagegen ist derzeit nicht absehbar, wann Messen und Großevents wieder aufgenommen werden können. Dass die Beijing Motor Show Ende April stattfindet, halten Insider für immer unwahrscheinlicher. Volkswagen habe bereits angefangen, für die Eventualität eines Ausfalles zu planen, ist aus Unternehmenskreisen zu hören.

Auch große Sportevents sind vom Virus beeinträchtigt. Das für Mitte April geplante Formel-1-Rennen in Schanghai wurde verschoben. Ein Gau für Sponsoren und Veranstalter. Auch bei Champions-League-Spielen in Ostasien gelten strenge Vorsichtsmaßnahmen. Beim Spiel der Fußballmeister aus Südkorea und Japan, Jeonbuk Motors und Yokohama F. Marinos, vergangenen Mittwoch in Südkorea mussten die Zuschauer Atemmasken tragen. Am Einlass wurde die Körpertemperatur gemessen. Die meisten Ränge blieben gespenstisch leer.

Derweil wachsen die Sorgen um die Olympischen Spiele, die am 27. Juli in Japan beginnen sollen. Einige Qualifikationen in Asien mussten bereits abgesagt werden. „Ich bin ernsthaft besorgt, dass die Ausbreitung der Infektionskrankheit den Spielen einen Dämpfer versetzen könnte", sagte Organisationschef Toshiro Muto. Der Chef des Olympischem Komitees in Japan, Yoshiro Mori, stellte jedoch am Donnerstag klar: „Eine Absage der Tokio-Spiele ist nicht erwogen worden.“

Rechtsanwalt im Interview: Absage von Events wegen Corona: „Keine Haftung bei höherer Gewalt“

  Rechtsanwalt im Interview: Absage von Events wegen Corona: „Keine Haftung bei höherer Gewalt“ Rechtsanwalt im Interview: Absage von Events wegen Corona: „Keine Haftung bei höherer Gewalt“Aus Angst vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus drängen immer mehr Aussteller die Veranstalter zur Absage. Die zögern jedoch, weil sie nur bei behördlicher Untersagung aus der Haftung entlassen werden. Rechtsanwalt Martin Glöckner von der Kanzlei Glöckner Keller Rechtsanwälte in Nürnberg erklärt, wer wann Schadenersatz zu zahlen hat. Der Experte für Veranstaltungsrecht, der auch Justiziar des Fachverbands Messen und Ausstellungen (Fama) ist, appelliert, dass alle Seiten Zugeständnisse machen sollten.

Mehr: Wie der Branchenverband GSMA sich nach der Absage der Mobilfunkmesse vor den Kosten drücken will, lesen Sie hier.

Mehr auf MSN

Rechtsanwalt im Interview: Absage von Events wegen Corona: „Keine Haftung bei höherer Gewalt“ .
Rechtsanwalt im Interview: Absage von Events wegen Corona: „Keine Haftung bei höherer Gewalt“Aus Angst vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus drängen immer mehr Aussteller die Veranstalter zur Absage. Die zögern jedoch, weil sie nur bei behördlicher Untersagung aus der Haftung entlassen werden. Rechtsanwalt Martin Glöckner von der Kanzlei Glöckner Keller Rechtsanwälte in Nürnberg erklärt, wer wann Schadenersatz zu zahlen hat. Der Experte für Veranstaltungsrecht, der auch Justiziar des Fachverbands Messen und Ausstellungen (Fama) ist, appelliert, dass alle Seiten Zugeständnisse machen sollten.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 39
Das ist interessant!