Finanzen DAX im Tiefenrausch: Coronavirus drückt DAX unter 12.000-Punkte-Marke

18:10  28 februar  2020
18:10  28 februar  2020 Quelle:   finanzen.net

Dax startet leicht schwächer

  Dax startet leicht schwächer Mit wenig Schwung ist der deutsche Aktienmarkt heute in den Handel gestartet. Nach seinem am Vortag nur knapp verpassten Rekordhoch gab der Dax in den ersten Minuten um 0,17 Prozent auf 13.765,37 Punkte nach. Für den MDax der mittelgroßen deutschen Börsenwerte ging es um 0,12 Prozent auf 29.389,14 Punkte hoch. Der EuroStoxx 50 als Leitbarometer der Eurozone verlor 0,27 Prozent.Die Sorgen vor dem Coronavirus ebben nicht ab. Zwar ging die Zahl der Neuinfektionen in China nach offiziellen Angaben auf den tiefsten Stand seit Wochen zurück - allerdings sorgt eine erneut geänderte Zählweise für Verwirrung.

FRANKFURT (dpa-AFX) - An den Aktienmärkten herrscht wegen des Coronavirus weiter Alarmstimmung. Nachdem sich in den USA und in Asien der Ausverkauf fortgesetzt hat, könnte der Dax am Freitag erstmals seit Oktober unter die Marke von 12 000 Punkten fallen. Der Broker IG taxierte

Der DAX sei in nur einer Woche vom Hoch bei 13.795 Punkten am 19. Februar auf 12.368 Punkte im Vortagestief gefallen - ein Abschlag von über 1.400 Punkte in wenigen Beliebte Artikel. Coronavirus -Krise. Gold steigt auf Sieben-Jahres-Hoch: Jetzt noch einsteigen? – Expertenmeinungen.

Auch vor dem Wochenende kursieren an den Börsen die Sorgen vor der Auswirkungen des Coronavirus. Der deutsche Leitindex DAX steht extrem unter Druck.

TANNEN MAURY/AFP/Getty Images © Bereitgestellt von Finanzen.net TANNEN MAURY/AFP/Getty Images

An den Aktienmärkten herrscht wegen des Coronavirus weiter Alarmstimmung. Der DAX fiel am Freitag zum Start unter die psychologisch wichtige 12.000-Punkte-Marke. Derzeit weist das Börsenbarometer einen Abschlag von 3,8 Prozent auf 11.898 Zähler aus.

Es droht damit der sechste Verlusttag in Folge, wobei sich die Talfahrt seit dem Wochenende wegen der rasanten Ausbreitung des neuartigen Coronavirus beschleunigte. In den ersten vier Handelstagen der Woche hat der DAX bereits 1.200 Punkte oder rund neun Prozent verloren.Redaktion finanzen.net / dpa-AFX

Die nordamerikanischen Aktienmärkte fallen aufgrund neuartiger Coronavirus-Bedenken .
© Bereitgestellt von The Canadian Press TORONTO - Kanadas Hauptaktienindex verzeichnete einen dreistelligen Rückgang, während die US-Aktienmärkte aufgrund der Bedenken hinsichtlich der Weltwirtschaft aufgrund des neuartigen Coronavirus ebenfalls einbrachen und eine Zunahme neuer Fälle außerhalb Chinas, in denen der Ausbruch begann. Der S & P / TSX Composite Index fiel um 278,61 Punkte auf 17.564,92.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 0
Das ist interessant!