Finanzen Edelmetall: Warum der Goldpreis trotz Börsencrash fällt

14:05  13 märz  2020
14:05  13 märz  2020 Quelle:   handelsblatt.com

Doppeltes Glück: Deshalb hat sich Max Verstappen für die 33 entschieden

  Doppeltes Glück: Deshalb hat sich Max Verstappen für die 33 entschieden Eigentlich ist die Startnummer 3 die Lieblingsnummer von Red-Bull-Pilot Max Verstappen, bei seinem Einstieg war sie aber bereits vergebenDie Lieblingsnummer von Red-Bull-Pilot Max Verstappen ist die Nummer 3, jedoch war diese bereits durch Daniel Ricciardo blockiert, als der Niederländer in die Formel 1 rückte. Der hat das Problem dann ganz pragmatisch gelöst.

Warum der Goldpreis plötzlich fällt . Der Goldpreis stieg am Montag zwischenzeitlich über die Marke von 1.700 Dollar, konnte das Niveau aber nicht halten und zog sich zurück. Im Schnitt sieht sie das Edelmetall bei 1.650 Dollar. Hinweis: Hier geht es zur Seite mit den Rohstoff-Future-Kursen, hier

Investing.com - Der Goldpreis erwischte einen außerordentlich guten Start ins neue Jahr. Allerdings gab er erst kürzlich einen Teil seiner ursprünglichen Im Zuge der globalen Finanzkrise waren die Goldpreise aufgrund des starken Dollar-Anstiegs erheblich gefallen , wie die Edelmetallexpertin

Das Edelmetall kann von der Panik an den Aktienmärkten kaum profitieren. © Reuters Das Edelmetall kann von der Panik an den Aktienmärkten kaum profitieren.

An Tagen mit hohen Verlusten am Aktienmarkt ist zuletzt auch der Goldpreis gesunken. Ist das Edelmetall noch ein sicherer Hafen für Anleger?

Es scheint paradox: An den globalen Aktienmärkten herrscht Panik. Die US-Börsen sind innerhalb weniger Wochen um 20 Prozent eingebrochen. Der deutsche Leitindex Dax hat seit Januar über 30 Prozent verloren. Doch ausgerechnet die Krisenwährung Gold kann davon kaum profitieren. Das Edelmetall ist auf Monatssicht sogar leicht im Minus.

Mehr noch: An Tagen, an denen die US-Börsen um fünf Prozent oder mehr abgestürzt sind, ist auch der Goldpreis unter Druck geraten. Allein am Donnerstag ist der Goldpreis in der Spitze um vier Prozent gesunken. Ist Gold also doch kein so sicherer Hafen?

Psychologie: Warum Frauen weniger ehrliches Feedback erhalten

  Psychologie: Warum Frauen weniger ehrliches Feedback erhalten Richtet sich Kritik an Frauen, dann sind offenbar die meisten lieber freundlich als gnadenlos ehrlich. Dabei wäre eine aufrichtige Rückmeldung wohl besser.• Fiel das Feedback sehr hart aus, vermuteten die Teilnehmer der Studie mit überwältigender Mehrheit, dass der Kritisierte ein Mann sein müsse.

Denn das Edelmetall gilt als Notgroschen. Das war in der weltweiten Finanzkrise so, das war in der europäischen Schuldenkrise zu beobachten. Doch die Zeiten haben sich offensichtlich geändert: Trotz Dauerkrise in Griechenland und zeitweiligem Börsencrash in China fällt der Goldpreis immer tiefer.

Der Goldpreis fällt deutlich! Vorhin trafen zwei Ereignisse aufeinander. Dazu muss man wissen, dass bei der Goldleihe die Notenbank das Edelmetall an Investmentbanken gegen einen geringen Zins verleihen und der Ausleiher das Metall anschließend am Markt preisdrückend verkauft, in der

Martin Siegel, Goldfondsmanager und Chef der Investment-Boutique Stabilitas, zieht bereits einen Vergleich zur Finanzkrise: „Die Situation ist vergleichbar mit 2008. Überall wird liquidiert. Und auch Bereiche, die eigentlich gesund sind, werden verkauft.“ Gold habe zuletzt gute Jahre gehabt. „Die Anleger sitzen hier auf Gewinnen.“ Vielen Investoren falle es leichter, Positionen mit Gewinn zu schließen und Verlustbringer offen zu halten. 

Der Crash am US-Aktienmarkt habe eine Flucht in Bargeld ausgelöst, sagt auch Joe Forster, Goldfonds-Manager und Edelmetallexperte beim US-Vermögensverwalter Van Eck. „Sichere Häfen wie Gold, Goldaktien und der US-Dollar sind in diesem Chaos ebenfalls gefallen.“

Ein Grund sind Fondsmanager Forster zufolge zusätzliche Sicherheiten, die zahlreiche Profiinvestoren angesichts heftiger Kursverluste bei ihren Brokern hinterlegen mussten. In der Finanzbranche wird dieses Phänomen als „Margin Call“ bezeichnet. Um Cash für diese Sicherheiten zu haben, hätten sich Investoren daher von ihren Gold-Investments getrennt, so Forster. Daher gerät der Goldpreis ausgerechnet dann unter Druck, wenn es an den Aktienmärkten besonders stark runtergeht.

Warum Kubica trotz Gesprächen nicht bei Audi landete

  Warum Kubica trotz Gesprächen nicht bei Audi landete Das erste "Geisterspiel" in der Bundesliga-Geschichte ist perfekt: Das rheinische Derby zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln am Mittwoch wird wegen der Ausbreitung des Coronavirus ohne Publikum ausgetragen.

Warum der Goldpreis plötzlich fällt Von Investing.com - Vor 4 Stunden. Von Robert Zach Investing.com - Nach der zwischenzeitlich starken Performance gestern, hat sich der Goldpreis am Dienstag um knapp 10 Dollar zurückgezogen.

Edelmetalle – Allgemeine Merkmale. Zu den wichtigsten Vertretern der Edelmetalle zählen Gold, Silber sowie die Zwar wurde der Goldpreis am London Bullion Market bereits seit dem 17. Das Edelmetall Silber fällt zum größten Teil als Nebenprodukt beim Abbau anderer Metalle ab.

Suche nach Sicherheiten

Um nicht selbst auf den Verlusten sitzen zu bleiben, verlangen Banken und Aktienbroker bei stark fallenden Kursen von ihren Kunden zusätzliches Bargeld. So gehen sie sicher, dass die Investoren nicht zahlungsunfähig werden. Das gilt insbesondere dann, wenn sich spekulative Investoren Geld von Banken leihen, um höhere Wetten auf bestimmte Kursentwicklungen eingehen zu können.

Daten von der Aufsichtsbehörde der US-Rohstoffbörse CFTC unterstützen die „Margin Call“-These: Anleger müssen der Behörde melden, wenn sie am Terminmarkt Gold kaufen oder mittels Leerverkäufen auf einen Fall des Goldpreises wetten. Am Terminmarkt sind auch viele spekulative Investoren wie etwa Hedgefonds aktiv, die gehebelte Wetten eingehen, sich also Geld leihen, um auf bestimmte Kursentwicklungen zu setzen.  

Derzeit liegt die Zahl der Terminkontrakte, mit der spekulative Finanzinvestoren auf steigende Goldpreise wetten, auf einem historisch sehr hohen Niveau. Doch in der Woche zwischen Ende Februar und Anfang März, dem jüngsten verfügbaren Datenpunkt, haben die Finanzinvestoren einige dieser Wetten auf einen steigenden Goldpreis aufgelöst. Zeitlich fällt das mit heftigen Tagesverlusten am US-Aktienmarkt zusammen.

Geldpolitik: EZB beschließt umfassendes Notfallpaket

  Geldpolitik: EZB beschließt umfassendes Notfallpaket Ziel der Notenbank ist es, die wirtschaftlichen Folgen der Coronavirus-Krise einzudämmen. Deshalb beschloss sie Erleichterungen für Banken und weitet das umstrittene Anleihenkaufprogramm aus. EZB beschließt umfassendes NotfallpaketCoronavirus, Ölpreisschock, Börsencrash - Europas Währungshüter sind unter Handlungsdruck. Schneller als erwartet ist die seit November amtierende EZB-Präsidentin Christine Lagarde nun als Krisenmanagerin gefordert: In seiner Sitzung am Donnerstag beschloss der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) ein Notfallpaket, um die wirtschaftlichen Folgen der Coronavirus-Krise einzudämmen.

Goldpreis und Goldkurs in Euro alle 60 Sekunden aktualisiert hier auf www. goldpreis .de. Kurse, Charts & Preise sowie Informationen und Prognosen zum aktuellen Während der Goldpreis in Euro längst neue Höchststände erklommen hat, dümpelt der Silberpreis auf niedrigem Niveau vor sich hin.

Der Goldpreis hat sich von der Korrelation zum US-Dollar gelöst und in Euro ein neues Allzeithoch erreicht. Den bisherigen Höchststand erreichte der Preis des gelben Edelmetalls in der Nacht zum 8. Januar während der Vergeltungsangriffe des Iran gegen US-Militäreinrichtungen im Irak.

Daher sagt Fondsmanager Siegel: „Solange die Liquiditätspanik anhält, so lange wird auch der Druck auf Gold bestehen bleiben.“

Doch das Phänomen der Margin Calls kann die Goldpreisschwäche nicht vollständig erklären, sagt Carlo Alberto de Casa, Chefanalyst beim Onlinebroker Active Trades. „Es kommen verschiedene Faktoren zusammen.“ Zum einen sorge sich der Markt um die Gold-Nachfrage aus der Schmuckindustrie. Die Ausbreitung des Coronavirus habe insbesondere in den für den Schmuckmarkt wichtigen Ländern China und Indien die Nachfrage einbrechen lassen. „Das ist ein Faktor, den die Märkte nicht außer Acht lassen“, so de Casa.

Zum anderen hat auch die Goldnachfrage der Notenbanken zuletzt etwas nachgelassen. „Die Ankäufe sind zwar weiter positiv, aber nicht so stark wie im vergangenen Jahr“, so de Casa. Einer der stärksten Käufer war in den vergangenen Jahren die russische Notenbank. Doch das Land kämpft derzeit mit einem rapiden Preisverfall von Rohöl.

Sollte die Situation weiter anhalten, könnte die russische Notenbank zu einer Intervention gezwungen werden, um den Rubel zu stabilisieren. Neben ihren Währungsreserven könnte sie sich auch von einigen Goldreserven trennen.

Hohe Nachfrage nach Edelmetall: Anleger hamstern Gold

  Hohe Nachfrage nach Edelmetall: Anleger hamstern Gold Privatleute kaufen derzeit so viele Barren und Münzen, dass Händler Lieferschwierigkeiten bekommen. Warum der Goldpreis trotzdem fällt. © Foto: imago/blickwinkel Anders als Aktien können Anleger Gold jetzt in der Regel noch mit Gewinn verkaufen. Auch Anleger hamstern derzeit: und zwar Gold. Bei vielen Händlern sind Barren und Münzen größtenteils ausverkauft. Im Onlineshop des Händlers Degussa bekommt man derzeit weder einen ein Gramm leichten Barren noch einen 500 Gramm schweren. Einzig Goldbarren mit einem Gewicht von einem Kilogramm waren am Freitag bei Degussa noch zu haben.

Dennoch erlitt der Goldpreis durch die Goldverkaufsaufforderung vonseiten der höchsten geldpolitischen Instanz des Eurosystems einen signifikanten Diese Entwicklung wird in Kürze auch beim Goldpreis in US-Dollar, also der eigentlichen Handelswährung des Edelmetalls , folgen.

Die Aktienkurse fallen , Öl wird billiger, der Goldpreis steigt mehr. Börseneinbruch: Die wahre Krise kommt erst noch. Kurssturz an der Wall Street, der deutsche Börsencrash : Warum die Kurse fallen . Stress ist normal für einen Börsenmakler, doch derzeit liegen die Nerven bei den Händlern blank.

Stabile Edelmetallpreise

Vor diesem Hintergrund seien Preisprognosen, die ein neues Allzeithoch bei Gold in den nächsten Monaten vorhersagen, verfrüht, sagt de Casa. „Es fällt mir schwer, mir vorzustellen, dass Gold sehr bald über die Marke von 1800 Dollar pro Unze steigt.“ Allerdings erwartet er auch keine nennenswerten Rücksetzer.

Denn die Investment-Nachfrage nach dem Edelmetall ist nach wie vor riesig. Ende Februar ist das verwaltete Vermögen von goldgedeckten Indexfonds auf ein neues Rekordhoch gestiegen. Das zeigen Daten des World Gold Council. Für jeden Anteil an dem Indexfonds, den die Anleger kaufen, hinterlegen die Indexanbieter eine bestimmte Menge Gold im Tresor. Mittlerweile verwalten Gold-Indexfonds wie der SPDR Gold Trust, der iShares Gold ETF oder das deutsche Produkt Xetra Gold zusammen rund 3000 Tonnen, das entspricht einem Wert von mehr als 150 Milliarden Dollar.

In Deutschland ist zudem die Nachfrage nach Barren und Münzen weiter groß. So sagt Dominik Lochmann, Chef bei ESG Edelmetalle in Rheinstetten: „Es wird ordentlich gekauft, aber auch viel verkauft.“ Besonders beliebt seien die klassischen Anlegerprodukte: Krügerrand sowie 50-Gramm- und 100-Gramm-Goldbarren. Lochmann beobachtet jedoch auch einige Gewinnmitnahmen: „Der Hotelunternehmer, der wegen Corona 50 Prozent Stornierungen hat, löst einen Teil seines Goldes für Cash ein.“

Autovermieter: Erich Sixt bleibt trotz Corona optimistisch: „Ich sehe gewaltige Chancen“

  Autovermieter: Erich Sixt bleibt trotz Corona optimistisch: „Ich sehe gewaltige Chancen“ Autovermieter: Erich Sixt bleibt trotz Corona optimistisch: „Ich sehe gewaltige Chancen“Tschernobyl, Börsencrash, 11. September: Erich Sixt kommt aus dem Aufzählen seiner unternehmerischen Krisen nicht heraus. Geblieben ist ihm eine Erkenntnis: „Aus jeder Krise kam Sixt gestärkt hervor. Wir haben noch nie Verluste geschrieben und wir erwarten auch für 2020 keine“, sagt der Vorstandschef und Mehrheitsaktionär von Deutschlands größtem Autovermieter. Sixt geht von einem „deutlichen Umsatzeinbruch in den kommenden zwei bis drei Monaten aus“, dann werde sich die Lage aber „schrittweise wieder normalisieren“.

Starkes Aufholpotenzial

Im physischen Handel mit deutschen Privatanlegern spiegelt sich, was auch an den Weltfinanzmärkten zu beobachten ist: Wenn es wirklich ans Eingemachte geht, ist Cash immer noch die erste Wahl. Doch in der Finanzkrise habe sich gezeigt: Gold und Aktien von Goldminen hätten sich schneller von der Marktpanik erholt, als der breite Aktienindex, sagt Goldfondsmanager Forster. „Während der Aktienmarkt zwei Jahre gebraucht hat, um sich von dem Schock zu erholen, haben Goldaktien schon nach kurzer Zeit wieder Bullenmarkt-Gewinne eingefahren.“

Auch Forsters Kollege Siegel hat bereits einige lohnende Investments ausgemacht: Die Goldminenaktien seien deutlich gefallen, ohne dass sich das Umfeld geändert habe. „Für Investoren bietet sich hier eine extra Gewinnchance von 30 Prozent“, sagt Siegel. „Mittlerweile gibt es Goldminen-Werte mit über vier Prozent Dividendenrendite.“ Sorgen um die Dividende müssten sich Anleger anders als bei Ölkonzernen derzeit jedoch nicht machen. „Selbst wenn der Goldpreis etwas sinkt, bleiben die Gewinnspannen der Minen gleich. Sie profitieren von dem niedrigen Ölpreis.“

Hinzu kommt: Fundamental spricht aus Sicht der meisten Rohstoffexperten vieles dafür, dass der Trend zu weiter steigenden Goldpreisen mittelfristig anhält. So haben die Notenbanken weltweit zuletzt deutlich die Zinsen gesenkt. Niedrige Renditen von Staatsanleihen gelten als eine wichtige Unterstützung für Goldpreise.

In den USA sind die Renditen nach Abzug der Inflationsrate bereits negativ, und auch für die Nominalzinsen scheint die Nulllinie in Reichweite. In Europa werfen viele sichere Anleihen bereits heute hohe negative Renditen ab. Gold, das keine Zinsen abwirft, jedoch als Inflationsschutz gilt, ist in diesem Umfeld für viele Investoren eine Alternative.

GNTM-Kandidatin Mareike: Der Grund für ihren Ausstieg aus Heidi Klums Show

  GNTM-Kandidatin Mareike: Der Grund für ihren Ausstieg aus Heidi Klums Show Eine der größten Herausforderungen während der Dreharbeiten zu Germany's next Topmodel: die räumliche Trennung von Familie und Freunden. Ohne Handy sind Heidi Klums (46) Mädchen auf die Telefonate, die von der Produktion organisiert werden, angewiesen – und die kommen nur ein- bis zweimal die Woche zustande. Ex-Kandidatin Klaudia Giez (23) verrät Promiflash, was diese Ausnahmesituation während ihrer Staffel im Jahr 2018 in ihr ausgelöst hat: "An freien Tagen habe ich dann auch manchmal einfach nur geweint und war die ganze Zeit im Zimmer."

Mehr: Das Coronavirus trifft die Rohstoffmärkte mit voller Wucht – auch Gold bricht ein.

Mehr auf MSN

GNTM-Kandidatin Mareike: Der Grund für ihren Ausstieg aus Heidi Klums Show .
Bei ihren "Germany's Next Topmodel"-Kolleginnen macht sich Larissa nicht nur Freundinnen. Der Grund: Sie nimmt ungern ein Blatt vor den Mund. Doch wie tickt die 20-Jährige, die von vielen den "Barbie"-Stempel aufgedrückt bekommt, wirklich?

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 60
Das ist interessant!