Finanzen Logistik in Coronazeiten: Kampf gegen leere Regale – Deutsche Bahn startet Pasta-Express aus Italien

11:15  20 märz  2020
11:15  20 märz  2020 Quelle:   handelsblatt.com

Tiefkühlvertrieb: Bofrost erlebt einen Boom in der Coronakrise

  Tiefkühlvertrieb: Bofrost erlebt einen Boom in der Coronakrise Tiefkühlvertrieb: Bofrost erlebt einen Boom in der CoronakriseDer Direktvertrieb erfüllt zurzeit eine wichtige Rolle als Versorger. Der Chef ist bemüht, den Nachfrageschub zu bewältigen. Der kommt zur rechten Zeit.

Die Deutsche Bahn könnte zum Retter der Supermärkte werden. Weil sich die Lkw durch die Die Bilanz der Güterverkehrstochter werden auch diese Sonderaufträge in Coronazeiten allerdings Daran wird auch der Nudelexpress aus Italien nichts ändern. Immerhin: Künftig sind 100 weniger

Düsseldorf (dpa) - Angesichts leer gefegter Regale wächst bei vielen Verbrauchern die Angst vor Warenengpässen in Deutschland: Doch Handel, Logistikunternehmen und Paketzusteller geben Entwarnung. Die Lager seien noch gut gefüllt, die Lieferketten in Deutschland angespannt, aber stabil.

Die defizitäre Bahn-Tochter könnte von den durch die Coronakrise bedingten Behinderungen im Lkw-Verkehr an den Grenzen profitieren. © dpa Die defizitäre Bahn-Tochter könnte von den durch die Coronakrise bedingten Behinderungen im Lkw-Verkehr an den Grenzen profitieren.

Während der Lkw-Verkehr an den Grenzen ins Stocken gerät, ergattert die Bahn einen Sonderauftrag zum Transport von Nudeln. Rettet das die defizitäre DB Cargo?

Die Deutsche Bahn könnte zum Retter der Supermärkte werden. Weil sich die Lkw durch die verschärften Grenzkontrollen an den inner- und außereuropäischen Grenzen stauen, hat der Staatskonzern zu Wochenstart eine „telefonische Hotline für potenzielle Neukunden“ geschaltet. Diese Neukunden sind vor allem: Einzelhändler und Konsumgüterhersteller.

Coronavirus-Krise: Einzelhandel schaltet um auf Weihnachtsmodus

  Coronavirus-Krise: Einzelhandel schaltet um auf Weihnachtsmodus Das Coronavirus stellt Händler vor große Herausforderungen. Zwar ist die Belieferung vieler Filialen intakt - die Regale sind trotzdem leer. Wie passt das zusammen? Einzelhandel schaltet um auf WeihnachtsmodusReis, Nudeln, Brotbackmischungen, Toilettenpapier sind vergriffen, im Discounter wie im Drogeriemarkt. Wer in diesen Tagen einkaufen geht, steht immer mal wieder vor leeren Regalen. Da kann schon der Eindruck entstehen, in Deutschland sei eine Art Versorgungsnotstand ausgebrochen.

Angesichts leer gefegter Regale wächst bei vielen Verbrauchern die Angst vor Warenengpässen in Deutschland: Doch Handel, Logistikunternehmen und Paketzusteller geben Entwarnung. Die Lager seien noch gut gefüllt, die Lieferketten in Deutschland angespannt, aber stabil. "Wir haben keine Fälle

Das IFCN hat bereits im Januar eine Initiative gestartet , um Informationen um das Coronavirus zu verifizieren. Mittlerweile beteiligen sich nach Auskunft des Netzwerks mehr als 100 Logistik in Coronazeiten : Kampf gegen leere Regale – Deutsche Bahn startet Pasta - Express aus Italien .

Ob die neue Kundschaft die Telefonnummer 0203-98519000 gewählt hat, ist zwar nicht bekannt, klar ist allerdings: Die laut Bahn „zusätzlichen Kapazitäten“ der Bahntochter DB Cargo dürften wohl genutzt werden. Der Staatskonzern bietet seine Güterzüge als Alternative zum grenzüberschreitenden Lkw-Transport an. „Wir fahren alles, was die Kunden wollen“, lässt sich Güterverkehrschefin Sigrid Nikutta zitieren.

Schon nach wenigen Tagen meldeten sich Unternehmen, denen die Hamsterkäufer wegen der Corona-Pandemie die Regale leer geräumt hatten und die deshalb dringend auf Nachschub hoffen. Der Staatskonzern soll dafür sorgen, dass der Nachschub mit Nudeln und Toilettenpapier wieder rollt.

Ab der nächsten Woche wird DB Cargo jede Woche im Auftrag von Einzelhändlern und Konsumgüterherstellern zusätzliche Güterzüge aus Italien nach Deutschland fahren, sagte eine Sprecherin dem Handelsblatt. 100 Waggons insgesamt – gefüllt mit Nudeln und Lebensmittelkonserven.

Staatskonzern: So rüstet sich die Deutsche Bahn für die Corona-Epidemie

  Staatskonzern: So rüstet sich die Deutsche Bahn für die Corona-Epidemie Die beiden Sportartikelhersteller Adidas und Puma entspringen derselben Gründerfamilie und sind seit Jahrzehnten Konkurrenten. Heute geben sie sich sinnbildlich die Hand: Das Coronavirus unterscheidet nicht zwischen beiden.

Die Europäische Zentralbank bringt ein neues historisches Hilfsprogramm auf den Weg und signalisiert: Sie ist bereit alles für den Euro zu tun. Logistik in Coronazeiten : Kampf gegen leere Regale – Deutsche Bahn startet Pasta - Express aus Italien .

Als Berater für die Bundesregierung – und die ganze Republik. Vergangene Woche radelte Christian Drosten in Berlin von Behörde zu Behörde, um Minister und Senatoren zu beraten. Logistik in Coronazeiten : Kampf gegen leere Regale – Deutsche Bahn startet Pasta - Express aus Italien .

Bald könnten auch Transporte für Zellstoff aus den Niederlanden dazukommen. Cargo verhandelt mit Kunden, heißt es. Zellstoff wird unter anderem zur Herstellung von Toilettenpapier benötigt. Noch ist dieser Transportauftrag aber nicht unter Dach und Fach.

Angesichts der angespannten Liefersituation bei Alltagsprodukten wirbt Nikutta, für mehr Transporte auf der Schiene geworben. „Wir fahren problemlos über die Grenzen und haben dort keine Stausituation wie die Lastwagen vor der polnischen Grenze“, sagte sie am Donnerstag. Derzeit würden durch den Ausfall weiter Teile der deutschen Industrieproduktion im großen Umfang Kapazitäten im Güterverkehr frei. „Unser Netzwerk fährt und ist aufnahmefähig“, sagte sie. „Lebensmittel, Hygieneprodukte und Arzneimittel können jetzt über die Schiene transportiert werden.“

Wie sich die derzeitige Situation während der Coronakrise in den nächsten Wochen auf die Sparte auswirken werde, sei derzeit noch nicht absehbar, sagte Nikutta. Die Bahntochter DB Cargo hatte schon vor der Sars-CoV-2-Pandemie deutliche Verluste verzeichnet. Ob und wie sich die finanzielle Situation nun verschärfen werde, bleibe abzuwarten, sagte Nikutta. „Wenn die Industrieunternehmen runterfahren, das werden wir spüren. Es ist aber noch zu früh über die Auswirkungen zu spekulieren.“

Flixtrain stellt Verbindungen ein - Tickets gelten für Züge der Deutschen Bahn

  Flixtrain stellt Verbindungen ein - Tickets gelten für Züge der Deutschen Bahn Flixtrain stellt Verbindungen ein - Tickets gelten für Züge der Deutschen Bahn

Logistik in Coronazeiten : Kampf gegen leere Regale – Deutsche Bahn startet Pasta - Express aus Italien . Handelsblatt. Geldpolitik: Reaktionen auf Anleihekaufprogramm: „Glaubwürdigkeit der EZB wiederhergestellt“.

Ein Umstieg mehr und Sie sind in Meran, Rimini, Florenz oder Rom. Top: die direkte Verbindung von Frankfurt nach Mailand ohne Umsteigen! Tipp: An Bord der DB/ÖBB Züge zwischen München und Bozen oder in den DB Reisezentren ist das Anschlussticket Südtirol für 5 Euro erhältlich mit dem Sie

2020 könnte der Verlust 400 Millionen Euro erreichen

Die Bilanz der Güterverkehrstochter werden auch diese Sonderaufträge in Coronazeiten allerdings nicht retten. DB Cargo macht seit Jahren steigende Verluste bei sinkendem Umsatz. Für 2019 werden 300 Millionen Euro Defizit erwartet, in diesem Jahr könnte der Verlust sogar den bisherigen Planungen zufolge auf 400 Millionen Euro steigen.

Grund dafür ist vor allem der so genannte Einzelwagenverkehr. Dabei müssen einzelne Waggons an Verladestellen abgeholt, zu Zügen zusammengestellt und am Zielort wieder auseinander rangiert werden. Das ist aufwendig und teuer.

Die Bahn arbeitet schon seit Jahren an einem Sanierungskonzept. Bislang erfolglos. Ein Sondergutachten machte im Mai 2019 deutlich, dass der Einzelwagenverkehr im heutigen Umfang auf Dauer nur mit staatlichen Subventionen aufrechterhalten werden kann. Die Regierungskoalition aus Union und SPD hatte im Herbst in ihrem Klimapaket festgelegt, solche Hilfen zu leisten.

Denn das Ziel der Regierung lautet: Mehr Verkehr auf die Schiene, um den klimaschädlichen Lkw-Verkehr zu reduzieren. Bislang werden nur 17 Prozent der Waren in Deutschland auf der Schiene transportiert, 25 Prozent sollen es nach dem Willen der Regierung in zehn Jahren sein. DB Cargo fährt dabei nur die Hälfte des Transportaufkommens.

Daran wird auch der Nudelexpress aus Italien nichts ändern. Immerhin: Künftig sind 100 weniger Lkw-Fahrten deswegen nötig. Ein kleiner positiver Beitrag zur Klimabilanz.

Mehr: Gewinnwarnung – Bahnchef Richard Lutz stimmt den Bund auf eine sinkende Rendite ein.

Italiens Polizei darf Bevölkerung nun mit Drohnen überwachen .
Im Kampf gegen eine weitere Ausbreitung des Coronavirus darf die italienische Polizei die Bevölkerung nun mit Drohnen überwachen. Italien ist weltweit am schwersten von der Coronavirus-Pandemie betroffen - fast 5500 Menschen starben bereits an der durch das Virus ausgelösten Lungenkrankheit Covid-19. Viele Krankenhäuser sind völlig überlastet. Die Regierung reagierte mit einer strikten Ausgangssperre.jep/noeMehr auf MSN require(["binding"], function (binding) { binding("wcVideoPlayer", "#video_player_6b230aaf-cc69-46ef-b490-6ad9ae5d306f").

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 20
Das ist interessant!