Finanzen Ein Aktienhändler berichtet: „Die Leute kaufen wie bekloppt Ölaktien“

15:17  24 märz  2020
15:17  24 märz  2020 Quelle:   wiwo.de

Coronavirus: Die Psychologie hinter den Hamsterkäufen

  Coronavirus: Die Psychologie hinter den Hamsterkäufen Toilettenpapier, Nudeln, Seife, Konserven und Desinfektionsmittel - dank so mancher Hamsterkäufer sind diese Dinge vielerorts ausverkauft. Sozialpsychologe Andy Yap erklärt, was hinter den Panik-Käufen steckt. DW: Professor Yap, warum kaufen manche Menschen derart panisch ein?Andy Yap: Das Coronavirus ist ein unsichtbarer Feind. Wir können es nicht sehen. Und wer seinen Feind nicht sehen kann, verliert das Gefühl von Kontrolle. Wer sein Kontrollgefühl verliert, versucht Dinge zu kompensieren, um das Gefühl von Kontrolle wieder zu erlangen. Bestimmte Dinge zu kaufen, ist eine solche Kompensation.

Тренировочный вариант ЕГЭ по немецкому языку №17. Тренировочный вариант состоит из 31 задания (№10-40). Ответом может быть цифра, несколько цифр, слово или несколько слов. Обратите внимание: ответ всегда записывается без пробелов, например 97531 или

Die meisten von Ihnen sind Schüler und machen mit ihren Lehrern einen Ausflug aufs Eis. "Vor den Ferien werden kaum noch Arbeiten in den Schulen geschrieben. Dann kommen sehr viele Klassen zu uns", berichtet Emmi Fuchs. Seit sechs Jahren verkauft sie die Eintrittskarten im Stadion.

Händler können an der Börse gerade glänzend verdienen: „Kunden ordern vor allem Ölaktien, die besonders abgestraft wurden, wie bekloppt.“ © imago images Händler können an der Börse gerade glänzend verdienen: „Kunden ordern vor allem Ölaktien, die besonders abgestraft wurden, wie bekloppt.“

Während die meisten Unternehmen unter der Coronakrise leiden, machen Wertpapierhändler das Geschäft ihres Lebens. Einblick in eine andere Welt.

Die drastischen Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus bringen die Wirtschaft an den Rand des Stillstands. An der Börse drücken die Sorgen der Anleger die Kurse im Rekordtempo nach unten. Eine Branche aber brummt gerade in diesem Umfeld: der Wertpapierhandel.

Aktuell werden so viele Aktien umgeschlagen wie selten. An der wichtigsten deutschen Börse Xetra etwa gingen im März bisher Aktien aus dem regulierten Markt („Prime Standard“) im Volumen von 142 Milliarden Euro um. Im gesamten Vorjahresmonat waren es nur etwa 102 Milliarden gewesen. Bleibt der Aktienhandel in den weiteren März-Tagen so stark wie aktuell, würde das Volumen etwa zweieinhalb Mal so viel betragen wie im selben Monat 2019.

Coronakrise: Bernie Ecclestone würde alle F1-Veranstalter aufkaufen

  Coronakrise: Bernie Ecclestone würde alle F1-Veranstalter aufkaufen Je länger die Quarantänezeit dauert, desto kurioser werden die Videos der Stars: Theo Hernández, der Bruder von Bayern-Star Lucas, rockt ein Klopapier-DJ-Pult.

An diesem Artikel arbeiteten bis jetzt, 118 Leute , einige Anonym, mit, um ihn immer wieder zu aktualisieren. In diesem Artikel:Sofortmaßnahmen nach dem Gewinn Die rechtlichen und finanziellen Konsequenzen bedenken Langfristige Vorteile deines Gewinns. Du hast gerade im Lotto gewonnen!

Du kaufst jetzt und bezahlst zu einem späteren Zeitpunkt in der Zukunft. Also nicht auf Raten, sondern einfach an einem bestimmten Datum - Ziel. Du bekommst eine Rechnung mit Angabe: Zahlbar am…

Die WirtschaftsWoche hat mit einem Aktienhändler gesprochen. Er gibt Einblicke in seinen Arbeitsalltag und erzählt, wie einer den Crash erlebt, der mittendrin aber doch irgendwie nicht dabei ist. Seinen Namen und den seines Arbeitgebers möchte er nicht veröffentlicht sehen. Nennen wir ihn also Tom.

Tom nimmt Aktienkauf- und Verkaufsaufträge seiner Kunden entgegen und führt sie an der Börse aus. Der Unterschied zwischen dem Kurs, den die Kunden bekommen und dem, den er an der Börse für die Aktien bezahlen muss, ist sein Gewinn. Diese „Spread“ genannte Differenz ist umso größer, je heftiger die Kurse schwanken. Und da die Volatilität an den Märkten, die die Schwankungsintensität misst, so hoch ist wie zuletzt während der Finanzkrise, lässt sich im Aktienhandel derzeit viel Geld verdienen.

Vorsicht, nicht kaufen: Rückruf bei Netto: Käse mit E.coli-Bakterien belastet

  Vorsicht, nicht kaufen: Rückruf bei Netto: Käse mit E.coli-Bakterien belastet Zur Vorbeugung ruft Netto Marken-Discount den Artikel "Bauernkäse Schnittlauch – Knoblauch" des Lieferanten FKS Frischkonzeptservice GmbH zurück. Bei einer mikrobiologischen Kontrolle konnte in dem Produkt das Bakterium E. Coli STEC nachgewiesen werden. Von dem Rückruf ist der "Bauernkäse Schnittlauch – Knoblauch" mit der Identifikationsnummer NL Z 0217B EG betroffen. Insgesamt liegt gleich bei mehreren Mindesthaltbarkeitsdaten der Verdacht auf eine Belastung vor: 03.03.2020 06.03.2020 13.03.2020 17.03.2020 24.03.2020 26.03.2020 31.03.2020Es wird dringend abgeraten, die betroffenen Produkte zu konsumieren, da die E.

Erfahren Sie hier, welche Aktien sich aktuell zum Kauf eignen und welche Aktien Sie besser sofort verkaufen sollten! Welche Aktien kaufen ? Gratis Tipps von boerse.de.

Beim Obstregal kauft er verschiedene Früchte: Äpfel, Bananen, Erdbeeren und Kirschen wird er für den Nachtisch verwenden, es gibt Obstsalat. Die Trauben verwendet er für die Vorspeise. Er möchte gerne kleine Spieße mit Käse und Trauben anbieten.

Dafür muss man allerdings schnell reagieren. Aktienhändler Tom fährt daher weiter trotz Corona jeden Tag ins Büro. Von zuhause aus zu arbeiten ist in seinem Job schwierig. Denn das Internet dort ist mit den Datenmengen der Aktienhändler schnell überfordert. Lahme Verbindungen verursachen Verzögerungen. Die Kurse des Händlers, die den Kunden angezeigt werden, sind dann veraltet – das Schlimmste, was einem Aktienhändler passieren kann. Auch im Büro ist er davor in diesen Tagen aber nicht gefeit. Denn die wegen des hohen Handelsvolumens enorm gestiegenen Datenmengen überlasten bisweilen auch die Datenanbieter, von denen Aktienhändler ihre Kurse beziehen. Die Kurse hinken dem Marktgeschehen dann etwas hinterher. Für Händler kann das schnell sehr teuer werden. „Wenn wir den Kurs von vor 30 Sekunden anbieten, ist der wirklich aktuelle Kurs schon mal gerne zwei Prozent davon weg“, sagt Tom. Das nutzen findige Kunden aus. Sie ordern die Aktie dann über den Händler und verkaufen sie an einer Börse, die den richtigen Kurs stellt, blitzschnell mit Gewinn weiter.

CumEx-Prozess: Triumph der Justiz

  CumEx-Prozess: Triumph der Justiz Cum-Ex ist illegal - das Urteil im Bonner Cum-Ex-Prozess setzt Maßstäbe. Und zeigt, wie die Justiz sogar in Corona-Zeiten komplexe Wirtschaftsstrafsachen bewältigen kann. © Oliver Berg/​dpa Roland Zickler, Vorsitzender Richter der Wirtschaftsstrafkammer am Landgericht Bonn führte das Cum-Ex-Verfahren gegen die britischen Aktienhändler. Als er sein Urteil begründet, holt Richter Roland Zickler zu einem Rundumschlag aus. "Wir haben hier Sachen gehört, die sind eigentlich nicht zu fassen", sagt er.

– 19 Leute , die wissen, wie das schwarze Brett im Supermarkt funktioniert.

wikiHow ist ein "wiki", was bedeutet, dass viele unserer Artikel von zahlreichen Mitverfassern geschrieben werden. An diesem Artikel arbeiteten bis jetzt, 16 Leute , einige Anonym, mit, um ihn immer wieder zu aktualisieren. In diesem Artikel:Berücksichtige deine Interessen Ziehe deine Fähigkeiten in

Laufen die Daten hingegen richtig ein, verdienen Händler glänzend: „Kunden ordern vor allem Ölaktien, die besonders abgestraft wurden, wie bekloppt.“ Wegen des Ölpreisverfalls sind Aktien wie Shell, BP, Exxon und Co. derzeit extrem unter Druck. Tiefer aber kann es immer gehen, sagt Tom. „Eine Aktie, die zehn Prozent gefallen ist, fällt oft auch 20 Prozent.“ Das sei eine der ersten Regeln, die man im Aktienhandel lerne. Indem er die Ölaktien-Order der Kunden sofort entgegennimmt und dann mit dem Kauf ein wenig wartet, bis der Kurs weiter gefallen ist, verdient er Marge für seinen Arbeitgeber.

Schnell Geld verdienen lasse sich auch deshalb, weil der Aktienhandel derzeit nach einfachen Mustern verlaufe. An Tagen mit stark fallenden Kursen etwa stiegen die Aktien kurz vor US-Börsenschluss wieder kräftig an, weil sich die Daytrader dann eindeckten und ihre Positionen schlössen. „Da kann man sich als Händler entsprechend positionieren.“ Niemand wolle derzeit Handelspositionen über Nacht behalten.

Die guten Geschäfte im Aktienhandel schlagen sich auch in den Zahlen der Wertpapierhandelsunternehmen nieder. Bereits Anfang des Monats vermeldete etwa der Börsenbetreiber Tradegate, der selbst eine börsennotierte Gesellschaft ist und auch Aktien handelt, für den Februar zweieinhalbmal so viele Transaktion wie noch im Vorjahresmonat. Allein im Januar und Februar hat Tradegate daher bereits zwei Drittel des Gewinns des kompletten Vorjahres eingestrichen. Auch Konkurrent Lang & Schwarz vermeldete vergangene Woche einen extremen Gewinnanstieg. Die Düsseldorfer haben schon vor Quartalsende das Vorjahresergebnis etwa verdreifacht.

Camila Cabello untröstlich über Tour-Absage

  Camila Cabello untröstlich über Tour-Absage Die kubanisch-amerikanische Sängerin ist untröstlich darüber, ihre 'Romance Tour' verschieben zu müssen.Eigentlich wollte die 'Havana'-Interpretin am 26. Mai in Oslo in Norwegen ihre Tournee starten, wäre vier Monate um die Welt getourt und hätte ihr Abschlusskonzert am 26. September in Miami in Florida gegeben. Wegen der weltweiten Corona-Krise sah sie sich jetzt aber gezwungen, die Auftritte bis auf weiteres zu verschieben.

jemand deckt sich mit etwas ein – jemand kauft viel von etwas, um es auch später noch zu benutzen. jemand spendet etwas – jemand schenkt Geld oder Gegenstände, um Menschen oder Organisationen zu helfen. im Schnitt – durchschnittlich.

Kaufen Sie neue, sparsame Geräte. Beladen Sie Spül- und Waschmaschine komplett! Duschen Sie, statt zu baden . Recyceln Sie Papier, Plastik und Glas. Und noch ein Tipp: Nicht immer das Auto, sondern Fahrrad, Bus und Bahn nutzen!

Doch wie geht es nun weiter an den Märkten? Händler Tom meint, dass die ganz große Panik etwas weiche; es gebe wieder mehr Käufer. Jedenfalls sei das bei Aktien so. Bei Anleihen aber sehe es anders aus. „Niemand will im Moment Anleihen kaufen.“ Es gebe nur Briefseiten, also Verkaufsangebote, aber keine Kaufangebote (Geldseiten). „Viele Leute haben Angst.“

Die aber ist immer ein schlechter Ratgeber – nicht nur an der Börse.

Alle aktuellen Informationen und Empfehlungen des Gesundheitsministeriums finden Sie hier.

Immer auf dem Laufenden mit der kostenlosen Microsoft News App für Android oder iOS. Hier geht's zum Download.

Mehr auf MSN


Aue-Präsident will "Corona-Rettungsfonds" von Fußballern .
Präsident Helge Leonhardt vom Zweitligisten Erzgebirge Aue geht von einem Komplettabbruch einzelner Ligen aus."Wichtig ist, dass unsere Arbeiter, Leute, die in der Pflege Dienst schrubben, Priorität haben. Die Fußballer werden abgefedert. Die sollten Abstriche machen", sagte Leonhardt bei "Sport im Osten" im "MDR".

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 245
Das ist interessant!