Finanzen Ausnahmeregelungen: Was Mieter, Käufer und Wohnungseigentümer in Zeiten von Corona beachten müssen

15:25  25 märz  2020
15:25  25 märz  2020 Quelle:   handelsblatt.com

Ausnahmeregelungen: Was Mieter, Käufer und Wohnungseigentümer in Zeiten von Corona beachten müssen

  Ausnahmeregelungen: Was Mieter, Käufer und Wohnungseigentümer in Zeiten von Corona beachten müssen Dennis Erdmann haut einen raus: Der 1860-Profi interpretiert die Home-Challenge, in der die Löwen verschieden Übungen zeigen, ein wenig anders als seine Kollegen.

Ein Buch muss heutzutage gegen das Internet, gegen YouTube oder Serien auf DVD kämpfen. Da hilft nur eines: Eine starke Bindung an den Leser. Denn der gedruckte Text hat es schwer in Zeiten starker Konkurrenz. Und das ist nicht erst seit der Erfindung der Tablets so.

Es sind harte Zeiten für Mieter und Vermieter. Als Nachweis, dass wirklich die Corona -Pandemie der Grund für die Zahlungsschwierigkeiten ist, können beispielsweise eine Bescheinigung des Arbeitgebers oder andere Nachweise über den Verdienstausfall vorgelegt werden.

Vorerst dürfen Interessenten nur noch einzeln Wohnungen besichtigen. © picture alliance/dpa Vorerst dürfen Interessenten nur noch einzeln Wohnungen besichtigen.

Wohnungsbesichtigung, geplanter Umzug oder Notartermin – seit bundesweit ein Kontaktverbot gilt, gelten für Mieter und Eigentümer neue Regeln.

In ganz Deutschland gilt zum Schutz vor der Ausbreitung des Coronavirus inzwischen ein Kontaktverbot für mehr als zwei Personen im öffentlichen Raum. In Bayern und Sachsen dürfen Menschen ihre Wohnungen sogar nur dann verlassen, wenn sie triftige Gründe haben: etwa um zum Arzt, zum Supermarkt oder zur Arbeit zu gehen. Und ganz gleich wo, es muss ein Mindestabstand von mindestens 1,5 Metern, besser noch zwei Metern zwischen zwei Personen eingehalten werden.

Corona-Krise könnte Immobilienboom stoppen

  Corona-Krise könnte Immobilienboom stoppen Die Coronakrise dürfte nach Einschätzung von Ökonomen den Anstieg der Mieten und Immobilienpreise dämpfen. Ein Crash des Marktes sei aber nicht zu erwarten. Angesichts der Unsicherheit über die Folgen der Pandemie und der Ausgangsbeschränkungen dürfte der Wohnungsmarkt in den nächsten beiden Monaten zum Erliegen kommen. Der Grund: Besichtigungen finden kaum statt und viele Käufer halten sich zurück, weil sie um ihre Jobs bangen oder schrumpfende Einkommen erwarten.

Textform Sie müssen alle im Mietvertrag genannten Mieter anschreiben und die Mieterhöhung stichhaltig Mieterhöhung Schritt für Schritt Vermieter und Mieter müssen bei der Mieterhöhung zur Da ein Wohnungseigentümer dieses nicht hinnehmen wollte, versuchte er einen Mietzuschlag

In Zeiten der Coronakrise kann eine kaputte Waschmaschine oder eine Autopanne an den Nerven Dieser muss dann im Ernstfall entsprechende Vorkehrungen treffen, wie Flächen desinfizieren oder Corona -Pauschale: Kosten Handwerker jetzt mehr? Für Notfall-Reparaturen kann der Handwerker

Die Einschränkungen im täglichen Leben sind immens, und sie betreffen jeden – auch diejenigen, die jetzt auf Wohnungssuche gehen wollen oder müssen. „Wir haben schon vor einigen Wochen begonnen, uns auf die besondere Situation einzustellen und haben nach und nach Mitarbeiter ins Home Office geschickt“, berichtet der Kölner Makler Roland Kampmeyer. Inzwischen arbeitet jeder aus dem 20-köpfige Team am heimischen Schreibtisch. Kunden auf der Suche nach Haus oder Wohnung werden telefonisch und per Videokonferenz beraten.

Ähnlich die Situation beim Maklerhaus Grossmann & Berger. Die Shops in Hamburg, Ahrensburg, Lüneburg, Norderstedt und auf Sylt sind bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. „Unsere Mitarbeiter arbeiten zum Großteil im Home Office“, sagt Geschäftsführer Lars Seidel. Sämtliche Termine würden telefonisch oder digital wahrgenommen. „Unsere Makler bieten Wohnungsinteressenten zum Beispiel Besichtigungen per Videotelefonie an.“ Viele Eigentümer, die sich mit dem Verkauf ihrer Immobilie beschäftigen, nutzten außerdem das digitale Immobilienbewertungstool auf der Firmenwebsite, sagt Seidel.

Corona-Pandemie: Vermieter rufen zu "besonderer Solidarität gegenüber unseren Mietern" auf

  Corona-Pandemie: Vermieter rufen zu Durch die Corona-Pandemie haben in Deutschland die Geschäfte geschlossen. Infolgedessen verlieren viele Selbstständige und Angestellte ihr Einkommen. Einzelne Vermieter rufen nun dazu auf, betroffenen Mietern die Miete zu erlassen. Wegen der Corona-Schutzmaßnahmen bleiben in Deutschland viele Geschäfte geschlossen. Selbstständige beklagen schon jetzt Verluste durch die Zwangsschließungen. Was passiert also, wenn man aufgrund der ausbleibenden Einkünfte die eigene Miete nicht mehr zahlen kann? Diese Frage stellte sich auch ein Vermieter aus Amberg, einer Stadt nahe Nürnberg.

Zwar muss dieser Wein entsetzlich sauer gewesen sein, getrunken aber wurde er reichlich. Von Anfang an befand sich im Innenhof eine Wasserstelle. Vielleicht war es gerade dieses Privileg, das den Gasthof all die Zeiten , die guten und die schlechten, überdauern ließ, vermutet Monika Hansen.

Fristlose Kündigung der Wohnung: Immowelt nennt 6 Gründe wann Vermieter einen Mietvertrag fristlos kündigen können ✚ Informationen zum Ablauf! Wer seinem Mieter fristlos kündigen will, braucht aber nicht nur einen guten Grund, sondern muss auch etliche formale Dinge beachten .

Auch bei Kampmeyer Immobilien in Köln finden viele Besichtigungen derzeit per digitalem 360-Grad-Rundgang oder in Einzelterminen statt. „Ist eine Wohnung leer, machen wir sie einem einzigen Interessenten pro Termin zugänglich, allerdings streng abgeschirmt. Unsere Berater bleiben vor der Tür“, berichtet Kampmeyer. Etliche Termine kommen aber gar nicht erst zustande: Leben Eigentümer oder Mieter in einer Wohnung, heißt es beim Kölner Maklerhaus: derzeit keine Besichtigung.

Wohnungsbesichtigungen eingeschränkt möglich

Ein generelles Besichtigungsverbot gebe es indes nicht, heißt es beim Berufsverband der Branche, dem Immobilienverband Deutschland (IVD): Maklern sei es weiterhin gestattet, an wechselnden Orten ihre Tätigkeit auszuüben. Schwieriger zu bewerten sei die rechtliche Situation auf Seiten der Wohnungssuchenden: „Sofern eine gewisse Notwendigkeit und Dringlichkeit dargelegt werden kann, dürfte auch die Besichtigung dazu zählen“, formulieren die IVD-Juristen bewusst vorsichtig und nennen etwa Fälle, in denen die Wohnung gekündigt oder verkauft wurde und noch kein Ersatz gefunden wurde.

Kampf gegen Corona: Fernando Alonso spendet Schutzanzüge und Masken

  Kampf gegen Corona: Fernando Alonso spendet Schutzanzüge und Masken Fernando Alonso unterstützt den Kampf gegen das Coronavirus und spendet 4.000 Schutzanzüge und 300.000 Atemmasken: "Jede kleine Hilfe zählt"Die Formel 1 hilft in Zeiten des Coronavirus, wo sie nur kann. Ex-Weltmeister Fernando Alonso ist der nächste, der sich in die Reihe der Hilfespendenden einreiht. Der Spanier spendet über die Unicef-Stiftung wichtiges Material im Kampf gegen die Ausbreitung von COVID-19.

Eine Allgemeine Geschäftsbedingung in einem Mietvertrag über Wohnräume, die den Mieter Das bedeutet, dass der Vermietet zustimmen muss , dass ein Mieter in einer Mietwohnung mit seinem Hund lebt. Aus diesem Grund werden in den Fällen wohl eher Ausnahmeregelungen eingehalten und

Wohnungsverkauf mit Mietern : Was beachten ? Hat Mieter Vorkaufsrecht? Dies ermöglicht den Verkauf der einzelnen Wohnungen an private Käufer . Um eine Privatisierung im engeren Sinn handelt es sich lediglich, wenn der Verkäufer ein kommunales Wohnungsunternehmen ist.

Auch wenn Käufern bereits eine Finanzierung durch ihre Bank gewährt wurde und eine Verzögerung des Kaufs zu Bereitstellungszinsen oder anderen Kosten führen würde, könne dies ein ausreichender Grund dafür sein, seine Immobilie noch einmal in Augenschein zu nehmen.

Sogar bei vermieteten Wohnungen hält der IVD Besichtigungen nicht generell für verboten. Allerdings: Die „berechtigten Interessen“ des Mieters würden schwerer wiegen als der Anspruch des Vermieters, Interessenten die Wohnung zeigen zu dürfen. „Die Angst vor einer Ansteckung kann ein solches Interesse sein“, sagen die IVD-Juristen. In jedem Fall empfehlen sie Einzelbesichtigungen und Einhaltung aller notwendigen Hygienemaßnahmen.


Umzug am besten mit Unternehmen

Wer in diesen Tagen oder den kommenden Wochen umziehen muss, für den könnte es kompliziert werden. Denn ob Wohnungsumzüge gestattet sind oder nicht, ist noch nicht bundeseinheitlich geregelt. Bayern immerhin – wo besonders strenge Regeln gelten – teilt mit, es dürfe umgezogen werden. Aber nur, wenn „die Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstandes auf ein absolutes Minimum“ reduziert würden. Auch sollten „keinesfalls Freunde und Familie beim Umzug mit anpacken“, heißt es in den Empfehlungen der Bayerischen Staatsregierung.

GNTM 2020: Schock: GNTM-Model in Corona-Quarantäne!

  GNTM 2020: Schock: GNTM-Model in Corona-Quarantäne! Eine Kandidatin aus der aktuellen Staffel "Germany's Next Topmodel" befindet sich in Quarantäne wegen des Coronavirus. So geht es ihr Wer für diese Jahreszeit einen Urlaub gebucht hat, kann eine böse Überraschung erleben. Wegen des Coronavirus fallen viele Flüge aus und es ist möglich, dass man vor Ort in Quarantäne "feststeckt". Genau das ist jetzt GNTM-Kandidatin Mareike passiert. GNTM 2020: So geht es Mareike in der Corona-QuarantäneMareike hätte es tatsächlich schlimmer treffen können: Wegen Corona-Verdachtsfällen darf sie ein Luxushotel auf den Malediven nicht verlassen.

Erst kürzlich musste sich beispielsweise der Sänger Herbert Grönemeyer durch den Der Wohnungseigentümer würde zu einem Mietverhältnis mit der Kommune verpflichtet werden, diese kommt Corona -Epidemie: Chinesische Gegenmaßnahmen nun auch im Westen "en vogue" (Video).

Die starke Interessenvertretung der Mieter . Bei einem Defekt muss natürlich sofort ein Reparaturauftrag erteilt werden. Aber auch dann, wenn zum Beispiel Das kann zu einem finanziellen Fiasko für den Wohnungseigentümer werden, der seine ganzen Ersparnisse ausgegeben und sich

Bleibt nur, ein professionelles Umzugsunternehmen zu beauftragen – schließlich dürfen diese Firmen weiterhin ihre Dienste anbieten. Doch das kostet: Durchschnittlich gut 700 Euro bei einer Wohnung mittlerer Größe müssen Kunden berappen, hat das Vergleichsportal Check24 herausgefunden.

Wohnungsabnahmen bleiben möglich

Wer zum 31. März seine alte Wohnung gekündigt hat und nach dem Auszug seine Kaution vollständig zurückbekommen will, sollte gemeinsam mit dem Vermieter prüfen, ob die Wohnung in einem einwandfreien Zustand übergeben wird. „Soweit die Kontaktregeln, also der notwendige Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten wird, ist eine solche Wohnungsabnahme zulässig“, meint dazu der IVD.

Schließlich sei es weder dem Vermieter noch dem Mieter zuzumuten, wegen einer entfallenden Übergabe den Mietvertrag um mindestens einen weiteren Monat zu verlängern. Ausdrücklich und bundesweit geregelt sind Wohnungsübergaben allerdings ebenfalls nicht.

Keine Eigentümerversammlungen bis 4. April

Wer eine Eigentumswohnung besitzt weiß: Einmal jährlich muss die Hausgemeinschaft zusammenkommen, um über die Verwaltung ihres Eigentums zu entscheiden. Derzeit jedoch dürfen solche Eigentümerversammlungen grundsätzlich nicht durchgeführt werden. Die Beschränkungen gelten – vorerst – bis zum 4. April 2020.

Lady Gaga verschiebt neues Album "Chromatica"

  Lady Gaga verschiebt neues Album Wegen der Corona-Pandemie verschiebt Pop-Diva Lady Gaga (33) die Veröffentlichung ihres neuen Albums "Chromatica". "Und obwohl ich glaube, dass Kunst eines der stärksten Dinge ist, die wir haben, um uns gegenseitig Freude und Heilung zu geben in Zeiten wie diesen, fühlt es sich für mich einfach nicht richtig an, in diesen Zeiten einer globalen Pandemie dieses Album herauszubringen", ergänzte sie

Eine Alternative könnten Video- oder Onlinekonferenzen sein. Allerdings müssen alle Mitglieder der Wohneigentümerversammlung (WEG) damit einverstanden sein, sagt der IVD. Er warnt zudem davor, dass ein virtuelles Treffen keine Versammlung sei – weshalb auf diesem Wege gefasste Beschlüsse der Eigentümer im Fall eines Rechtsstreit womöglich angefochten werden könnten.

Wer sich zur Onlineversammlung entschließe, solle daher unbedingt folgende Punkte beachten: Zustimmung aller Mitglieder der WEG, freier Zugang der Wohnungseigentümer, kein Zugang für Dritte, freier Meinungsaustausch, freie Rede, Abstimmungen über Beschlussanträge sowie die Feststellung und anschließende Verkündung des Abstimmungsergebnisses.

Hausgeldzahlungen sollen weiterlaufen

An diesem Mittwoch entscheidet der Bundestag über ein bislang einmaliges Hilfspaket für Unternehmen und Bürger in der Coronakrise. Im darin enthaltenen „Gesetz zur Abmilderung der Folgen der Covid-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht“ finden sich zwei befristete Änderungen im Wohnungseigentumsgesetz.

Wenn Eigentümerversammlungen vorübergehend nicht durchgeführt werden können, sollen danach die bestehenden Wirtschaftspläne in Kraft bleiben. Eigentümer müssen Hausgeld also in der bisher vereinbarten Höhe weiterhin an ihre Wohneigentümergemeinschaft (WEG) abführen, um laufende Kosten etwa für Heizung, Versicherungen, Reinigung, Gartenpflege und dringende Reparaturen zu begleichen.

Infantino kündigt Lösung für Transferproblematik in Zeiten von Corona an

  Infantino kündigt Lösung für Transferproblematik in Zeiten von Corona an Durch die Corona-Zwangspausen in fast allen internationalen Ligen sind Eckdaten wie der 30. Juni als Vertragsende vieler Profis sowie das Sommertransfenster wohl nicht zu halten. FIFA-Präsident Gianni Infantino kündigte eine Lösung an. © imago images Beschwört den Zusammenhalt: Gianni Infantino. Die Corona-Pandemie sorgt für viel Wirbel im Fußball. Nahezu allen Ligen sind ausgesetzt, viele sollen aber irgendwann fortgesetzt werden. Doch die Zeit drängt, auch weil zahlreiche Verträge nur bis zum 30. Juni laufen.

Über die Jahresabrechnung sollen die Eigentümer jedoch erst dann wieder beschließen, wenn eine Eigentümerversammlung stattfinden kann. Allerdings sollen Verwalter die Jahresabrechnung den Eigentümern schon zuvor zur Verfügung stellen.

Auch der zuletzt bestellte Verwalter soll nach den Gesetz weiter im Amt bleiben, bis die Eigentümer über die Abberufung oder die Bestellung eines neuen Verwalters beschließen. Gelten soll diese Regelung auch dann, wenn eine befristete Bestellung bereits ausgelaufen ist, in den nächsten Wochen ausläuft oder gesetzlich erlaubte Höchstfristen für das Amt überschritten werden.

Notare arbeiten weiter

Hauskäufer, die jetzt den Gang zum Notar antreten müssen, um den Erwerb ihrer Immobilie rechtsverbindlich zu machen, können dies auch weiterhin tun: „Notartermine zählen zu wichtigen Angelegenheiten, die grundsätzlich keinen Aufschub erlauben, da dieser zu einem Rechtsverlust führen kann“, heißt es dazu vom IVD. Auch Roland Kampmeyer beurkundet nach wie vor Verkäufe und gibt den Hinweis, dass sich Kunden etwa durch Notariatsmitarbeiter im Termin vertreten lassen könnten. 

Vom Coronavirus betroffene Mieter sollen Miete stunden dürfen

Um zu verhindern, dass Mieter aufgrund der Coronakrise ihre Wohnung verlieren, will der Bundestag zudem an diesem Mittwoch verbesserte Kündigungsschutzregeln für die kommenden Monate beschließen: Mietern, die wegen der Covid-19-Pandemie ihre Miete zwischen dem 1. April 2020 und dem 30. Juni 2020 nicht bezahlen können, darf der Vermieter nicht kündigen.

Allerdings wird die Miete lediglich gestundet, sie muss also später zurückgezahlt werden. Bislang darf ein Vermieter einem Mieter kündigen, wenn er zwei Monate lang keine Miete zahlt. Wer nur einen Teil der Miete zahlt, schiebt die drohende Kündigung auf.

Airbus produziert wieder in Frankreich und Spanien

  Airbus produziert wieder in Frankreich und Spanien Toulouse. Airbus hatte in der vergangenen Woche wegen der Coronavirus-Pandemie seine Produktion in den beiden Ländern für vier Tage ausgesetzt. Nun nimmt das Unternehmen die Produktion teilweise wieder auf. © Mohssen Assanimoghaddam Der Luftfahrt- und Rüstungskonzern Airbus nimmt die wegen der Coronavirus-Krise unterbrochene Produktion in Frankreich und Spanien vom Montag an teilweise wieder auf. Das teilte Airbus in Toulouse mit. Die Airbus-Standorte in anderen Ländern, vor allem in Deutschland, Großbritannien, Kanada, den USA und China, waren von der Aussetzung der Produkktion nicht betroffen gewesen.

Mehr auf MSN

Mehr: Mehr Schutz für Mieter in der Coronakrise – viele Details noch offen.

Airbus produziert wieder in Frankreich und Spanien .
Toulouse. Airbus hatte in der vergangenen Woche wegen der Coronavirus-Pandemie seine Produktion in den beiden Ländern für vier Tage ausgesetzt. Nun nimmt das Unternehmen die Produktion teilweise wieder auf. © Mohssen Assanimoghaddam Der Luftfahrt- und Rüstungskonzern Airbus nimmt die wegen der Coronavirus-Krise unterbrochene Produktion in Frankreich und Spanien vom Montag an teilweise wieder auf. Das teilte Airbus in Toulouse mit. Die Airbus-Standorte in anderen Ländern, vor allem in Deutschland, Großbritannien, Kanada, den USA und China, waren von der Aussetzung der Produkktion nicht betroffen gewesen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 9
Das ist interessant!