Finanzen Coronakrise: Autoindustrie stellt sich auf Produktionsstopp bis Ostern ein

09:00  26 märz  2020
09:00  26 märz  2020 Quelle:   handelsblatt.com

VW-Chef Diess im ZDF: China ist das große Vorbild in der Coronakrise

  VW-Chef Diess im ZDF: China ist das große Vorbild in der Coronakrise S&P stuft deutsche Autobauer ab - Große Nachfrage nach KfW-Hilfskrediten - Konzerne wollen für geschlossene Läden keine Miete mehr zahlen

Autoindustrie . «Beispiellose Coronakrise » dürfte Marke VW nach gutem Jahr belasten. Nach einem guten Jahr mit weiteren Verkaufs- und Gewinnzuwächsen stellt sich die Hauptmarke des Volkswagen-Konzerns auf drohende Lasten durch die Coronavirus- Krise ein.

Auch Daimler stellt in Europa die Produktion größtenteils ein. Bei BMW will sich die Konzernführung an diesem Mittwoch äußern. Wenn es nach der Coronakrise wieder bergauf geht, sollte man die Automobilindustrie wieder mit einer Abwrackprämie, wie im Jahr 2009, unterstützen.

Nur wenige Menschen betreten derzeit das Werksgelände von Volkswagen in Wolfsburg. Die deutsche Automobilindustrie kämpft mit den Coronafolgen. © Reuters Nur wenige Menschen betreten derzeit das Werksgelände von Volkswagen in Wolfsburg. Die deutsche Automobilindustrie kämpft mit den Coronafolgen.

Durch die Krise muss Deutschlands wichtigste Industrie pausieren. Der Neustart müsse jetzt vorbereitet werden, verlangt der Branchenverband VDA.

Die deutsche Automobilindustrie stellt sich auf eine längere Produktionspause in ihren meisten Werken ein. „Mit einem Hochlauf vor Ende der Osterferien ist nicht zu rechnen“, sagte Hildegard Müller, Präsidentin des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), am Mittwoch in einem Pressegespräch. In vielen deutschen Bundesländern dauern die Osterferien in aller Regel bis Mitte April.

FDP-Parteichef Christian Lindner über Coronakrise: "Bundesliga mit das Letzte, das wir öffnen"

  FDP-Parteichef Christian Lindner über Coronakrise: Christian Lindner hat eine zeitnahe Aufnahme der Bundesliga vor Zuschauern ausgeschlossen. Zunächst hätten andere Bereiche Priorität, so der FDP-Chef.

Sie sollte sich für das Jahr 2019 eigentlich auf 35 Cent je Aktie belaufen. Die weitere Entwicklung werde abgewartet. Keine großen Auswirkungen der Coronakrise sieht der Vorstand in den Jenoptik-Bereichen Militär- sowie Verkehrstechnik, wo es vor allem um öffentliche Aufträge gehe.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden. Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Frankreich stellt sich auf massive Rezession ein. Wachsende Internetkriminalität im Zuge der Coronakrise . Trump will USA bis Ostern wieder im

Müller warnte davor, das öffentliche Leben und die Produktion übermäßig lange stillzulegen. „Wir müssen so schnell wie möglich, aber auch so verantwortungsvoll wie nötig den Übergang zum Normalbetrieb vorbereiten“, betonte die Präsidentin von Deutschlands wichtigstem Industrieverband. Doch die Unsicherheit in ihrer Branche sei groß. „Seriöse Aussagen dazu, wann in Deutschland und Europa der Hochlauf wieder beginnen kann und wie groß der Schaden ist, der durch den Stillstand der Werke pro Tag oder pro Woche entsteht, können wir derzeit nicht treffen“, sagte sie.

Volkswagen-Konzernchef Herbert Diess hatte bereits am Wochenende darauf hingewiesen, dass die Zwangspause in den deutschen und europäischen Werken des Wolfsburger Autokonzerns länger als die bislang angekündigten zwei bis drei Wochen anhalten werde. „Es ist wahrscheinlich, dass die Maßnahmen länger dauern werden“, sagte Diess. Die Ausbreitung des Coronavirus werde voraussichtlich auch in mehreren Wochen noch nicht zum Stillstand gekommen sein.

Spaniens Fußballverband ergreift Hilfsmaßnahmen

  Spaniens Fußballverband ergreift Hilfsmaßnahmen Der spanische Fußballverband RFEF bietet seine Unterstützung in der aktuellen Krise, indem er sein Verbandsgelände für die Coronahilfe zur Verfügung stellt.Das zugehörige Hotel, in dem normalerweise die Nationalmannschaft vor Länderspielen logiert, wird übergangsweise zu einem Krankenhaus umgebaut.

Weiter sagte sie , es handele sich um einen Bruchteil des insgesamt bestellten Materials. Die Beschaffung dringend benötigt medizinischen Materials in der Corona - Krise ist unter Federführung des Beschaffungsamtes der Bundeswehr organisiert.

Die Coronakrise wird nach Einschätzung von Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller (SPD) nicht schon bald wieder vorbei sein - und wohl auch nach Ostern mit Einschränkungen im Alltag verbunden sein.

Obwohl die meisten europäischen Staaten einen freien Reiseverkehr nicht mehr zulassen, entspannt sich aus Sicht des VDA die Lage an den Grenzen. Wichtige Gütertransporte könnten dadurch wieder einfacher passieren und die Logistik funktioniere besser. Ein freier Güterverkehr sei eine zentrale Voraussetzung dafür, dass die Autofabriken in einigen Wochen wieder ihre Produktion aufnehmen könnten. Gerade deutsche Werke hängen stark von Automobilzulieferern aus Osteuropa ab.

Müller forderte, dass sich Europas Regierungen besser untereinander abstimmten und für einheitliche Regelungen sorgten. „Für einen möglichst ungehinderten Warenaustausch brauchen wir diese länderübergreifende Abstimmung, auch mit Blick auf die Versorgung der Unternehmen und Menschen“, betonte die VDA-Präsidentin.

Coronakrise: DFB-Team spendet 2,5 Millionen Euro

  Coronakrise: DFB-Team spendet 2,5 Millionen Euro Die EM wird auf 2021 verschoben, das DFB-Team hat also in diesem Jahr keinen Chance auf einen Titel. Die Stars fordern zu Spenden gegen Corona auf.

Ist die Welt nach Ostern wieder so, wie sie vor der Coronakrise war? Doch viele Italiener halten sich nicht an die Anordnung, wohl auch ein Grund, warum die Zahl der Corona -Infizierten nicht spürbar sinkt.

Auch der Autozulieferer Continental stellt die Arbeit in einem Teil seiner Betriebe wegen der Coronakrise bis auf weiteres ein. «Die Autoindustrie durchlebt derzeit einen der heftigsten Stürme», sagte Vorstandschef Elmar Degenhart.

Unternehmen brauchen schnelle Liquiditätshilfen

Steinmeier: In Coronakrise "so viele Leben retten wie irgend möglich"

  Steinmeier: In Coronakrise Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat in einem eindringlichen Appell zur Coronakrise die immer einschneidenderen Schutzmaßnahmen gerechtfertigt. Ziel sei, dass "wir so viele Leben retten wie möglich", sagte Steinmeier am Montag dem Portal t-online.de. Es sei jetzt die wichtigste Aufgabe, "die weitere Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, damit unser Gesundheitssystem die rasch steigende Last der Neuansteckungen bewältigen kann". "Wir"Wir werden das Virus besiegen", äußerte sich Steinmeier optimistisch. "Aber in was für einer Gesellschaft wir danach leben werden, und in was für einer Welt, das hängt davon ab, wie wir heute handeln", hob er weiter hervor.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden. Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Frankreich stellt sich auf massive Rezession ein. Wachsende Internetkriminalität im Zuge der Coronakrise . Trump will USA bis Ostern wieder im

Senat und Weißes Haus einigen sich auf Corona -Hilfspaket. Beitrag merken. Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel auf Ihrem Merkzettel zu speichern. „Ich würde es lieben, das Land bis Ostern wieder geöffnet und in den Startlöchern zu haben“, sagte der Präsident im konservativen Sender Fox

Unverzichtbar für einen Neustart der Produktion sind nach Meinung des VDA auch funktionsfähige Händler. „Entscheidend dafür, dass die deutsche Automobilindustrie wieder mit dem Hochlauf an Produktionsstandorten beginnen kann, ist auch eine entsprechende Nachfrage – und dass diese bedient werden kann“, sagte Hildegard Müller. Das System könne aber nicht funktionieren, wenn der Kfz-Handel keine Neuwagen verkaufen dürfe und wenn Zulassungsstellen geschlossen blieben.

Damit den vielen kleineren und mittelständischen Autohändlern in den nächsten Wochen nicht der Weg in die Insolvenz droht, brauchen die Unternehmen auch schnelle Liquiditätshilfen. Deshalb werde der VDA jetzt darauf achten, dass die versprochenen öffentlichen Hilfen tatsächlich in kurzer Zeit bei den betroffenen Unternehmen ankämen, so der Automobilverband.

„Wenn die Hilfen erst in drei oder vier Wochen greifen, kommen sie für manches Unternehmen zu spät“, warnte Müller. Deshalb sollte überlegt werden, ob staatliche Stellen bei der Bearbeitung der Anträge und der Umsetzung der Hilfen auf Kapazitäten aus der Privatwirtschaft, wie etwa bei Steuerberatern, zurückgreifen könnten. „Wir brauchen ein ganzes Bündel an Maßnahmen, um diese Krise in den Griff zu bekommen und die Konjunktur wieder in Gang zu setzen“, betonte die VDA-Präsidentin.

Juventus-Sportdirektor Fabio Paratici: "Deutsche Klubs könnten von Coronakrise profitieren"

  Juventus-Sportdirektor Fabio Paratici: Durch das Coronavirus hat der Fußball mit finanziellen Einbußen zu kämpfen. Juve-Stportdirektor Paratici sieht die Bundesliga dabei jedoch im Vorteil."Es ist wahrscheinlich, dass manche Klubs, zum Beispiel jene in Deutschland, von der generellen Krisensituation profitieren können, da sie eine grundlegend stabilere Wirtschaft haben als die anderen", sagte Paratici in der Tuttosport.

Einzelne Autohersteller hatten schon eigene Hilfs- und Unterstützungsprogramme für ihre Handelsorganisationen angekündigt. So verlängert beispielsweise Volkswagen in Deutschland die ursprünglich vereinbarten Zahlungsziele für seine Händler.

Mehr: Notruf im Autoland: „Die schlimmste Krise der Automobilindustrie“.

Mehr auf MSN

Coronakrise: Der FC Barcelona geht in Kurzarbeit .
In Spanien hat die Corona-Pandemie den Fußball lahmgelegt. Barcelona zieht Konsequenzen und will einen Antrag auf Kurzarbeit einrichten.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 4
Das ist interessant!