Finanzen Oxfam: Reichtum ist ein Klimakiller

04:00  21 september  2020
04:00  21 september  2020 Quelle:   dw.com

"David Copperfield - Einmal Reichtum und zurück": Das Glück liegt auf der Straße

  Von wegen angestaubt: Armando Iannucci macht aus "David Copperfield" eine großartige Komödie, die er kunterbunt und absolut fantastisch besetzt hat. "Der Wolf steht vor der Tür, aber er wedelt mit dem Schwanz": An diesen Kommentar von George Orwell über Charles Dickens habe er sich erinnert gefühlt, schrieb ein Filmkritiker des "Guardian", als er "David Copperfield - Einmal Reichtum und zurück" gesehen hatte.

Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Entwicklungsorganisation Oxfam . Bangladesch leidet besonders unter der Klimakrise - Immer mehr Landabschnitte brechen wie hier in der Hauptstadt Dhaka weg. 63 Millionen Menschen - das reichste Prozent der Weltbevölkerung - haben zwischen 1990 und

Analysezeitraum sind die Jahre zwischen 1990 und 2015, in denen sich Klimakiller -Emissionen weltweit verdoppelt haben. Für diesen Anstieg sind laut Oxfam die reichsten zehn Prozent verantwortlich, nicht die globale Mittelklasse, wie häufig angenommen wird. Ungleichheit spiele für die

Je wohlhabender die Menschheit ist, desto mehr schädigt sie das Klima nachhaltig. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Entwicklungsorganisation Oxfam.

Bangladesch leidet besonders unter der Klimakrise - Immer mehr Landabschnitte brechen wie hier in der Hauptstadt Dhaka weg © Sony Ramany/NurPhoto/picture-alliance Bangladesch leidet besonders unter der Klimakrise - Immer mehr Landabschnitte brechen wie hier in der Hauptstadt Dhaka weg

63 Millionen Menschen - das reichste Prozent der Weltbevölkerung - haben zwischen 1990 und 2015 mehr als doppelt so viele klimaschädliche Kohlendioxid-Emissionen (CO2) in die Atmosphäre geblasen wie die ärmere Hälfte der Menschheit zusammen. Das geht aus einem Bericht hervor, den die Entwicklungsorganisation Oxfam vor der am Dienstag beginnenden Generaldebatte der 75. UN-Vollversammlung in New York veröffentlicht.

Guterres warnt vor neuem "Kalten Krieg"

  Guterres warnt vor neuem China und die USA bewegten sich in eine "gefährliche Richtung". Es müsse alles getan werden, um eine weitere Eskalation zu vermeiden, sagte UN-Generalsekretär Antonio Guterres zum Auftakt der Generaldebatte. © UNTV/AP/picture-alliance Provided by Deutsche Welle "Unsere Welt kann sich keine Zukunft leisten, in der die beiden größten Volkswirtschaften die Erde spalten", sagte Generalsekretär Antonio Guterres zum Auftakt der UN-Generaldebatte in New York. Es müsse alles getan werden, um eine weitere Eskalation zu vermeiden.

Oxfam -Bericht konzentriert sich auf die Jahre 1995 bis 2015. Die katastrophalen Folgen der Klimakrise seien schon heute vielerorts spürbar. "Verantwortlich dafür ist eine Politik, die auf Konsumanreize setzt, immerwährendes Wachstum verspricht und die Welt ökonomisch in Gewinner

Reichtum ist laut Oxfam ein Klimakiller . Eine aktuelle Studie zeigt, dass arme Menschen von 1990 bis 2015 nur für sieben Prozent des CO2-Ausstoßes verantwortlich waren. Klimawandel: Wohlhabende verursachen mehr Kohlendioxid-Emissionen. Reichtum ist laut Oxfam ein Klimakiller .

In der Studie "Confronting Carbon Inequality" (Der Kohlenstoff-Ungleichheit entgegentreten) wird untersucht, für wieviel CO2-Ausstoß die einzelnen Einkommensgruppen verantwortlich sind. Analysezeitraum sind die Jahre zwischen 1990 und 2015, in denen sich die klimaschädlichen Emissionen weltweit verdoppelt haben.

Immer mehr Unwetter und Zyklone: Mitte August wütete © Kazi Salahuddin Razu/NurPhoto/picture-alliance Immer mehr Unwetter und Zyklone: Mitte August wütete

Dieser Anstieg gehe besonders auf die reichsten zehn Prozent (630 Millionen Menschen) zurück und nicht auf die globale Mittelklasse, wie häufig angenommen werde, betont Oxfam. Sie seien für über die Hälfte (52 Prozent) der CO2-Emissionen des untersuchten Zeitraums verantwortlich. Das reichste ein Prozent habe allein 15 Prozent verbraucht, während die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung nur für sieben Prozent des Kohlendioxid-Ausstoßes verantwortlich gewesen sei.

China will TikTok-Deal mit Oracle und Walmart wohl nicht zustimmen - Oracle-Aktie leichter

  China will TikTok-Deal mit Oracle und Walmart wohl nicht zustimmen - Oracle-Aktie leichter Die Regierung in Peking wird einer chinesischen Zeitung zufolge vermutlich nicht dem geplanten Umbau des US-Geschäfts von TikTok zustimmen. © Bereitgestellt von Finanzen.net Thomas Lohnes/Getty Images Die Bedingungen des Deals mit den US-Konzernen Oracle und Walmart "verletzen Chinas nationale Sicherheit, Interessen und Würde", hieß es am Dienstag in der englischen Ausgabe eines Kommentars in der "Global Times".

Oxfam argumentiert, dass noch mehr Menschen aus ihrer schlimmsten Lage hätten befreit werden können, wenn sie in ähnlicher Weise vom wirtschaftlichen Erfolg Die Quellen zu Armut und Reichtum miteinander zu vergleichen, hat allerdings einige Fallstricke. Fakten: Wie kommt Oxfam zu der Kluft

Beide waren zusammen mit Oxfam in Deutschland unterwegs, um über die Auswirkungen des Klimawandels in ihrer Heimat zu berichten. Aber auch, um sich den größten Treiber des Klimawandels näher anzuschauen – den Klimakiller Kohle.

Die Ungleichheit spielt für die Beschleunigung der Klimakrise laut Oxfam eine entscheidende Rolle. In Deutschland sind dem Bericht zufolge die reichsten zehn Prozent der Bevölkerung (8,3 Millionen Menschen) für 26 Prozent der CO2-Emissionen seit 1990 verantwortlich. Die größere, ärmere Hälfte der deutschen Bevölkerung habe mit 29 Prozent nur etwas mehr verbraucht.

Ein ausgetrocknetes Flussbett im Anti-Atlas-Gebirge in Marokko - in den letzten Jahren gingen die Regenfälle dort um 75 Prozent zurück © Ashley Cooper/Global Warming Images/picture-alliance Ein ausgetrocknetes Flussbett im Anti-Atlas-Gebirge in Marokko - in den letzten Jahren gingen die Regenfälle dort um 75 Prozent zurück

"Die katastrophalen Folgen der Klimakrise sind schon heute vielerorts spürbar", betonte Ellen Ehmke, Analystin für soziale Ungleichheit bei Oxfam Deutschland. "Verantwortlich dafür ist eine Politik, die auf Konsumanreize setzt, immerwährendes Wachstum verspricht und die Welt ökonomisch in Gewinner und Verlierer spaltet." Für den Konsumrausch einer reichen Minderheit zahlten die Ärmsten den Preis.

Oxfam fordert, den CO2-Verbrauch der Wohlhabenden einzuschränken, mehr in öffentliche Infrastruktur zu investieren und die Wirtschaft klimagerecht umzubauen.

se/ehl (dpa, epd)

"Eine Frau mit berauschenden Talenten": Die Alte hat das Sagen .
Isabelle Huppert ist "Eine Frau mit berauschenden Talenten" und mischt mit feiner Komik die Pariser Drogenszene auf. Weder die Räuber noch die Gendarmen sind darauf vorbereitet: Da übernimmt doch tatsächlich eine unbekannte Frau die Haschischszene in Paris. Alsbald "la daronne" getauft, wie "Eine Frau mit berauschenden Talenten" im Original heißt, mischt sie mit zierlicher Statur und weiblicher Finesse die knallharte Männerdomäne auf, lässt rassistische Brutalo-Flics ins Leere laufen und macht den maghrebinischen Dealern Ansagen, die sie sich nicht zu widersprechen getrauen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 3
Das ist interessant!