Finanzen Post und Verdi nähern sich bei Tarifgesprächen an

11:00  23 september  2020
11:00  23 september  2020 Quelle:   reuters.com

Standorte in NRW betroffen: Verdi ruft Potbeschäftigte zu Streik auf

  Standorte in NRW betroffen: Verdi ruft Potbeschäftigte zu Streik auf Am Morgen legten Mitarbeiter der Post in NRW und München ihre Arbeit nieder.Nach Angaben der Gewerkschaft wollte die Deutsche Post ihren rund 140 000 Beschäftigten zuletzt 1,5 Prozent mehr Geld für zwölf Monate anbieten. Dagegen hält Verdi an einer Einkommenserhöhung von 5,5 Prozent bei einer Laufzeit von zwölf Monaten fest. Zudem sollen Azubis und Dual-Studierende eine monatliche Erhöhung von 90 Euro erhalten. Die nächste Verhandlungsrunde findet am 21./22. September statt.

An employee works at a distribution centre of Deutsche Post DHL in Rodgau © Reuters/RALPH ORLOWSKI An employee works at a distribution centre of Deutsche Post DHL in Rodgau

Düsseldorf (Reuters) - Beim Verhandlungsmarathon um Lohnerhöhungen für die rund 140.000 Tarifbeschäftigten der Deutschen Post haben sich Management und die Gewerkschaft Verdi angenähert.

"Es gibt Fortschritte", sagte ein Post-Sprecher am Mittwoch. Einen endgültigen Abschluss gebe es aber noch nicht. Ein Verdi-Sprecher sagte, die am Montag begonnene dritte Verhandlungsrunde dauere weiter an. Zu Details wolle er sich nicht äußern.

Verdi fordert eine lineare Erhöhung der Löhne um 5,5 Prozent bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. Der Arbeitgeber hatte die Forderung mit Blick auf die unsichere wirtschaftliche Lage durch die Corona-Krise zurückgewiesen. Verdi hatte mit Warnstreiks reagiert.

Verdi und Kaufland erzielen Vereinbarung für Real-Beschäftigte .
Verdi und Kaufland erzielen Vereinbarung für Real-BeschäftigteNach einer Freigabe durch die Kartellbehörden wolle Kaufland jeden der mehr als 12.000 Beschäftigten übernehmen, teilten beide am Donnerstag mit. Der Übergang solle nahtlos, das heißt ohne Unterbrechung des Arbeitsverhältnisses, geschehen. Die Beschäftigten würden nach den Verdi-Flächentarifverträgen für den Einzelhandel und Versandhandel bezahlt, betonte die Gewerkschaft. Kaufland sagte zudem zu, die Betriebsrats-Strukturen von Real in die bestehenden zu übernehmen.

usr: 1
Das ist interessant!