Finanzen Goldpreis: Dollarstärke generiert Zweimonatstief

11:25  24 september  2020
11:25  24 september  2020 Quelle:   finanzen.net

Goldpreis: Markanter Rückschlag nach Fed-Sitzung

  Goldpreis: Markanter Rückschlag nach Fed-Sitzung Obwohl die Fed am gestrigen Mittwoch für die Dauer von drei Jahren eine Nullzinspolitik in Aussicht gestellt hat, tendierte der Goldpreis nachfolgend markant bergab. © Bereitgestellt von Finanzen.net Ralph Orlowski/Getty Images von Jörg BernhardHauptverantwortlich hierfür war die relativ optimistische Konjunkturprognose der US-Notenbanker sowie ausgebliebene Hinweise auf weitere konkrete geldpolitische Hilfsmaßnahmen. Dies trieb den Dollar nach oben und den Goldpreis aufgrund der negativen Korrelation nach unten.

Goldpreis und Goldkurs in Euro alle 60 Sekunden aktualisiert hier auf www. goldpreis .de. Kurse, Charts & Preise sowie Informationen und Prognosen zum aktuellen Goldpreis , Gold und der Goldpreisentwicklung.

Nachdem der Goldpreis in den vergangenen zwei Monaten in der Spitze um über 20 Prozent zugelegt hat, zeichnet sich derzeit eine technische Korrektur ab. von Jörg Bernhard. Das Kaufargument Dollarschwäche scheint mittlerweile etwas in den Hintergrund zu treten, schliesslich kletterte der

Derzeit scheint es nur einen Grund zu geben, warum Investoren Gold verkaufen: der überraschend starke Dollar.

Andrew Burton/Getty Images © Bereitgestellt von Finanzen.net Andrew Burton/Getty Images

von Jörg Bernhard

Angesichts fallender Aktienmärkte und steigender Corona-Neuinfektionen müsste der Bedarf am Krisen-, Vermögens- und Inflationsschutz Gold eigentlich eher zu- als abnehmen. In Europa fielen die Einkaufsmanagerindizes (Dienstleistungssektor) deutlich unter die Marke von 50 Zähler, was als Hinweis für eine schrumpfende Wirtschaft interpretiert wird. Am Nachmittag dürften sich Akteure an den Goldmärkten vor allem für die wöchentlichen Erstanträge auf US-Arbeitslosenhilfe (14.30 Uhr) stark interessieren. Laut einer von Trading Economics veröffentlichten Umfrage unter Analysten soll sich die Zahl neuer Arbeitsloser gegenüber der Vorwoche von 860.000 auf 840.000 leicht reduziert haben.

Turbulenzen auf dem Rohstoffmarkt: Darum kann die Volatilität bei Öl, Gold und Silber auch eine Chance sein

  Turbulenzen auf dem Rohstoffmarkt: Darum kann die Volatilität bei Öl, Gold und Silber auch eine Chance sein Für Rohstoff-Anleger kam das Jahr 2020 bisher einer Achterbahnfahrt gleich. Während die Edelmetalle Gold und Silber bisher zu den großen Gewinnern gehören, ging es für den Ölpreis rapide bergab. Wie Experten schätzen, birgt die erhöhte Schwankungsanfälligkeit jedoch auch Möglichkeiten. © Bereitgestellt von Finanzen.net Thomas Lohnes/Getty Images • Gold und Silber mit Preissteigerung in 2020• Nachfrageeinbruch belastet Ölpreis massiv• "Langfristiger Anreizpreis" als wichtiges InvestmentkriteriumDass 2020 ein außergewöhnliches Jahr darstellt, dürfte allseits bekannt sein.

Nachdem der Goldpreis in den vergangenen zwei Monaten in der Spitze um über 20 Prozent zugelegt hat, zeichnet sich derzeit eine technische Korrektur ab. Das Kaufargument Dollarschwäche scheint mittlerweile etwas in den Hintergrund zu treten

Aktueller Goldpreis & Silberpreis in Euro, US Dollar und CHF je Feinunze, Gramm und Kilo. 52-Wochen- Tief Goldpreis .de veröffentlicht hierzu Stimmungsbilder von privaten Anlegern die auf Tages-, Wochen-, Monats - und Quartalsbasis ausgewertet werden.

Am Donnerstagmorgen präsentierte sich der Goldpreis mit rückläufigen Notierungen. Bis gegen 8.00 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Dezember) um 13,80 auf 1.854,60 Dollar pro Feinunze.

Rohöl: Weiterhin im Rückwärtsgang

Wie Gold litt auch der Ölpreis unter dem starken Dollar, schließlich verteuert sich dadurch im Nicht-Dollarraum der Preis für den fossilen Energieträger. Doch es gibt noch weitere Belastungsfaktoren. Zum einen steigert Libyen seine Ölexporte, nachdem die Ölindustrie in den vergangenen Monaten bürgerkriegs-bedingt blockiert war. Zum anderen belastet aber auch die sich verschlimmernde Pandemie die künftige Ölnachfrage. Erneute Reisebeschränkungen und drohen Lockdowns sorgen für eine trübe Stimmung an den Ölmärkten. Wie es um die Stimmung in der deutschen Wirtschaft aktuell bestellt ist, erfahren die Investoren am Vormittag, wenn der Ifo-Geschäftsklimaindex (10.00 Uhr) veröffentlicht wird.

Am Donnerstagmorgen präsentierte sich der Ölpreis mit schwächeren Notierungen. Bis gegen 8.00 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der nächstfällige WTI-Future um 0,21 auf 39,72 Dollar, während sein Pendant auf Brent lediglich um 0,16 auf 42,10 Dollar zurückfiel.

Befindet sich Gold jetzt in einem längeren Abwärtstrend? - Warum Experten dies verneinen .
Von seinem Rekordhoch von Anfang August hat sich der Goldpreis inzwischen deutlich entfernt. Doch ist dies nur eine Atempause oder etwa doch ein anhaltender Rückgang? © Bereitgestellt von Finanzen.net DANIEL ROLAND/AFP/Getty Images • Dollar-Stärke drückt den Goldpreis • Experten: US-Präsidentschaftswahl dürfte Gold stützen • Donald Trump schürt UnsicherheitAnfang August erreichte der Goldpreis ein Rekordhoch bei knapp 2.073 Dollar. Seither hat er aber wieder rund 10 Prozent seines Werts eingebüßt. Starker US-Dollar belastet den GoldpreisEiner der Gründe hierfür ist das Wiedererstarken des US-Dollars.

usr: 1
Das ist interessant!