Finanzen Food-Tech: Mit Startups die Nahrungsmittelversorgung nachhaltiger gestalten

13:05  10 oktober  2020
13:05  10 oktober  2020 Quelle:   msn.com

„Startup Monitor“ 2020: Das sind die spannendsten Erkenntnisse

  „Startup Monitor“ 2020: Das sind die spannendsten Erkenntnisse Gründer sind zwar auch von der Corona-Pandemie betroffen, sehen in ihr aber vor allem eine Chance. Diese Erkenntnis liefert der Deutsche Startup Monitor 2020 – neben weiteren Einblicken in die Branche. © dotshock/Shutterstock Die Corona-Pandemie trifft viele Startups in Deutschland schwer. Trotzdem bleibt die Branche insgesamt auf Wachstumskurs. „Startups sind wie die gesamte Wirtschaft von der Corona-Pandemie betroffen. Doch Gründerinnen und Gründer sehen in der Krise meist auch eine Chance und sind es gewohnt, schnell auf neue Situationen zu reagieren.

New Food Startups – Acht Startups , die unsere Ernährung revolutionieren. Wachsende Weltbevölkerung und Umweltschutz erfordern Wie sollen in Zukunft neun Milliarden Menschen satt werden? Agtech- und Food Startups arbeiten an nachhaltigen Lösungen für das Ernährungsproblem.

Werde Member am Food Tech Campus und erhalte Zugang zu wertvollen Services, Veranstaltungen und einem starken Open Innovation Netzwerk aus leidenschaftlichen Gründern der Food- und Tech Szene, Industrieexperten und dem EDEKA Ökosystem. Wir sind das beste Netzwerk um erfolgreich

Die CO2-Bilanz der Lebensmittelbranche ist erschreckend. Sollen die Emissionen reduziert werden, gilt es dringend, technologische Innovationen zu fördern und nachhaltigen Startups den Markteintritt zu erleichtern.

Die Nahrungsmittelbranche trägt mit über einem Fünftel einen erheblichen Anteil zur jährlichen CO2-Bilanz pro Kopf bei. © hfuchs / shutterstock Die Nahrungsmittelbranche trägt mit über einem Fünftel einen erheblichen Anteil zur jährlichen CO2-Bilanz pro Kopf bei. Überbelegte und marode Sammelunterkünfte für Arbeiter, mangelnde Hygiene und miserable Haltungsbedingungen für Tiere: Die Covid-19-Pandemie hat die Missstände in zahlreichen deutschen Schlachtbetrieben eindrücklich offenbart. Seit der coronabedingten Schließung des Stammwerks von Branchenriese Tönnies im nordrhein-westfälischen Gütersloh ist die Diskussion über eine umwelt- und moralverträgliche Gestaltung der Fleischindustrie in vollem Gange.

Zu Recht! Tiere allein nach Effizienz und Niedrigpreisen zu züchten, ist mit ethischen Grundgedanken kaum vereinbar. Und nicht nur das. Soll sich das Thema Nachhaltigkeit in der gesamten Lebensmittelbranche durchsetzen, muss sich auch in anderen Bereichen dringend etwas ändern: Von klimaverträglichen Anbauweisen über emissionsarme Lieferketten bis hin zu einem verantwortungsbewussten Umgang der Verbraucher mit Lebensmitteln.

6 Verehrte lokale Restaurants, die gerade ihre Türen geschlossen haben

 6 Verehrte lokale Restaurants, die gerade ihre Türen geschlossen haben „Ich liebe Weine aus Korsika, besonders die großen Produzenten in der westlichen Stadt Ajaccio. Die Rottöne zeigen diese knusprige rote Frucht mit pfeffrigen und kräuterigen Noten. Ich gehe immer wieder auf die Weine von Sébastien Poly zurück. Die Antica-Abfüllung ist ein perfekter, fröhlicher Wein, den Sie an jedem Abend der Woche trinken können. Es ist so gut mit einem sehr pfeffrigen Schweinekotelett, wie wir es bei Anton servieren.

Aufzeichnung der Breakoutsession zum Thema „ Startup Marketing vs. Budget – welche Alternativen haben Food Startups zu teurer Werbung – Zwei Fallbeispiele

Das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen (englisch UN World Food Programme, WFP) ist eine gemeinsam von der Generalversammlung der Vereinten Nationen und der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO)

CO2-Bilanz der Nahrungsmittelbranche

Wie notwendig der Wandel ist, zeigt eine Statistik des Umweltbundesamtes: Aktuell belaufen sich die durchschnittlichen, auf eine omnivore, Ernährungsweise zurückzuführenden CO2-Emissionen eines deutschen Otto-Normal-Bürgers auf satte 1,74 Tonnen pro Jahr. „Omnivor“ ist hierbei gleichbedeutend mit „Allesfresser“; die Studie berücksichtigt den gesamten Produktlebenszyklus bis hin zum Energieverbrauch bei der Zubereitung des Essens. Zum Vergleich: Der gesamte CO2-Verbrauch pro Einwohner beträgt in Deutschland im Jahr 7,9 Tonnen.

Die Zahl zeigt: Die Nahrungsmittelbranche trägt mit über einem Fünftel einen erheblichen Anteil zur jährlichen CO2-Bilanz pro Kopf bei. Inzwischen beginnt auch die Politik, darauf zu reagieren: Im Mai dieses Jahres hat die EU-Kommission die sogenannte Farm-to-Fork-Strategie veröffentlicht. Der Plan sieht vor, die Nahrungsmittelproduktion auf dem Kontinent künftig nachhaltiger zu gestalten. Dazu sollen beispielsweise bis 2030 der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln um die Hälfte reduziert und die Bio-Anbaufläche auf einen Gesamtanteil von 25 Prozent erhöht werden.

Die 10 besten Vorratsbehälter für Lebensmittel für die Bedürfnisse jeder Küche Laut Bewertungen

 Die 10 besten Vorratsbehälter für Lebensmittel für die Bedürfnisse jeder Küche Laut Bewertungen Unabhängig davon, ob Sie sich für die wöchentliche Zubereitung von -Mahlzeiten oder einfach für den -Aufbau Ihres Kühlschranks engagieren, wird die Investition in hochwertige Vorratsbehälter für Lebensmittel die Dinge zu einem Ganzen machen viel einfacher. Sie helfen nicht nur dabei, Ihr Essen frisch zu halten , sondern sie können Ihnen auch Zeit sparen und Ihre Küche viel ordentlicher aussehen lassen. © Bereitgestellt von Real Simple amazon.com Einer der wichtigsten Faktoren, die beim Einkauf

Alle Top-Themen der Startup -Szene im täglichen Newsletter. In der neuen Folge der Samsung-Interviewreihe “The Next Wave with Young Sohn” stellt Alexander Piutti das innovative und nachhaltige Konzept und Geschäftsmodell seines Impact- Startups genauer vor.

Suchen Sie nach Die Nahrungsmittellieferung, die Spende Krise Nahrungsmittelversorgung -Stockbildern in HD und Millionen weiteren lizenzfreien Stockfotos, Illustrationen und Vektorgrafiken in der Shutterstock-Kollektion.

Grüne Produktions- und Lieferbedingungen

Auf den ersten Blick mag die Agenda zwar nach Fortschritt klingen, der Plan lässt jedoch eine entscheidende Frage offen: Wie genau können die Ziele erreicht werden? Die Antwort darauf lässt sich grob in zwei Teile gliedern: Die Einstellung der Konsumenten zu Billigfleisch, Dezember-Erdbeeren und Co. muss sich wandeln, während zugleich die Produktions- und Lieferbedingungen einen grünen Anstrich benötigen.

Was den erstgenannten Aspekt angeht, sprechen wir über einen äußerst langwierigen Prozess. Etablierte Einstellungen nach dem Motto „Ich kaufe nur die günstigste Wurst“ und „Mir ist es egal, dass im Dezember keine Erdbeeren in Deutschland wachsen“ lassen sich nicht von jetzt auf gleich revidieren. Trotzdem könnte beispielsweise ein Mehr an Transparenz über Anbau- und Haltungsumstände helfen, so manchem Einkäufer die Augen zu öffnen.

Amazon Prime Day 2020: Die besten Tech-Deals unter 100 Euro

  Amazon Prime Day 2020: Die besten Tech-Deals unter 100 Euro Am Amazon Prime Day 2020 gibt es zahlreiche Tech-Schnäppchen, die weniger als 100 Euro kosten. Die besten Deals zeigen wir euch hier.Auf der Suche nach neuen Tech-Schnäppchen? Dann ist der Amazon Prime Day 2020 das Shopping-Event für euch. Grund: Im Rahmen der Rabattaktion erhalten Mitglieder von Amazon Prime am 13. und 14. Oktober 2020 exklusive Deals und Angebote. Mehr als eine Million Produkte und Dienstleistungen sind an den beiden Tagen im Schnitt circa 27 Prozent günstiger – da lohnt sich vor allem die Investition in hochpreisige Artikel wie Tablets, Lautsprecher oder Kopfhörer.

If you are looking for a way to spruce up your backyard and give new meaning to the term pool party, then you may want to consider hiring a contractor that specializes in above ground pool decks.

ALDI setzt auf dem Weg zu weniger Verpackungsabfall auf die Zusammenarbeit mit jungen Gründern. Gestern präsentierten sieben Startups bei einem Pitch-Event

Umgekehrt ließe sich der zweite Teil der Antwort deutlich schneller realisieren – zumindest, wenn die entsprechenden Weichen dafür gestellt werden. Konkret ist die Rede von Food-Techs und Ag-Techs, also jungen, technologie-affinen Unternehmen, die mithilfe technischer Innovationen die gesamte Wertschöpfungskette von Lebensmitteln nachhaltiger gestalten wollen.


Video: Wann verdienen Frauen so viel wie Männer? So lange dauert es noch (SAT.1)

Food-Techs und Ag-Techs boomen

Laut dem aktuellen Deutschen Startup-Monitor des Bundesverbands Deutsche Startups waren 2019 insgesamt 10,6 Prozent der hiesigen Jungunternehmen in der Ernährungs- und Nahrungsmittelbranche aktiv. Damit belegt der Food-Sektor den zweiten Platz der aktuell beliebtesten Startup-Sparten; an erster Stelle rangiert die Informations- und Kommunikationstechnologie.

Derzeit noch etwas weniger gut erschlossen, aber dennoch im Aufwind, ist die Agrarbranche: Während sich 2018 nur 1,1 Prozent der Jungunternehmen dem Landwirtschaftssektor zuordnen ließen, waren es im vergangenen Jahr immerhin schon knapp zwei Prozent. Und: Betrachtet man ausschließlich die Startups, die der Green Economy angehören, so gelten landwirtschaftlich orientierte Jungunternehmen mit einem Anteil von sieben Prozent gar als die größte Branche.

Amazon Prime Day 2020: Die besten Tech-Schnäppchen unter 100 Euro

  Amazon Prime Day 2020: Die besten Tech-Schnäppchen unter 100 Euro Am Amazon Prime Day 2020 gibt es zahlreiche Tech-Schnäppchen, die weniger als 100 Euro kosten. Die besten Deals zeigen wir euch hier.Auf der Suche nach neuen Tech-Schnäppchen? Dann ist der Amazon Prime Day 2020 das Shopping-Event für euch. Grund: Im Rahmen der Rabattaktion erhalten Mitglieder von Amazon Prime am 13. und 14. Oktober 2020 exklusive Deals und Angebote. Mehr als eine Million Produkte und Dienstleistungen sind an den beiden Tagen im Schnitt circa 27 Prozent günstiger – da lohnt sich vor allem die Investition in hochpreisige Artikel wie Tablets, Lautsprecher oder Kopfhörer.

Ulrich Holzbaur stellt zunächst die Grundlagen von Eventmanagement und Nachhaltiger Entwicklung vor. Darauf aufbauend werden erprobte Strategien und Maßnahmen zur erfolgreichen Integration dieser Konzepte besprochen. Vielfältige Beispiele illustrieren die Vorgehensweise.

Startup Mitteldeutschland ist das führende Startup Online-Magazin im Herzen Deutschlands. Mit dieser Thematik widmet sich das Gründerteam einer der wichtigen Fragen unserer Zeit: Wie können wir Nutztierhaltung nachhaltiger gestalten , und die Nahrungsmittelversorgung des Planeten sichern?

Innovative und klimaverträgliche Geschäftsmodelle

Der Erfindergeist der Agri- und Food-Tech-Gründer kann sich mehr als sehen lassen: Ob KI-basierte Software-Tools zur Erkennung von Pflanzenschäden oder regionale Lieferplattformen – viele der Jungunternehmen vereint die Motivation, Nahrungsmittel möglichst effizient und somit kostenschonend und gleichzeitig klimaverträglich herzustellen oder zu vertreiben.

Genau diese Balance ist es letztlich auch, die wir für einen echten Wandel der Lebensmittelbranche benötigen: Nur wenn Ökologie und Ökonomie Hand in Hand gehen, gewinnen die Innovationen die notwendige Schlagkraft, um den Markt auf ein klimaverträgliches Level zu heben. Die Digitalisierung und das technologische Know-how der Gründer können dazu einen entscheidenden Beitrag leisten.

Herausforderungen des Markteintritts

Dazu benötigen sie jedoch dringend mehr Unterstützung. Denn: Insbesondere der Ag-Tech-Markt ist für Startups extrem schwierig zu erschließen. Die Jungunternehmer sehen sich oftmals mit langen Entwicklungszeiten konfrontiert und haben Schwierigkeiten bei der Suche nach Test-Betrieben. Ein Landwirt, der sich bereiterklärt, eine neue Technologie auszuprobieren, riskiert zugleich einen Ernteverlust bei einem Fehlversuch.

Letzte Chance: Die besten Tech-Schnäppchen unter 100 Euro am Amazon Prime Day 2020

  Letzte Chance: Die besten Tech-Schnäppchen unter 100 Euro am Amazon Prime Day 2020 Wissenschaftler der Technischen Universität München wollen anhand von Abwasserproben frühzeitig erkennen, wenn ein neuer Corona-Hotspot entsteht. Augsburg ist eine von sechs bayerischen Städten, in denen die Forscher im Abwasser nach Spuren des Coronavirus suchen.

Entsprechend wenige Investoren lassen sich aktuell für Ag-Techs begeistern – geschweige denn sind bereit, die langen Reifephasen in Kauf zu nehmen. Laut dem EY-Startup-Barometer 2020 sammelten die Landwirtschafts-Startups im vergangenen Jahr insgesamt 96 Millionen Euro ein. Damit landet der Bereich vergleichsweise weit abgeschlagen an sechster Stelle; umgekehrt erfreut sich der Mobility-Sektor über Investitionen in Höhe von satten 1,6 Milliarden Euro.

Hier muss dringend angesetzt werden – beispielsweise indem Förderprogramme an die langen Entwicklungszeiten angepasst werden und den Gründern so die Investorensuche erleichtern. Des Weiteren wäre es hilfreich, Versicherungskosten in die Zuschüsse zu integrieren, sodass mehr Landwirte den Schritt wagen, sich als Test-Betrieb anzubieten. Zudem würde ein gesamtgesellschaftlicher Wandel hin zu einer bewussteren Ernährungsweise entscheidend dazu beitragen, der Branche endlich die Bedeutung zu verleihen, die sie letztlich auch für Investoren interessanter macht. Hier ist jeder von uns gefordert!

Matthias Willenbacher ist Gründer der nachhaltigen Onlineplattform WIWIN. Seine Motivation: Bürger stärker an der Nachhaltigkeitswende beteiligen und grünen Startups die Aufmerksamkeit und Finanzierung vermitteln, die ihre Ideen verdienen.

Google startet Kredite und Zuschüsse im Wert von 13 Millionen US-Dollar, um MENA-Startups zu helfen .
Um das unternehmerische Ökosystem von MENA zu stärken, hat Google eine neue Initiative gestartet, um Startups und KMU dabei zu helfen, sich von den Auswirkungen der globalen Pandemie zu erholen.

usr: 0
Das ist interessant!