Finanzen Wann die Steuerfreigrenze von 44 Euro gilt

13:51  14 november  2017
13:51  14 november  2017 Quelle:   dpa.de

Mietrecht: Wann darf der Vermieter meine Wohnung besichtigen – und wann nicht?

  Mietrecht: Wann darf der Vermieter meine Wohnung besichtigen – und wann nicht? Nicht immer darf der Vermieter sich einfach Zugang zur Wohnung verschaffen. Dennoch gilt: Der Vermieter hat grundsätzlich das Recht, die Wohnung des Mieters zu besichtigen.Ein Besichtigungsrecht des Vermieters besteht beispielsweise dann, wenn er sich wegen einer Neuvermietung oder dem Verkauf der Wohnung über deren Zustand informieren muss. Auch wenn Reparaturen oder Modernisierungen in der Wohnung anstehen, darf der Vermieter die Wohnung vorher besichtigen.

Berlin (dpa/tmn) - Gewähren Unternehmen ihren Beschäftigten Vorteile, die nicht aus Geld bestehen, sind sie oft steuer- und sozialversicherungsfrei. Voraussetzung ist, dass diese Sachbezüge insgesamt einen Wert von 44 Euro im Monat nicht übersteigen.

Die 44 Euro Freigrenze: So motivieren und binden Sie Ihre Mitarbeiter steuerfrei. Sie kennen das Sprichwort „Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft“? Dies gilt nach § 8 Abs. 2 Satz 11 EStG, von welchem sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber profitieren.

Erhalten Arbeitnehmer statt Lohn eine Guthabenkarte, gilt eine Steuerfreigrenze von 44 Euro. © Foto: Malte Christians/dpa Erhalten Arbeitnehmer statt Lohn eine Guthabenkarte, gilt eine Steuerfreigrenze von 44 Euro.

Gewähren Unternehmen ihren Beschäftigten Vorteile, die nicht aus Geld bestehen, sind sie oft steuer- und sozialversicherungsfrei. Voraussetzung ist, dass diese Sachbezüge insgesamt einen Wert von 44 Euro im Monat nicht übersteigen.

«Solche Sachbezüge werden genutzt, um Mitarbeiter zu belohnen, aber auch, um sie an das Unternehmen zu binden», erklärt Erich Nöll vom Bundesverband Lohnsteuerhilfevereine (BVL) in Berlin. Da diese besondere Steuerbefreiung nur für Sachbezüge, nicht aber für Geld gilt, gibt es immer wieder Streit darüber, ob bestimmte Leistungen als Sachbezug oder eben als Barlohn anzusehen sind.

Witwenrente trotz Hochzeit kurz vor Tod des Mannes möglich

  Witwenrente trotz Hochzeit kurz vor Tod des Mannes möglich Bei einer sogenannten Versorgungsehe hat der überlebende Ehepartner keinen Anspruch auf Witwen- beziehungsweise Witwerrente. Allerdings kann es Ausnahmen geben. Erfolgt die Hochzeit trotz absehbarem Tod des Partners nur deshalb so spät, weil die Beschaffung der erforderlichen Papiere sich monatelang hingezogen hatte, liegt keine Versorgungsehe vor. Dann besteht Anspruch auf Witwenrente, entschied das Sozialgericht Berlin (Az.: S 11 R 1839/16), wie diedes Deutschen Anwaltvereins (DAV) mitteilt. Der Fall: Die Frau stammt aus der Ukraine und lernte ihren späteren Ehemann 2007 kennen.

Steuerfreigrenzen gehen mit der Herausforderung einher, die Steuerfreigrenze nicht zu übertreffen. Insbesondere bei der Freigrenze für Sachbezüge achten Arbeitgeber deshalb darauf, die Obergrenze von 44 Euro ohne Überschreitung maximal auszunutzen.

Das FG hat zutreffend entschieden, dass die von der Klägerin als Arbeitslohn gewährte Gratisaktie als Sachbezug unter die Steuerfreigrenze des § 8 Abs. Bei Zukunftssicherungsleistungen gilt im Einkommensteuerrecht ein eigenes Freistellungssystem, dem die 44 - Euro -Freigrenze wesensfremd ist.

Nach neuerer Rechtsprechung des Bundesfinanzhofes (BFH) ist für die Abgrenzung von Bar- oder Sachlohn entscheidend, welche Leistung der Arbeitnehmer vom Arbeitgeber beanspruchen kann. «Im Klartext heißt das, wenn der Arbeitnehmer lediglich die Sache selbst und nicht anstelle dessen Geld oder Geldausgleich beanspruchen kann, liegen Sachbezüge vor», erläutert Nöll.

Aber: Für Versicherungsbeiträge wie für eine private Pflegezusatzversicherung, eine Krankentagegeld- oder sonstige private Zusatzkrankenpolicen wenden die Finanzämter die BFH-Rechtsprechung auf Weisung des Bundesfinanzministeriums nicht an. Das Finanzgericht Mecklenburg-Vorpommern hat die Zuschüsse des Arbeitgebers zu einer privaten Krankenzusatzversicherung als steuerfreien Sachbezug angesehen (Az.: 1 K 215/16).

Der BFH hat die Möglichkeit, seine Rechtsauffassung darzulegen (Az.: VI R 16/17). «Bis zur endgültigen Klärung der Rechtslage bei solchen Versicherungsbeiträgen sollten Arbeitnehmer, bei denen bisher entsprechende Versicherungsbeiträge besteuert wurden, gegen ihren Steuerbescheid Einspruch einlegen und Verfahrensruhe unter Hinweis auf die Revision beim BFH beantragen», rät Nöll.

Kommt der BFH jedoch zur Feststellung, dass diese Versicherungsbeiträge Barlohn sind, werden weiterhin Lohnsteuern als auch Sozialversicherungsbeiträge fällig.

Keine Winterreifen - hohe Strafen .
Im Winter ohne Winterreifen erwischt werden? Kann gravierende Folgen haben. Gerade im Ausland. Wir sagen Ihnen, wo es besonders teuer wird.In Deutschland bis zu 80 EuroIn Deutschland werden zwischen 60 und 80 Euro fällig. Dazu droht ein Punkt in Flensburg. Fahrzeughalter können mit 75 Euro belangt werden. Zudem gilt: Wer auf Schnee einen Unfall mit Sommerreifen hat, dem kann die Kaskoversicherung die Leistung wegen grober Fahrlässigkeit erheblich kürzen. Auch auf die Haftpflichtversicherung kann ein solches Verhalten Einfluß haben, sagt der ADAC.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!