Finanzen Mit diesem Design-Trick könnten Solarzellen mehr als doppelt so effektiv werden

22:21  18 oktober  2020
22:21  18 oktober  2020 Quelle:   msn.com

CVS und andere Geschäfte möchten Ihnen dabei helfen,

 CVS und andere Geschäfte möchten Ihnen dabei helfen, sicher zu behandeln. Die Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten haben im vergangenen Monat die -Halloween-Sicherheitsrichtlinien herausgegeben, in denen die Agentur das traditionelle Trick-or-Treating als "Hochrisikotätigkeit" ansah. Aber was ist, wenn die Leckereien stattdessen vor Ihrer Haustür in einer sogenannten "Boo-Tasche" auftauchen? Boo Bags sind ein Halloween-Trend, der in den letzten Jahren in Vorstadtvierteln an Bedeutung gewonnen hat.

Eine internationale Forschergruppe hat offenbar einen Weg gefunden, wie Solarzellen mehr als doppelt soviel Sonnenlicht absorbieren könnten. Dabei setzen sie auf einen einfachen Trick.

Solarzellen könnten bald deutlich effektiver sein. © lalanta71/Shutterstock Solarzellen könnten bald deutlich effektiver sein.

Bei der Gewinnung von Strom aus Sonnenkraft spielt die Absorptionsrate der Solarzellen – also die Fähigkeit, einen möglichst hohen Anteil der eintreffenden Lichtwellen aufzunehmen – eine entscheidende Rolle. Eine Möglichkeit, diese Absorptionsrate zu erhöhen, besteht darin, die Spiegelung von Sonnenlicht zu verringern – etwa über eine in die Oberfläche der Solarzelle eingeätzte Struktur. Genau bei dieser Technik haben die Forscher aus Großbritannien, Portugal und Brasilien angesetzt und erstaunliche Erfolge erzielt.

Perowskite könnten Solarenergie umwandeln

 Perowskite könnten Solarenergie umwandeln Die erste Solarzelle, die alltägliche elektrische Geräte antreiben kann, wurde in den 1950er Jahren in den Bell Labs in New Jersey hergestellt. Damals waren die Panels auf Siliziumbasis enorm teuer und wandelten nur 6% des Sonnenlichts in Strom um. Seitdem sind die Kosten dramatisch gesunken und die heutigen Siliziumsolarzellen können bis zu 22% des Sonnenlichts in Strom umwandeln. Aber sie sind in Bezug auf Effizienz fast voll.

Absorptionsrate steigt um 125 Prozent


Video: Neuerungen bei Verpackungen und Recyclings - sinnvoll oder sinnlos? (ProSieben)

Denn sollten sich ihre Forschungsergebnisse in der Praxis bestätigen, könnten Solarzellen künftig mehr als doppelt so effektiv sein, wie die Futurezone berichtet. Außerdem könnten entsprechende Module dünner gebaut und deutlich günstiger produziert werden. In ihrer Studie „Light trapping in solar cells: simple design rules to maximize absorption“ legen die Wissenschaftler dar, wie es ihnen gelungen ist, die Absorptionsrate von Solarzellen um bis zu 125 Prozent zu verbessern.

Demnach untersuchten die Forscher, wie sich die eingeätzten Muster in Solarzellen auf die Aufnahmefähigkeit von Lichtwellen auswirkt. Dabei stellte sich heraus, das die bisher verwendeten Muster nur wenig Vorteile bringen. Deutlich weniger Lichtspiegelung und mehr Absorption erreichten die Forscher mit einem Schachbrettmuster mit zufälligen Rotationen. Und: Der Studie zufolge könnte dieses Muster auch in der Massenfertigung eingesetzt werden – und sei robuster als aktuell verwendete Muster mit Nanostrukturen.

Solarzellen könnten um Faktor 10 dünner werden

Die Forscher räumten zwar ein, dass die Leistungssteigerung in der Praxis letztlich geringer sein könnte als in ihren Versuchen. Sie sind aber der Meinung, dass es jedenfalls möglich sei, Solarzellen und die entsprechenden Module um den Faktor Zehn dünner zu machen. Das würde deutliche Einsparungen bei teuren Materialien und dem Preis zur Folge haben, was wiederum zu einem breiteren Einsatz der Photovoltaik und damit der Solarstromproduktion führen würde. Ihre Entwicklung, so die Forscher, könnte auch in anderen Bereichen wie dem Lärmschutz oder Biosensoren zum Einsatz kommen.

Dieses iPhone-Spiel hat mir geholfen, meinen Teppich zu kaufen .
Ich gebe zu: Zum Guten oder Schlechten verbringe ich viel Zeit damit, Spiele auf meinem Handy zu spielen. Zwischen mürrischen U-Bahn-Fahrten vor der Pandemie und stundenlangen Langeweile auf der Couch auf dem Höhepunkt der -Bestellungen meines Staates zu Hause hatte ziemlich viel Zeit für sinnlose Telefonspiele. Von den Tagen der Blackberry-Version von Tetris bis zum berüchtigten Flappy Bird war ich so lange ich mich erinnern kann ein Loyalist für Handyspiele.

usr: 10
Das ist interessant!