Finanzen Facebook-Aktie dennoch vorbörslich leichter: Facebook kann Umsatz steigern

13:05  30 oktober  2020
13:05  30 oktober  2020 Quelle:   finanzen.net

Was Sie am Dienstag an der Börse wissen müssen

  Was Sie am Dienstag an der Börse wissen müssen Diese 10 Fakten dürften heute für Bewegung an den Märkten sorgen. © Bereitgestellt von Finanzen.net MIKE CLARKE/AFP/Getty Images Behalten Sie hier den kompletten aktuellen Handelstag im Auge.1. DAX im Minus erwartetNach dem letztlich schwachen Wochenstart dürfte es am Dienstag wohl weiter abwärts gehen: Der DAX wird vorbörslich um 0,58 Prozent tiefer bei 12.780 Punkten erwartet. Für Verunsicherung sorgen die weiter steigenden Corona-Zahlen und die Furcht vor erneuten Lockdowns.2. Asiens Aktienmärkte überwiegend schwächerDie Anleger in Fernost nehmen am Dienstag Gewinne mit.

Facebook - Aktie nachb�rslich leichter : Facebook kann Umsatz steigern . Facebook hat in einem weiteren Quartal der Corona-Krise getrotzt. Der vor allem mit Werbung erzielte Umsatz des Online-Netzwerks stieg im Jahresvergleich um 22 Prozent auf 21,2 Milliarden Dollar.

Facebook ist das Produkt des gleichnamigen Unternehmens und das derzeit gr��te Soziale Netzwerk weltweit. M�glichkeiten dazu sind die Facebook Ads, mit denen Facebook im Auftrag von Gesch�ftstreibenden gezielt auf Profilseiten werben kann .

Facebook hat seine Bilanzzahlen für das vergangene Quartal präsentiert.

INDRANIL MUKHERJEE/AFP/Getty Images © Bereitgestellt von Finanzen.net INDRANIL MUKHERJEE/AFP/Getty Images

Das Geschäft von Facebook bekommt einen Schub, weil mehr Unternehmen in der Corona-Krise auf digitale Plattformen setzen. Der vor allem mit Werbung erzielte Umsatz des Online-Netzwerks stieg im vergangenen Quartal im Jahresvergleich um 22 Prozent auf 21,2 Milliarden Dollar. Unterm Strich blieb ein Gewinn von 7,85 Milliarden Dollar übrig - ein Plus von 29 Prozent. Dazu trug eine Steuergutschrift von gut 900 Millionen Dollar für Ausgaben für Forschung und Entwicklung bei.

Snap-Aktie schießt vorbörslich mehr als 20 Prozent hoch - Snap macht überraschend Gewinn

  Snap-Aktie schießt vorbörslich mehr als 20 Prozent hoch - Snap macht überraschend Gewinn Die Snapchat-Mutter Snap hat nach US-Börsenschluss die Kennzahlen zum vergangenen Jahresviertel präsentiert. © Bereitgestellt von Finanzen.net TANNEN MAURY/AFP/Getty Images Das Wachstum der Foto-App Snapchat inmitten der Corona-Pandemie hat die Anleger schwer beeindruckt. Snap steigerte im dritten Quartal den Umsatz im Jahresvergleich um 52 Prozent auf 679 Millionen Dollar. Das übertraf die Erwartungen der Analysten deutlich - und kann ein Signal für ein starkes Werbegeschäft auch in der Corona-Krise sein.

Die Facebook - Aktie gibt im vorbörslichen NASDAQ-Handel am Montag zeitweise 0,69 Prozent auf 282,82 US-Dollar nach. Die Twitter-Aktie verliert an der NYSE derweil 1,09 Prozent auf 49,89 US-Dollar.

Melde dich bei Facebook an, um dich mit deinen Freunden, deiner Familie und Personen, die du kennst, zu verbinden und Inhalte zu teilen.

Einen großen Teil der Facebook-Werbekunden machen kleine und mittlere Unternehmen aus. Viele von ihnen - wie etwa Cafés oder Restaurants - wurden hart von der Pandemie getroffen. Deswegen war befürchtet worden, dass sie ihre Ausgaben für Anzeigen zurückfahren. Zugleich gab es im Juli einen Werbeboykott großer Kunden aus Protest gegen Hassreden auf der Plattform.

Dass Facebook dennoch solides Wachstum verzeichnet, liegt auch daran, dass kleine und mittlere Unternehmen in der Krise auf der Suche nach neuen Geschäftsmöglichkeiten verstärkt ins Internet gehen. Facebooks Werbegeschäft sei von diesem beschleunigten Wandel vom traditionellen zum Online-Handel angetrieben worden, betonte Finanzchef Dave Wehner.

Anleger feiern starke Tesla-Zahlen: Tesla-Aktie vorbörslich mit kräftigem Plus - Goldman hebt Ziel

  Anleger feiern starke Tesla-Zahlen: Tesla-Aktie vorbörslich mit kräftigem Plus - Goldman hebt Ziel Der Elektroautobauer Tesla hat am Mittwochabend nach dem Handelsende an der Wall Street Anlegern und Interessierten einen Blick in die Bücher gewährt. © Bereitgestellt von Finanzen.net Andrew Burton/Getty Images Tesla hat im fünften Quartal in Serie schwarze Zahlen geschrieben und seine ambitionierten Jahresziele bestätigt. In den drei Monaten bis Ende September wurde ein Nettogewinn von 331 Millionen Dollar (279 Mio Euro) erzielt, wie der Konzern des schillernden Tech-Milliardärs Elon Musk am Mittwoch (Ortszeit) im kalifornischen Palo Alto mitteilte.

See more of AfD on Facebook . Ja, das war in der Tat ein historisches Ergebnis: Es ist mir jedenfalls nicht bekannt, dass irgendein Regierungschef dieser Welt jemals freiwillig zugestimmt hat, Wohlstand im Wert von ungefähr 130 Milliarden Euro aus dem eigenen Land an andere Länder (mit im Schnitt

Seit 2018 stand Facebook mehrfach aufgrund von Datenschutzskandalen im Rampenlicht der Bitte erstellen Sie einen Nutzer-Account um Statistiken als Favorit markieren zu können . Statistiken zum Thema: " Facebook ". Die wichtigsten Statistiken. Umsatz und Nettoergebnis von Facebook weltweit


Video: Microsoft steigert Umsatz dank Corona-Krise (glomex)

Facebook hatte schnell eine Handels-Plattform entwickelt. Die für das operative Geschäft zuständige Top-Managerin Sheryl Sandberg nannte als Beispiel eine Familienfirma, die Seifen aus eigener Herstellung sonst auf Wochenmärkten verkaufte. In der Pandemie nutze sie nun Facebook als Plattform und habe ihr Geschäft ausgebaut.

Facebook baut darauf das Argument auf, dass das Online-Netzwerk in der Krise eine schützenswerte Rolle für die Wirtschaft spiele. Vor diesem Hintergrund kritisiert Facebook unter anderem die Pläne von Apple für Privatsphäre auf dem iPhone, bei denen die Nutzer jeder App einzeln das Tracking für Werbezwecke erlauben sollen.

Das könnte Facebook daran hindern, Daten zu einem Nutzer quer über verschiedene Apps zu sammeln und damit die Werbung präziser zu personalisieren. Er sei besorgt, dass solche Einschränkungen oder EU-Datenschutzpläne "einen bedeutenden negativen Effekt für kleine Unternehmen und die wirtschaftliche Erholung im Jahr 2021 oder darüber hinaus haben könnten", sagte Gründer und Chef Mark Zuckerberg.

Die Zahl der täglich aktiven Facebook-Nutzer stieg binnen drei Monaten um 30 Millionen auf rund 1,82 Milliarden, wie das Online-Netzwerk nach US-Börsenschluss am Donnerstag weiter mitteilte. Auf mindestens eine App aus dem Konzern - wie Instagram und WhatsApp - greifen täglich 2,54 Milliarden Nutzer zurück.

Die an der NASDAQ gehandelte Facebook-Aktie verliert vorbörslich 2,16 Prozent auf 275,13 US-Dollar. Redaktion finanzen.net / dpa-AFX

Jim Cramer: Diese US-Aktien werden während der Pandemie immer weiter steigen .
Die zweite Welle der Corona-Pandemie rollt über den Globus und setzt den Aktienmärkten weltweit erneut zu. Doch während die Indizes in den USA und Deutschland einknicken, dürften einige Aktien weiterhin Stärke beweisen und sogar noch höher steigen, glaubt Börsenkenner Jim Cramer. © Bereitgestellt von Finanzen.

usr: 1
Das ist interessant!