Finanzen Dax: Gewinne an der Wall Street geben Auftrieb

12:10  03 januar  2018
12:10  03 januar  2018 Quelle:   boerse-online.de

Dax legt dank Wall Street weiter zu

  Dax legt dank Wall Street weiter zu Der Rückenwind von der Wall Street hat den Dax zum Wochenschluss noch etwas weiter angeschoben. Der deutsche Leitindex rückte im frühen Handel um 0,55 Prozent auf 13.239,93 Punkte vor. Seit dem Rutsch bis auf 12 745 Punkte zum Jahresauftakt hat sich das Börsenbarometer damit bereits wieder um fast 4 Prozent erholt. Damit steuert der Dax auf ein Wochenplus von rund 2,5 Prozent zu.Der MDax der mittelgroßen Unternehmen gewann am Freitag 0,23 Prozent auf 26.811,28 Zähler, während der Technologiewerte-Index TecDax um 0,23 Prozent auf 2616,45 Punkte nachgab. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 wiederum stand moderat im Plus.

Der Dax stieg um 3,5 Prozent auf 9831 Punkte, der EuroStoxx50 gewann ebenfalls 3,5 Prozent. Die Anleger richten ihre Aufmerksamkeit nun auf die An der Wall Street gaben Microsoft -Aktien mit einem Plus von knapp zwei Prozent der Nasdaq Auftrieb , während IBM mit einem Kursgewinn von 1

Die Nervosität an der Wall Street ist erneut deutlich gestiegen. Nach dem Kursrutsch vom Montag und der anschließenden Erholung brach der Dow Jones gestern

  Dax: Gewinne an der Wall Street geben Auftrieb © Kai Pfaffenbach/Reuters   Dax: Gewinne an der Wall Street geben Auftrieb © Kai Pfaffenbach/Reuters

Die jüngsten Kursgewinne an der Wall Street ermuntern Anleger zum Einstieg in den deutschen Aktienmarkt. Der Dax legte zur Eröffnung am Mittwoch 0,3 Prozent auf 12.915 Punkte zu. Tags zuvor war er noch belastet durch den starken Euro mit 12 745 Punkten zeitweise auf das tiefste Niveau seit Ende September 2017 abgesackt, bevor eine Stabilisierung einsetzte.

"Die Euphorie aus den USA kommt wieder in Europa an", sagte Portfolio-Manager Thomas Altmann vom Vermögensberater QC Partners. Am Dienstag war der US-Index S&P 500 mit einem neuen Rekordhoch in das neue Börsenjahr gestartet. Der breit aufgestellte Nasdaq Composite kletterte auf ein Rekordhoch und konnte erstmals über der Marke von 7000 Punkten schließen.

Dow Jones springt über 25.000 Punkte

  Dow Jones springt über 25.000 Punkte An der Wall Street geht der Gipfelsturm weiter: Gleich zu Handelsbeginn markierten die großen Indizes neue Bestmarken. Unterstützt wurde die gute Stimmung vom überraschend starken Stellenzuwachs in der US-Privatwirtschaft. Dem Personaldienstleister ADP zufolge stellten die Firmen mit insgesamt 250.000 Mitarbeitern mehr Personal ein als erwartet. Von Reuters befragte Analysten hatten im Schnitt mit einem Plus von nur 190.000 gerechnet. Es war der größte monatliche Zuwachs seit März. Die Umfrage gibt den Anlegern einen Vorgeschmack auf die amtlichen Daten vom US-Arbeitsmarkt, die am Freitag erwartet werden.

Starke Quartalsbilanzen und höhere Gewinnziele von Investmentbanken und anderen grossen US-Unternehmen haben der Wall Street am Dienstag wieder Auftrieb gegeben . Am Dienstag hatten die Börsenhändler an der NYSE angesichts steigender Kurse wieder etwas zu lachen.

Die Wall Street hat nur einen kleinen Teil ihrer Gewinne ins Ziel retten können. Der Dow Jones Industrial behauptete zum Schluss einen Der Dow Jones Industrial behauptete zum Schluss einen Kurszuwachs von 0,21 Prozent auf 26 439 Punkte. Der Euro gab weiter nach auf zuletzt 1,1646 Dollar.

Auch die deutschen Nebenwerte-Indizes starteten freundlich in den Tag: Der MDax der mittelgroßen Werte gewann 0,32 Prozent auf 26 204,86 Zähler, und der Technologiewerte-Index TecDax zog um 0,41 Prozent auf 2565,41 Punkte an. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es ebenfalls etwas nach oben.

Bei den Unternehmen gehörte Grenke mit einem Kursplus von 3,3 Prozent zu den Favoriten. Der IT-Vermieter steigerte den Angaben zufolge sein Neugeschäft 2017 um 24 Prozent auf einen Rekordwert von knapp 2,5 Milliarden Euro.

rtr/dpa-AFX

US-Presse: Trump will „Fake News Award“ vergeben – selbst Republikanern ist das zu viel .
Der US-Präsident hatte angekündigt den Preisträger am Mittwoch zu nennen.Der Komiker Jimmy Fallon hatte das große Ereignis schon vorgezogen. In seiner „Tonight Show“ ließ er am späten Dienstagabend Präsident Donald Trump vor einem glitzernden Vorhang eine kleine Statue verleihen: „Wie alle meine Produkte kommt sie aus China uns ist mit falschem Gold überzogen.“ Vor „Milliarden von Zuschauern“ ging der unrühmliche Preis für die falscheste Berichterstattung an den Fernsehsender CNN und die beiden Tageszeitungen Washington Post und New York Times, die Trump immer wieder als Lügenpresse beschimpft hatte.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!