Finanzen Reich in Rente - Teil 8: Steuern sparen im Alter

12:07  04 januar  2018
12:07  04 januar  2018 Quelle:   boerse-online.de

Was bringt der Steuerdeal Apple und Nike?

  Was bringt der Steuerdeal Apple und Nike? Die gigantische Steuerreform von US-Präsident Donald Trump ist so gut wie Gesetz: Was sind ihre Folgen für die USA?Wird Trump nun zum Triumphator?Noch diese Woche, nach einer zweiten formellen Abstimmung im Kongress, dürfte Trump die Steuerreform unterschreiben und wird damit seine politische Durchsetzungskraft markieren. Er möchte dank ihr als Job-Präsident in die US-Geschichte eingehen. Die Reform hatte ursprünglich den Titel «Steuerkürzungs- und Arbeitsplatzgesetz». Die Idee: Weil die Unternehmenssteuern von 35 auf 21 Prozent sinken und Firmen neu durch Abzüge auch auf einen deutlich tieferen effektiven Steuersatz kommen können, kommt es zum Wirtschaftsboom.

Wenn Sie demnächst in Rente gehen, müssen Sie einen Teil der Rente versteuern. Wer wie viel Steuer bezahlt, hängt von vielen Deshalb sind viele Rentner der Meinung, dass für die Rente keine Steuer zu bezahlen ist . Doch das ist falsch: Renten der gesetzlichen Rentenversicherung sind

Da er vor 2005 in Rente gegangen ist , muss er 50 Prozent seiner Rente versteuern, also 725 Euro. Er muss keine Steuern zahlen. (Ein Hinweis zu unserem Beispiel: Rentenanpassungsbeiträge Im Sommer 2017 wurden jedoch die Renten für die alten Bundesländer um 2,0 Prozent angehoben.

  Reich in Rente - Teil 8: Steuern sparen im Alter © Darren Baker/iStockphoto

Nicht jeder, der eine Altersrente bezieht, muss Abgaben zahlen. Die Zahl der steuerpflichtigen Ruheständler steigt aber von Jahr zu Jahr. Das Bundesfinanzministerium schätzt, dass dieses Jahr rund 4,4 Millionen Pensionäre und Rentner eine Steuererklärung abgeben müssen. Diese ist obligatorisch, wenn die steuerpflichtigen Jahreseinkünfte den Grundfreibetrag (8820 Euro) übersteigen. Die Besteuerung der einzelnen Alterseinkünfte ist aber höchst unterschiedlich.

Gesetzliche Rente: Seit 1. Januar 2005 ist das Alterseinkünftegesetz in Kraft. Seitdem unterliegt die gesetzliche Rente schrittweise der nachgelagerten Besteuerung, auch Rentensteuer genannt. Der steuerpflichtige Anteil hängt dabei vom Jahr des Renteneintritts ab. Neurentner des Jahres 2017 müssen zum Beispiel 74 Prozent der staatlichen Zahlung versteuern, ein Anteil von 26 Prozent bleibt steuerfrei. Bis zum Jahr 2020 steigt der steuerpflichtige Rentenanteil für Neurentner jährlich um zwei Prozentpunkte, danach weitere 20 Jahre um je einen Prozentpunkt. Ab 2040 sind gesetzliche Renten schließlich für Neurentner voll steuerpflichtig. Zu beachten: Der lebenslang steuerfreie Anteil der gesetzlichen Rente wird bei Rentenbeginn nominal, also in einem fixen Betrag, festgeschrieben. Nach jeder Rentensteigerung erhöht sich deshalb für Altrentner der prozentual zu versteuernde Anteil.

Küchen-Mythos: Darum sollten Sie den Backofen so gut wie nie vorheizen

  Küchen-Mythos: Darum sollten Sie den Backofen so gut wie nie vorheizen Küchen-Mythos: Darum sollten Sie den Backofen so gut wie nie vorheizenDoch Achtung: Oft ist das Vorheizen komplett überflüssig!

Im voranschreitenden Alter sind häusliche Aufgaben oft nur noch mühselig selbst zu erledigen. Viele ältere Menschen greifen deshalb gerne auf die Unterstützung professioneller Haushaltshilfen zurück. Das fördert der Staat insofern, als dass ein Teil der Kosten ebenfalls von der Steuer abgesetzt

Für den Fiskus ist Rente ist nicht gleich Rente . Dabei wären die Klinikaufenthalte bei dieser Diagnose häufig vermeidbar. Der Besuch beim Orthopäden würde reichen . Die Vermutung liegt nahe, dass vor allem in Regionen mit vielen Krankenhäusern Rückenkranke besonders schnell in der Klinik

Riester-Rente: Sie fällt ebenfalls unter die nachgelagerte Besteuerung. Auszahlungen aus Riester-Rentenversicherungen belegt der Fiskus ohne Abschläge mit dem persönlichen Steuersatz. Wie hoch dieser ausfällt, ist abhängig vom Gesamteinkommen des Rentners. Die nachgelagerte Besteuerung ist vorteilhaft, wenn der Steuersatz im Ruhestand unter dem Steuersatz während des Erwerbslebens liegt und das Riester-Produkt eine attraktive Rendite abwirft.

Betriebsrente: Die monatliche Betriebsrente, aber auch Einmal- oder Teilzahlungen sind im Rahmen der nachgelagerten Besteuerung voll zu versteuern. Für gesetzlich Krankenversicherte werden zusätzlich Kranken- und Pflegebeiträge fällig. Da in der Rente der Steuersatz in der Regel geringer ist als in der Einzahlungsphase, sparen viele Betriebsrentner dennoch Abgaben.

Überstunden sind in Ordnung - bis das Vertrauen zerstört ist

  Überstunden sind in Ordnung - bis das Vertrauen zerstört ist Viele Firmen lassen ihre Mitarbeiter gratis für sich arbeiten und sparen an Bezahlung und Arbeitsplätzen. Aber auch die Stechuhr ist keine zufriedenstellende Lösung. Es soll Menschen geben, die gern Überstunden machen. Sie schauen nicht auf die Uhr, Freizeit und Arbeitszeit halten sie für austauschbare Begriffe. "Sie brennen für ihren Job", heißt es dann. Daran ist nichts auszusetzen. Es ist schön, wenn man gern arbeitet. Schließlich macht die Arbeit, in Zeit gemessen, den größten Teil des Lebens aus. Für alle, die jetzt jung sind, ist Arbeitszeit sogar noch bestimmender, weil sie spät in Rente gehen werden.

Rentenrechner – Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung . Mit wie viel Rente können Sie rechnen?! Die Inflationsrate ist ein entscheidender Faktor bei der Berechnung von langfristigen Geldanlagen. So betrug die Inflationsrate der Bundesrepublik Deutschland durchschnittlich 2, 8

Da die Rente zum Einkommen zählt, ist sie demnach steuerpflichtig. Anders als beim gewöhnlichen Entgelt, werden bei der Altersvorsorge keine Steuerbeiträge monatlich Der multiplizierte Steuersatz richtet sich nach der Rentensumme und dem Alter , in dem Versicherungsnehmer in Rente gehen.

Rürup-Rente: Sobald eine lebenslange Leibrente gezahlt wird, ist diese anteilig mit dem persönlichen Steuersatz zu versteuern. Die Höhe des zu versteuernden Anteils hängt - analog zur gesetzlichen Rente - davon ab, in welchem Jahr die erste Rentenzahlung erfolgt. Dieses Jahr sind 74 Prozent steuerpflichtig, ab Rentenbeginn im Jahr 2040 oder später sind Rürup-Renten voll zu versteuern.

Private Rentenversicherung: Wer sich für eine ungeförderte Police entscheidet, muss in der Rente nur den Ertragsanteil versteuern. Dessen Höhe hängt vom Alter des Rentners bei der Erstauszahlung ab. Wer ab 66 Jahren eine Rente bezieht, muss davon 17 Prozent versteuern (siehe Beispielrechnung, Teil "Privatrente"). Vorsicht: Eine private Rentenversicherung unterliegt nur dann der günstigen Besteuerung des Ertragsanteils, wenn schon zu Beginn der Vertragslaufzeit ein Langlebigkeitsrisiko vom Versicherer übernommen wird. Dazu muss bereits bei Vertragsabschluss die Höhe der garantierten Rente in Euro oder mittels Faktors beziffert werden.

Deutlicher Anstieg seit 2006 : Jeder fünfte über 55 von Armut bedroht

  Deutlicher Anstieg seit 2006 : Jeder fünfte über 55 von Armut bedroht Die Zahl der von Armut und sozialer Ausgrenzung betroffenen über 55-Jährigen in Deutschland ist einem Zeitungsbericht zufolge in den vergangenen zehn Jahren deutlich angestiegen. Waren im Jahr 2006 4,5 Millionen Menschen im Alter von 55 Jahren und älter betroffen, so stieg die Zahl bis 2016 um mehr als eine Million auf 5,6 Millionen an, wie die "Nordwest Zeitung" unter Berufung auf die Linken-Bundestagsabgeordnete Sabine Zimmermann berichtete.

6. Steuern sparen durch Nichtveranlagungsbescheinigung Ist die Rente so niedrig, dass es auch mit den 8 . Steuern sparen durch private Rentenversicherung Eine Einzahlung in eine private Kreislauf, Gelenke und andere Beschwerden können im Alter die Lebensqualität stark einschränken.

Hallo, mein Name ist Peter Ranning und ich berichte hier von meinen Erfahrungen als „Privatier“, nachdem ich im Alter von 56 Jahren meinen Beruf und meinen Job aufgegeben habe. Verfolgen Sie hier meinen Weg, meine Strategien und profitieren Sie von fundierten Ratschlägen zu Themen wie z.B.

Fondssparplan: Auch hier gibt es eine Besonderheit. Einzahlungen in Fondssparpläne werden steuerlich nicht als einheitliches Geschäft behandelt, sondern jede einzelne Ausführung als isolierter Kauf. Damit unterliegen Ausschüttungen aller Anteile sowie die Wertzuwächse der Anteile, die ab 2009 erworben wurden, der 25-prozentigen Abgeltungsteuer - zuzüglich Soli und eventuell Kirchensteuer.

  Reich in Rente - Teil 8: Steuern sparen im Alter © BÖRSE ONLINE

Auf Seite 2: Beispielrechnung: Besteuerung im Ruhestand

Beispielrechnung: Besteuerung im Ruhestand

Apple zahlt US-Steuer von 38 Milliarden Dollar auf Auslandsvermögen .
Apple wird als Ergebnis der US-Steuerreform eine Summe von 38 Milliarden Dollar (31 Milliarden Euro) auf im Ausland angesammelte Gewinne an den US-Fiskus zahlen. Zugleich solle ein Teil der von ausländischen Konten in die USA verlagerten Gewinne in Investitionen in den Vereinigten Staaten fließen, kündigte der High-Tech-Konzern am Mittwoch an. Die von Apple genannte Steuersumme auf in die USA übertragene Gewinne ist wahrscheinlich die höchste Zahlung dieser Art, die von einem US-Unternehmen infolge der im Dezember verabschiedeten Steuerreform geleistet wird. Apple ist nach eigenen Angaben bereits jetzt der größte US-Steuerzahler.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!