Finanzen "Bester Inflationsschutz": Hedgefonds-Manager Paul Tudor Jones bullish für Bitcoin

05:20  05 november  2020
05:20  05 november  2020 Quelle:   finanzen.net

Prognosen zum Bitcoin-Jahr 2020: Welche Experten Recht hatten und was in diesem Jahr noch passieren kann

  Prognosen zum Bitcoin-Jahr 2020: Welche Experten Recht hatten und was in diesem Jahr noch passieren kann Mehrere Experten lieferten Prognosen zur Kursentwicklung der führenden Kryptowährung Bitcoin im Jahr 2020. Wie sich nun zeigt lagen einige mit ihren Vorhersagen richtig, während sich andere Einschätzungen nicht bewahrheiteten. © Bereitgestellt von Finanzen.net DANIEL ROLAND/AFP/Getty Images • Experten stellten 2019 ihre Kursziele für den Bitcoin vor• Kursziele bis zu 200.000 US-Dollar• Krypto-Skeptiker glaubt an Bitcoin-UntergangAnfang des Jahre stellte das Krypto-Portal "Blockonomi" verschiedene Prognosen für den Bitcoin-Kurs im Jahr 2020 zusammen.

Einer der erfolgreichsten Hedge -Fonds- Manager der Wall Street, Paul Tudor Jones , investiert Berichten zufolge in Bitcoin (BTC). Niemand will als Besitzer von Bitcoin geoutet werden, wenn Bitcoin völlig fehlschlägt. Aber wenn man sagen kann, dass Paul Tudor Jones es auch hat, gibt

Paul Tudor Jones ist ein weiterer Großinvestor, der die führende Kryptowährung als Absicherung gegen Inflation ins Auge gefasst hat. Diese These wird von Bitcoin -Enthusiasten häufig angeführt und bildet für viele den Kern des Wertversprechens. Jones wird zu einem günstigen Zeitpunkt auf Bitcoin

Angesichts der Geldflut der Notenbanken, um die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie einzugrenzen, steigt das Inflationsrisiko. Hedgefonds-Manager Paul Tudor Jones erachtet den Bitcoin als beste Anlagemöglichkeit, um sich vor einer Inflation zu schützen.

Peter Bischoff/Getty Images © Bereitgestellt von Finanzen.net Peter Bischoff/Getty Images

• QE der Fed könnte zu Inflation führen

• Bitcoin laut Hedgefonds-Manager beste Inflationsabsicherung

• Jones: Bitcoin-Investment vergleichbar mit Investition in Apple oder Google

Hedgefonds-Manager Paul Tudor Jones, Gründer und Chief Investment Officer der Tudor Investment Corporation, zeigt sich aktuell sehr optimistisch für die älteste und bekannteste Kryptowährung, den Bitcoin.

Bitcoin immer stärker im Fokus von institutionellen Investoren

  Bitcoin immer stärker im Fokus von institutionellen Investoren Immer mehr institutionelle Investoren investieren in Bitcoin und andere Kryptowährungen. Star Investoren setzen auf Bitcoin als Wertspeicher und Rettungsboot in unsicheren Zeiten. © Bereitgestellt von Finanzen.net Andrew Burton/Getty Images Das Interesse an Bitcoin seitens institutioneller Investoren wächst weiterIm Mai diesen Jahres fand ein Ereignis auf dem Bitcoin Netzwerk statt, das sich etwa alle vier Jahre wiederholt: Die Anzahl an Bitcoin, mit denen Miner für die Validierung von Blocks auf der Blockchain belohnt werden, halbierte sich.

Der bekannte Bitcoin -Hasser Peter Schiff hat kürzlich auf Twitter geschrieben, dass der Bitcoin das Diesmal hat er sich mit seiner Aussage direkt an den Milliardär Paul Tudor Jones gerichtet. Laut ihm wird Paul Tudor Jones in Zukunft viel besser dran sein, wenn er jetzt Silber- oder Gold-Minen-Aktien

Milliardär Jones ist Bitcoin -Bulle Auch Milliardär und Hedgefonds - Manager Paul Tudor Jones bekräftigt seinen Ruf als Bitcoin -Bulle. In der jüngsten Debatte mit Bitcoin -Skeptiker Keith McCullough in seiner Show hedgeeye, gibt Saylor das Bitcoin -Wertversprechen zum besten .

Beste Inflationsabsicherung

Paul Tudor Jones glaubt, dass die beispiellose quantitative Lockerung durch die Federal Reserve die Voraussetzungen für ein großes Comeback der Inflation schaffe, berichtet CNBC. "Ich mag Bitcoin jetzt noch mehr als damals. Ich denke, wir befinden uns im ersten Inning von Bitcoin und es ist noch ein langer Weg", sagte Jones kürzlich in CNBCs "Squawk Box". - Bitcoin handeln mit Plus 500 - so geht’s. 76,4 % der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Sie sollten sorgfältig prüfen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. - Er selbst halte als Investition eine kleine einstellige Zahl an Bitcoin. "Der Grund, warum ich Bitcoin empfohlen habe, ist, dass es zu den Inflationsgeschäften gehört, wie Gold, wie TIPS Breakevens, wie Kupfer, wie eine lange Zinsstrukturkurve, und ich bin zu dem Schluss gekommen, dass Bitcoin der beste Inflationstrade sein wird", so Jones.

Bitcoin-Transaktion in Milliardenhöhe: US-Justizministerium beschlagnahmt Coins

  Bitcoin-Transaktion in Milliardenhöhe: US-Justizministerium beschlagnahmt Coins Bitcoin im Wert von mehr als einer Milliarde US-Dollar wurden kürzlich nach Jahren zum ersten Mal wieder bewegt. Die Transaktion wurde in Zusammenhang mit dem Darknet-Marktplatz "Silk Road" gebracht.• Milliarden-Transaktion Anfang November

Hedgefonds - Manager investiert in Bitcoin . Wie gestern bekannt wurde, hat der bekannte Makroinvestor Paul Tudor Bitcoin gekauft, um sich gegen Für ihn zeigt sich aktuell ein Bild, das ihn sehr stark an die Rolle von Gold in den 1970er Jahren erinnert. Jones , Gründer und CEO der Tudor

Milliardär Jones ist Bitcoin -Bulle Auch Milliardär und Hedgefonds - Manager Paul Tudor Jones bekräftigt seinen Ruf als Bitcoin -Bulle. In der jüngsten Debatte mit Bitcoin -Skeptiker Keith McCullough in seiner Show hedgeeye, gibt Saylor das Bitcoin -Wertversprechen zum besten .

Wie eine Investition in Apple oder Google

Jones, der auch Vorsitzender des gemeinnützigen Unternehmens JUST Capital ist, verglich die Investition in Bitcoin zudem mit einer Investition in einige der größten Technologieunternehmen wie Apple oder Google.

"Bitcoin hat diese enorme Anzahl von wirklich, wirklich klugen und hoch entwickelten Leuten, die daran glauben", erklärte Jones. "Es ist wie eine Investition bei Steve Jobs und Apple oder eine frühzeitige Investition in Google."

Aktuelle Entwicklung des Bitcoin

Von seinem Corona-Crash-Tief von 3.956,58 US-Dollar am 13. März dieses Jahres konnte sich der Bitcoin im Laufe des Jahres deutlich erholen. Zuletzt erhielt die Cyberdevise von der Ankündigung des Zahlungsdienstleisters PayPal, seinen Kunden die Verwendung von Kryptowährung ermöglichen zu wollen, neuen Schwung. Wie das Unternehmen am 21. Oktober mitteilte, sollen Kunden in den USA künftig über die PayPal-Plattform Bitcoin und andere Kryptowährungen kaufen, verkaufen und aufbewahren können. Ab Anfang kommenden Jahres soll es zudem möglich sein, über PayPal bei Händlern mit Kryptowährungen zu bezahlen. Das Angebot solle zudem auf weitere Länder erweitert werden.

US-Wahl 2020: Bitcoin erreicht Dreijahreshoch – und nimmt Kurs auf 15.000 Dollar

  US-Wahl 2020: Bitcoin erreicht Dreijahreshoch – und nimmt Kurs auf 15.000 Dollar Die US-Wahl 2020 ist noch nicht entschieden. Einen Gewinner gibt es aber schon: den Bitcoin. Der Kurs der Kryptowährung ist auf ein Dreijahreshoch geklettert – und es scheint noch mehr drin zu sein. © ivosar/Shutterstock Bitcoin-Kurs nach US-Wahl 2020 im Aufwind. Bis nach den zu erwartenden rechtlichen Auseinandersetzungen endgültig feststeht, wer der neue US-Präsident sein wird, können noch Wochen vergehen. Die internationalen Aktienmärkte und Kurse der Kryptowährungen begaben sich aber schon kurz nach dem Schließen der Wahllokale auf einen wahren Höhenflug.

Hedgefonds - Manager Paul Tudor Jones lobt Fed und US-Regierung: Corona-Hilfen haben Schlagkraft einer "Atombombe". Auch Paul Tudor Jones gibt zu, dass es an den B�rsen momentan nicht rosig aussieht. Dennoch sollte man das Coronavirus nicht mythologisieren und zu einem

Heute präsentiere ich Euch „ Bullish News für Alle“ BITCOIN AUF ÜBER 10 K in den nächsten 50 Tagen ?! FFDK WOCHENREPORT Bitcoin unter den 💥🔨! TRON besser als ETHEREUM?

Das könnte Sie auch interessieren: JETZT NEU - Bitcoin & Co. über die finanzen.net App handeln - oder für Profis über die Börse Stuttgart Digital Exchange

Noch am selben Tag konnte die älteste und bekannteste Kryptowährung kräftig zulegen: Der Bitcoin-Kurs stieg zeitweise über die Marke von 13.000 US-Dollar, während er zuvor lange Zeit unterhalb der Marke von 12.000 US-Dollar tendierte. Am vergangenen Wochenende schaffte der Bitcoin dann erstmals seit 2018 wieder den Sprung auf mehr als 14.000 US-Dollar.Redaktion finanzen.net

Höhenflug: Bitcoin steigt auf mehr als 14.000 US-Dollar .
Höhenflug: Bitcoin steigt auf mehr als 14.000 US-Dollar

usr: 1
Das ist interessant!