Finanzen Chlorhaltiges Reinigungsmittel gefunden: dm ruft Babynahrung zurück

14:00  10 januar  2018
14:00  10 januar  2018 Quelle:   express.de

Mitten im Umtauschgeschäft: Verdi ruft zu viertägigem Streik bei Amazon auf

  Mitten im Umtauschgeschäft: Verdi ruft zu viertägigem Streik bei Amazon auf Mehrere Hundert Mitarbeiter sollen ihre Arbeit niederlegen.Der Standort in Bad Hersfeld habe nach Weihnachten besonders viel mit dem Umtausch von Geschenken zu tun. Zudem würden nun viele Gutscheine eingelöst, erklärte Middeke die Taktik. „Wir gehen davon aus, dass unsere Aktionen Auswirkungen haben und wir Amazon Schwierigkeiten bereiten“, sagte sie.

Wegen des Funds eines chlorhaltigen Reinigungsmittels ruft die Drogeriekette dm eine bestimmte Sorte Babynahrung zurück . Betroffen ist das hauseigene Produkt von „babylove“ „Früchte Erdbeere und Himbeere in Apfel nach dem 4. Monat" im 190-Gramm-Glas mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 5

Chlorreiniger in Glas Drogeriemarkt dm ruft Babynahrung zurück . Die Drogeriemarktkette dm hat eine bestimmte Sorte Babynahrung zurückgerufen. In einem Babygläschen "Früchte Erdbeere und Himbeere in Apfel" seien Rückstände eines chlorhaltigen Reinigungsmittels gefunden worden

Babylove2: Chlorhaltiges Reinigungsmittel gefunden: dm ruft Babynahrung zurück © dm Chlorhaltiges Reinigungsmittel gefunden: dm ruft Babynahrung zurück

Wegen des Funds eines chlorhaltigen Reinigungsmittels ruft die Drogeriekette dm eine bestimmte Sorte Babynahrung zurück. Betroffen ist das Produkt „Früchte Erdbeere und Himbeere in Apfel nach dem 4. Monat“ der Eigenmarke „Babylove“ im 190-Gramm-Glas mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 5. Juli 2019, wie das Unternehmen am Montag mitteilte.

Bei Eigenkontrollen waren in Gläschen Rückstände eines chlorhaltigen Reinigungsmittels entdeckt worden. Der Stoff könnte bei Menschen zur Folge haben, dass die Sauerstoffaufnahme des Blutes eingeschränkt und die Jodaufnahme gehemmt wird. Kunden, die das Produkt gekauft hätten, können das Produkt im Handel zurückgeben.

(dpa)

Rossmann ruft nach Salmonellen-Skandal in Frankreich Babynahrung zurück .
Wegen des Skandals um mit Salmonellen verunreinigte Babymilch aus Frankreich hat die Drogeriekette Rossmann Produkte der Marke Babydream zurückgerufen. Milchnahrungsprodukte mit dem Hinweis "Hergestellt in der EU" sollten nicht mehr verwendet werden, warnte das Unternehmen am Wochenende. Zuletzt sei vor einem halben Jahr ein Babydream-Produkt von Lactalis bei Rossmann verkauft worden, da seit Ende 2016 keine Lieferantenbeziehung mehr bestehe, hieß es. Aktuell befänden sich keine betroffenen Produkte mehr in den Filialen oder Lagern. Kunden können die Produkte in allen Rossmann-Filialen zurückgeben, wie das Unternehmen mitteilte.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!