Finanzen Kodak lässt Aktienkurs mit eigener Kryptowährung abheben

15:56  11 januar  2018
15:56  11 januar  2018 Quelle:   dpa.de

Kostenlose Kreditkarten im Vergleich: Comdirect Visa gegen DKB Visa

  Kostenlose Kreditkarten im Vergleich: Comdirect Visa gegen DKB Visa Die Visa-Karten der Direktbanken Comdirect und DKB gehören zu den beliebtesten kostenlosen Kreditkarten überhaupt. Weder bei der einen noch bei der anderen Kreditkarte fallen Kontoführungsgebühren an, auch die Karten selbst kosten nichts. Aber: Es gibt deutliche Unterschiede!Wenn Sie bei der Direktbank Comdirect ein Girokonto eröffnen, erhalten Sie nicht nur 100 Euro Startgeld und eine Girocard, Sie bekommen auch die Comdirect Visa-Card kostenlos dazu. Auch bei der Deutschen Kreditbank (DKB) gibt’s bei Kontoeröffnung zur Girocard eine kostenlose Kreditkarte obendrauf. Bei beiden Direktbanken müssen Sie weder für die Führung des Girokontos zahlen noch für Girocards oder Kreditkarten.

Rochester (dpa) - Alles, was mit Digitalgeld zu tun hat, löst bei Anlegern einen Kaufreflex aus: Kaum hat Kodak eine eigene Kryptowährung für Fotografen angekündigt, hat sich der Aktienkurs mehr als verdoppelt.

Опубликовано: 10 янв. 2018 г. Aktienkurs verdoppelt –. Kodak macht eigene Kryptowährung . Kryptowährung einfach erklärt (explainity® Erklärvideo) - Продолжительность: 4:48 explainity ® 54 646 просмотров.

Kodak ruft den KodakCoin ins Leben und verdoppelt mit der Kryptowährung den Aktienkurs. Norbert Försterling/dpa/Archiv © Foto: Norbert Försterling Kodak ruft den KodakCoin ins Leben und verdoppelt mit der Kryptowährung den Aktienkurs. Norbert Försterling/dpa/Archiv

Alles, was mit Digitalgeld zu tun hat, löst bei Anlegern einen Kaufreflex aus: Kaum hat Kodak eine eigene Kryptowährung für Fotografen angekündigt, hat sich der Aktienkurs mehr als verdoppelt.

Mit dem KodakCoin und der dazugehörigen Plattform KodakOne sollen Fotografen ihre Autorenrechte absichern und die Bilder vermarkten können, wie das Unternehmen ankündigte.

Die Aktie schloss im US-Handel mit einem Plus von 120 Prozent bei knapp sieben Dollar. Und da war noch nicht Schluss: Nachbörslich kletterte die Aktie auf neun Dollar.

Furcht vor Bitcoin: „Es wird Exzesse geben, die bittere Verlierer produzieren“

  Furcht vor Bitcoin: „Es wird Exzesse geben, die bittere Verlierer produzieren“ Ist das überhaupt Geld? Nein, sagt Bundesbank-Chef Jens Weidmann. Geld sollte ja wertstabil sein – doch das ist der Bitcoin nicht, wie auch die jüngsten Kursausschläge in der Weihnachtszeit zeigen. Die heftigen Kursausschläge beim Bitcoin haben sich auch an den Weihnachtstagen fortgesetzt – und die warnenden Stimmen vor Anlagen in der umstrittenen Digitalwährung mehren sich. Die israelische Finanzmarktaufsicht (ISA) will jetzt sogar ein Handelsverbot von Firmen an der Tel Aviver Börse durchsetzen, die mit Cyberwährungen wie Bitcoin Geschäfte machen.

Kodak profitiert von der Begeisterung für Kryptowährungen. Quelle: Mauritz Antin/EPA FILE/dpa. Alles, was mit Digitalgeld zu tun hat, löst bei Anlegern einen Kaufreflex aus: Kaum hat Kodak eine eigene Kryptowährung für Fotografen angekündigt, hat sich der Aktienkurs mehr als verdoppelt.

Kryptowährungen sind das Gold der digitalen Zeit. Nun springt das Unternehmen Kodak auf den Zug auf und kündigt einen KodakCoin an – mit erstem Erfolg: Der Aktienkurs legte deutlich zu.

Über die Kodak-Plattform soll zugleich das Netz beobachtet werden, um eine unerlaubte Nutzung geschützter Bilder zu stoppen. Die Basis für das Angebot bildet die Blockchain-Technologie, mit der auch das Digitalgeld Bitcoin abgesichert wird. Kodak habe schon immer versucht, die Fotografie zu demokratisieren und für eine faire Vergütung der Autoren zu sorgen, erklärte Firmenchef Jeff Clarcke.

Der Kurssprung bestätigt, dass Kryptowährungen und damit verbundene Begriffe eine gewaltige Anziehungskraft für Investoren haben - mithin mit kuriosen Ergebnissen. Im Dezember hatte die Getränkefirma Long Island Iced Tee angekündigt, dass sie ihren Namen in Long Blockchain Corp. ändern werde. Der Aktienkurs verdreifachte sich sofort. In der Bitcoin-Kursrally gaben sich auch mehrere andere Firmen Namen wie Crypto Company, Nodechain oder Blockchain Group. Was genau sie mit Digitalwährungen zu tun hatten, war dabei mitunter schwer zu erkennen.

Kodak profitiert vom Krypto-Hype

  Kodak profitiert vom Krypto-Hype Vor Weihnachten fügte eine Tee-Firma das aus der Bitcoin-Technik bekannte Wort «Blockchain» ihrem Namen hinzu – und die Aktie ging durch die Decke. Jetzt reicht es, dass Kodak einen eigenen «Coin» erfindet, damit Investoren-Herzen höher schlagen. (sda/dpa) Alles, was mit Digitalgeld zu tun hat, löst bei Anlegern einen Kaufreflex aus: Kaum hat Kodak eine eigene Kryptowährung für Fotografen angekündigt, hat sich der Aktienkurs mehr als verdoppelt. Mit dem KodakCoin und der dazugehörigen Plattform KodakOne sollen Fotografen ihre Autorenrechte absichern und die Bilder vermarkten können, wie das Unternehmen am Dienstag ankündigte.

Schlagwörter: Kodak . 2 min read. Derzeit scheint bei Anlegern alles, was mit Digitalgeld wie Bitcoin zu tun hat, Euphorie auszulösen: Der Aktienkurs des US-Unternehmens Kodak hat sich am Dienstag mehr als verdoppelt. Der Grund: Kodakt stellte eine eigene Kryptowährung für Fotografen vor.

Kodak eine eigene Kryptowährung für Fotografen angekündigt, hat sich der Aktienkurs mehr Wie es sich für derartige Blockchain-Projekte gehört, lässt man sich die Geschäftsidee mit einem Der Aktienkurs verdreifachte sich sofort. In der Kryptogeld-Kursrallye gaben sich auch mehrere andere

In der Bitcoin-Kursrally gaben sich auch mehrere andere Firmen Namen wie Crypto Company, Nodechain oder Blockchain Group. Was genau sie mit Digitalwährungen zu tun hatten, war dabei mitunter schwer zu erkennen. Ein besonders skurriles Beispiel ist der Höhenflug des «Dogecoin» - der eigentlich als Bitcoin-Parodie gedacht war.

Doch auch die Warnungen vor Kryptowährungen reißen nicht ab. «Ich kann mit annähernder Sicherheit sagen, dass sie ein böses Ende nehmen werden», sagte Starinvestor Warren Buffett im Sender CNBC. Wann es soweit sein werde, könne er allerdings nicht sagen. Ökonomen und Notenbanker warnen schon lange vor einer Spekulationsblase.

Kodak hatte einst die Entwicklung der klassischen Fotografie maßgeblich geprägt, verlor aber mit dem Vormarsch der digitalen Bilder den Anschluss. Aus einem Insolvenzverfahren ging das US-Unternehmen als Spezialist für digitalen Druck hervor.

Brexit lässt Packung von bekannter britischer Keksmarke schrumpfen .
Der Brexit lässt die Kekspackungen der bei den Briten beliebten Marke McVitie's schrumpfen."Wegen steigender Kosten für Zutaten und Änderungen bei den Wechselkursen ist es teurer geworden, unsere Produkte zu backen", erklärte der Großbritannien- und Nordirland-Chef von Pladis, Nick Bunker. Die Verkleinerung der Kekspackung sei nötig in dieser "herausfordernden Zeit".

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!