Finanzen Feststoffbatterien: VW-Partner Quantumscape mit fulminantem Börsendebüt

00:10  28 november  2020
00:10  28 november  2020 Quelle:   msn.com

Keine Touchscreens für macOS: Apple erteilt Spekulationen eine Absage

  Keine Touchscreens für macOS: Apple erteilt Spekulationen eine Absage Die aufgelockerte Bedienoberfläche des neuen macOS 11 Big Sur und die native Unterstützung von iOS-Apps hatten Spekulationen über Touchscreen-Macs aufkommen lassen. Dem tritt Apple entschieden entgegen. © Apple macOS 11 Big Sur wirkt sehr touch-freundlich. In einem Interview mit dem Independent hat Apples Software-Chef Craig Federighi Gerüchten über etwa bevorstehende Touchscreen-Macs eine deutliche Absage erteilt. Er habe gar nicht verstanden, wie die Leute auf diese Idee gekommen sind.

SAN JOSÉ (IT-Times) - Das US-amerikanische Startup QuantumScape , das von der Volkswagen ( VW ) AG finanziell unterstützt wird, geht in den USA via SPAC an die Börse. Das von der Volkswagen AG unterstützte Startup QuantumScape Corporation

"Wir machen mit unserem Partner QuantumScape technologische Fortschritte. Der Volkswagen Konzern arbeitet bereits seit 2012 mit QuantumScape zusammen und ist mit seinem Investment von In der Feststoffbatteriezelle sieht VW den aussichtsreichsten Ansatz für die Elektromobilität der

Mit seinen Feststoffbatterien hat Quantumscape Bill Gates und VW überzeugt. Der frühere Tesla-Chef Straubel sitzt im Verwaltungsrat. Jetzt ist das Unternehmen an die Börse gestartet – erfolgreich.

E-Autos: Feststoffbatterien sollen Ladedauer reduzieren. © Shutterstock E-Autos: Feststoffbatterien sollen Ladedauer reduzieren.

Insgesamt 300 Millionen US-Dollar hat VW in den Jahren 2018 und 2020 in Quantumscape investiert. Das Unternehmen arbeitet an sogenannten Feststoffbatterien, die um ein Vielfaches effizienter sein sollen als herkömmliche Lithium-Ionen-Batteriezellen. Ab 2024 wollen die Wolfsburger gemeinsam mit Quantumscape in die Massenfertigung einsteigen. Jetzt ist der kalifornische VW-Partner erfolgreich an der Wall Street gestartet. Die Quantumscape-Aktien schossen am Freitag zu Handelsbeginn nach oben, wie Yahoo Finance berichtet.

Ungewisser Ant-IPO: Bricht die Bewertung des Alibaba-Zöglings nach IPO-Sorgen ein?

  Ungewisser Ant-IPO: Bricht die Bewertung des Alibaba-Zöglings nach IPO-Sorgen ein? Es war ein Schock für Investoren weltweit: Nur wenige Tage vor dem vermeintlich größten Börsendebüt der Welt sagte der Alibaba-Finanzableger Ant Financial sein doppeltes IPO ab. Auch auf die Bewertung des Fintechs könnte das große Auswirkungen haben, da sind sich Experten einig. © Bereitgestellt von Finanzen.net SAEED KHAN/AFP/Getty Images • Ant-IPO überraschend abgesagt• Neue chinesische Regulationen könnten bei Ant zu Umstrukturierung führen• Neuaufstellung der Online-Kreditvergabe dürfte zu Einbußen bei der Bewertung führenEs hätte der größte Börsengang der Welt werden sollen: Am 5.

Volkswagen setzt auf die Feststoff-Batterie und investiert in das kalifornische Cleantech-Unternehmen QuantumScape , mit dem die Konzernforschung schon seit Jahren Ist die Feststoff-Batterie von QuantumScape , auf die Volkswagen setzt, ein Quantensprung für die Elektromobilität?

VW erhöht seine Anteile am kalifornischen Technologieunternehmen QuantumScape Corporation und gründet VW möchte die Vermarktung der Feststoff - Batterien von QuantumScape beschleunigen und Das langfristige Ziel ist die Errichtung einer Produktionsanlage für Feststoffbatterien bis 2025.

Quantumscape-Aktie schießt nach oben

Aktuell notieren die Papiere an der New Yorker Börse bei 37 US-Dollar – und damit über 57 Prozent im Plus. An die Börse ging es für Quantumscape über den Umweg einer Fusion mit der eigens für ein solches Konstrukt gestarteten Investmentgesellschaft Kensington Capital Acquisition. Das brachte Quantumscape eine weitere Finanzierung in Höhe von einer Milliarde Dollar – und das Börsendebüt. Mit den frischen Mitteln soll die Batteriezellenproduktion finanziert werden. VW rechnet ab 2025 damit, die Batterien in den eigenen Elektroautos verbauen zu können.

Quantumscape-Gründer und CEO Jagdeep Singh erklärte gegenüber Yahoo Finance, dass man sich an der Schwelle zu einer massiven Transformation in Richtung der Elektrifizierung des Fahrzeugmarktes befinde. Wer das Rennen um die beste Batterie gewänne, könne zu einer Milliarden-Dollar-Firma werden, so Singh, der Quantumscape im Jahr 2010 gründete. Er sei jedenfalls der Meinung, dass die Feststofftechnologie am besten geeignet sei, dieses Rennen langfristig zu gewinnen, so der Quantumscape-Chef.

Airbnb macht Gewinn – und drängt trotz Coronakrise noch 2020 an die Börse

  Airbnb macht Gewinn – und drängt trotz Coronakrise noch 2020 an die Börse Auf diesen Börsengang fiebern Investoren schon länger hin. Jetzt drängt Airbnb trotz Corona-Pandemie noch 2020 an die Nasdaq. Grund für die Eile könnte ein überraschender Quartalsgewinn sein. © dpa Technologie-Börse Nasdaq in New York. Schon länger spielt Airbnb mit dem Gedanken, an die Börse zu gehen. Im September 2019 hatte Airbnb dann offiziell erklärt, im Laufe des Jahres 2020 zum börsennotierten Unternehmen zu werden. Die Corona-Pandemie hat der Online-Plattform aber zunächst einen Strich durch die Rechnung gemacht. Airbnb musste einen heftigen Umsatzeinbruch hinnehmen.

Volkswagen Konzern übernimmt Sitz im Aufsichtsrat von QuantumScape . Mit der Erhöhung seiner Anteile am kalifornischen Technologieunternehmen QuantumScape Corporation und der Gründung eines Das langfristige Ziel ist die Errichtung einer Produktionsanlage für Feststoffbatterien bis 2025.

Der Feststoffbatterie-Spezialist und Volkswagen - Partner QuantumScape geht an die US-Börse. Die Firma hat sich zu diesem Zweck mit der Die Wolfsburger erhoffen sich von der Zusammenarbeit Fortschritte bei der Entwicklung von Feststoffbatterien und bei deren späterer Großserienfertigung.

Feststoffbatterien versprechen höhere Leistung

Quantumscape zufolge könnten die Feststoffbatterien künftig eine Energiedichte von 400 bis 500 Wattstunden pro Kilogramm erreichen. Das ist deutlich mehr als die aktuellen Lithium-Ionen-Batteriezellen, die auf rund die Hälfte kommen. Die höhere Energiedichte soll mehr Leistung größere Reichweiten für Elektroautos erlauben. Darüber hinaus soll das Laden schneller gehen. Auch bei den Kosten dürfte die Feststofftechnologie Vorteile gegenüber der aktuellen Akku-Generation haben, wie Electrek schreibt.

Der Batteriehersteller QuantumScape ist VWs Wunderwaffe gegen Tesla – eine neue Technologie bringt sogar Skeptiker dazu, vom „Durchbruch“ zu sprechen .
Das kalifornische Akku-Startup QuantumScape wird als Wunderwaffe von VW & Co. gegen die E-Auto-Dominanz von Tesla gehandelt.Der Nobelpreisträger und Miterfinder des Lithium-Ionen-Akkus, Stan Whittingham, kommentierte die Durchbrüche und Innovationen in dem Feld, das er so maßgeblich mitgeprägt hat, bisher mit viel Skepsis: „Ich glaube erstmal gar nichts, was über Akkus geschrieben wird“. Bei den neusten Zahlen des kalifornischen Akku-Startups QuantumScape rang er sich nun aber ein "Das ist ein Durchbruch" ab, wie die "Wirtschaftswoche" berichtet.

usr: 51
Das ist interessant!