Finanzen Indiens Bauern gehen wieder auf die Straße

15:10  28 november  2020
15:10  28 november  2020 Quelle:   dw.com

Pakistan gibt der UN ein Dossier über Indien, Neu-Delhi nennt es "lügt"

 Pakistan gibt der UN ein Dossier über Indien, Neu-Delhi nennt es Pakistan gab UN-Generalsekretär Antonio Guterres am Dienstag ein Dossier, in dem Indien beschuldigt wurde, "Terrorismus" in Pakistan zu schüren, einen Tag nachdem Indien einigen UN ein Dossier vorgelegt hatte Mitglieder des Sicherheitsrates (UNSC) beschuldigen Kämpfer aus Pakistan, einen Angriff in der umstrittenen Region Kaschmir versucht zu haben. © Indien und Pakistan haben sich gegenseitig beschuldigt, Rebellen in ihren jeweiligen Gebieten zu unterstützen [Fil ...

In Indien haben erneut tausende Bauern gegen eine Deregulierung der Landwirtschaft demonstriert. Am Freitag hatte die indische Polizei Wasserwerfer, Tränengas, Stacheldraht und Barrikaden eingesetzt, um die Bauern aus Neu Delhi rauszuhalten.

Straße befinden sich viele Geschäfte. 2. Jen Dame in der Mitte der Gruppe ist die Frau unseres Direktors. 3. Mein Vater war vor kurzem in Deutschland und erzählt jetzt oft von dies Reise. 4. Mit jen Jungen Leuten studiere ich an der Hochschule. 5. Dies

In Indien haben erneut tausende Bauern gegen eine Deregulierung der Landwirtschaft demonstriert. In der Hauptstadt Neu Delhi blockierten sie mehrere Schnellstraßen.

Tausende Bauern legten in Teilen der indischen Hauptstadt Neu Delhi den Verkehr lahm © Anushree Fadnavis/REUTERS Tausende Bauern legten in Teilen der indischen Hauptstadt Neu Delhi den Verkehr lahm

Agrarminister Narendra Tomar rief die Teilnehmer der Kundgebung dazu auf, ihre Proteste zu beenden, und lud die Landwirte zu Gesprächen ein. Ein Sprecher des Bauern-Komitees AIKSCC bekräftigte hingegen, man würde so lange weiter demonstrieren, bis ein umstrittenes Gesetzespaket der Regierung zurückgenommen werde.

Indien-Bauern trotzen Tränengas, als sie gegen "schwarze Gesetze" protestieren

 Indien-Bauern trotzen Tränengas, als sie gegen Tausende Bauern wurden von der Polizei angehalten, als sie versuchten, im Rahmen ihres Dilli Chalo (Go to Delhi) -Protests gegen neue Gesetze in die indische Hauptstadt zu marschieren Die rechte Regierung, so heißt es, wird ihre Einnahmen drosseln und großen Unternehmen zugute kommen. © Landwirte werden inmitten von Tränengas gesehen, das von der Polizei abgefeuert wird, um sie zu zerstreuen und daran zu hindern, nach Delhi zu marschieren. [A ...

Während der Rundtour werden diverse Haltestellen angefahren, an denen man am Tag der Einlösung des Mitfahrtickets bis zu dreimal ein- und aussteigen kann. So haben die Besucher die Möglichkeit, ihren weitläufigen Tierpark einmal auf die etwas andere Art und Weise zu erkunden.

M u s t e r: Da liegt ein roter Bleistift.Er gehört mir. »«*■ Dieser rote Bleistiftgehört mir. 1. Auf der Bank sitzt ein alter Mann. Das ist unser Großvater. 1. Der (Jung) Mann arbeitet in unserem Büro. 2. Welcher (bekannt) Regisseur dreht diesen Film? 3. Die (leer, dunkel) Straße ist mit Schnee bedeckt.

Noch gibt es Mindestpreise

In Indien wird Getreide in Großmärkten bisher zu garantierten Mindestpreisen gehandelt. Nun sollen die Farmer ihre Ware ohne Mittelmänner auch direkt an Privatfirmen verkaufen können. Die Regierung argumentiert, dass sie auf dem freien Markt höhere Gewinne erzielen könnten. Doch die Bauern sehen das anders. Sie befürchten einen Preisverfall, weil sie sich in Verhandlungen mit Großkonzernen in einer schlechten Position wähnen. Viele indische Bauern haben ohnehin schon Geldsorgen. Immer wieder gibt es deshalb auch Suizide.

Am Freitag hatte die indische Polizei Wasserwerfer, Tränengas, Stacheldraht und Barrikaden eingesetzt, um die Bauern aus Neu Delhi rauszuhalten. Anschließend erlaubte sie ihnen jedoch einen friedlichen Protest in der Millionenmetropole. Die Landwirtschaft hat einen Anteil von rund 15 Prozent an der indischen Volkswirtschaft und ist Lebensgrundlage für rund 58 Prozent der Bevölkerung. Indien gehört zu den Ländern mit den meisten Einwohnern weltweit. Rund 1,3 Milliarden Menschen leben in Indien.

haz/AL (dpa, afp, rtr)

Trudeau streicht Indiens Kritik ab, mit Bauern bei Anti-Modi-Protesten zusammen zu stehen .
OTTAWA - Premierminister Justin Trudeau lehnte die diplomatische Schelte ab, die Kanadas Gesandter für Indien am Freitag für seine jüngsten Kommentare zur Unterstützung protestierender indischer Bauern erhalten hatte.

usr: 2
Das ist interessant!