Finanzen Einstieg ins Bankengeschäft - Klarna will Bankkunden künftig ein Girokonto bieten

05:40  01 dezember  2020
05:40  01 dezember  2020 Quelle:   finanzen.net

Carlos Sainz sen. vor Einstieg in die Extreme E

  Carlos Sainz sen. vor Einstieg in die Extreme E Nächstes Abenteuer für Rallye-Legende Carlos Sainz sen.? - "El Matador" soll bei einem privaten Test von der Elektro-SUV-Serie sehr begeistert gewesen seinSainz traf sich bei der "Dakar" im Januar 2020 in Saudi-Arabien mit Extreme-E-Gründer und Formel-E-Chef Alejandro Agag und konnte einen ersten Blick auf den Odyssey 21 E-SUV werfen. Das Fahrzeug absolvierte in den Händen von Ken Block die Abschlussetappe.

Klarna steigt in das Geschäft mit Bankkunden ein: Das Girokonto soll für Basisfunktionen kostenlos sein – und einen speziellen Fokus haben. Nach Informationen der Süddeutsche Zeitung plant das Unternehmen, in den kommenden Monaten ein Girokonto in Deutschland einzuführen.

Auch das Girokonto der norisbank bietet sehr gute Konditionen. 3. Bestes Girokonto für Konto-Überzieher. Wenn Sie zum Beispiel ihr Konto oft überziehen, sollten Sie auf den Dispozins achten. Dieser gibt an, wie viel Sie an die Bank zahlen müssen, wenn Sie ins Minus geraten, und sollte

Bekannt für Zahlungslösungen im Bereich E-Commerce, avanciert das schwedische Finanz-Technologie-Unternehmen Klarna nun zu einer ernstzunehmenden Konkurrenz innerhalb des Bankengeschäfts. App-Nutzer sollen in Zukunft die Option zur Eröffnung eines Klarna-Girokontos erhalten.

Andrew Burton/Getty Images © Bereitgestellt von Finanzen.net Andrew Burton/Getty Images

"Geschmeidig einkaufen" - so lautet der Slogan der Klarna-App, die es Verbrauchern ermöglicht, ihre offenen Zahlungen zu begleichen. Dabei kann ausgewählt werden, ob die Transaktionen unmittelbar, in gewissem zeitlichen Abstand oder in Raten durchgeführt werden sollen.

Affirm hat gerade seine IPO-Anmeldung veröffentlicht und bietet einen ersten detaillierten Einblick in die Finanzen des Fintech-Startups "Jetzt kaufen, später zahlen". Max Levchin, CEO von

 Affirm hat gerade seine IPO-Anmeldung veröffentlicht und bietet einen ersten detaillierten Einblick in die Finanzen des Fintech-Startups Affirm. Affirm, ein Fintech-Startup, mit dem Verbraucher ihre Online-Einkäufe jederzeit bezahlen können, hat am Mittwoch seine -Dokumente zum Börsengang öffentlich bekannt gegeben. Das Unternehmen verzeichnete für das letzte Geschäftsjahr, das im Juni endete, einen jährlichen Nettoverlust von 125,8 Mio. USD, was einem Rückgang von 6% gegenüber 2019 entspricht. Der Jahresumsatz verdoppelte sich gegenüber dem Vorjahr nahezu auf 509,5 Mio. USD.

Unser Ratgeber auf konto.org sagt Ihnen, wie viele Girokonten Sie führen dürfen und vor allem auf welche Konditionen Sie achten sollten. Bei der Anzahl an Girokonten sind dem Verbraucher keinerlei Grenzen gesetzt. So lassen sich auch mehrere Girokonten nebeneinander gleichzeitig führen.

Mit unserem Girokonto -Vergleich gelangen Sie mit wenigen Klicks zum besten Girokonto - inkl. redaktionellen Tests und Detailvergleichen der Banken. Wir raten Ihnen: Denken Sie über einen Wechsel Ihres Girokontos nach! Girokonten – davon gibt es mittlerweile mehr als genug.

Das Fintech-Unternehmen Klarna

Gegründet wurde der Konzern, der laut Unternehmens-Website bereits mit über 200.000 Händlern zusammenarbeitet, 2005 in Stockholm. 2014 übernahm Klarna die Sofort GmbH und 2017 hinzukommend die Billpay GmbH. Mit einem Umsatz von rund 753 Millionen US-Dollar in 2019 sowie einer Kapitalerhöhung um 650 Millionen US-Dollar im September 2020, erzielte der Payment-Dienstleister laut Internet World eine Bewertung von 10,65 Milliarden US-Dollar, was das Unternehmen zum höchstbewerteten Fintech Europas macht, das nicht-börsennotiert ist. Nach einer Klarna-Kreditkarte sowie einem Festgeld-Angebot soll nun auch ein hauseigenes Girokonto für Klarna-Kunden hinzukommen. Dieses soll ihnen, zumindest im Rahmen der Basisfunktionen, kostenlos zur Verfügung gestellt werden.

Hollywood-Star Banderas erwägt Einstieg bei seinem Jugendklub FC Malaga

  Hollywood-Star Banderas erwägt Einstieg bei seinem Jugendklub FC Malaga Antonio Banderas kann sich einen Einstieg beim FC Malaga vorstellen, es sei laut Banderas nötig, dass "jemand den Stier bei den Hörnern packt".Málaga (SID) - Hollywood-Star Antonio Banderas (60) kann sich einen Einstieg bei seinem Herzensklub FC Malaga vorstellen. Dies sagte der Schauspieler dem Radiosender Cadena SER. "Es ist nötig, dass jemand den Stier bei den Hörnern packt und den Klub nach vorne bringt", sagte Banderas: "Meine Beteiligung wird davon abhängen, wer neue Investoren sein können und was sie machen wollen.

Jeder deutsche Verbraucher hat das Recht zur Nutzung eines Girokontos auf Guthabenbasis. Gründe für die Ablehnung eines Antrags auf die Bank ohne Gebühren gibt es aber dennoch, zum Beispiel Falschangaben im Rahmen der Antragstellung.

Im nächsten Jahr müssen sich Bankkunden an einige neue Regeln gewöhnen. Hier kommt ein Überblick über die wichtigsten Änderungen. Beitrag per E-Mail versenden. Neue Regeln im Bankengeschäft ab 2018. Änderungen bei Anlageberatung.


Video: Mehr als 1,2 Millionen Amazon-Mitarbeiter weltweit (glomex)

Einstieg ins Geschäft mit Bankkunden

"Wir haben den Anspruch, Hauptkonto zu werden", erklärt Sebastian Siemiatkowski, CEO des FinTechs, im Interview gegenüber der Süddeutschen Zeitung und erklärt der Konkurrenz auf dem Bankenmarkt somit den Kampf. Genauso wie N26 und Revolut sollen laut Tagesschau im Besonderen jüngere Verbraucherinnen und Verbraucher adressiert werden, da diese häufiger auf Onlinebanking zurückgreifen. Laut Ergebnissen des Hamburger Marktforschungsinstituts EARSandEYES verwenden 69 Prozent der 18- bis 29-jährigen befragten Deutschen mobile Geräte für die Abwicklung ihrer Bankangelegenheiten - nur 31 Prozent der 60- bis 69-Jährigen greifen auf mobile Onlinebanking-Geschäfte zurück.

Klarna als virtuelles Shopping-Center

Die Klarna-App stellt ihrer Kundschaft eine Art virtuelles Shopping-Center zur Verfügung, das beispielsweise nach Kleidung und Schuhen durchstöbert werden kann. Jeder Kauf, der über Klarna ausgeführt wird, spült ein bisschen Geld in die Taschen des Zahlungskonzerns. "Wir werden alles an einen Ort bringen", sagt Klarna-Chef Sebastian Siemiatkowski der Süddeutschen Zeitung und referenziert dabei die angedachten Funktionen der App. Sie soll künftig als Zusammenspiel aus einer Fotoplattform, wie beispielsweise Pinterest, und einem Vergleichsportal, wie beispielsweise Idealo bestehen. Die App kann hinzukommend um das Klarna-Girokonto erweitert werden, um das Konglomerat zu abzurunden. Redaktion finanzen.net

Google übernimmt Actifio .
Mit der Übernahme priorisiert die Internetfirma verantwortungsvolles Nutzen von Geschäftsdaten. Außerdem: US-Bundesstaaten wollen Facebook verklagen und EY gerät immer mehr unter Druck.Die Top-Themen:

usr: 3
Das ist interessant!