Finanzen Behörde prüft Fehlfunktion von Tesla-Bildschirm

17:30  24 januar  2021
17:30  24 januar  2021 Quelle:   msn.com

Tesla beginnt mit der Auslieferung von Fahrzeugen des Modells Y in China, nachdem der Verkaufspreis für Vorbestellungen um 30% gesenkt wurde.

 Tesla beginnt mit der Auslieferung von Fahrzeugen des Modells Y in China, nachdem der Verkaufspreis für Vorbestellungen um 30% gesenkt wurde. Tesla Modell Y Tesla hat mit der Auslieferung des Modells Y in China begonnen. Der Autohersteller gab Anfang dieses Monats bekannt, dass er mit der Herstellung des SUV-Crossovers in seiner Gigafactory in Shanghai begonnen hat. Damit ist er das zweite Modell, das Tesla in China produziert. Laut Daniel Ives, Analyst bei Wedbush, könnte China für Teslas Erfolg von zentraler Bedeutung sein und im Jahr 2022 potenziell 400.000 Verkäufe erzielen.

Technische Probleme | Bundesamt ermittelt gegen Tesla . Tesla -Chef Elon Musk (49) ist mit einem Vermögen von Fast 500.000 E-Autos weltweit hat Tesla trotz Corona-Krise im vorigen Jahr verkauft, der Aktienkurs hat sich mehr als versechsfacht, in Grünheide bei Berlin entsteht eine neue Gigafactory.

Samstag, 18. Jänner 2020 US- Behörde prüft Tesla -Fahrzeuge nach Berichten über Unfälle | Important Year Nach Berichten über die plötzliche ungewollte

Probleme mit dem zentralen Eingabe-Bildschirm in Tesla-Autos haben das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) auf den Plan gerufen. Die Behörde hat nach Informationen der «Bild am Sonntag» ein Verfahren gegen den Elektroautohersteller eingeleitet.

Ein Mann sitzt in einem Tesla Model S am Lenkrad, neben ihm ein großer Monitor im Armaturenbrett. © picture alliance / dpa Ein Mann sitzt in einem Tesla Model S am Lenkrad, neben ihm ein großer Monitor im Armaturenbrett.

Das KBA habe den US-Konzern aufgefordert, der Behörde Informationen über mögliche Sicherheitsrisiken des berührungsempfindlichen Bildschirms in der Mittelkonsole von verschiedenen Modellreihen zu geben.

Die US-Verkehrsbehörde NHTSA hatte Tesla Mitte Januar wegen dieser Sicherheitsrisiken zu einem Rückruf aufgefordert. Betroffen sind rund 158.000 von Teslas älteren Modellen S und X mit Baujahren von 2012 bis 2018.

Custom Tesla Model S CONVERTIBLE enthüllt

 Custom Tesla Model S CONVERTIBLE enthüllt Ein italienisches Designhaus hat ein maßgeschneidertes Tesla Model S Cabrio entworfen und gebaut. © Bereitgestellt von Motoring Research Ares Tesla Model S Cabrio Das hellweiße Model S wurde von , einem Kunden von Ares Design , privat in Auftrag gegeben und hat einen dramatischen Wandel erfahren. Während Tesla zuvor das Roadster-Modell mit abnehmbarer Dachverkleidung verkauft hat, hat das Unternehmen für reine Elektroautos derzeit kein Cabrio in seiner Baureihe .

Technische Fehlfunktion wurde keine gefunden, die Anleitung könnte aber besser sein. Sie hat weder im Autopiloten noch im automatischen Bremssystem einen Fehler gefunden. Fahrer sollen die Bedienungsanleitung lesen, die Tesla aber verbessern könne.

EQS Bildschirm : So breit wie ein Bett! Mercedes spendiert seiner vollelektrischen S-Klasse ein Ein Mitarbeiter von Tesla sei zum Unfallort gekommen. Die Schritte, um ein beschädigtes Elektroauto Fahrer- Fehler und zu lasche Sicherheitsvorkehrungen. Die Behörde prüft auch noch einen weniger

Konkret geht es demnach um Speicherplatz-Probleme bei bestimmten Computerchips, die zu Ausfällen des zentralen Touchscreen-Bildschirms führen können, über den diverse Fahrzeugfunktionen bedient werden. Die US-Behörde warnte etwa vor Beeinträchtigungen der Rückfahrkamera oder des Fahrassistenzprogramms.

Ein KBA-Sprecher sagte «Bild am Sonntag»: «Das Kraftfahrt-Bundesamt ist über den Sachverhalt informiert, es steht mit der NHTSA im Kontakt und hat seinerseits die Prüfung eingeleitet. Das Ergebnis der Prüfung steht noch aus.»

Ungeklärt blieb, wie viele Autos in Deutschland betroffen sein könnten. Anfragen beim KBA und bei Tesla blieben am Sonntag zunächst unbeantwortet.

Elons Musks Erfolgsstory in China: Wie steht es in der Volksrepublik langfristig um Tesla? .
China ist - neben den USA - der wichtigste Markt für den Elektroautohersteller Tesla. CEO Elon Musk pflegt gute Beziehungen zur Regierung der Volksrepublik und das, obwohl das Land eine ganze Riege an E-Autobauern vorweisen kann. Kann sich der US-Konzern langfristig gegen seine chinesischen Mitbewerber behaupten? © Bereitgestellt von Finanzen.

usr: 0
Das ist interessant!