Finanzen Alles umsonst?: Kunden betrügen Amazon mit dreistem Trick – so reagiert das Unternehmen

12:30  05 juni  2018
12:30  05 juni  2018 Quelle:   berliner-kurier.de

Schwarze Kreditkarte: Voraussetzungen, Vorteile, Kosten

  Schwarze Kreditkarte: Voraussetzungen, Vorteile, Kosten Schwarze Kreditkarte: Voraussetzungen, Vorteile, Kosten Eine schwarze Kreditkarte ist deutlich mehr als ein Mittel zum bargeldlosen Geldtransfer. Eine schwarze Kreditkarte ist das Luxus-Rundum-sorglos-Paket für Großverdiener.Die meisten meinen voraussichtlich die handgefertigte Centurion aus Titan von American Express, wenn sie von schwarzen Kreditkarten sprechen. Diese ist die teuerste Kreditkarte der Welt und in Insiderkreisen auch als "Black Card" bekannt.

Amazon zerstört massenhaft neuwertige Produkte : Alles umsonst ? Kunden -Abzocke: Das sind 7 gemeine Verkaufs- Tricks der SupermärkteInnerhalb nur weniger Augenblicke entscheiden sich Kunden , ob sie ein Produkt kaufen – oder nicht.

Beim Versand durch Amazon nutzen Verkaufspartner die Logistik der Amazon -Versandzentren: Amazon verpackt und verschickt die Artikel und übernimmt den Kundenservice. Ihre Vorteile: (1) Lieferung ab 29 EUR Bestellwert (Bücher, Bekleidung und Schuhe generell versandkostenfrei

Neuer Inhalt: Dreiste Kunden sollen Amazon mit einem miesen Trick betrügen. © Getty Images (Symbolbild) Dreiste Kunden sollen Amazon mit einem miesen Trick betrügen.

Was für eine miese Masche!

Lebensmittel im Wert von über 100 Euro ganz umsonst? Ausgerechnet beim Versandriesen Amazon soll das möglich sein. 

Im Internet häufen sich die Berichte über eine Betrugsmasche, die verblüffend einfach ist – aber nicht legal.

Das könnte Sie auch interessieren:

Lebensgefahr: Kriebelmücke in Deutschland auf dem Vormarsch

So gehen die dreisten Kunden vor: Sie bestellen Lebensmittel über den Bereich „Amazon Pantry“. Von Ketchup über Marmelade, Kosmetik bis hin zu Babywindeln hat Amazon hier unzählige Produkte eines normalen Supermarktes im Angebot.

Amazon bestraft Kunden, die zu viele Waren zurückschicken — der Trend erfasst den gesamten Handel

  Amazon bestraft Kunden, die zu viele Waren zurückschicken — der Trend erfasst den gesamten Handel Amazon bestraft Kunden, die zu viele Waren zurückschicken — der Trend erfasst den gesamten HandelSperrt Amazon Nutzerkonten, von denen zu viele Artikel zurückgeschickt werden? Das „Wall Street Journal“ nun Beschwerden dokumentiert, dass Amazon entsprechende Konten sperren würde. Amazon soll die Kunden jedoch vor der Sperre nicht darüber informiert haben, dass sie zu viele Artikel zurückgegeben hatten.

Kunden , die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen. Seite 1 von 1 Zum AnfangSeite 1 von 1. Der Autor benennt drei Gründe: 1. Das Gehirn reagiert stark auf schockierende Reize und schwach auf komplexe Informationen.

Kunden betrügen Amazon mit dreistem Trick – so reagiert das UnternehmenLebensmittel im Wert von über 100 Euro ganz umsonst ? "Mein Herz hat aufgehört zu klopfen", sagt die junge Blondine in ihrer Video-Botschaft. Das könnte Sie auch interessieren: " Eitel ": Mit diesem Trick macht sich Dieter

Betrüger melden Amazon-Ware als verdorben

Ist die bestellte Ware da, melden die Betrüger, dass eine Flasche im Paket beschädigt wurde und dadurch einige Produkte verdorben wurden. Wie mehrere Kunden berichten, verzichtet Amazon häufig darauf, eine Rücksendung der Produkte zu verlangen und überweis einfach das Geld zurück.

Denn bei Lebensmitteln lohnen sich die Rücksendungen für das Unternehmen nicht. „Die Rückgaberichtlinien von Lebensmitteln variieren je nach Art und Beschaffenheit des Produkts“, zitiert der „Tagesspiegel“ die Amazon-Sprecherin Christine Maukel, die sich nicht konkreter zu der Betrugs-Masche äußern wollte.

Amazon verzichtet auf Rücksendungen von Lebensmitteln

Zudem gibt Amazon an, dass zurückgeschickte Lebensmittel grundsätzlich nicht noch einmal verkauft werden können, so der „Tagesspiegel“. Für das Unternehmen ist es offenbar also günstiger, auf die Rücksendung zu verzichten.

Falscher Polizist will Senioren betrügen: Haftbefehl

  Falscher Polizist will Senioren betrügen: Haftbefehl Falscher Polizist will Senioren betrügen: HaftbefehlDie Polizei vermutet, dass der Tatverdächtige einen 84-Jährigen Ende April mit der gleichen Masche um mehrere tausend Euro betrogen hat. Sie schließt auch weitere Opfer nicht aus. Immer wieder gäben sich Betrüger bei älteren Menschen als Polizisten aus und täuschten vor, gegen die Senioren bestünde Haftbefehl.

Entdecken, shoppen und einkaufen bei Amazon .de: Günstige Preise bei Elektronik & Foto, DVD, Musik, Bücher, Games, Spielzeug, Sportartikel, Drogerie & mehr bei Amazon .de.

Referenzen und weiterführende Informationen: [1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Redewendungen. Wörterbuch der deutschen Idiomatik. In: Der Duden in zwölf Bänden. 2., neu bearbeitete und aktualisierte Auflage.

Viele Nutzer berichten, dass es so möglich ist, umsonst an Lebensmittel zu kommen. Doch legal ist die Masche nicht. Denn wer mit der Absicht bestellt, die Ware sowieso reklamieren zu wollen, macht sich strafbar.

Maßnahme: Amazon löscht Kunden-Konten

Für viele Nutzer gibt es aber vermutlich noch eine schlimmere Konsequenz, als eine mögliche Anzeige: Wenn Amazon Verdacht schöpft, kann das Unternehmen den Nutzer zeitweise oder komplett sperren.

Das hatte das Unternehmen bereits in der Vergangenheit mit Kunden gemacht, die überdurchschnittlich viele Bestellungen zurückgeschickt oder reklamiert haben. Das Amazon-Konto ist dann weg.

Bei vielen anderen Online-Lebensmittelanbietern funktioniert die Betrugsmasche übrigens nicht: Meist bringt dort nicht die Post, sondern ein Bote die Bestellung nach Hause. Der nimmt dann auch reklamierte Ware direkt wieder mit.

Verbraucherschützer warnen vor Missbrauch bei E-Mails zu neuen Datenschutzregeln

  Verbraucherschützer warnen vor Missbrauch bei E-Mails zu neuen Datenschutzregeln Verbraucherschützer warnen vor Missbrauch bei E-Mails zu neuen DatenschutzregelnIn den mit Firmennamen und Logos als seriös getarnten E-Mails werden demnach die Empfänger aufgefordert, ihre Nutzerdaten zu bestätigen oder gar eine Kopie ihres Ausweises an den Absender zu schicken. "Die Betrüger nutzen den Umstand, dass viele Unternehmen zurzeit tatsächlich ihre Nutzungsbedingungen aufgrund der DSGVO umstellen und ihre Kunden darüber per E-Mail informieren", erklärte die Rechtsexpertin der Verbraucherzentrale, Katarzyna Trietz.

Hutchison Drei Austria GmbH ist ein 100%iges Tochterunternehmen von CK Hutchison Holdings Limited in Hongkong und seit 2003 unter der Marke Drei am österreichischen Markt tätig. 3,8 Millionen Kunden in Österreich.

Das " Unternehmen Altern" hat sich darauf spezialisiert, Konzept- und Textgeber für die Zielgruppe der Lebenserfahrenen zu sein. Ich, Melanie Schölzke, schreibe für und über das Unternehmen Altern. Da ich bei meinen Großeltern aufgewachsen bin, sind mir Potenziale und auch Herausforderungen

Dieser Artikel ist zuerst bei der „Mitteldeutschen Zeitung“ erschienen.

(red)

Mehr auf MSN

Online-Modehandel - Zalando will mit Millionen-Investitionen und Kosmetik Amazon auf Abstand halten .
Online-Modehandel - Zalando will mit Millionen-Investitionen und Kosmetik Amazon auf Abstand haltenDas könnte Sie auch interessieren: Putins Geliebte sorgt für Trubel

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!