Finanzen Verlegung nach Polen?: Trump will Truppen aus Deutschland abziehen

22:15  01 juli  2018
22:15  01 juli  2018 Quelle:   berliner-zeitung.de

Trump: Menschen in Deutschland wenden sich wegen Migration gegen ihre Regierung

  Trump: Menschen in Deutschland wenden sich wegen Migration gegen ihre Regierung Trump: Menschen in Deutschland wenden sich wegen Migration gegen ihre RegierungDas könnte Sie auch interessieren:

Trump will Truppen aus Deutschland abziehen . 22:15 01 juli 2018. Zu den erwogenen Optionen gehöre eine Rückkehr eines Großteils der rund 35.000 in Deutschland stationierten Soldaten in die USA oder die Verlegung des gesamten oder eines Teils des Kontingents nach Polen , berichtete die

Der US-Präsident erwägt zwei Optionen: entweder die Rückkehr der Truppen in die USA oder eine Verlegung nach Polen . Bundeswehrgeneral zu RT über US-Panzertransporte: "Wir als Gastland der US-Amerikaner" - Продолжительность: 3:43 RT Deutsch 114 465 просмотров.

merkel_trump: dpa © dpa dpa

Das US-Verteidigungsministerium prüft laut einem Bericht der „Washington Post“ einen Abzug der in Deutschland stationierten US-Soldaten. Zu den erwogenen Optionen gehöre eine Rückkehr eines Großteils der rund 35.000 in Deutschland stationierten Soldaten in die USA oder die Verlegung des gesamten oder eines Teils des Kontingents nach Polen, berichtete die Zeitung am Freitag (Ortszeit).

Dem Bericht zufolge hatte US-Präsident Donald Trump die Idee eines Truppenabzugs zuvor bei einem Treffen mit Militärberatern und Vertretern des Weißen Hauses aufgebracht. Die europäischen Nato-Mitglieder seien beunruhigt über den Vorgang und versuchten zu klären, ob Trump es ernst meine oder die Drohung mit einer Truppen-Neustrukturierung eine Verhandlungstaktik im Vorfeld des Nato-Gipfels im Juli sei.

«Wir müssen den Weltraum dominieren»

  «Wir müssen den Weltraum dominieren» «Wir müssen den Weltraum dominieren» US-Präsident Trump ordnet die Schaffung einer Weltraum-Armee an. Die «Space Force» soll unabhängig von der US-Luftwaffe sein.US-Präsident Donald Trump hat das Pentagon aufgefordert, unverzüglich mit der Schaffung einer eigenen Weltraum-Armee zu beginnen. Diese solle unabhängig von der Luftwaffe sein und als eigenständiger sechster Arm der US-Streitkräfte bestehen, sagte Trump am Montag zum Auftakt eines Treffens des Nationalen Raumfahrtrats im Weissen Haus.

Weil Deutschland ein "unzuverlässiger Partner" sei und er Bundeskanzlerin Merkel "nicht ausstehen" könne, will US-Präsident Trump die US- Truppen aus der Bundesrepublik abziehen und größtenteils nach Polen verlegen, um "näher am Feind" zu sein, wie das Pentagon betont.

Vor dem Hintergrund wachsender Differenzen zwischen US-Präsident Donald Trump und Kanzlerin Angela Merkel prüft das eines Großteils der rund 35.000 in Deutschland stationierten Soldaten in die USA oder die Verlegung des gesamten oder eines Teils des Kontingents nach Polen , berichtete die

Das könnte Sie auch interessieren:

Kanada erhebt Zölle auf Stahl und Aluminium aus den USA - und auf Joghurt

„Kosten-Nutzen-Rechnungen“

Laut „Washington Post“ handelt es sich bislang lediglich um eine interne Studie des Pentagons. Ein Sprecher des Nationalen Sicherheitsrats dementierte, eine Analyse zu einem möglichen Truppenabzug aus Deutschland angefordert zu haben. Pentagon-Sprecher Eric Pahon dementierte ebenfalls einen geplanten Abzug.

Gleichzeitig erklärte er, die Stationierung von US-Truppen im Ausland werde regelmäßig überprüft sowie einer „Kosten-Nutzen-Rechnungen“ unterzogen. Die USA seien Deutschland und der Nato weiterhin verpflichtet, sagte Pahon.

truppen_usa_deutschland © dpa truppen_usa_deutschland

US-Präsident Donald Trump hatte die Nato allerdings in der Vergangenheit immer wieder scharf kritisiert und unter anderem als „überflüssig“ bezeichnet. In einem Brief an acht europäische Nato-Mitglieder forderte er diese zu höheren Verteidigungsausgaben auf. Trump hatte wiederholt diejenigen Nato-Staaten kritisiert, die eine 2014 getroffene Vereinbarung zur Erhöhung der Verteidigungsausgaben auf zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts zu verfehlen drohen. In Deutschland sind seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs US-Soldaten stationiert. Es handelt sich um das größte Kontingent außerhalb der USA. (afp)

Welche Bedeutung US-Truppen in Deutschland haben

  Welche Bedeutung US-Truppen in Deutschland haben Welche Bedeutung US-Truppen in Deutschland habenEin Mal im Jahr macht Roger Lewentz große Politik. Der Innenminister von Rheinland-Pfalz fliegt in die USA, um im Pentagon über die amerikanischen Stützpunkte in seinem Bundesland zu beraten. Rheinland-Pfalz hat in der Vergangenheit besonders von der Stationierung amerikanischer Soldaten profitiert und im März 2018 konnte Lewentz mit guten Nachrichten zurück nach Mainz fliegen: Die USA wollen die Stützpunkte ausbauen, allein im kommenden Haushaltsjahr seien Investitionen von 570 Millionen Dollar geplant. Bis 2023 sei mit insgesamt zwei Milliarden Dollar zu rechnen, sagte der SPD-Politiker.

Aussetzen junger Aale in der Mosel, Deutschland - Продолжительность: 1:25 Lothar Lenz 40 просмотров. Trump und Deutschland gewinnen bei neuen Russland-Sanktionen (V.Pyakin) - Продолжительность: 11:51 Russland Ungefiltert 15 198 просмотров.

Macron behauptete, er habe Trump überzeugt, US- Truppen für eine unspezifische "lange Zeit" vor Ort zu belassen. "Post-Assad-Führung" einzuleiten. Duma-Zwischenfall Vorwand für westliche Luftangriffe und Trumps Meinungswechsel. Das US- Militär setzte sich gegen Trump durch.

Mehr auf MSN

Schneller informiert mit der neuen Microsoft Nachrichten App


Nato-Gipfel: Donald Trump lenkt plötzlich wieder ein .
Nato-Gipfel: Donald Trump lenkt plötzlich wieder einDas könnte Sie auch interessieren:

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!