Finanzen EIP 1559: Größtes Ethereum-Update der letzten Jahre soll Blockchain schneller und günstiger machen

19:51  07 märz  2021
19:51  07 märz  2021 Quelle:   msn.com

Blutbad am Kryptomarkt: Handel mit Ethereum zeitweise ausgesetzt

  Blutbad am Kryptomarkt: Handel mit Ethereum zeitweise ausgesetzt Kryptowährungen werden am Dienstag auf breiter Front abverkauft. Nicht nur der bekannteste Vertreter Bitcoin kommt unter die Räder. © Bereitgestellt von Finanzen.net PHILIPPE HUGUEN/AFP/Getty Images Neben dem Bitcoin bricht auch die zweitgrößte Kryptowährung, Ethereum, am Dienstag massiv ein. In der Spitze verliert die digitale Münze fast 25 Prozent an Wert verglichen zum Preisniveau des Vortages. Die Verkäufer sind in dermaßen großer Zahl aktiv, dass Binance die Reißleine zieht.

Die Ethereum-Entwickler haben den seit über einem Jahr diskutierten Verbesserungsvorschlag EIP 1559 gegen den Mehrheitswillen der Miner-Community beschlossen. Im Juli soll er integriert werden.

Update stellt Ethereums Gas Fees auf den Kopf. © AlekseyIvanov/Shutterstock Update stellt Ethereums Gas Fees auf den Kopf.

Die Umsetzung des Ethereum Improvement Proposal (EIP) 1559 gilt als größtes und einflussreichstes Update der Blockchain in den letzten Jahren. Es soll das Ethereum-Netzwerk günstiger und schneller machen, indem es die Transaktionsgebühren neu strukturiert. Die Regelung wurde im Verlaufe des All-Core-Developers-Call am 5. März 2021 beschlossen und soll in das London-Update einfließen.

Auktionshaus Christie´s versteigert digitales Kunstwerk mit Kryptowährung

  Auktionshaus Christie´s versteigert digitales Kunstwerk mit Kryptowährung Das Londoner Auktionshaus Christie´s macht mit einer Premiere auf sich aufmerksam. Zum ersten Mal wird ein rein digitales Kunstwerk versteigert und das auch noch mit einem rein digitalen Zahlungsmittel. © Bereitgestellt von Finanzen.net Steve Heap / Shutterstock.com Denkt man an die Blockchain-Technologie, kommen den meisten Menschen vermutlich die Kryptowährungen Bitcoin oder Ethereum ins Gedächtnis.

Einheitliche Gebühr statt Auktionsprinzip

Damit soll es künftig statt der durch Miner eigenverantwortlich festgesetzten Transaktionsgebühren, den sogenannten Gas Fees, eine algorithmisch festgelegte Basefee, also eine Basisgebühr geben, die nicht für jede Transaktion neu verauktioniert werden muss. Das Prinzip der Gas Fees haben wir in diesem Beitrag erläutert.

Die errechnete Basefee soll dabei den Grad der Auslastung des Netzwerks berücksichtigen und sich schrittweise erhöhen oder verringern. Ebenso soll die Blockgröße im Netzwerk dynamisch verändert werden, um Verstopfungen entgegenzuwirken.

Die so festgelegte Basefee wird im Zuge der Transaktion verbrannt, also vom Protokoll vernichtet. Niemand profitiert von diesen Zahlungen, die durch die neue Regelung stets auf Ether festgelegt bleiben.

Kunst mit Krypto kaufen: So ergatterst du NFT von Fynn Kliemann

  Kunst mit Krypto kaufen: So ergatterst du NFT von Fynn Kliemann NFT sind der neue Blockchain-Hype, von dem auch Fynn Kliemann profitieren will. Wir sprachen mit dem Künstler über das neue Investment, Ethereum, was NFT sind und wie ihr an seine Jingles kommt. © Fynn Kliemann Kunst mit Krypto kaufen: So ergatterst du NFT von Fynn Kliemann Der Künstler und Musiker Fynn Kliemann hat gemeinsam mit dem Produzenten Philipp Schwär mehrere Wochen zusammengearbeitet.

Miner erhalten „Tips“

Damit ist verständlich, dass sich weite Teile der Miner-Community nicht mit dem Vorschlag anfreunden konnten, weil ihnen damit ein ganz wesentlicher finanzieller Anreiz verloren geht. Der EIP 1559 beinhaltet aber immer noch ein Anreizsystem, den sogenannten Tip oder „Inclusion Fee“.

Nutzer können künftig zusätzlich zur Basefee eine Überschusszahlung, eben den Tip, anbieten, um die Verarbeitung auf der Chain zu priorisieren. Nur diese Tips erhalten die Miner.

Damit dürften sie bei Weitem nicht auf ihre bisherigen Umsätze kommen. Die hatten allein im Februar und allein bei Transaktionsgebühren bei rund 723 Millionen US-Dollar gelegen.

Dennoch gibt es auch Miner, die dem Vorschlag positiv gegenüber stehen. Sie sehen die aktuellen Probleme des Ethereum-Netzwerks recht nüchtern und erkennen an, dass sie zur Lösung beitragen müssen, um das Netzwerk zukunftssicher zu halten.

Wann kommt der dritte Stimulus-Check an? 1.400 US-Dollar Zahlungseingang im Senat

 Wann kommt der dritte Stimulus-Check an? 1.400 US-Dollar Zahlungseingang im Senat Die Verabschiedung des COVID-Konjunkturpakets wurde noch langwieriger, als Senator Ron Johnson darauf bestand, dass seine 628 Seiten vorgelesen werden, da die Amerikaner gespannt auf die dringend benötigten 1.400 US-Dollar-Schecks warten, die Teil des Pakets sind. © Jeff Fusco / Getty Images In diesem illustrativen Bild werden im Philadelphia Financial Center Konjunkturprüfungen für den Druck vorbereitet.

Nutzer und Entwickler stehen voll hinter dem Vorschlag

Auf der Seite der Nutzer und der Ethereum-Applikationsentwickler, also der Seite, die die Transaktionsgebühren bezahlen muss, erfreut sich EIP 1559 größter Unterstützung. Der weltgrößte Krypto-Verwalter Grayscale Investments sieht im Vorschlag eine essenziell wichtige Fortentwicklung des Ethereum-Netzwerks. Vor allem wegen des Konzepts des Verbrennens der Transaktionsgebühren und der damit verbundenen Verknappung des Ether-Bestands sagt Grayscale einen starken Aufwärtstrend für den Ether-Kurs voraus.

Mining wird schrittweise erschwert

Ungeachtet des Widerstands der Miner und Mining-Pools ist EIP 1559 letztlich verbindlich vereinbart worden. Offenbar befürchten die Core-Entwickler nun Gegenmaßnahmen der opponierenden Miner, weshalb sie EIP 3238 ebenfalls zur Inklusion in das kommende Update aufgenommen haben.

Dabei handelt es sich um die technische Implementation einer „Difficulty Bomb“. Die soll das Mining auf Ethereum schrittweise erschweren. Mit der Kombination der beiden Vorschläge wollen die Core-Entwickler erreichen, dass ein Forking von Ethereum zumindest nur unter Überwindung technischer Hindernisse möglich ist.

Zuschlag für IBM und Ubirch: QR-Code, fünf Blockchains, hä? Was Sie über Deutschlands digitalen Impfpass wissen müssen

  Zuschlag für IBM und Ubirch: QR-Code, fünf Blockchains, hä? Was Sie über Deutschlands digitalen Impfpass wissen müssen Wie soll man sicher nachweisen, gegen Covid-19 geimpft zu sein? Diese Frage soll nun das Start-up Ubirch gemeinsam mit IBM lösen. Die Antwort ist technisch hoch komplex. Und nicht unumstritten. © Picture Alliance/picture alliance / Geisler-Fotopress | Dwi Anoraganingrum/Geisler-Fotop Der gelbe Impfpass soll bald mit einem digitalen ergänzt werden Die zunehmende Zahl an gegen das Coronavirus Sars-CoV-2 geimpften Deutschen lässt Hoffnungen auf eine langsame Rückkehr zu einem normalen Alltag wach werden. Eine der Voraussetzungen dafür ist ein digitaler Impfnachweis.

MEV kann Minern Umsatzausfall teilweise kompensieren

Miner werden sich mit der neuen Regelung wohl letztlich anfreunden. Ein Ersatz für entgangene Transaktionen steht ohnehin bereits bereit. Mit dem sogenannten „Miner Extracted Value“ (MEV) können Miner ihren Einfluss bei der Zusammenstellung von Blöcken nutzen, um profitablere Trades weiter vorn in der Verarbeitungsreihenfolge zu platzieren.

Im Defi-Bereich erfreut sich MEV bereits einiger Beliebtheit. Defi-Trader bieten dabei die Gebühren hoch, um sich ihren Platz im Block zu sichern. Ethereum-Mining-Pools werden wohl künftig verstärkt MEV-Software einsetzen, um diese ungenutzte Einnahmequelle zu erschließen.

Übrigens: Die Grundidee des EIP 1559 geht auf Vitalik Buterin, Mitgründer und Erfinder von Ethereum, zurück. Der hatte im August 2018 einen Vorschlag (PDF) formuliert, der die gerechtere und dem tatsächlichen Aufwand eher entsprechende Berechnung von Transaktionsgebühren auf der Blockchain betrifft.

Explainer: NFTs sind heiß. Also was sind sie? .
Von Elizabeth Howcroft © Reuters / CHRISTIE'S IMAGES LTD. 2021 / BEEP DATEIFOTO: "EVERYDAYS: THE FIRST 5000 DAYS" ist eine Collage eines Digitalkünstlers BEEPLE (Reuters) - Nicht fungible Token (NFTs), eine Art digitaler Vermögenswert, sind in diesem Jahr immer beliebter geworden. mit NFT-Kunstwerken, die für Millionen von Dollar verkauft werden, und Musikern wie der Rockgruppe Kings of Leon, die sie für ihr neuestes Album umarmen.

usr: 6
Das ist interessant!