Finanzen EU legt in Devisenmarkt-Fall gegen Credit Suisse nach

18:45  22 märz  2021
18:45  22 märz  2021 Quelle:   reuters.com

Schweizer Bankkonzern UBS wehrt sich gegen Rekordbußgeld

  Schweizer Bankkonzern UBS wehrt sich gegen Rekordbußgeld Die Bank half nach Angaben aus dem Verfahren der ersten Instanz, vermögenden Franzosen, auf Schweizer Konten Milliardenbeträge vor dem Finanzamt zu verstecken View on euronewsDer weltgrößte Vermögensverwalter legte nach dem Urteil Berufung ein. Die Bank half nach Angaben aus dem Verfahren der ersten Instanz, vermögenden Franzosen, auf Schweizer Konten Milliardenbeträge vor dem Finanzamt zu verstecken.

Brüssel/Zürich (Reuters) - Im Rechtsstreit um mögliche Devisenmarkt-Manipulationen hat die EU-Kommission ihre Beschwerde gegen die Credit Suisse ergänzt.

The logo of Swiss bank Credit Suisse is seen in Bern © Reuters/ARND WIEGMANN The logo of Swiss bank Credit Suisse is seen in Bern

Eine Sprecherin der Schweizer Großbank bestätigte am Montag, dass ein "Supplemental Statement of Objections" eingegangen sei. Die Kommission hatte bereits im Juli 2018 der Credit Suisse eine entsprechende Beschwerde vorgelegt. Nach Ansicht der EU hat die Bank im Devisenhandel gegen Wettbewerbsregeln verstoßen. Solche Vergehen können mit Geldstrafen von bis zu zehn Prozent des weltweiten Umsatzes eines Unternehmens geahndet werden.

Credit Suisse sei weiterhin der Überzeugung, dass sie im Devisenhandel nicht an wettbewerbswidrigem Verhalten beteiligt gewesen sei, so die Sprecherin. "Credit Suisse wird sich gegen die Vorwürfe der Europäischen Kommission zur Wehr setzen." Die Kommission konnte für eine Stellungnahme vorerst nicht erreicht werden.

Credit Suisse-, Deutsche Bank- und UBS-Aktien unter Druck: Zahlungsausfall von US-Hedgefonds droht mehrere Banken zu treffen .
Ein Zahlungsausfall beim US-Hedgefonds Archegos Capital droht mehrere Großbanken laut Insidern teuer zu stehen zu kommen. © Bereitgestellt von Finanzen.net Andrew Burton/Getty Images Die Credit Suisse (CS) warnte am Montag vor möglicherweise hohen Verlusten, nachdem ein bedeutender Hedgefonds mit Sitz in den USA in der vergangenen Woche Nachschussforderungen der schweizerischen Bank nicht nachgekommen sei. Die Credit Suisse und andere Institute zögen sich nun aus ihren Positionen zurück.

usr: 0
Das ist interessant!